weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Würfelförmige Planeten

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Planet, Würfelförmiger Planet, Wüfelförmig
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 13:38
Hallo.

Angeblich soll es einen fabelhaften Comic geben, der sich Bizzaros Welt bezeichnet, in dem es einen seltsamen würfelförmigen Planeten geben soll, leider nur mit Erdähnlichen blauen Wolken... ansatt giftgrüne oder so*g*

naja, weil ich fast kontinuirrlich & leidenschaftlich gerne versuche der Gravitation irgendwie auf die Schliche zu kommen, sei die Idee noch so abgedreht, hätte ich mal so ganz nüchtern betrachtet, mal folgende Fragen zu dieser "absurden" Vorstellung, eines solchen Panetens, noch besser vielleicht ein riesiger PlanetenWürfel der an den SeitenFlächen spitz bis fast zur Mitte hin, Pyramidenförmige Vertiefungungen aufweist, da die Gravitation u.a. auch entscheidend von Volumen und Dichte abhängig ist, ich ich vermute, dass man so über ein "Hintertürchen" auf die Eigenschaften der Gravitation schliessen kann... ;)


denn es heisst ja "so wie im großen so auch im kleinen"... ;)

also, lange Rede kurzer Sinn, wie müsste sich rein theoretisch die Gravitation auf einem solchen Gebilde verteilen?

nimmt die Schwerkraft zu den Würfel Ecken bzw. zu den Flächenmitten ab oder zu oder sollte sie etwa überall gleich sein, vollkommen egal, an welchem Ort man sich befindet??? Und Warum & Weshalb natürlich?

Zur Krönung, haltet Ihr solche Planeten für Möglich und warum sind Planeten eigdl Rund? welche physikalischer Prozess ist dafür verantworlich?

Fragen über Fragen ;)


melden
Anzeige
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 13:45
Ganz klar:
die Schwerkraft ist an den ecken am kleinsten, darum würde sich wasser an den flächen sammeln und sich kuppelförmig aufbäumen(cool)


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 13:47
magmawolke schrieb:warum sind Planeten eigdl Rund
Die Anziehungskraft wirkt in alle Richtungen gleich, deshalb sind Planeten annähernd rund.


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 13:48
Am Rande unserer Heimatgalaxie zwischen den Sternen befindet sich eine große Wolke. Sie besteht aus Wasserstoff, Helium und Spuren von feinem Staub.

Die Wolke ist in Bewegung und wird von der Schwerkraft zusammengehalten. An Ihrem Rand explodiert ein großer heißer Stern und die entstandene Druckwelle verdichtet das Gas an einigen Stellen. Hier gewinnt die Schwerkraft die Überhand und zieht die Materie aus Ihrer Umgebung an. So wird ein Teil der Wolke instabil und stürzt in sich zusammen. Im gleichen Moment erhöht sich auch die Drehgeschwindigkeit der Gaswolke.

Durch die Fliehkraft wird die Wolke zu einer Scheibe. In der Mitte der Wolke ist die Schwerkraft nun so groß, dass sich die Materie kugelförmig verdichtet.


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 13:48
@HolyDriver
HolyDiver schrieb:Ganz klar:
die Schwerkraft ist an den ecken am kleinste
Wieso das?


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 13:55
HolyDiver:

Okay, meinst Du die Schwerkraft nimmt paralell zur Spitze hin, mit einer geraden Steigung zu oder eher in einer Welle, also so mal als Diagramm betrachtet#?

und sicher dass sich das gesamte Schwerefeld nicht irgendwie ausgleicht, sodass es doch überall gleich ist?


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:00
intruder schrieb:Wieso das?
Weil die Gravitation im Masse Zentrum am stärksten wirkt.


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:07
Fritzchen:
Angenommen das Zentrum ist der "Schwerkraftgenerator" mit begrenzter Reichweite, je nach Größe...
Weist Du, wie sich die Schwerkraft vom Kern ausgesehen in der Vertikalen zu den WürfelSpitzen hin nicht gleich verteilt, gegenüber der Vertikalen zu den Seitenflächen, da Wir ja noch das gesamte Schwerefeld berücksichtigen müssen, und nicht wissen, wie es miteinander sozusagen koexistiert/wechselwirkt?


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:08
...ob sich°°°^^^^ sry :D


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:08
@fritzschen1

Wo ist das Massezentrum? Meinst du damit den Mittelpunkt der Masse? Dort sollte sie eigentlich gleich Null sein, oder?


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:10
^^ bei kugelförmigen Planeten


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:16
"Wo ist das Massezentrum? Meinst du damit den Mittelpunkt der Masse? Dort sollte sie eigentlich gleich Null sein, oder?"

Seh ich auch so, wahrscheinlich meinte er das unmittelbarer nächste Umfeld, des Mittelpunktes ;)


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 14:22
boah, langam wirds etwas kompliziert.
ehrlichgesagt war ich am anfang bloss vom gedanken an sich aufbäumende meere fasziniert.
ansonsten glaub ich, dass es sich da mit der schwerkraft genauso verhält, wie mit einem rundplaneten, also, dass man, wenn man an der ecke steht glaubt auf einem gipfel zu stehen


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 15:52
Ich glaube, ich hätte weniger trinken sollen: Prost Neujahr!
zitat aus dem link...


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 17:22
Ein planetarer Himmelskörper formt sich ab ca 400km Durchmesser aufgrund seiner
eigenen Masse und deren Anziehungskraft zu einem runden Körper. Habe ich zumindest
so gelesen...


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 17:34
Link: www.comicmarktplatz.de
@magmawolke
Also Bizzaro kenne ich nicht. Würde mich aber mal interessieren. hast du eine ISBN Nummer des Comic?

Solange bleibe ich, (wenn schon mal einen geistigen Schnellimbiss verschlinge)
LOBO treu.


melden
magmawolke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 17:39
Chesus (Che?)sus?

LOBO? noch niiiiiie gehört. :D

hab ein Buch entdeckt, das unterhaltsam Phyisik und Comic vermischt...." Physik der Superhelden"......

worin stand, dass es so ein Classic-Comic aus den 40er bis 60erJahren ca. sei. Wahrscheinlich nicht mehr erhältlich?


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 18:06
MagmaWolke
magmawolke schrieb:hab ein Buch entdeckt, das unterhaltsam Phyisik und Comic vermischt...." Physik der Superhelden"......
Dann lese mal von S. Hawking Das Universum in der Nussschale. Das hat Hawking auch teilweise illustrieren lassen wie ein Comic. Gerade die Seite 93 ist eine geniale Selbstironie im Comic Style von S. Hawking ;-)

Chesus


melden

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 19:02
magmawolke schrieb:Fritzchen:
Angenommen das Zentrum ist der "Schwerkraftgenerator" mit begrenzter Reichweite, je nach Größe...
Weist Du, wie sich die Schwerkraft vom Kern ausgesehen in der Vertikalen zu den WürfelSpitzen hin nicht gleich verteilt,
Was ist ein Schwerkraft Generator und wie soll es die Gravitation in der Reichweite einschränken?
Die Reichweite von Gravitation ist nicht genau festgelegt. Sie nimmt vom Messezentrum gesehen nur zum Quadrat hin ab.
intruder schrieb:Wo ist das Massezentrum? Meinst du damit den Mittelpunkt der Masse? Dort sollte sie eigentlich gleich Null sein, oder?
Nein. Im Zentrum wirkt sie am stärksten. Einen Punkt wo die Gravitation nicht wirkt habe ich im Universum bis jetzt noch nicht gefunden.


melden
Anzeige

Würfelförmige Planeten

22.10.2008 um 19:08
@ intruder,
würde die Gravitation im Massezentrum nicht wirken, dann müsstest du schon ein andere gute Erklärung haben warum Körper im Zentrum am dichtesten sind.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden