weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Theorie zu Telepathie

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Bewusstsein, Theorie, Telepathie

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 13:08
Gedanken und geistige Bilder werden physische Tatsachen, chemisch angetrieben.
Gedanken sind Energie. Sie fangen an, auf die physische Welt Einfluss zu nehmen vom Anbeginn ihrer Entstehung.

Die Hirnanhangdrüse erzeugt "mentale Enzyme". So, wie ihr sie definiert habt, sind alle körperlichen Chemikalien physisch existent, aber sie sind die Antriebskräfte der Gedankenenergie, sie enthalten alle die kodierten Daten, die notwendig sind, um aus Gedanken Tatsachen werden zu lassen.
Sie veranlassen den Körper, um aus einem inneren Bild ein Faktum werden zu lassen.

Chemikalien werden durch das Drüsen System und die Poren freigesetzt, sie sind unsichtbar, quasi-physisch.
Die Intensität eines Gedankens bestimmt im Wesentlichen, wie schnell er sich physisch manifestiert. Es gibt kein Objekt, das zu dir gehört, das du nicht erzeugt hast. Nichts an deinem Aussehen stammt nicht von dir.

Der ursprüngliche Gedanke existiert in seinem mentalen Gefängnis, er ist noch nicht physisch manifestiert.
Dann wird er durch die mentalen Enzyme materialisiert. Dies ist jedoch nur eine verallgemeinernde Beschreibung. Es werden nicht alle Gedanken auf die Art immer vollständig zu Tatsachen. Die Intensität könnte zu schwach sein. Die chemischen lösen elektrische Reaktionen aus, einige davon in der Haut. Diese strahlen an die äußere Welt ab und übertagen hochgradig codierte Nachrichten und Anweisungen.

Die physische Umgebung ist also auch ein Teil von dir, so, wie dein Körper.
Deine Kontrolle darüber ist ziemlich effektiv, denn du lässt es entstehen, so wie du deine Fingerspitzen entstehen lässt.
Objekte bestehen aus demselben Pseudo-Material, das von deinem eignen physischen Abbild ausgestrahlt wird, sie haben lediglich mehr "Intensity Mass". Wenn diese hoch genug ist, kannst du das Objekt als solches erkennen. Eines mit zu geringer "Intensity Mass" entgeht dir.

Wir messen sie doch aber die ganze Zeit?


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 13:11
"außerdem bin ich kein quantenphysiker "

Ich schon und daher staune ich immer das die Quantenphysik als Erklaehrung fuer allerelei wunder herhalten soll.

Ich habe nisher noch immer weder ein vernuenftigen Nachweis noch eine einleuchtende Theorie gesehen warum es tehepathie geben sollte.

Was Gefuehle anget die kann man riechen Phereomone.
Gestig und Koerpersprache des Gegenuebers werden durch das Gehirn staendig analysiert und ausgewertet.

Bei sehr vertrauten Menschen hat man ausserdem deren Verhaltensmuster in seinem eigenen Gehirn abgespeichert. Und kann deshalb vorhersagen was sie wahrscheinlich denken sagen oder tun werden.


melden

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 14:31
Es ist wahrscheinlich auch etwas besser zu verstehen, wenn man selber eine ausserkörperliche Erfahrung gemacht, um den Kommunikationsprozess nachzuvollziehen.

Man muss es wohl für sich selbst herausfinden, um zu erkennen welche absurden Gesetzte und Technologien dahinter verborgen sind.

Ich weiß nur eins; Das ich aus meiner jetzigen Perspektive ganz gut erkennen kann, dass ich mich selbst niemals hätte zu diesem Verständnis führen können, ohne es selbst zu sehen.

Für mich ist das etwas inzwischen gewöhnliches, die verrücktesten Gedankengänge von Menschen in meiner Umgebung wahrzunehmen. Noch mehr, wir sind in der Lage die Vorstellungen einer Person, über sich und andere Personen derer wahrzunehmen. Die anfängliche Schwierigkeit liegt in der Deutung und des filtern´s die nicht-chronologischen Informationen.

Viel Erfolg


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 14:43
Wenn Du das tatsächlich jederzeit demonstrieren kannst solltest Du dich um den Million - Dollar - Challenge bewerben. In diesem Fall ist Dir die Million sicher.

Mach es aber bald, der Dollar ist bald nichtmehr das Papier wert auf dem er gedruckt ist :(


melden

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 15:16
Das Interessante dabei ist etwas sehr Verrücktes, denn folgendes sind die Effekte:

Menschen die danach streben, Telepathie oder andere Dinge zu beherrschen - und ich erinnere mich zu beginn, der Hellseher- und Zauberfähigkeiten anderer Menschen auf den Grund gehen zu wollen - werden es an dem Tag, an dem sie feststellen müssen es zu beherrschen, nicht mehr ihrem ursprünglichen Motiv her tun.

Das Phänomen dabei ist, dass der Weg dorthin bestimmte "Nebeneffekte" hervorbringt:

Da diese und andere natürliche Fähigkeiten mit unerwarteten Erkenntnissen einhergehen können, welche dich erst einmal vollkommen Verändern werden.

- Die Erkenntnisse über Leben und Tot

- Die Erkenntnisse über die Zeit und dem Verständnis von Ursache und Wirkung

- Die Erkenntnisse der Agenda in der physischen Welt

- Die Erkenntnisse seiner eigenen Existenz (Erinnerung)

- Folgenschwere Erkenntnisse über die Macht der Gedanken und der Erkenntnis über die
Entstehung der Materie

- Ausserkörperliche- und andere mystische Erfahrungen jenseits unserer Raum- und Zeitvorstellung, hin zur Sicht und Erkenntnis über das was man Wahrheit nennen mag.

...dann wirst du verstehen, warum es dir nicht mehr um die Million geht, da du nun erinnerst, wer du bist und was du wirklich willst.


melden

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 15:18
Korrektur: Leben und Tod...natürlich;-)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 17:49
"Da diese und andere natürliche Fähigkeiten mit unerwarteten Erkenntnissen einhergehen können, welche dich erst einmal vollkommen Verändern werden.

- Die Erkenntnisse über Leben und Tot

- Die Erkenntnisse über die Zeit und dem Verständnis von Ursache und Wirkung

- Die Erkenntnisse der Agenda in der physischen Welt

- Die Erkenntnisse seiner eigenen Existenz (Erinnerung)

- Folgenschwere Erkenntnisse über die Macht der Gedanken und der Erkenntnis über die
Entstehung der Materie

- Ausserkörperliche- und andere mystische Erfahrungen jenseits unserer Raum- und Zeitvorstellung, hin zur Sicht und Erkenntnis über das was man Wahrheit nennen mag.

...dann wirst du verstehen, warum es dir nicht mehr um die Million geht, da du nun erinnerst, wer du bist und was du wirklich willst."

Damit hast Du fast wörtlich die Standard-Begründung geschrieben, die "paranormal Begabte" jeder Richtung, seien sie nun "Telepathen, Telekinetiker, Wünschelrutengänger, was auch immer geben wenn sie sich den Tests nicht stellen wollen. Und diejenigen, welche sich bewerben und mit tödlicher Sicherheit versagen haben ebenfalls immer fast gleichlautenden Begründungen für ihr Versagen."

Solange die wissenschaftlichen Kriterien:

Wiederholbarkeit
Nachvollziehbarkeit durch andere unter sonst gleichen Rahmenbedingungen

nicht erfüllt sind bleiben alle diese Phänomene subjektive Erfahrung und ohne Relation zur (objektiven) Wirklichkeit.

Das ist völlig in Ordnung und solange Du nicht den Anspruch stellst im Besitz der absoluten Wahrheit/Erkenntnis zu sein habe ich keinerlei Einwand gegen Deine Sichtweise.

Zum Gegner würde ich nur wenn Du versuchst, zu missionieren.


melden

Meine Theorie zu Telepathie

26.09.2008 um 21:41
OpenEyes schrieb:Damit hast Du fast wörtlich die Standard-Begründung geschrieben, die "paranormal Begabte" jeder Richtung, seien sie nun "Telepathen, Telekinetiker, Wünschelrutengänger, was auch immer geben wenn sie sich den Tests nicht stellen wollen. Und diejenigen, welche sich bewerben und mit tödlicher Sicherheit versagen haben ebenfalls immer fast gleichlautenden Begründungen für ihr Versagen."

Solange die wissenschaftlichen Kriterien:

Wiederholbarkeit
Nachvollziehbarkeit durch andere unter sonst gleichen Rahmenbedingungen

nicht erfüllt sind bleiben alle diese Phänomene subjektive Erfahrung und ohne Relation zur (objektiven) Wirklichkeit.

Das ist völlig in Ordnung und solange Du nicht den Anspruch stellst im Besitz der absoluten Wahrheit/Erkenntnis zu sein habe ich keinerlei Einwand gegen Deine Sichtweise.

Zum Gegner würde ich nur wenn Du versuchst, zu missionieren.
Nein, natürlich ist mir nicht im geringsten daran irgendetwas als "absolute Wahrheit/Erkenntnis" zu beanspruchen.

Ich weiß doch von welcher Schwirigkeit wir umgeben sind. Denn ich habe vorher über solche Dinge überhauptnicht nachtgedacht. Der Tod z.B. war für mich immer etwas, dass mit dem Gefühl verbunden habe, was ich wohl vor der Geburt verspührte - Nichts, na zum Glück auch.

Keine Religion, kein Gedanken an Gott - ich fand es einfach unrealistisch, erst recht wo es auch noch so viele geben sollte. Alles klaro.

Klar - das Universum und die Vorstellung, dass es kein Ende hat war irgendwie unvorstellbar und faszinierend. Den Hellsehern schenkte ich nur in Talk-Shows meine Aufmerksamkeit. Und was Erleuchtung sein soll? Irgendwas, was keine erklären kann.



Nein - vielmehr sehe ich nun selber, was diese Leute mit ihrer Aussage zu verstehen geben wollten. Und wenn ich mir meine Aussagen so anschaue, heben sie sich wirklich kaum ab:-/

Ich hatte eben bis zum Schluß keine Vorstellung, von einer Sache die man nichts erklären könnte. Ich war fest davon überzeugt, dass es doch möglich sein muss! Und inzischen auch neugierig genug, das Ding durchzuziehen.

Und ja der Preis ist hoch, aber die Gegenleistung wiegt noch schwerer.

Vielmehr zeigte sich eine Sache auf, die einer Formatierung entspricht, die sich mit meiner Vorstellung der erwarteten Wahrheit nicht annähernt verträgt und auch noch besagt, dass es eine solche Wahrheit - so nicht gibt.
Ich könnte sie also auch garnicht in diesem Sinne manifestieren.

Liebe Grüße

Deepak


melden

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 10:13
@JPhys:
Aber ich sehe das doch richtig, dass ein großteil der quantenphysik bisher noch nicht erklärbar sind, wie zB. der Quanten-Zenon-Effekt (dopplereffekt) auf den mich mein physiklehrer einmal aufmerksam gemacht hat.....ich habe mich mit ihm oft unterhalten - und das ist ein echt schlauer kopf der in oxford studiert hat und jetz in boston ein weiterbildendes studium absolviert - jedenfalls meinte er immer, dass es noch etwas anderes geben ausserhalb unserer "dimension" von raum und zeit.....über ihn bin ich jedenfalls immer aufmerksamer geworden was diese ganzen geschichten über telepathie usw. angeht....die menschheit weiß doch noch so gut wie gar nichts über die tatsächlichen vorgänge unserer welt und wie sie einmal zustande kamen und es wäre nicht das erste mal, dass das gesellschaftliche bild im bezug auf gewisse thematiken vollkommen überholt werden muss[...]
meinst du nicht auch?gerade du als ein schlauer kopf müsstes es doch am ehesten begreifen =)...

@DeepakGunia:
was meinst du mit diesem satz?"-Die Erkenntnisse seiner eigenen Existenz (Erinnerung)"?
etwa die erinnerung des unterbewusstseins?:D

diese dinge habe ich schon begriffen (wär auch schlimm wenn nicht;):

- Die Erkenntnisse über Leben und Tot

- Die Erkenntnisse über die Zeit und dem Verständnis von Ursache und Wirkung

- Die Erkenntnisse der Agenda in der physischen Welt


und falls meine vermutung im bezug auf existenz etc. stimmt, dann auch dieses=)


gibt es ein ende des begreifens?fag ich mich dabei....denn das wär echt schade:D


mfg


melden

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 10:24
@all,
wo wir grade beim thema sind hab ich mal eine frage,
vielleicht kann sich von euch jemand erinnern bzw weiß was ich meine:

ich hab mal so eine sendung gesehen die vom günther jauch moderiert wurde. dort gab es einen psychologen der da einmalig aufgetreten ist, weil er angeblich gedanken lesen konnte. wie die show hieß weiß ich nicht mehr genau. könnte stern tv gewesen sein bin mir aber nicht sicher.
in jedem fall hat der typ bücher verteilt wo sich welche (unter anderem günther jauch) ein wort aussuchen sollten und merken sollten. sie konnten sich irgend ein wort aussuchen und nicht das erste jeder seite oder sowas. der psychologe hat dann die "mitspieler" genau betrachtet und gesagt welchen wort sie sich ausgesucht haben.

wäre das jetzt bei einer unseriösen show ala urigeller passiert, hätt ich mir da gernicht weiter den kopf drüber zerbrochen, aber ich denke günther jauch hat es nicht nötig da wissentlich zu täuschen. zumal seine sendungen ja eine ganz andere zielgruppe ansprechen. der psychologe der das gemacht hat, hat auch anschließend betohnt, dass das nichts mit etwas übersinnlichen zu tun hat, vielmehr einer antrainierten fähigkeit menschen durch ihr gesten zu durchschauen

also kann mir von euch mal jemand sagen wie der doc hieß ??


melden

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 10:26
sorry :-) der mann hieß Jan becker. hätte wohl eher google fragen sollen :-)


melden

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 10:30
sorry für den dreifachpost, wollt noch anmerken dass es doch nicht jan becker war den ich gemeint habe.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 10:57
Falls Du Englisch kannst stell Deine Frage mal ins JREF-Forum (forums.randi.org). Randi war einer der berühmtesten Illusionistender Vergangenen Generation und den Trick den er nicht kennt gibt es nicht. Ich bin ziemlich sicher, dass Du auch für diese Telpathieshow eine Erklärung bekommst.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 11:09
Gedanken auszusenden ist keine Kunst, das kann jeder und das tut auch jeder.
Entscheidend ist, sie auch zu empfangen und darin liegt der Unterschied zwischen
Telepathen und Nicht-Telepathen.

Es muß also in erster Linie an der Empathie gearbeitet bzw geforscht werden.
Dabei gilt es jedoch auch zu beachten, daß eine sinnvolle Empathie so steuerbar sein
müßte, daß die Gedanken - und die Welt ist voll davon - selektiv empfangen werden
sollten, wenn der Betreffende nicht durchdrehen will.

Und hier liegt auch schon das Problem, wie das Selektive reinbekommen, wenn der
Telepathie-Partner einem nicht gerade gegenüber sitzt ?

Die Forschungen in der Telepathie haben in den Letzten 50,60 Jahren kaum wirkliche
Fortschritte erbracht, weil der Ansatz grundfalsch ist.
Die menschliche Persönlichkeit besteht nicht in seinem Gehirn, sondern in seiner Seele.

Das Gehirn reagiert im besten Fall nur auf die seelischen Impulse.
Mit Forschung ist da nichts zu machen, da es keine Forschung gibt, die sich tatsächlich
auf das Thema Seele als eigenständiges und unabhängiges Phänomen vom physikalischen
Körper(Gehirn) befaßt.

Telepathie im wirklichen Sinne kann daher nur zwischen Menschen erfolgen, die selbst
eine entscheidende Unabhängikeit von ihrem hirnmäßigen Denken erreicht haben und
somit auch als spirituell weiterentwickelt betrachtet werden müssen.

Die Tatsache daß es trotzdem hin und wieder Ausnahmen gibt, tut dieser Regel keinen
Abbruch, da sich bi jedem Menschen aufgrund von besonderen seelischen Ereignissen
bzw vorübergehenden Zuständen Augenblicke der geistigen Bewußtheit ereignen
können, die aber nicht von Dauer sein können, da sich die Betreffenden früher oder
später wieder vom Alltag einfangen lassen.


melden

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 12:54
taothustra1 schrieb:Es muß also in erster Linie an der Empathie gearbeitet bzw geforscht werden.
Was soll da bitte erforscht werden? Empathie ist der versuch sich in die Gedanken
/ Gefühls Welt des anderen hinein zu versetzen.
Warum sollte man das tun wenn man doch die Gedanken Lesen kann?
Warum Kommunizieren wir mittels Informations übertragen durch Schallwellen?

Und das Argument das wir die Quantenwelt oder den 11 Dimensionalen Raum nicht verstehen und deswegen die Thelephatie nicht verstehen ist ein Blödes Argument welches für vielerlei Unsinn herhalten muss.
taothustra1 schrieb:Gedanken auszusenden ist keine Kunst, das kann jeder und das tut auch jeder.
Man du musst Informations Einheiten in irgend einer Form über gewisse Distanzen übermitteln. Wie macht man das? Unsinn erzählen ist nicht schwer. Nur solltest du mal das eine oder andere Argument bringen die deine Aussage auch stützen.


melden
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 22:52
fritzchen1 schrieb:Und das Argument das wir die Quantenwelt oder den 11 Dimensionalen Raum nicht verstehen und deswegen die Thelephatie nicht verstehen ist ein Blödes Argument welches für vielerlei Unsinn herhalten muss
Sehe ich genauso,
manchmal sind solche Sachen halt mathematisch möglich, was jedoch nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben muss. Genauso verhält es sich auch mit den Tachyonen, nur weil sie mahtematisch in die Formel passen, müssen sie nicht real sein.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 23:08
selbst die Mathematiker müssen sich alles was ausserhalb der 3ten Dimension ist (also 5-11, oder wieviele da noch kommen mögen) 3-dimensional vorstellen, aber in entsprechenden Beziehungen zueinander.
Ich hab das mal von nem Matheprof gehört, aber nicht ganz verstanden.
Das mit den gebogenen und gespiegelten Räumen ist noch recht klar, aber je tiefer es geht, desto mehr 3-dimensionale Subsysteme die zueinander im Bezug stehen gibt es da, und iwann verliert man den Überblick.
Dann geht es nur noch über die reine Arithmetik.


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

27.09.2008 um 23:19
"Gedanken auszusenden ist keine Kunst, das kann jeder und das tut auch jeder.


Man du musst Informations Einheiten in irgend einer Form über gewisse Distanzen übermitteln. Wie macht man das? Unsinn erzählen ist nicht schwer. Nur solltest du mal das eine oder andere Argument bringen die deine Aussage auch stützen."

Kannst Du Gamma-Strahlen einfangen und daran hindern durch dich hindurch zu strömen? Nein kannst Du nicht. Genauso wenig kannst Du deine Gedanken davon abhalten in die Welt zu strömen.
Dazu gibt es kein Argument. Es ist eben so. Entweder Du glaubst es oder Du glaubst es nicht. Wenn Du es nicht glaubst, ist es unwahrscheinlich dass Du es je lernen wirst.

"Was soll da bitte erforscht werden? Empathie ist der versuch sich in die Gedanken
/ Gefühls Welt des anderen hinein zu versetzen.
Warum sollte man das tun wenn man doch die Gedanken Lesen kann?"

Sind die Gefühle einer Person nicht viel wichtiger als ihre bloßen Gedanken.
Die Gefühle sind der Nährboden für Gedanken, sie sind der Ursprung unseres Seins. Das was Du fühlst, was Dich berührt, das ist empfundene Realität. Die Gedanken drehen sich immer um irgendwelche Gefühle. Selbst 2+2 ist ein Gefühl, jeder der Mathe liebt kann das sicher verstehen und weiss vielleicht sogar ohne zu denken die Antwort (naja gut man könnte jetzt auch nach x^5-2349x^3+5 fragen da gibts auch Leute die das ohne Denken rechnen können)


melden
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zu Telepathie

28.09.2008 um 00:01
x^5-2349x^3+5

was soll man da rechnen?

vereinfachen- geht nicht, ich seh keine Möglichkeit auszuklammern.
ausrechnen- kann man das auch nicht, ist ja keine Gleichung, man weiß den Wert der Variablen x nicht.

2+2 ist für mich kein Gefühl, obwohl ich Mathe mag.


melden
Anzeige

Meine Theorie zu Telepathie

29.09.2008 um 10:32
also wenn hier irgendeiner telepathie kann dann ist ja schön und gut
dann soll er es mir doch beibringen !
ich lese immer das menschen löffel verbeigen können und desweiteren seltsame dinge
aber
WARUM kann ich das nicht ?
ich will jetzt nicht sagen das es unmöglich ist
ich ziehe immer alles in betracht
und werde auch keine negativen meinungen zu jenigen äußern die es können
da ich mir sonst nur wie ein dämmlicher bürokrat vorkomme der perfekt in die soziale struktur passt


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden