weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rätsel der Dualität

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltformel
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

14.11.2008 um 15:46
@JPhys

ich hatte doch gesagt das es keinen + und - pol hat.
nur das andere mit dem nord und süd wusste ich nicht.


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

14.11.2008 um 15:52
Will sagen die erste Dualiatet ist
Wahr/Falsch
und die zweite 0 /1

Zwischen 0 und 1 sitzen aber unedlich vile Zahlen dazwischen....rationale Zahlen die man als endliche oder systematische Kette von dualitaetn auffassen kann
Irrationale zahlen bei denen das nicht geht.(jetzt fragen wir uns alle mal warum die irrational heissen)


Man sollte nur verstehen das es eben auch die Dualiatet
1/-1 gibt....
Auch hier gibt es in den Komplexen Zahlen
unendlich vile Zwischenstuffen die diese dualitate verbinden

Solte man den geposteten Linkt mal genauer gelesen haben.
Geht es dem Autor gerade darum dualiateten auf diese Weise zu uebrwinden


melden

Rätsel der Dualität

14.11.2008 um 15:52
Die Grenzen zwischen Mann und Frau sind ja auch nicht immer klar definiert, allein deswegen kann man dein Modell nicht auf die Geschlechter übertragen, Neo.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

14.11.2008 um 15:58
@frankfurt1
Ich wollte nur betonen dass diese Form von Dualitaet bei Magentfelder einfach nicht exitiert.
Bei elktrischen felder dagegen schon


melden

Rätsel der Dualität

20.11.2008 um 11:05
just channel your guid and ask him


Man sollte es nicht so verbissen sehen, fanatisches Handeln führt zur Polarisation. Egal wie schwer es fällt, man sollte sich in die Mitte stellen, erst wenn du in der Mitte stehst wird die Wirklichkeit sichtbar. So wie du in der Mitte stehst wirst du feststellen das sich die Mitte verschoben hat. Stellst du dich immer wieder neu in die Mitte dann wirst du irgendwann verstehen was es heißt sich der Schwingung des gesamten anzupassen. Nichts ist fest, alles aber wirklich alles schwingt….. Die Mitte ist nie im stillstand, sie muss schwingen sonst könnte nichts sein was ist.


Alles besteht aus Energie und diese ist nicht im Stillstand,
sie schwingt und da brauchst du mindestens 2 Pole dafür.
Auch die Magnetfelder haben eine Polarität und wo die
vorhanden ist muss es ja logischer weise auch Pole geben.
Nur weil das Menschlein im weisen Kittel den zweiten
Pol zu irgendetwas noch nicht gefunden hat heißt das
noch lange nicht das der zweite Pol nicht existent ist.

lg


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

20.11.2008 um 15:52
"just channel your guid and ask him"

Oder du hoerts dem Hintergrundrauschen deines Gehirns zu....

"Egal wie schwer es fällt, man sollte sich in die Mitte stellen"

Faellt dir uebrhaupt nicht auf wie schwachsinnig universelle Anweisunegn sind?
Moechtest du dich bei einer Strasse auch in die Mitte Stellen?
In die Mitte der Strasse ind die mitte der Fahrbahn?

Bei den meisten dingen ist doch nicht mal klahr was man unter Mitte uebrhaupt verstehen will...

"sie schwingt und da brauchst du mindestens 2 Pole dafür."
Nur fuer 1dimensionale Schwingungen braucht man zwei pole
(Auch die wuerde man umkehrpunke nennen und nicht Pole)
Fuer mehrdimensionale nicht.

Die einfachste 2dimensionale schwingung ist eine Kreisbewegung...
Wo genau siehst du bei einer Kreisbewegung den die Pole.....


Wenn du die Leisest Ahnung haettest was Pole schwingungen oder Dimensionen sind muesset dir das klahr sein.

"Auch die Magnetfelder haben eine Polarität "

Jemals eine Physikbuch angesehen ich meine die Seiten nicht den Umschlag?
Magnetfelder haben eine Orientierung.
Das heist aber noch lange nicht das sie einen Pol haetten...
Ich koennte jetzt einen Vortrag uebr divergenzfrei vektorfelder halten das wuerde aber mehrere Stunden dauern da du vermutlich nicht weist was eine Divergenz ist noch was ein Vektorfeld ist.
Und da du mir wahrscheinlich sowieso nicht zuhoeren wirst lass ich es.

Selbst und gerade schwingende Elektromagnetische Felder (nennt man Licht) haben keinen Pol.

Lass dir einfach gesagt sein dass du Gefuehle mit Logik verwechselst.


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

21.11.2008 um 01:17
Aber entsteht nicht erstmal alles aus einem Gefühl heraus und hinterher setzt die Logik ein????
Und haben Gefühle nichts mit Logik zu tun???


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

21.11.2008 um 13:31
"Aber entsteht nicht erstmal alles aus einem Gefühl heraus und hinterher setzt die Logik ein????"
bei vielen ist das so..

Aber irgendwann muss die Logik auch einsetzen oder man ist reif fuer das Irrenhaus

"Und haben Gefühle nichts mit Logik zu tun???"

Ja wenn mann sich von Gefuehlen beherrschen laesst kannst man nicht mehr logisch denken.

Darum Wahrheitssuche immer "Sine ira et studio"
Ohne Zorn und Eifer


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

21.11.2008 um 22:53
@JPhys
da stimme ich dir voll und ganz zu


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

22.11.2008 um 12:52
also ihr seid also der meinung das die dualität eine menschliche wahrnehmung ist???


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

23.11.2008 um 01:31
ihr habt komische beispiele für dualitäten... plus-minus, ich-du, schwarz-weiß... das sind keine dualitäten, das sind dinge aus dem mehrheitssystem.

zu plus-minus gehört IMMER, ZWANGSLÄUFIG ein =, zu ich-du gehören immer ein er/sie/es, wir, ihr, sie... zu schwarz und weiß gehören mindestens noch die grundfarben rot, blau, gelb.....

es kann keine dualität existieren...


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:14
Ja dann lassen wir das mit der Dualität mal weg.
Mann könnte den Thread wohl besser Rätsel der Gegensätze nennen.

Und was ich damit auch ausdrücken wollte, ist das zusammenspiel von allem im Universum.

Ein Beispiel:

Wenn etwas kalt ist, kann es nicht weich sein. (einfachstes beispiel: eisen)
Wenn etwas heiß ist, kann es nicht hart sein.

Und so weiter, kann man ins unendliche ausweiten.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:20
wieso kann etwas kaltes nicht weich sein? alles ist möglich.
kaltes öl ist auch weich wenn du es anfasst als Bsp.


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:21
@shadowsurfer
ich denke mal ab einem bestimmten punkt wird öl auch feste oder etwas nicht???


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:23
ja, ich glaube ab etwa 450 ° plus, bei minusgraden weiß ich nicht aber irgendwann sicher auch.


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:28
ich will damit auch hauptsächlich ausdrücken:

Wenn jenes eine bestimmte Eigenschaft hat, kann es eine andere bestimmte nicht haben.


melden
shadowsurfer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:31
du meinst gleichzeitig?


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:34
ja wenn du das als gleichzeitig ansiehst dann schon.

weil wenn eisen weich ist, ist es auch heiß, und kann weder hart noch kalt sein.


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 01:55
so ich hab mich jetzt nochmal ein wenig künstlerisch betätigt
und denke das dieses bild besser verständlich ist:

http://img135.imageshack.us/my.php?image=sinecx2.jpg

ist allerdings sehr universell


melden
Anzeige
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rätsel der Dualität

25.11.2008 um 03:10
Yin und Yang sind nach chinesischer Auffassung nicht antagonistisch, sondern komplementär. Ihr Gegensatz ist relativ, niemals absolut (etwa im Sinne westlicher Vorstellungen von Gut und Böse). So ist der Vater Yang, der Sohn seinem Vater gegenüber Yin, doch seinen eigenen Söhnen gegenüber Yang. Yin und Yang sind keine Substanzen, keine Gattungen oder Arten, auch keine Kräfte, sondern zwei Klassen von Eigenschaften, zwei Gruppen von Aspekten der Wirklichkeit, auf deren unterschiedlicher Kombination alle Erscheinungen beruhen.



Diesen Grundsatz vertrete ich ebendfalls mir dieser Sichtweise


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden