weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeit - was ist das?

263 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit

Zeit - was ist das?

03.12.2008 um 23:18
Zeit ist ganz einfach Existenz. Egal ob sich etwas bewegt oder nicht. Zeit entsteht dann wenn ein Lebewesen sich über sein Selbst bewusst ist.
Man stelle sich vor alles würde stehenbleiben, das komplette Universum, solange dies jemand beobachten kann gibt es immernoch die Zeit.


melden
Anzeige

Zeit - was ist das?

03.12.2008 um 23:37
ich geh jetzt ins Bett aber eines:

Indem wir uns mit Zeit beschäftigen, entsteht eine paradoxe Rückkopplung. Sie läuft uns davon. Sie ist wie der Sand, den ich in meiner Hand festhalten will: je mehr ich ihn zusammendrücke, umso mehr entrinnt er meiner Hand.

Gute Nacht


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeit - was ist das?

03.12.2008 um 23:42
Zeit...
sie ist unser Atemzug...unsere Lebensader...
wir können sie sammeln...
oder wir können sie unbeachtet verstreichen lassen.
Zeit ist etwas wunderbares, kosmisches...


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:18
Zum Thema Zeit und raum: In der letzten Simpsons Folge, da wurde am Anfang was geniales gezeigt, in der Sequenz wo sich die Simpsons Familie auf die Couch quetscht....die Kamera geht immer weiter weg richtung himmel, alles wird kleiner und kleiner die erde, unser Sonnensystem....... dann sieht man das das alles in einem Atom steckt und das Atom wird somit kleiner bis die Sicht wieder auf die Simpsons geht, also auf 'normalgröße' quasi....

Naja schwer zu erklären aber vielleicht haben das ja einige gesehen - so habe ich mir das immer vorgestellt das alles so aufgebaut ist: Unser bekanntes Universum existiert in einem Atom.... und da Zeit relativ ist vergeht die wahrgenommene Zeit für uns anders als für die die außerhalb dieses Atoms leben, und es gibt nie Stillstand - aber dann würde das ja wieder die Theorie der 4. Dimension vernichten, oder?


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:24
@ironboy24
d.H.: du denkst dass wir nur in einem Atom leben, hab ich dich da richtig verstanden?


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:30
Hier werden wieder zwei unterschiedliche Dinge miteinander vermengt: Die physikalische Definition der Zeit und die menschliche Empfindung zur Zeit. Das sind zwei paar Schuhe...


melden
frankfurt1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:46
@moredread

und Beide sind relativ.

Die physikalische in Bezug auf Geschwindigkeiten und die Krümmung des Raumes.


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:55
@Grashek: So in etwa schon irgendwie!

Da es ja theoretisch keine Grenzen des Raumes gibt, also damit auch keine Ende ...wovon eigentlich....könnte alles wie in einer Spirale verlaufen.

Was für uns immer größer erscheint, ist woanders vielleicht nano-klein und kleiner. Würde das uns bekannte Universum praktisch innerhalb eines Atoms existieren, das vllt. in einem anderen Raum umherschwebt, erklärt sich auch warum das Universum so dunkel ist. Denn je nachdem wie klein wir sind würde eine andere Lichtquelle so groß sein und die Lichtstrahlen, dass wir sie garnicht mehr wahrnehmen können !?

Irgendwie verwirren mich meine eigenen verrückten Gedankengänge *lool*


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:58
@ironboy24

> Da es ja theoretisch keine Grenzen des Raumes gibt, also damit auch keine Ende ...

Der Raum hat keine Grenzen, aber endlos ist er nicht ;-)

Zu Deiner Theorie: Der größte Haken daran dürfte sein, das sie weder beweisbar noch widerlegbar ist, aber ich lasse mich da gerne von jemanden korrigieren, wenn derjenige mir sagt, wie das möglich sein sollte ^_^


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 15:58
Ist das für dich kein Widerspruch? Einerseits sagst du >>theoretisch keine Grenzen des Raumes<<, wären wir innerhalb eines Atoms wären das doch klare Grenzen, oder? Ansonsten könnten wir ja aus diesen Grenzen ausbrechen... diese Art von Hirn fixxerei (<-- in diesem Sinne nicht negativ zu verstehen) ist nichts schlechtes, ich würde sie jedoch nicht all zu schnell als realität anerkennen


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 16:06
@moredread

Ich glaube selbst wenn jemand oder etwas das wüsste, wäre unser Gehirn nicht reif dies zu verstehen....aber darüber zu spekulieren ist ganz interessant :)

@Grashek

Das ist schon richtig was du sagst! Eigentlich sind unsere technologischen Möglichkeiten sowie unsere Intelligenz/Wissen die wirklichen Grenzen was Zeit und Raumüberwindung angeht, oder?


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 16:21
@ironboy24

Meinst du dass unsere Beschränktheit uns in dieser Richtung nie Fortschritte machen lassen wird, muss ich dir widersprechen. Denn unser Geist und unsere Technik hat im Vergleich zu den letzten Jahrhunderten quantensprünge gemacht. Hat man zuvor noch geglaubt die Erde sei Rund, hat man jetzt schon ausgebildete Quantenphysiker, die jetzt schon darüber philsophieren wie es möglich sein wird den Raum zu krümmen (wovon ich ausgehe dass es einmal möglich sein wird).

Zeit.. hmm.. stell dir eine gepufferte Liveübertragung an.. du hast zwar unten deinen Balken der dir anzeigt wie lange das Video schon rennt.. auch wenn du siehst wie lange die Übertragung schon läuft, kannst du nicht zurückspringen.. genau so verhält es sich mit Zeit.

Es wird immer wunschdenken bleiben in die Vergangenheit oder Zukunft zu reisen, zumind, meiner Ansicht nach.

lg


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 16:36
Ich denke, Zeit ist eine Maßeinheit, die der Mensch gefunden oder erfunden hat, um Geschehnisse chronologisch festzuhalten und einzuordnen. Zeit in dieser Hinsicht ist die Beschreibung der Bewegungen der Gestirne. Das haben Menschen vor Jahrtausenden so gemacht. Subjektiv mag es sein, dass einem ein Zeitraum lange, oder kurz vorkommt. Quälende Zustände vergehen scheinbar langsamer, als freudige. Aber objektiv gesehen, an der Gestirnsbewegung gemessen, dauern sie gleich lang. Wir verbinden mit dem Begriff Zeit die Vorstellung, es müssten Ereignisse, also Veränderungen stattfinden, während Ewigkeit, also Zeitlosigkeit Bewegungslosigkeit darstellt, die immer gleich bleibt. Hirnforscher haben festgestellt, dass unser Gedächtnis normalerweise chronologisch die Erinnerungen speichert, es aber zu Hirnverletzungen kommen kann, die diese Chronologie über den Haufen werfen. Dann leben diese Menschen "in der Vergangenheit" und reagieren so, als wäre längst Vergangenes gerade aktuell. Vergangenheit ist also eine Chronologie der Ereignisse, die im Gehirn so abgespeichert werden muss, weil sie sonst zu Irritationen führt.


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 16:38
@Grashek

Ok zum ersten Teil gebe ich dir recht, in etwa so könnte es sein ja, wobei ich denke das es noch sehr sehr lang dauern wird bis wir einen Bruchteil von dem begreifen was wirklichkeit ist (bezogen auf Raum/Zeit)

Zur Zeit, das mit dem Beispiel der gepufferten Liveübertragung:

Hat man die Technik dazu diese Übertragung aufzuzeichnen - läßt auch diese sich zurückspulen und immer wieder anzusehen, jedoch ohne darin eingreifen zu können.

Okay ist alles etwas schwach aber ich denke schon das es möglich ist die Zeit (aber auch nur die schon vergangene!!!) auf irgendeine Weise wieder durchlaufen zu können. Wie gesagt denke ich das aber keinerlei Möglichkeit gegeben ist darin einzugreifen (Großvaterparadoxon - siehe Wikipedia). Auch dort gibt es theoretische Lösungsansätze, aber naja nur theoretisch....


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 16:45
Kurzes gedankliches Experiment:


Gehen wir davon aus es wäre tatsächlich wider allen spekulationen möglich in die Vergangenheit zu reisen:
Du wirst auserkohren für die Menschheit in die Vergangenheit zu reisen... bist dort angekommen, und mit jeder deiner Taten ändert sich die Zukunft maßgeblich... gehen wir noch weiter und sagen wir... um das experiment zu verkürzen du tötest dein vergangenes ich.. somit veränderst du die Bahnen deiner Zukunft so dass du nicht mehr existieren kannst.. N/A N/A N/A .. unsere Welt kann aber keine Bugs haben.

Soetwas wäre vielleicht in einer Matrix oder sonstwo möglich, aber sofern wir ausgehen das was wir erleben ist die Realität, ist es nicht möglich.

Gehen wir jedoch davon aus dass man den Livestream aufzeichnen kann, stehen wir vor gegebenheite, die viel mehr Probleme als Freude mit sich bringen würden

;)


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 16:58
Ich verstehe ja was du meinst....!!!!

Aber bei deinem Beispiel das ich in die Vergangenheit reisen würde und könnte...und ich dann dort wäre, würde alles so ablaufen das meine persönliche Gegenwart weiterhin so abläuft wie es vor der Zeitreise der Fall war und auch so bleibt.....

würde ich nun jemanden töten wollen, der aber unwissentlich meine Zukunft(Gegenwart) verändern könnte etc. dann würde wahrscheinlich etwas geschehen was dieses verhindern würde, so dass es am ende so aussieht als wäre doch alles irgendwie vorher bestimmt.

Deswegen denke ich auch das jeder von uns sozusagen schon einen, von wem auch immer, geebneten Lebensweg hat. Es erscheint uns als könnten wir durch unsere Entscheidungen die Zukunft großartig verändern, aber ich glaube dies ist uns nur in einem geringen Umfang möglich - das würde auch manchmal erklären wieso einige Menschen teilweise in die Zukunft schauen können (das ist etwas, das ja auch nicht bewiesen ist bzw. nicht nicht bewiesen ist).

Lies das: Wikipedia: Großvaterparadoxon


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 17:14
Okay tut mir leid.. so zu dem Großvaterparadaxon..
Das selbstkonsistente Universum, halte ich schlichtum für einen schwachsinn, die chaostheorie widerlegt das selbstkonsistente Universum sofort.

Mit nur der kleinsten Änderung wäre die Welt eine andere... da alles von Assoziationen geprägt ist. Die Zukunft wäre anders, und somit wäre man auch selbst jemand anderer (whs.. stützung auf die Chaostheorie)

Gehen wir davon aus dasses mehrere Universen gibt.. in denen man quasi ohne Konsequenz in die Vergangenheit reisen kann... kann man das natürlich nicht widerlegen. Das würde jedoch heißen das alles bis auf genaueste vorherbestimmt wäre.

Damit geht man zurück auf die philosophische Frage.. Zufall oder Schicksal..


Das einzige was wir tun können um.. "Zeitreisen" zu erleben ist mit annähender Luftgeschwindigkeit um die Erde kreisen.. dann vergeht, tut man es lang genug auf der Erde ein Tag.. und am Raumschiff selbst in der Zeit nur.. etwa 23,8 Stunden.. (bin mir der Zeiteinheiten nicht genau sicher) .. *clap* Da wir mit unserem Materiellen Raumschiff aber nie schneller als Lichtgeschwindigkeit fliegen können, bringt uns das aber auch nicht viel.

Für mich ist das ganze Großvaterparadaxon nur Hirn fixxerei.

lg


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 17:24
Und weißt du was das schöne an all dem ist!!!!!?

Während ich hier krank am Läppi sitze und wir so diskutieren vergeht die Zeit ganz schnell und ich werd umso schneller wieder gesund *gggg*


melden

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 17:36
^^gute Besserung, schau dir nebenbei den Thread zu "Zeitreissen - Sind die möglich" an.
Bin beim Durchstöbern des Threads auf einen intressanten möglicherweise komerziellen Link gestoßen: http://www.zeitmaschine2012.de/

p.s.: Die Zeit verrint, als wäre sie vorherbestimmt...
Die Uhr verschwimmt.. ein neuer Tag beginnt.


melden
Anzeige

Zeit - was ist das?

04.12.2008 um 17:38
Jap, danke danke! :)

Ich schau mir das dann mal an!


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden