weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Von X-Men inspiriert

60 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, DNS, Gene, GEN, Mutanten, X-men, Genmutation, Genveränderung, Gencode

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 00:52
@slubber:
slubber schrieb:So meinen wirs ja auch nicht ^^
Fein, dann sind wir uns ja einig. *knuddel* *knuddel* *knuddel* :-D

CU m.o.m.n.


melden
Anzeige

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 00:59
@Emily_2306:
Emily_2306 schrieb:man kann es wohl bis zu gewissen grenzen hinzüchten... also eher haar - augenfarbe usw.
Züchtung ist aber was anderes als Mutation.
Erstes Gesetz der Muationslehre:

Ein Mutant kann nicht aus dem Erbgut seiner Eltern gekreuzt werden.
Natürlich kann man spontan auftretende Mutationen durch Züchtung wieder verschwinden lassen oder weiter im Genpool verbreiten, je wie gewünscht, aber man kann keine Mutation "herbeizüchten".

CU m.o.m.n.


melden

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 08:53
Sagen wir mal wir könnten den Text der in der DNS versteher, also so das wir wissen was wofür steht und würden es verändern~wie würden wir das dann an das Lebewesen übertragen?


melden

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 10:45
@iverson:

Wie gesagt: Sowas könnte man nicht einfach so an Menschen ausprobieren. Selbst,wenn wir die Möglichkeit dazu hätten,was ja momentan nicht der Fall ist.

Außerdem müsste man den Körper des Menschen weiter verändern,damit er sich diesen "Veränderungen" anpasst.

Beispiel: Die Flügel müssten kräftig genug sein,den sonst so schweren menschlichen Körper zu tragen bzw. mit ihm auf Dauer fliegen zu können.


melden

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 13:05
@iverson:

die Veränderung auf ein fertiges - also ausgewachsenes und aus Ei bzw. Gebärmutter herausgekommenes - mehrzelligen Lebewesen zu übertragen kommt (vermutlich für immer) nicht in den Bereich des Möglichen.

In Comics und Comicsverfilmungen macht es sich zwar gut, Lebewesen mit XYZ-Strahlung zu beschießen um so einen Mutanten (möglichst gleich mit Superkräften) zu erzeugen, aber in der Realität ist der Versuch, so alle Körperzellen auf die gleiche Art mutieren zu lassen wie der Versuch, mit Schrotkugeln auf eine Bleiplatte zu schießen und zu hoffen eine Tiefdruckplatte mit dem Bild der Mona Lisa zu erhalten.

Praktisch gibt es (bis jetzt) nur die Möglichkeiten, die Eizelle oder eine, in einem frühen Stadium vom Zellhaufen abgetrente, Körperzelle zu manipulieren entweder indem man

a) einen DNA-Strang aufspaltet und eine neues Stück DNA einfügt oder

b) direkt ein ganz neues Chromosomenpaar in die Zelle einfügt.

CU m.o.m.n.


melden

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 15:00
iverson schrieb:Sagen wir mal wir könnten den Text der in der DNS versteher, also so das wir wissen was wofür steht und würden es verändern~wie würden wir das dann an das Lebewesen übertragen?
Dann könnten wirs natürlich verändern und shclaten und walten wie wir wollten ^^


melden

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 21:48
k aber kann man den menschlichen körper eigentlich überhaupt noch verändern sobald er ausgewachsen ist (ausser gewicht) ich meine jezt die grösse oder so (mit Operation und/oder ohne)?


melden

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 22:07
Natürlich.


ich denke da z.b. an Brustvergrößerung.


Aber um auf X-men zur+ck zu kommen...


Selbst wenn wir an uns basteln können,könnten wir niemals uns igrentwelche hörner ausm arm wachsen lassen,um damit zu werfen,oder Metal beherschen ;)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von X-Men inspiriert

20.09.2008 um 22:13
"k aber kann man den menschlichen körper eigentlich überhaupt noch verändern sobald er ausgewachsen ist (ausser gewicht) ich meine jezt die grösse oder so (mit Operation und/oder ohne)?"

Natuerlich kann man
Herzschrittmacher zB.
kuensticle Hueftkonchen...

Mir wurden Faeden eingezogen die dafuer sorgen dass ich mir die schulter nicht mher Auskugele(ist vorher alle drei monate passiert was eher unangenehm war.)

Ich glaube auch gelesen zu haben das es moeglich ist die Beine zu verlaengern.
Die Prozedur laeft aber uber mehrmalige Beinbrueche was nicht besonders angenehm klingt

Was du gerne haettes echte Kybanetische impantate scheitern momentan
a) Informationsuebertragung von Mensch zu Implantat
b) Energie versorgung des Implantates
c)Manchmal werden sie vom imunsystem abgestossen
d)Die in elektronischen Schlatkriesn zur Dotierung verwendeten Elemete sind Hoch giftig durfen also keine dirketen Koerperkontakt haben was die Loesung von a) kein bischen erleichter

Wobei die Informationsubertragung ohne zweifel das groesste Problem darstellt.

