Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Der Amateur-Astronomie-Thread

1.940 Beiträge, Schlüsselwörter: Planet, Astronomie, Asteroid, Komet, Teleskop, Stern
herati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

20.02.2009 um 19:51
Hab mich ja gefragt, ob hier alle nur vorm Rechner hängen und nach Viren suchen, oder ob´s auch noch ein paar Naturbeobachter gibt (und nein, damit ist jetzt nicht die Natur von Nachbar´s Tochter gemeint!). Passt gut hier herein denke ich und ist spannender als Routerprobleme. Den lässt man dann eben aus und baut das Tele auf.

Momentan gibt´s ja auch wieder richtig was zu sehen, und zwar den Kometen C/2007 N3 (Lulin) welcher in der 2. Februarhälfte (also jetzt) am besten zu sehen ist. http://cometography.com/lcomets/2007n3.html


melden
Anzeige
Odin_
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 00:42
Ich bin ein Naturbeobachter und auch sogesagt "Astronom", weil ich früher und auch jetzt gerne Sterne und Mond mit Teleskop beobachte.

In unserem Sonnensystem gibt es meiner Meinung nach, noch viele Geheimnisse. Mars-Pyramiden, Phobos- ein Marsmond mit einem Magnetfeld so stark, wie der der Erde. Erd-Mond (sein Volumen, Dichte und Umdrehung um die Erde - alles stimmt nicht). Dann auch die Seltsame Planet Venus (zu schwaches Magnetfeld, zu junge Oberfläche, Drehung des Planeten um sich selbst und die Bewegung der Athmosphare ist seltsam und s.w.).

In der Nacht kann man auch gut UFOs beobachten, oder unbekannte "Aktivitäten" auf dem Mond (habe selbst vor 2 Jahren beobachtet).

In so einem Amateurastronomie-Thread wäre es interessant auch über Bau oder Selbstbau von Astronomischen Geräten zu sprechen - denke ich.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 02:10
bin schon lange nicht mehr am sternegucken
habs aber ma gemacht.. mein bruder hat viel ahnung und hat mir viel gezeigt.. was ich noch im kopf hab sind ne menge sternzeichen :D

und was mich beeindruckt hat als ich das erste mal den mond anvisiert hab, das sich aus näherer betrachtung alles rasant bewegt.. schwer vor die linse zu kriegen das teil :D


melden
herati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 16:32
@mcmööp
Aber wenn der Mond am wackeln war, dann hast Du wohl zu stark vergrössert oder aber durch ein extrem empfindliches offenes Teleskop geschaut.
Normalerweise wabert da nämlich nichts.

@Odin_
Selbstbau ist auf jeden Fall eine gute Sache, so ein Ding hab ich nämlich auch.
Mit was schaust Du denn so nach oben?


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 16:48
nich am wackeln, am wandern
alles bewegt sich aus der nähe betrachtet viel schneller .. ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 16:55
hier was für echte amateure

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,608153,00.html

da kann man galaxien klassifizieren, die teiweise noch von keinem anderen menschen gesehen wurden

https://www.galaxyzoo.org/

buddel


melden
herati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 17:48
@buddel
Hey buddel, sieht nach einer feinen Sache aus. Auf jeden Fall ein recht spannendes Projekt.

@mcmööp
Ach, Du meinst die Erdbewegung. Na, dann muss man ein wenig nachschubsen, dann geht es wieder. Machst Du das öfter?


melden
herati
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 17:53
Also, was ich vollkommen faszinierend finde ist der visuelle Eindruck den man durch ein gutes Teleskop bekommt. Besonders natürlich bei dunklem Himmel und wenn es kalt ist.
Ich kann mich noch dran erinnern als ich das erste Mal durch mein Spiegelteleskop geschaut habe...war zwar "nur" der Orionnebel, aber der absolute Hammer. Find ich vom Gefühl her so, als würde man seinen Kopf unter Wasser tauchen und da sind Dinge.

Meine Lieblingsobjekte sind aber eindeutig Jupiter und Saturn. Natürlich nicht zuletzt deswegen, weil man sie bei uns so oft und klar sehen kann.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 18:14
@buddel

Kannst du von irgendwelchen Erfahrungen mit Galaxy Zoo berichten?
Würde mich interessieren.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 20:16
nö, wie gesagt nich mehr.. ja klar aber es macht einem bewusst wie schnell es aus der nähe betrachtet eben alles is ;)


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 20:20
könnt ihr mir als hobbyastronomen dieses bild erklären? ist es natürlichen ursprungs, dass es so aussieht oder ist da was weggeschnitten???

http://www.picoodle.com/view.php?img=/3/2/21/f_siriusm_7b801ec.jpg&srv=img34


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 20:24
Natürlich wurde da was 'retuschiert'.
Also so sieht doch kein normales Bild aus !


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 20:28
komisch...ich frag mich warum das der einzige stern ist bei dem google was rausschneidet...hmm, verbergen die da was???
das ist übrigends "sirius", bzw. soll es darstellen...


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 20:44
Ich habe mir das mal in MS - World wide telescope angeschaut
und mal ein Screenshot gemacht.
Erstaunlich - es sieht genau gleich aus:

http://www.picoodle.com/view.php?img=/3/2/21/f_Siriusm_33158e5.jpg&srv=img19

Habe die dieselbe Bildquelle benutzt ?
Sccheint zumindest so.....


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 20:53
hier habe ich ein bild bei wikipedia gefunden.
es wurde von hubble aufgenommen und dort ist nichts ausgeschnitten...fragt sich bloß warum das dann bei google sky und ms - world wide telescope so ausschaut...

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f3/Sirius_A_and_B_Hubble_photo.jpg


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 21:05
Was mich zur Zeit sehr fsziniert ist der Carina-Nebel.
Besonders der Stern 'Carinae Eta'.
Das ist auch so ein riesieger Gigant, der jederzeit
zur Supernova werden kann.

Sehr interessant:
http://chandra.harvard.edu/photo/2007/etacar/

Derbe, welch Fusionsgeschwindigkeiten bei diesem Giganten (ca. 150 Sonnenmassen !)
ablaufen und wie er dabei unvorstellbare Mengen an Materie ins All schleudert.
Sieht sehr imposant aus.


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 21:08
Naja, vielleicht ist Carinae Eta ja schon längst in einer Supernova
'aufgegangen'. Sind ja auch nur läppische ca. 7300 LJ bis dahin....
*g*

Wir sehen das Spektakel dann höchstwahrscheinlich nicht mehr...


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 21:24
vllt hast du ja glück und carinae eta ist schon vor 7299 jahren in einer supernova aufgegangen :D


melden

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 22:32
it49317,1235251935,weltall

die seite https://www.galaxyzoo.org/ ist echt klasse..sterne an sterne klassifizieren...hammerbilder dabei..guckt mal den anhang,musste das bild klassifizieren,der stern sieht aus wie ein riesenalienkopf :)


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied


Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 23:48
@andreasko

Ich habe das heute auch mal eine Weile gemacht und ich hatte nur wenige dieser ausßergwöhnlichen Bilder zu Gesicht bekommen... Meist hatte ich nur diese runden Galaxien ohne Besonderheiten. Aber alles in allem kann man das so 10 Minuten am Tag machen.


melden
Anzeige

Der Amateur-Astronomie-Thread

21.02.2009 um 23:54
wenn man da stern für stern,galaxie für galaxie serviert bekommt,dann wird einem erst mal die grösse und unendlichkeit bewusst


melden

Anzeige
109.799 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden