Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der sich bewusste Raum

2.085 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bewusstsein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 00:31
Nun liebe Gemeinde ist es mal wieder so weit, ich muss einen neuen Thread ins Leben rufen. Der Titel mag den Einen oder auch den Anderen erstmal ein wenig irritieren, aber das schadet ja nicht wirklich der Gesundheit.

Worum es geht ist recht einfach beschrieben, spannend wird es dann wie ich hoffe später. Also wir stellen uns zwei absolut gleich und identische Räume vor. Sagen wir mal 3m x 3m x 2m und absolut schalldicht so wie auch lichtdicht. In Beiden Räumen sind eine Lichtquelle und eine Kamera mit Mikrofon, sowie auch ein Bildschirm.

Auch wenn es nun schwer vorstellbar ist, beide Räume sind bis auf das letzte Atom identisch, das ist zwar real nur schwer möglich, aber es ist ja auch nur ein theoretisches Gedankenexperiment.

Nun haben wir noch eine ganz tolle und geniale Maschine in jedem Raum, einige kennen so was aus Enterprise, nennen wir es mal einen Replikator. Dieser hat von jedem Element reichlich in einem entsprechenden Behälter und kann von mir aus mit Hilfe von Nano-Technologie alles zusammen puzzeln. Auch organische Dinge.

Nun geht noch einer von uns in einen der beiden Räume.

Soweit erstmal die Ausgangslage und nun kommen ein paar Gedankenexperimente dazu. Ich habe da mehrere und nummeriere die Mal durch.


1. Atomare Zerlegung

Dieses Experiment habe ich im nach herein erst an die erste Stelle gesetzt, weil es im Grunde Grundlage des zweiten ist. Wenn wir einen Finger verlieren kann dieser mit Glück wieder angenäht werden. Wir bleiben dabei dieselbe Person.

Wir zerlegen nun die Person im Raum in immer kleinere Teile und setzen diese dann wieder zusammen. Wenn es nur Arme, Beine und Organe sind, ist wohl klar, dass wir unser Bewusstsein und unsere Individualität behalten werden und nicht jemand anderes sein werden, der nur glaubt die Person zu sein. Nun treiben wir das aber soweit, das wir den Körper einmal vollständig in einzelne Atome zerlegen und dann wieder zusammensetzen. Die Frage ist nun, ist nach dem Zusammensetzen wieder das original Bewusstsein gegeben, bleibt unsere Individualität erhalten? Ich würde davon ausgehen, ich sehe so erstmal keinen Grund warum durch das immer kleiner werden der einzelnen Teile das Bewusstsein verloren gehen sollte.


2. Atomarer Transfer

Da ich nun schon erfahren habe, dass es Einige gibt, die schwer folgen können, mal möglichst genau. Klar ist, dass wenn wir von dem einen in denn anderen Raum gehen, uns dort auch selbst bewusst sein werden. Wir bauen also jetzt auf dem ersten Experiment auf.

Nun zerlegen wir die Person und bringen Arme, Beine und den Rest nacheinander in den anderen Raum und bauen alles dort wieder sauber zusammen. Ohne Frage wird sich dieselbe Person dort selber bewusst sein. Das treiben wir nun soweit, bist wir jedes Atom einzeln in den anderen Raum bringen und dort den Körper wieder richtig zusammen bauen. Auch hier gehe ich davon aus, dass die Person dieselbe bleiben wird und sich dort im Raum bewusst werden wird.


3. Atomarer Austausch

Durch den normalen Stoffwechsel tauschen wir ständig Atome aus. Wir nehmen Stoffe auf, die neue Zellen aufbauen und auch erhalten, andere Stoffe geben wir ab. Unser Körper ist in einem ständigen Wandel und Austausch von Teilchen, dennoch bleiben wir immer der oder dieselbe, selbst wenn nach 70 Jahren nur noch wenige Atome in unserem Körper sind, welche wir zur Geburt besaßen.

Nun zum Experiment, der Person im Raum werden nach und nach alle Atome ausgetauscht, ein Wasserstoffatom wird entnommen und durch ein anderes ersetzt, gleiche Ladung und Spin natürlich. Am Ende wurden alle Atome durch andere ersetzt. Die Frage ist nun, ist die Person noch dieselbe, also ist sich dieselbe Person dort bewusst, oder anders gefragt, bleibt das individuelle Bewusstsein erhalten? Auch hier sage ich dass es so wäre.


4. Atomarer zeitlich versetzter Austausch

So nun wird es langsam spannend, im Grunde tun wir nichts anderes als im letzen Experiment, aber dieses Mal kombinieren wir diese mit dem ersten Experiment. Wir zerlegen also die Person zuerst vollständig und bauen diese dann aus anderen Atomen wieder ebenso vollständig gleich auf. Wieder die obligatorische Frage, Sind wir es noch selber im Raum, oder sind wir tot und dort ist ein neues Bewusstsein entstanden, das nur glaubt wir zu sein, weil es alle unsere Erinnerungen besitzt.

Hier denke ich mal, werden nun einige das Grübeln anfangen und wir werden uns wohl nicht mehr alle einig sein.


5. Atomarer Austausch und gleichzeitiger atomarer Transfer

Nun Jene die meine Beiträge lesen wissen bestimmt was nun kommt. Wir kombinieren nun Experiment drei und vier. Wir entnehmen der Person im ersten Raum ein Atom, ersetzen es durch ein gleichwertiges und bringen das entnommene in den anderen Raum. Das machen wir sukzessive bis wir im ersten Raum alle Atome ersetzt haben und im zweiten Raum die Person aus ihren original Atomen auch wieder zusammengesetzt haben. Wir haben nun im ersten Raum die Person mit ersetzen Atomen und im zweiten Raum auch die Person mit den ursprünglichen Atomen.

Nun haben wir wohl ein Problem die obligatorische Frage zu beantworten, wo wir uns denn nun bewusst sind. Im Experiment drei und vier alleine, konnten wir die frage noch relativ leicht beantworten, es gab uns ja immer nur einmal aber nun sind wir auf mal zwei. Auch hilft uns nicht auf die Experimente drei und vier zu Blicken, den nach diesen müssten wir im ersten Raum wie auch im zweiten Raum uns unserer bewusst sein.

Wo und wer sind wir nun und wer ist der, der nur glaubt wir zu sein?


Nun beobachten wir mal auf zwei Bildschirmen beide Personen. Was werden wir sehen, werden wir auf beiden Bildschirmen dasselbe sehen? Wenn die Person im ersten Raum nun durch diesen geht und sich so ihre Gedanken macht, wird die andere im zweiten Raum genauso handeln?

Wenn wir nun das Bild aus dem ersten Raum auf dem Bildschirm im zweiten bringen und das aus dem zweiten auf den Schirm des ersten, werden die Personen erkennen dass das Bild nicht aus ihrem eigenen Raum kommt? Theoretisch müssten beide Personen absolut das gleiche treiben, es durfte im Grunde keinen Unterschied geben. Sie müssten auch vollständig synchron denken.

Hier können wir nun Fragen wie determiniert ist das Universum, können sich Unterschiede auf Quantenebene aufsummieren und so würden die beiden Personen mit der Zeit im Handeln auseinander fließen? Ich denke schon, das sie nicht auf lange Zeit vollständig gleich handeln würden, aber wenn die Unterschiede im Handeln nur auf eine Art der Quantenfluktuation zurück zuführen wären, dann bleibt da wenig Raum für eine freie Entscheidung des Bewusstseins.

Die Frage, wo wir uns in welchen Raum nun bewusst wären, lasse ich mal weiter offen, vielleicht findet einer von Euch da ja eine logische Erklärung zu.

Nun möchte ich noch einen kleinen obendrauf setzen.


[B]6. Atomarer Austausch und zeitig verzögerter atomarer Transfer

Alles wie im fünften Experiment, nur setzen wir die Person im zweiten Raum 1 Minute später zusammen. Im ersten Raum ist also die Person schon eine Minute vor der anderen im zweiten Raum vollständig aufgebaut.

Wenn wir nun beide Bildschirme betrachten, sehen wir dann auf dem Bild aus dem ersten Raum das was eine Minute später auch genauso auf dem Bild aus dem zweiten Raum zu sehen sein wird?

Wenn das so wäre, dann wäre im Grunde alles was die Person im zweiten Raum tun wird schon bekannt, er hätte somit keine Möglichkeit frei zu Handeln, alles wäre dann vorherbestimmt. Ein individuelles Bewusstsein würde keinen Sinn machen, es hätte keine wirkliche Freiheit beliebige Entscheidungen treffen zu können, all sein Handeln wäre vollständig durch die Struktur, eben dem Aufbau des Körpers aus Atomen bestimmt.


So bevor ich nun weitermache könnt Ihr Euch erstmal austoben, ich hoffe Ihr habt Spaß am grübeln und ich bin auf Eure Antworten gespannt.[/b]



2x zitiertmelden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 00:49
Zitat von NocheinPoetNocheinPoet schrieb:Am Ende wurden alle Atome durch andere ersetzt. Die Frage ist nun, ist die Person noch dieselbe, also ist sich dieselbe Person dort bewusst, oder anders gefragt, bleibt das individuelle Bewusstsein erhalten? Auch hier sage ich dass es so wäre.
Wußtest du, daß sich alle sieben Jahre derkKomplette Körper austauscht?
Also sich komplett neue Zellen gebildet haben.
Man ist alle sieben Jahre ein neuer Mensch.

Eine tolle Idee die du da hast. Aber echt nicht einfach.
Aber ich glaube, daß die weite Person im zweiten Raum dennoch eine andere Person wird. Also man fühlt sich nicht in zwei Körpern gleichzeitig.
Außerdem glaube ich, daß die Energie die Seele ist, und im anderen Raum ist es eine andere Energie..
Aber so genau kann ich das leider nicht sagen...hmm ich werd nochmal genauer darüber nachdenken..:)

Lustigerweise bist du dadurch auch auf die Frage gestoßen..was ist eigendlich das ICH...?
Und die Antwort ist, daß es kein ICH gibt. Man bildet sich das eigene Ich nur ein. Es besteht aus vielen Teilchen.


1x zitiertmelden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 00:58
Eigentlich ist alles Nichts.


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 01:14
@ Spin

NeP: „Am Ende wurden alle Atome durch andere ersetzt. Die Frage ist nun, ist die Person noch dieselbe, also ist sich dieselbe Person dort bewusst, oder anders gefragt, bleibt das individuelle Bewusstsein erhalten? Auch hier sage ich dass es so wäre.“

Wusstest du, dass sich alle sieben Jahre der komplette Körper austauscht? Also sich komplett neue Zellen gebildet haben. Man ist alle sieben Jahre ein neuer Mensch.

Ich habe das gehört, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich wahr ist, es gibt Elemente die bleiben wohl für immer im Körper. Der Teer, nur mal als ein Beispiel, in der Lunge eines 30jährigen Rauchers werden auch wenn er mit dem Rauchen aufhört wohl noch mit 70 zu einem gewissen Teil in der Lunge zu finden sein. Ich weiß das sich die Atome nun zu einem großen teil austauschen, aber das mit dem vollständigen Austausch aller in sieben Jahren ist wohl eher ein Gerücht.

Wenn aber wer was dazu im Netz finden sollte, wäre ein Link ganz nett.


Eine tolle Idee die du da hast, aber echt nicht einfach.

Danke für den Zuspruch.


Aber ich glaube, dass die weite Person im zweiten Raum dennoch eine andere Person wird. Also man fühlt sich nicht in zwei Körpern gleichzeitig.

Dass man nicht zwei sein kann sehe ich auch so, aber die Frage wer nun das neue Bewusstsein ist, und wo man sich selber bewusst wird, bleibt wohl nicht zu beantworten.


Außerdem glaube ich, dass die Energie die Seele ist, und im anderen Raum ist es eine andere Energie.

Mit Seele kann ich immer wenig anfangen, ich spreche da immer lieber von Bewusstsein. Aber dennoch ist wohl klar, dass man sich nicht in beiden Räumen bewusst sein wird.


Aber so genau kann ich das leider nicht sagen, ich werd noch mal genauer darüber nachdenken.

Ist eben schon eine komplexe Sache.


Lustigerweise bist du dadurch auch auf die Frage gestoßen, was ist eigentlich das Ich?

Es ging mir genau darum, wenn Du mit Ich das individuelle Bewusstsein meinst.


Und die Antwort ist, dass es kein Ich gibt. Man bildet sich das eigene Ich nur ein. Es besteht aus vielen Teilchen.

Dass das Ich nur eine Illusion ist, sehe ich auch so, aber das mit den vielen Teilchen sehe ich anders.



1x zitiertmelden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 01:16
@ razielle

Eigentlich ist alles Nichts.

Nun das sagt nicht viel aus und ist auch wenig konstruktiv im Sinne einer Diskussion.



melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 01:33
Zitat von NocheinPoetNocheinPoet schrieb:Dass das Ich nur eine Illusion ist, sehe ich auch so, aber das mit den vielen Teilchen sehe ich anders
Inwiefern meinst du das anders?

Also ich sehe es eigendlich so, daß ALLES die selbe Masse ist.
Und das ICH ist eigendlich das ganze Universum.

Mit einzelnen Teilen meine ich auch die Oberflächlich scheinenden Teile wie etwa Arme, Beine, Haut, Gehirn, Energie..usw..
Wenn man die alle auseinandernimmt, ist in Mitte kein Ich.
Dann ist das illusionäre Ich aufgelöst..


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 01:46
Hallo, NeP, das ist das interessanteste Thema das ich bisher in dem Forum gefunden habe. ich werde später antworten - viel Nachdenken ist Dein Thema schon wert.

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, daß Information nicht von einem Informationsträger auf einen anderen verschoben werden kann (es ist immer ein Kopieren und Original Löschen)

see you


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 02:13
da alle atome direkt kopiert werden entstehen im gehirn wieder dieselben neuronen,synapsen,axone,neurotransmitterbliblablubb. somit sind nicht nur alle handlungen gleich bis eine person eine andere erfahrung macht als die andere, und somit andere synapsen sichverstärken als bei der anderen. Auch das bewusstsein bleibt gleich beide glauben von sich sie sind die echten was soweit auch garnicht falsch ist,da sie aus den selben atomen bestehen bis aufs letzte. somit würde ich die beiden räume als art paralleluniversen im übetragenen sinne reden. im grunde ist das eine das spiegelbild vom anderen solange bis in dem einen etwas anderes geschieht als im anderen.Durch die zeitversetzte zusammensetzung istvdie handlung des anderen schon bekannt. er hat soweit schon freien willen man weiß nur halt schon was er tuen wird. würde man ihm jedoch sagen,was er als nächstes tut würde er sich ermutlich anders entscheiden und das spiegelbild wäre zerstört


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 05:50
Es gibt eine Theorie die damit das Bewusstsein beschreibt, nennt sich Viele Welten Theorie.
In dieser Theorie werden nach jeder Entscheidung verschiedene Universen abgespalten in denen jedes "ICH" eine andere Entscheidung trifft.
In deinem Experiment müssten beide "Ichs" nach dem duplizieren nach der "Quantenwahrscheinlich X", Y tun.

Das heißt der eine greift sich mit der rechten Hand an die Stirn, und der andere mit der linken Hand. Was aber jeder macht kann man nur mit einer Wahrscheinlichkeitsrechnung bestimmen.

Wenn man jetzt 100 Räume hätte mit jeweils 100 Klonen im selben Universum, würde jeder was anderes machen, obwohl jeder aus den selben Atomen zusammengesetzt ist.

Beispiel für unser Beweistsein und unsere Entscheidungsfreiheit:
Das "ICH" würde sich dann denken: "Was mache ich jetzt" -> sagen wir mal das denken sich alle 100 Leute -> zu diesem Zeitpunkt sind alle 100 Ichs noch ein EINZIGES ICH. Und nach dem Zeitpunkt entscheidet sich das "Ich" was es machen will -> diese Entscheidung wird durch die Quantenmechanik eingegrenzt (das heißt nur 30 Ichs dürfen X machen) -> Und nach dieser Entscheidung spaltet sich das eine "Ich" in 100 andere ab.

Man kann das auch als Probieren und Selektieren bezeichnen. Was macht die Menscheit den ständig? Wenn man neue Tomaten züchtet zb, nur die besten werden genommen um neue Tomaten anzubauen, die schlechten Tomaten werden weggeschmissen. Dadurch entstehen immer größere und rötere Tomaten.

So ist auch die Menscheit entstanden -> in den Universen wo aus uns nix geworden ist, gibt es uns nicht (nicht selektiert) und in den Universen wo alles stimmt gibt es uns (selektiert).
Man kann sich das so Vorstellen, vielleicht gibt es mal einen 3. Weltkrieg, diesen 3. Weltkrieg gibt es aber nur in dem einen Universum das nicht weiterleben wird, dann gibts ja noch das andere wo es den 3. Weltkrieg NICHT GAB, und genau dieses wird wieder "selektiert" weil nur von diesem kann man "berichten".

Man kann das ganze auch so nennen, nur die Universen wo man was "berichten" kann werden ausgewählt.

Bsp: Nur wenn mich mein Nachbar anruft kann ich mit ihm grillen! In den anderen Universen wo er mich nicht anruft grille ich auch nicht mit ihm.

Man kann auch sagen jeder wird mal das "ich" eines jeden Menschen durchleben, das heißt ICH der hier sitzt und das schreibt wird mal das ICH von euch sein und umgekehrt.

Das hört sich jetzt schwachsinning an, aber das ist die einzig logische Erklärung!! Alles ist nichts und nichts ist alles!! Warum gibt es was? Gegenfrage: Warum gibt es nicht nichts??!?!
Man kann niemals herausfinden wie das System funktioniert durch das wir Leben, das System ermöglicht uns nur komplette Willenfreiheit!! -> Wenn 80% Der Menscheit wünscht eine Leiter zum Mond zu bauen, dann wird das auch gemacht!! Und das wird dann auch irgendwann realisiert bis die Leiter gebaut ist... Nur durch Gedankenkraft!!
Das Leben ist wie ein einzigartiges Perpetum Mobile das alles in sich vereinigt und nur durch sich selbber angetrieben wird.


etwas kompliziert geschreiben ich weiß, aber ich beschäftige mich schon lange mit dem Universum und bin halt zu dem Schluss gekommen das man das System nicht knacken kann, außer man kennt alle Bestandteile mit denen es Zusammengesetzt ist, aber dann müsste man das System eh nicht mehr erklären, da man es schon kennt.

mfg
Nano


1x zitiertmelden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 09:49
Link: www.wdr.de (extern)

Hallo, habe jetzt nicht alle Antworten genau gelesen, weiß nicht ob da schon mehr Infos zu kamen:
Zitat von spinspin schrieb:Wußtest du, daß sich alle sieben Jahre derkKomplette Körper austauscht?
Also sich komplett neue Zellen gebildet haben.
Man ist alle sieben Jahre ein neuer Mensch.
Habe hier eine nette Seite gefunden. Da steht unter Anderem:

Augenlinsen

Linsenzellen im Auge und die lichtempfindlichen Sinneszellen auf der Netzhaut werden nicht erneuert. Sie müssen ein Leben lang halten und sind deshalb im Alter oft schon ziemlich abgenutzt.



melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 09:54
Ups, da fehlt noch was ;)

Gehirnzellen

Bislang ging man davon aus, dass Gehirnzellen nicht erneuert werden, wenn das Gehirn erst einmal ausgebildet ist. Mittlerweile hat sich aber herausgestellt, dass sich auch manche Gehirnzellen verändern. Erwiesenermaßen lebenslang treu bleiben aber die Zellen in den Bereichen, die für das Sehen, das Riechen und das Speichern von Erinnerungen zuständig sind.


Finde das Thema ziemlich interessant, ich denke aber nicht, wenn man alle Atome austauscht, dass man noch genau derselbe Mensch ist. Denn irgendwo in oder auf oder durch die Atome wird unsere Erinnerung und auch unser Bewusstsein gespeichert.



melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 12:41
"Denn irgendwo in oder auf oder durch die Atome wird unsere Erinnerung und auch unser Bewusstsein gespeichert."

Ich denke eher durch eine anordnung verschiedener Atome und da alle Atome 1 zu 1 ersetzt wurden bleibt diese Errinnerung und das Bewusstsein erhalten bzw bildet sich neu.


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 12:53
@ Poet,

ich verstehe einfach nicht, warum du nicht begreifen möchtest das Materie und Geist ein abhängigkeits verhältnis eingegangen sind.

Den Geist sprich Bewusstsein ist nicht unabhängik von Materie zu haben. Also kann ein Raum ohne Materie schon mal kein Bewusstsein haben. Was mal wieder deutlich macht das du nicht in der lage bist die einfachsten zusammenhänge zu erkännen.

Und jetzt versuche ich es ein letztes mal. Geist ist eine eigenschaft die man bei höheren Lebewesen findet und nicht in irgend welchen Räumen.
Lebewesen sind Negentropen. Das gibt es nicht in der unbelebten Natur.


1x zitiertmelden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 13:10
In Raumschiff Enterprise - Next Generation hat genau das funktioniert, und das Ergebnis war: http://memory-alpha.org/de/wiki/Thomas_Riker !!

Riker wurde nämlich auf die Enterprise gebeamt und dabei hat sich in der Atmosphäre aber irgendwie eine Reflektion der Strahlung gebildet und die hat dann auf dem Planeten einen 2. Riker erschaffen, der dort jahrelange dann wie Robison lebte, während der 1. normal Karriere machte, tolle Folge! :)


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 13:12
NEP:

"Wenn es nur Arme, Beine und Organe sind, ist wohl klar, dass wir unser Bewusstsein und unsere Individualität behalten "

was gibt Dir da die Sicherheit, es sei völlig klar? denn ich meine, jede noch so "geringe" körperliche Veränderung hat unmittelbare Auswirkungen auf Dein Bewusstsein, Deine Persönlichkeit...

wenn Du beispielsweise nur noch einen Kopf hättest, würdest Du diese Bewusstseinsveränderung enorm spüren...... es zu überleben steht natürlich wieder auf einem anderen Blatt.......


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 13:19
zu Fall 2.:

ja Richtig, sie wird sich die Person bei Richtiger Zusammensetzung wieder über Ihre Person bewusst sein, trotzdem wird sie erst einmal verwirrt sein, weil eben auch der Raum ausserhalb deiner "Maschine" ein anderer ist, sich im Unterbewusstsein spürbar manifestiert und erkundet werden will, insbesondere zur Orientierung... :)


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 13:23
Zu Fall 3:

is doch glasklar: die Summe aller RaumTeilchen in gebündelter Form ergibt das Bewusstsein, darauf willst Du doch hinaus odeR?


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 13:58
wobei, es gilt zu beachten, auch der Tod hat ein Bewusstsein, ansonsten funktioniert das System nicht....... bzw. wirst DU krank auf eine gewisse Art und Weise........


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 14:00
Zitat von NanobotNanobot schrieb:Man kann das ganze auch so nennen, nur die Universen wo man was "berichten" kann werden ausgewählt.
Versteh ich nicht so ganz.... von wem wird das Universum berichtet??
Und wer wählt es aus?

@Jiska

Danke für die Info mit den Zellen.
Hab ich nicht gewußt. :)


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 14:01
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Geist ist eine eigenschaft die man bei höheren Lebewesen findet und nicht in irgend welchen Räumen.
Woher willst Du das wissen? :)


melden

Der sich bewusste Raum

25.07.2008 um 14:49
Also ich kann mir vorstellen, dass das Bewusstsein oder der Geist nichts materielles ist bzw. atomares :)
Ist schwer zu erklären wie ich mir das vorstelle, man könnte es vielleicht mit Festplatten (=Atome) vergleichen die man austauscht bzw. ersetzt, die darauf gespeicherten Daten werden jedoch nicht mit getauscht, man hat also baugleiche jedoch unbeschriebe Festplatten bzw. Atome. Wobei ich auch gerade überlege ob Daten oder Informationen eigentlich aus Atomen bestehen (gab es hier nicht auch mal einen Thread dazu?) ... Vielleicht ist der Geist oder das Bewusstsein auch um einen herum, wie eine Aura.

Und ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Gegenstände auch eine Art "Geist" oder "Aura" haben...

@spin
Ich dachte auch, dass sich nach sieben Jahren oder so alles erneuert hat, habe aber zufällig neulich noch in irgendeinem Heftchen gelesen, dass sich eben bestimmte Zellen nicht erneuern :)


melden