Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weltformel

465 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltformel, TOE
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:21
Hallo

Zum Antworten oder diskutieren setze ich nochmals diesen Thread in den hier....

Diskussion: Was du schon immer schreiben wolltest, aber niemanden interessiert!

Ich wollte mit diesem Text meine ToE vorstellen.
Wikipedia: Weltformel

Und zwar baue ich auf dem Thread "Eine neue Physik" auf.
Diskussion: Eine neue Physik!

Der erste Teil von "Eine neue Physik", behinhaltet den Spruch, wenn Gravitation ein Kraftfeld ist welches alle Elemente anzieht, dann müsste diese Kraftlfed aus allem gemacht sein.
Und unser Universum besteht oder und auch unser Sonnensystem, zum größten Teil aus nichts.

Dann wurde noch die Behauptung aufgestellt, dass E=mc² realtiv ist und dass beziehe ich auf den ebendfalls vorhanden Artikel...

Schneller als mit Lichtgeschwindigkeit

Zwar weiß man schon länger, dass die Lichtgeschwindigkeit keine absolute Grenze ist, und zwei Mal wurde sie in Experimenten auch bereits überschritten. Jetzt aber haben Wissenschaftler vom NEC Research Institute in Princeton, New Jersey, angeblich einen Lichtpuls 300 Mal schneller als die Lichtgeschwindigkeit (300000 Kilometer in der Sekunde im Vakuum) fliegen lassen, wie sie in der neuesten Ausgabe von Nature berichten. Das Licht ließ sogar den Eindruck entstehen, als habe es die mit Cäsium-Gas gefüllte Kammer früher verlassen, als es in sie eingetreten ist.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schneller-als-mit-Lichtgeschwindigkeit-32271.html

Dort wird gesagt das c bei E=mc² nur im Vakuum gilt und diese Geschwindigkeit um das 300 fache Überschritten wurde.

Somit ist die Aussage korrekt das c relativ ist, genau wie E und m.

Wenn man jetzt davon ausgehen würde, dass die Mitte der Erde hohl ist und das wäre nicht zwingend notwendig, da man eventuell die Gravitation mittels Fliehkraft beschreiben könnte.
Die Erklärung falls eine Hohle Erde existent ist, wäre dann ganz simpel und zwar durch den Unterdruck, der von der Fliehkraft erzeugt wird, richten sich die Atome aus.

Es gibt auch neuerdings ein Experiment, welches angeblich von der NASA stammt.


Ich habe jetzt auch folgendes Experiment selber erstellt...

https://www.youtube.com/watch?v=dfa7mqYQ-8c
https://www.youtube.com/watch?v=dbCpmCsB0zo
https://www.youtube.com/watch?v=-qB_ysBHHRc

Dort kann man bei einer Eisenkugel betrachten wie die Atome sich Richtung Unterdruck ausrichten. Ein Beleg dazu wäre, dass sich Magnete durch Druck entmagnetisieren lassen und in Annahme der Duaität, müsste es anders herum auch funtionieren.

Magnet schwächelt unter Druck
äDie ersten Kompasse der Menschheit waren mit Wasser gefüllte Schalen, in denen Nadeln aus Magnetit schwammen. Unter extremen Bedingungen verliert das Eisenmineral seine magnetischen Eigenschaften allerdings, haben amerikanische und russische Physiker entdeckt. Wird es nur genügend hohen Drücken ausgesetzt, scheint es zu einer Art magnetischem Kurzschluss zu kommen.
http://www.scienceticker.info/2008/01/31/magnet-schwaechelt-unter-druck/

Wenn man jetzt Atome per Druck ausrichten kann, einen normalen Magneten kann man auch mittels eines Hammer entmagnetsieren.
Dann sollte ganz sicher ein Effekt der Ausrichtung der Atome im Erdmantel stattfinden.

Magnetismus A - Z
[37] Entmagnetisierung
Eine Entmagnetisierung ist ein Vorgang, bei dem das Magnetfeld eines Magneten verschwindet. Dies kann durch harte Schläge auf den Magneten (bzw. allgemein starke mechanische Beanspruchung des Materials), durch starkes Erhitzen oder durch ein sehr starkes äußeres Magnetfeld geschehen. Nach einer Entmagnetisierung sind die magnetischen Kräfte des Magneten verschwunden. Eine erneute Magnetisierung kann das Magnetfeld wieder herstellen, wenn das Material nicht vollkommen zerstört wurde.
http://www.supermagnete.de/magnetismus/entmagnetisierung


Es sollte bedacht werden das wir eigentlich nur ein Ferro-Magnetisches Feld kennen.
Das nur nebenbei weil das kein direktes Thema der Weltformel ist.

Das könnte mit dem hohen Eisenanteil unseres Planeten zusammenhängen, aber wie man weiss lässt sich nur mittels Eisen die Graviation nicht beschreiben, sondern mit einer Allgemeinen Ausrichtung der Atome.

Dann sollte man wieder hierüber nachdenken...

Diskussion: Alles was in Bewegung ist, wurde durch Drehung erzeugt!

Dort habe ich schon aufgeführt, dass alles einer Rotation unterliegt, da sich ja sonst alles von einander weg bewegen würde.
Alles was sich bewegt, dreht sich.

Die Ausrichtung der Atome kann nur mittels Drehbewegung stattfinden.

t33c1f9 kompass6x049pudyz

Und somit wäre diese Skizze korrekt.

Ich weiß gar nicht was ich zu dem Thema noch schreiben soll, da sich mittels dieser Theorie die Grundkräfte ohne weiteres beschreiben lassen.
Da in den Atomen der gleiche Effekt wie in der Erde vorherschend sein muss, sind alle Wechselwirkungen und auch die Gravitation erklärt.

Das wäre noch ein Beispiel, was man noch mit dieser Theorie erklären kann und auch ebendfalls die Magnetismuse, wie Para Dia und Ferro-Magnetismus.

t4b0b46 wassermolekl3bdilgvz379
Bindunsgwinkel

MFG
Sysop ;)


melden
Anzeige

Weltformel

27.03.2015 um 13:29
Du vergewaltigst immernoch den Impulserhaltungssatz...


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:30
@kalamari

Wo denn, schreib das mal in, was du immer schon schreiben wolltest
, aber keinen interessiert.
Bitte Bitte Bitte

Bei dem Satz geht es doch nur darum das ein abgeschlossenes System, als Beispiel, sich ewig drehen würde.


melden

Weltformel

27.03.2015 um 13:37
Während Kalamari sich sammelt, falls er überhaupt noch Bock hat sich mit dir zu befassen, könntest du ja mal mithilfe deiner neuen Physik ein x-beliebiges Beispielproblem lösen.


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:38
@Dahergelaufen

Ok falls der thread gleich weg ist, schreib ein Problem dann im anderen und ich versuch mich dran.


melden

Weltformel

27.03.2015 um 13:40
Sysop schrieb:Ok falls der thread gleich weg ist
Was heißt hier "falls" .... der IST gleich weg. :)


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:41
@Peter0167

Ja ich habe den ja auch, wie ich oben schrieb, wo anders geöffnet.

Es ging mir bei dem falls darum ob noch genügend zeit bleibt.


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:48
@Dahergelaufen

Schon gelöst!!! ;) :D

Theorie der Quantengravitation[Bearbeiten]Es gibt verschiedene Lösungsansätze:

Die kanonische Quantisierung versucht, die Raumzeitgeometrie direkt zu quantisieren.[15] Dies führt zur Wheeler-DeWitt-Gleichung, die das gesamte Universum durch eine einzige Wellenfunktion des Universums beschreibt? In diesem Fall müssten nicht nur subatomare Partikel quantenmechanisch als Wahrscheinlichkeitswellen beschrieben werden, sondern der gesamte Kosmos. Das Problem dabei ist, dass die quantenmechanischen Seltsamkeiten in der klassischen Welt nicht beobachtet werden: wie also geht unsere klassische Welt aus einem rein quantenmechanischen System hervor?[15]

Wikipedia: Liste_ungelöster_Probleme_der_Physik#Theorie_der_Quantengravitation

Siehe: Eine neue Physik


melden

Weltformel

27.03.2015 um 13:48
Sysop schrieb:Dort wird gesagt das c bei E=mc² nur im Vakuum gilt und diese Geschwindigkeit um das 300 fache Überschritten wurde.
Au weia, das tut schon echt weh beim lesen. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll....

1. c ist NICHT relativ. Die Konstanz von c gilt immer und überall.
2. c ist die maximale Ausbreitungsgeschwindigkeit für Informationen. Es gibt nicht einen bestätigten Fall, der dem widerspricht. Klar gibt es Projektionen und quantenmechanische Effekte, bei denen es zu Überlichtgeschwindigkeiten im Sinne von Weg pro Zeit gekommen ist, aber es wurden dabei keine Informationen transportiert.

....geht gleich weiter, wobei ich glaube, dass es zwecklos ist.


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:50
@Peter0167

In dem Artikel steht das c nur im Vakuum gilt. :P

Also den mit der 300*c.


melden

Weltformel

27.03.2015 um 13:53
c ist in allen Bezugssystemen konstant. Was du meinst hat etwas mit Brechung zu tun, und in dem Artikel wird Licht durch ein Cäsium-Gas geschickt, was zudem noch sehr kalt ist. In Cäsium ist der Brechungsindex größer 1. mehr steckt da nicht dahinter.


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:55
@Peter0167

Ich muss mich ein wenig sputen aber die schreiben da was von Vakuum und c.
Ich les den gleich nochmal


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:57
@Peter0167

Hab mich vertan. :( :D


melden
melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 13:59
@Peter0167

Wobei ich dass Experiment gerne selber nachstellen würde, aber das sprengt mehr als nur meinen Rahmen, bezüglich des Budgets.


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 14:01
@Peter0167

Ja gut OK, aber ich bin mir sicher das Licht eine Art Schallmauer hat, der auf eine neue Berechnung des Strahlungsdruckes hin führen könnte.

Mir wurde mein Antrieb schon per Vision gezeigt und dort wird davon gesprochen das der Antrieb einen Lichstrahl verzieht. :D

Jetzt sagt eine Stimme, kein Wunder das der (immer) recht hat, dem wird halt alles gezeigt. :D


melden

Weltformel

27.03.2015 um 14:04
Sysop schrieb:Ja gut OK, aber ich bin mir sicher das Licht eine Art Schallmauer hat
Das ist nicht nur eine Mauer, das ist die Mutter aller Mauern.

Noch mal, die Lichtgeschwindigkeit ist und bleibt die maximale Ausbreitungsgeschwindigkeit für Informationen, Energie und Masse. PUNKT!


melden
Sysop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

27.03.2015 um 14:05
@Peter0167
@kalamari

Ganz davon abgesehen dass diese Spekulation unabhängig von der Richtigkeit meiner Theorie ist und ein Physik Problem hab ich damit schon gelöst. ;) :D


melden

Weltformel

27.03.2015 um 14:06
Sysop schrieb:Dann wurde noch die Behauptung aufgestellt, dass E=mc² realtiv ist
Falsch
Sysop schrieb:Zwar weiß man schon länger, dass die Lichtgeschwindigkeit keine absolute Grenze ist, und zwei Mal wurde sie in Experimenten auch bereits überschritten. Jetzt aber haben Wissenschaftler vom NEC Research Institute in Princeton, New Jersey, angeblich einen Lichtpuls 300 Mal schneller als die Lichtgeschwindigkeit (300000 Kilometer in der Sekunde im Vakuum) fliegen lassen, wie sie in der neuesten Ausgabe von Nature berichten. Das Licht ließ sogar den Eindruck entstehen, als habe es die mit Cäsium-Gas gefüllte Kammer früher verlassen, als es in sie eingetreten ist.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schneller-als-mit-Lichtgeschwindigkeit-32271.html
Es handelte sich hierbei um einen Messfehler, fehlgeleitete Kommunikation und Journalistische Übertreibung. Der Artikel ist den Strom nicht wert, der für die Anzeige der Pixel gebraucht wird.
Sysop schrieb:Dort wird gesagt das c bei E=mc² nur im Vakuum gilt und diese Geschwindigkeit um das 300 fache Überschritten wurde.

Somit ist die Aussage korrekt das c relativ ist, genau wie E und m.
Falsch.

Die Begründung, wieso etwas in einem leeren Raum langsamer ist als in einem Gas, wo Billiarden an Molekülen als Kollisionspartner vorhanden sind, musst du noch liefern. Auch erwarte ich eine Antwort auf die Frage, wieso etwas beschleunigen sollte, wenn es in ein dichteres Material gelangt.

=> Impulserhaltungssatz?
Sysop schrieb:Wenn man jetzt davon ausgehen würde, dass die Mitte der Erde hohl ist und das wäre nicht zwingend notwendig, da man eventuell die Gravitation mittels Fliehkraft beschreiben könnte.
Auch hier verletzt du den Impulserhaltungssatz, eine nach außen gerichtete Kraft kann keine Wirkung nach innen erzeugen.
Sysop schrieb:Die Erklärung falls eine Hohle Erde existent ist, wäre dann ganz simpel und zwar durch den Unterdruck, der von der Fliehkraft erzeugt wird, richten sich die Atome aus.
Dies ist gänzlich falsch, verletzt so ziemlich jedes bekannte physikalische Gesetz und wiederspricht sogar dem, was man mit bloßem Auge sehen kann.



Für mehr wird die verbleibende Zeit in diesem Thread kaum reichen, aber bisher ist das 100% Bullshit.


melden
Anzeige

Weltformel

27.03.2015 um 14:07
Sysop schrieb:ein Physik Problem hab ich damit schon gelöst.
Ich wusste gar nicht, dass die Physik ein Problem hat :)


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Space Lab 201326 Beiträge
Anzeigen ausblenden