Natuerlich wird daran geforscht schon aus Medizinischen Gruende zB Prothesen wie kuenstiche Beine die wirklich funktionieren waere ja ein echter Fortschritt.


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von X-Men inspiriert

21.09.2008 um 00:47
In Zukunft wird man wahrscheinlich erstmal nur alle Krankheiten genetisch irgendwie wegzüchten, man kann ja vor der Geburt heute schon sehen wie das Kind wird!

Erst durch diesen gesellschaftlichen Eingriff in die Evolution tauchen dann auch die neuen Mutationen auf, die Natur heilt sich im Grunde dadurch ja nur selbst!


melden

Von X-Men inspiriert

21.09.2008 um 14:48
@iverson:

Sicher gibt es heute schon einiges an Möglichkeiten:

- Verlängern oder Verkürzen der Beine zur Größenregulierung
- Geschlechtsumwandlung
- Plastische Chirugie, die das Äußere bis zur Unkenntlichkeit verändern kann
- Muskelaufbaupräperate (bekannt aus der Doppingberichterstattung ;-) )
- Organtransplatation, bei Augen und Händen/Fingern wird natürlich auch die Idetifizierbarkeit über Netzhaut-, Iris und Fingerabdrucks-muster aufgehoben.

CU m.o.m.n.


melden

Von X-Men inspiriert

21.09.2008 um 22:13
Klingt doch ziemlich intressant
Ich habe mal von sojemanden gehört das er sich einen mikrochip einpflanzen lies und er somit keinen schlüüsel für seine türent unso brauchte....Nja is nich wirklich zum thema und iwelche kommentare erwarte ich jezt auch nicht aber wollte ich einfach mal so den raum werfen
weiss auch nich wieso ^^


melden

Von X-Men inspiriert

22.09.2008 um 00:03
Stimmt, das passt nicht zu den X-Men sondern eher zu den Borg. ;-)

CU m.o.m.n.


melden

Von X-Men inspiriert

22.09.2008 um 16:16
^^
Joa wollts einfach ma in den raum werfen


melden

Von X-Men inspiriert

27.01.2009 um 17:18
Die Entwicklung des Menschen weisst Unterschiede in verschiedenen teilen der Welt auf, die mit der Umgebung in der sich desen Vorfahren sich angesiedelt haben haben zusammenhängt.
Inuids weisen einen kleineren Körperbau auf, aufgrund von kürzeren Armen und Beinen ist der Weg den das Blut zurücklegen muss kürzer, was bei der kalten Umgebung in der sie Leben von enormem Vorteil ist um ihren körper warm zuhalten!

Einige Wissenschaftler gehen davon aus das viele Menschen sich in der Zukunft, je nach ihrer Umgebung und den an sie gestellten Anforderungen weiter entwickeln werden.
Es wird vermutet das das Menschliche Gehirn in seiner Komplexität und seiner Grösse wachsen könnte, was ein Wachstum unseres Kopfes zur Folge haben könnte.
Menschen könnten allgemein kleiner und dünner werden, und weniger Muskeln besitzen, da eines Tages alle schweren Arbeiten von Maschienen üausgeführt werden könnten.Auch Haare wären für den Menschen der Zukunft nicht mehr relevant, der Körper würde sie nicht mehr zum Schutz brauchen.
Finger könnten länger werden, um diese und andere Maschienen besser zu bedienen, oder zu bauen.
Dies ist natürlich alles nur Theoretisch, und niemand kann mit Sicherheit sagen welche Anforderungen an die Menschliche Spezies in der Zukunft, (sollte es eine geben), gestellt werden.
Die zukünftige Menschliche Entwicklung basiert wird sehr wahrscheinlich auf Darwinismus in verbindung mit Mendelscher Vererbungslehre basieren, ausser der Mensch greift Künstlich in diesen Prozess ein.

Ob und wie man in die Entwicklung des Menschen eingreifen kann wird Momentan erforscht, Theoretisch ist die Wissenschaft in der Lage, Geschlecht, Augen und Haarfarbe seines Kindes zu bestimmen und zu verändern.
Genetische abweichungen eines Embryos, könnte an bereits im Mutterleib korrigieren.
Diese Genetischen veränderungen könnten nur der Anfang sein.
Anstatt sich jedoch Flügel wachsen zu lassen, was ich für Unsinn halte der mehr Schaden als nutzen bringen würde, könnte man versuchen den Menschen zu verbessern!
Dies ist oft ein Thema in Science-fiction, jedoch halte ich es nicht für ausgeschlossen, das dies eines Tages möglich sein könnte.
Eine Stärkere Immunabwehr, eine grössere Körperkraft, schnelligkeit, Ausdauer, das Gehirn könnte vielleicht schneller Informatinen aufnehmen und verarbeiten.

Die X-Men sind meiner Ansicht nach eine Gruppe fictive Über-/Supermenschen, mit Fantasy Fähigkeiten.
Eine Art Übermensch wurde bereits von Friedrich Nitzsche durchdacht, auch das 3. Reich plante in diese Rrichtung.
Bereits im 3. Reich wurde versucht eine Art Übermenschen zu Züchten, die Arier.
Kräftige und sehr Inteligente Menschen, die dem Arischen Bild entsprachen, sollten geziehlt Kinder Zeugen, die dann sowohl Arische Merkmale, als auch die herausragenden Eigenschaften ihrer Eltern besitzen sollten.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Von X-Men inspiriert

27.01.2009 um 17:24
@Soong
Soong schrieb:Bereits im 3. Reich wurde versucht eine Art Übermenschen zu Züchten, die Arier.
Kräftige und sehr Inteligente Menschen, die dem Arischen Bild entsprachen, sollten geziehlt Kinder Zeugen, die dann sowohl Arische Merkmale, als auch die herausragenden Eigenschaften ihrer Eltern besitzen sollten.
Was man bei verschiedenen Tierarten beobachten kann, dass das nicht so leicht ist.
Oftmals leiden die "überzüchteten" Kreaturen an degenerativen Erscheinungen, was sie alles andere als überlebensfähig macht.


melden

Von X-Men inspiriert

27.01.2009 um 18:31
@rockandroll

Nun, ich denke die Wissenschaft im 3. Reich verfügte noch nicht über derartige Erkenntnisse, und falls doch haben sie sicherlich in ihrem Grössenwahn geglaubt das die Arische Rasse, als einzig wahre, unanfällig gegen solche Missbildungen seien würde.
Leider weiss ich nicht genau wie weit die Nazis mit ihrem Arier Projekt gekommen sind, aber bei eventuellen Misserfolgen wären die Beweise mit sicherheit vernichtet worden um keine Fehler oder Schwäche zuzugeben.

Bei eventuellen Ähnlichen Zukünftigen Projekten würde sicherlich aus dem von dir geschilderten Grund entsprechend in die Gene eingegriffen werden um Missbildungen und ähnlichem vorzubeuegen.
Aber all das könnten wir nur erahnen.


melden

Von X-Men inspiriert

27.01.2009 um 18:59
@Soong:
Soong schrieb:Leider weiss ich nicht genau wie weit die Nazis mit ihrem Arier Projekt gekommen sind, aber bei eventuellen Misserfolgen wären die Beweise mit sicherheit vernichtet worden um keine Fehler oder Schwäche zuzugeben.
Da das Dritte Reich keine Retortenbaby-Techniken und kein Cloning zur Verfügung hatte mussten sich die Wissenschaftler auf die Methoden der Viehzüchter beschränken und abwarten bis jede neue Generation geschlechtsreif wurde... und da sie nur 12 Jahre zur Verfügung hatten kann sich jeder, jede und jedes ausrechnen dass es allenfalls eine einzige gezüchtete Generation geben kann, die nun auch schon in ihren 60ern oder 70ern ist.

Für Züchtungen bedeutet eine einzige Generation (insbesondere die erste) recht wenig also müssen wir nicht denken/hoffen/befürchten dass die gezüchteten Übermenschen schon unter uns wandeln.

CU m.o.m.n.


melden

Von X-Men inspiriert

28.01.2009 um 09:20
ich glaub, das mit der evolutionären einbahnstrasse war eher auf den klassischen begriff von evoltion bezogen, wo man als bedingungen für evolution selektionsdruck usw braucht.
das mit den flügeln zum fliegen würde nicht funktionieren, ohne den körper total umzuproportionieren und den knochenbau zu verändern.
würde vermutlich nicht so cool aussehn wie bei x-men :-)


melden
Anzeige

Von X-Men inspiriert

29.01.2009 um 15:40
Das größte Problem dieser "technischen Mutation", wenn mans mal so nennen will, ist doch - so wie ich das verstanden habe - dass es eben nicht eine GANZ BESTIMMTE SEQUENZ ist, die zB blaue Augen macht; wie man zu Beginn gedacht und gehofft hat.

Also: es reicht eben nicht, an einer ganz genau bestimmten Stelle ein C gegen ein G auszutauschen, um beim Ergebnis braune Augen in blaue zu verwandeln.

Von einer Entschlüsselung des Genoms ist also keine Rede. Es gibt keine Sequenzen für bestimmte Merkmale, sondern alles ist ein Produkt des GESAMTEN Strangs.

Oder hab ich das iwie falsch verstanden?


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden