Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Alternative Medizin, Schulmedizin, Kritik An Der Schulmedizin
Diese Diskussion wurde von jafrael geschlossen.
Begründung: Die Uneinsichtigkeit der Threaderstellerin was die von ihr allem Anschein nach nach, trotz aller Hinweise bevorzugte und als "antisemitische Medizinsekte" zu bezeichnende "NGM" (Neue Germanischen Medizin") angeht, lässt es mir geraten erwscheinen die Diskussion hier zu beenden.

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 19:36
Mindestens. Oder Irreführung. Aber doch eher Missverständnis, da die meisten es ja nicht besser wissen.

Die Schulmedizin baut darauf auf, dass Krankheiten willkürliche Fehler der Natur sind, die jeden ohne weiteres treffen können, und man dann die kranken Stellen des Körpers repariert. Hört sich ja eigentlich recht plausibel an, bis man sich anschaut, welche Meinung dahinter steht. Dieses zu glauben bedeutet nämlich, dass man denkt, dass die Natur fehlerhaft ist.

Warum sollte es so sein, dass sich ganz plötzlich, scheinbar ohne Grund, Zellen vermehren und diese dann zu sogenannten "bösartigen Tumoren" werden? Diese gilt es dann mit Bestrahlung oder Chemotheraphie zu vernichten, um einen bösen Schaden abzuwehren (Ein Beispiel).

Findet ihr es nicht anmaßend, so etwas anzunehmen, wo sich die Perfektion der Natur über Millionen von Jahren prima bewiesen hat?

Habt ihr schon mal drüber nachgedacht, dass es vielleicht noch andere Gründe haben könnte, wenn sogenannte "Krankheiten" auftreten, außer reines Pech oder ein Schicksalsschlag? Wie wärs damit, dass "Krankheiten" uns darauf aufmerksam machen, dass es uns psychisch nicht ganz gut geht? Dass wir etwas in unserem Leben verändern müssen, an unserer Einstellung?

Klingt es nicht viel besser, dass wir uns selbst heilen können und uns nicht mit schädlichen Medikamenten zudröhnen müssen, die eh nichts anderes tun, außer die Symptome zu lindern, um wieder von diesen "sinnlosen Krankheiten" geheilt zu werden?

Die Biologische Neue Medizin erklärt nachprüfbar und nachvollziehbar, wieso uns welche "Krankheiten" einholen.

Links mit weiterführenden Informationen:

http://www.neue-mediz.in/

http://www.neue-medizin.de/

Wenn jemand Erfahrungen damit gesammelt hat, immer her damit!
Ich hatte schon diverse Male die Möglichkeit, mich davon zu überzeugen, dass Schulmediziner (Ärzte) nichts als anderes als Müll verzapfen.


melden
Anzeige

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 19:48
Hi!
charlette schrieb:Findet ihr es nicht anmaßend, so etwas anzunehmen, wo sich die Perfektion der Natur über Millionen von Jahren prima bewiesen hat?
Wenn die Natur so Perfekt ist dann frag ich mich warum sie immernoch herumevolutioniert.
Warum verbessert sie ständig die Dinge die nicht so Perfekt sind?
Und Krebstumore entstehen nicht einfach so, genauso wie Allergien nicht einfach so entstehen, der Körper versucht sich vor etwas zu schützen vor dem er sich garnicht schütze muss, er reagiert einfach über.

Krächz

Kolkrabe


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 19:53
"There are always two sides of every story"

Somit auch verschiedene Meinungen!


Wenn du selber an Krebs erkrankst, würdest du dir den wuchernden Tumor doch lieber entfernen lassen, als das du deine "selbstheilungs- Kräfte" aktivierst, deinen Tumor als ventil ungelöster Probleme, die sich in deiner Psyche manifestiert haben anzusehen, und lernen ihn zu lieben, weil ER dir ja zeigt, dass da was unverarbeitetes in deiner Seele schlummert...

Ich glaube nicht, dass dazu die Zeit reicht, bzw jemand sowas ausprobieren möchte!

Leider, da geb ich dir recht, gibt es viel zuviele Wald- und Wiesen Pfuscher, die überhaupt keine Ahnung haben, sich aber wer weiss was wie toll im weissen Kittel fühlen!

Deshalb hat man heutzutage auch die Möglichkeit, sich selbst zu erkundigen... dann merkt der Mediziner beim Gespräch, dass man gut informiert ist und er wird dann eher weniger versucht sein, irgendwas zu verzapfen.

Man darf auch nicht vergessen, dass diese Menschen auch nur MENSCHEN sind..
Ein falsch amputiertes Bein ( etc ) sind natürlich unverzeihlich und dürfen nicht passieren, aber generell gilt; irren ist menschlich!


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 19:53
Wen die Neue Germanische (wie sie ja seid neuerem heißt) Medizin so gut ist, warum sterben dann in Krankenhäusern die sie praktizieren überdurchschnittlich viele Patienten an normalerweise gut therapierbaren Krankheiten?


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:16
@charlette

Wenn du an einer Blinddarmentzündung leidest, würdest du ihn nicht wegoperieren lassen?
charlette schrieb:Ich hatte schon diverse Male die Möglichkeit, mich davon zu überzeugen, dass Schulmediziner (Ärzte) nichts als anderes als Müll verzapfen
Nein, das trifft eher auf manche Allmyuser zu *kopfauftischklatsch*


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:25
@Pan_narrans

Meinst Du die "Kliniken" die in direktem Zusammenhang mit Hamer stehen? Also reine "Neue deutsche Medizin" - Kliniken?

Viele sind geschlossen worden, leider kommen immer wieder neue oder auch nur Ordinationen nach. Man sollte die Betreiber zumindest wegen fahrlässiger Tötung anklagen.

Hamer selbst ist ja permanent auf der Flucht. Dabei droht ihm eher das Irrenhaus als das Gefängnis.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:27
Es ist ja sehr verwunderlich, dass der Hamer, nachdem er im Fall Olivia P. nachweislich Müll verzapft hat, immer noch neue Jünger findet.


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:27
charlette schrieb:Klingt es nicht viel besser, dass wir uns selbst heilen können und uns nicht mit schädlichen Medikamenten zudröhnen müssen, die eh nichts anderes tun, außer die Symptome zu lindern, um wieder von diesen "sinnlosen Krankheiten" geheilt zu werden?
Ausserdem scheint mir, dass dein Horizont sich nur auf einen kleinen Teil beschränkt!
Bedenk´mal die ganzen Krankheiten, die man mit Medikamente im Schach halten kann, Mukoviszidose, Multiple Sclerose, Parkinson, AIDS, und und und!




Wie war nochmal der Spruch .. ; "Wer keine Ahnung hat - einfach mal Fre... halten!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:31
@charlette

Lass die Finger davon. Hamer ist ein gemeingefährlicher Irrer der für den schmerzhaften Tod von dutzenden Menschen verantwortlich ist.

Dass Du das was Mediziner "verzapfen" nicht verstehst bedeutet, dass Du es nicht verstehst. Nicht mehr und nicht weniger. Es bedeutet nicht dass es Müll ist. Welche medizinische Ausbildung hast Du denn die Dich zu einer _sachlichen_ Kritik befähigen könnte?


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:35
charlette schrieb:Findet ihr es nicht anmaßend, so etwas anzunehmen, wo sich die Perfektion der Natur über Millionen von Jahren prima bewiesen hat?
Wo hat sich die Perfektion der Natur so prima bewiesen?


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:37
Ach und,

wenn man aufeinmal schlimm krank wird, dann gehört es wohl zum natürlichen Prozess, dass man ins Nachdenken kommt - ergo.. " was hab ich falsch gemacht" " ich ändere mich, dann wird alles gut" " ich bin so krank, weil ich das und das falsch gemacht habe"

das sind alles Phasen, von - nicht wahr haben wollen - verhandeln - wut - depression - annahme der situation -

Vorallem bei Todkranken wird man dieses Verhalten feststellen können ( Sterbephasen nach Kübler - Ross)


melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:47
Erinnert sich noch wer an denn Fall mit dem kleinen Mädchen mit dem Fussballgroßen Tumor im Bauch und denn sogennanten Wunderheiler mit seinen Vitaminen ?

Das Mädchen ist dran gestorben so gut sind die Quaksalber der Esoterischen Medizin alternativen gibt es sicher nicht alles muss aufgemacht und zerschnibbselt werden.

Aber mit Tumoren spielt man nicht.

Akupunktur klangschalen Bachblüten schön und gut, wenn es denn Hypochontern hilft. Ernste Fälle sollten doch lieber die Mediziner aufsuchen, und zwar nicht einen sonderen mehrere.

Sonst geht einen wie meinen Großvater der sinnloser weiße eine Schmerzpumpe bekommen hatte, und die ein andere Mediziner wieder entfernt hat um denn Bandscheibenschaden wieder richtig zu operieren *roll*

Naja Krebs ist die geisel des 21 Jahrhundert ich habe schon 4 Verwande an ihn verlorren, aber es ist halt so freie Radikale lassen grüßen .


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:50
@T_K_V

Ja, dieses Mädchen war Olivia P, die leider das Pech hatte "Dr" Hamer als Arzt zu haben. Aber ich glaube, dass sie dann doch operiert worden ist, oder irre ich mich da?


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 20:53
@Pallas

Aber ich glaube, dass sie dann doch operiert worden ist, oder irre ich mich da?

Ja, ein Österreisches Gericht hat den Eltern damals die Vormundschaft entzogen, und das Kind medizinisch behandeln lassen. Sie ist nicht gestorben sondern gesund geworden.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 21:17
@OpenEyes
Genau die meine ich.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 21:57
@Pan_narrans
Die NM wird in keiner Klinik "praktiziert". Alles, was man zur Heilung benötigt, hat man selbst bei sich.

@lateral
Ja, ganz recht, so ging der Spruch. An den sollten sich gewisse Leute, vor allem Benutzer desgleichen, öfters mal halten.

@OpenEyes
Ich frage mich, wie du zu der Bezeichnung "gemeingefährlicher Irrer" kommst.

@T_K_V
Die NM hat weder etwas mit Esoterik noch mit Bachblüten o.ä. zu tun. Sie ist keine alternative Medizin.


Ich verstehe nicht, wieso manche ständig so feindlich reagieren.
Ich finds auch verwunderlich, dass sich offensichtlich niemand näher damit befasst hat, und das in solch einem Forum.

Hat keiner Erfahrungsberichte bzgl. der Wirksamkeit bzw. Nichtwirksamkeit der Schulmedizin oder der NM? Ich finde, wenn man es nicht selbst ausprobiert hat, kann man nicht viel machen außer Behauptungen aufstellen.


melden
doktore_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:01
Ich denke, du siehst nur das, was du sehen willst- du wirst wohl mal schlechte Erfahrungen gemacht haben, daher deine feindliche Einstellung gegenüber der Schulmedizin!


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:03
wieso eigentlich Germanische neue Medizin? hat hamer in den alten germanen seine muße gefunden?


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:08
@charlette

Hast du dich mit der NM ausreichend beschäftigt?
Hamer behauptet, die von ihm entdeckte „Neue Medizin“ kenne die Ursachen jeder sogenannten Krankheit und schließe darüber hinaus auch die Therapie mit ein. Sie basiere auf fünf empirisch gefundenen „Biologischen Naturgesetzen“, den sogenannten „Eisernen Regeln des Krebs'“, die auf jeden Fall einer Erkrankung bei Mensch, Tier und Pflanze zuträfen. Er behauptet, diese sei damit eine strenge Naturwissenschaft. Tatsächlich genügen Hamers Lehren jedoch in keinem Punkt den allgemein anerkannten Ansprüchen wissenschaftlicher Methodik. Medizinische Erkenntnisse oder Alternativen werden von der GNM jedoch ebenso wenig bereitgehalten wie fundierte Erkenntnisse im Sinne einer Lehre, sodass diese Einordnung umstritten ist.
Wikipedia: Neue_Medizin

(ch weiß es ist nur ein Wikipedia-Artikel)


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:27
@AMR
Immer wieder diese Frage...
Der Entdecker, Dr. Hamer, hat sie auf die Namen "Biologische Neue Medizin" und auch "Germanische Neue Medizin" schützen lassen, damit keine Verwechslungen entstehen, da viele sich andere sich auch "Neue Medizin" nannten.

Er selbst benutzt lieber das "Germanische", da er Angst vor Verwechslungen bei "Biologische" hat (Biomedizin oder so).

Auf der anderen Seite führt das "Germanische" zu viel unnützem Streit, Zweifel und Kritik, die nichts mit der Sache an sich zu tun haben. Daher fiel für uns die Wahl auf das B, da G leider viel ablenkt und verwirrt, auch wenn "Germanische" im Grunde nicht schlimm is, weckt es doch unnötige Assoziationen, unabhängig von der Faktenlage. Es ist ärgerlich, wenn man jemandem die Neue Medizin nahebringen will, aber dann nur 30 Minuten über "Germanisch" diskutiert, und nicht zum Thema kommt, ehe die Person das Interesse verliert, im Zweifel, dass dies etwas Schlimmes sein könnte, irgendwas mit Nazis oder so.
Quelle: http://www.neue-mediz.in/faq.htm

@Pallas
Ja, habe ich.
Und was soll ich jetzt mit dem Wikipedia Ausschnitt anfangen?


melden
Anzeige

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:29
@charlette

Lesen und darüber nachdenken, wäre schon einmal ein guter Anfang. Den Link habe ich extra für dich hingestellt.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt