Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Alternative Medizin, Schulmedizin, Kritik An Der Schulmedizin

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:34
http://www.neue-mediz.in/faq.htm

Dieser Link sollte mal von denen aufgesucht werden, die denken:

"Das ganze ist rechtsradikal, antisemitisch, Nazikram und generell voll böse!
Lang lebe die Antifa!
(Nein, ich habe mich noch nicht mit den Inhalten auseinandergesetzt)."

"Die NM ist gar nicht wissenschaftlich!"

Antworten (auch auf viele andere Fragen) sind unter selbigen Stichpunkten aufgeführt.


melden
Anzeige

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:36
@Pallas
Mir ist durchaus bewusst, was die Medien (Wikipedia dürfte dazugehören) von der NM halten. Also warum sollte ich mir das durchlesen? Um wieder mal zu lesen, dass das alles ja total unwissenschaftlich und so ist?


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:38
Und die Quintessenz der NM ist, dass jede Erkrankung eigentlich ein Sinnvolles Biologisches Sonderprogramm (SBS) ist, und es keine wildgewordenen Zellen gibt, die sich planlos teilen sondern beispielsweise eine Funktionssteigerung eines Organes.
Und wozu gibt es, bei gesunden Zellen wohlgemerkt, die Apoptose?


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:38
@charlette

Dieser Link sollte mal von denen aufgesucht werden, die denken...

Und welchen Link sollen jene Aufsuchen, die denken, dass Hamer einfach ein Scharlatan ist, der wie bei Olivia über leichen gehen würde.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:44
@Pallas
Ist das eine Krankheit - nein. Das ist so, als würdest fragen, wieso der Mensch seine Haut permanent erneuert.
Du hast wohl nicht recht verstanden, worum es in der NM geht.

@ilchegu
Die müssen keinen Link aufsuchen. Die können es einfach sein lassen und der Schulmedizin folgen, wenns sie glücklich macht.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:48
charlette schrieb:Du hast wohl nicht recht verstanden, worum es in der NM geht.
Um Pseudowissenschaft?

Achja, wenn diese NM so gut ist, warum hat sie dann Olivia P. nicht helfen können? Warum wurde sie erst dann geheilt, als sie wirklich medizinisch behandelt worden ist?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 22:59
seit wann sind krankheiten den wilkürliche fehler der natur?
wir wissen warum leute mit tiefen undesinfizierten wunden sterben, kennen die ursachen für ALLE erbkrankheiten, wissen was krebs ist und kennen eine ganze reihe von krebsursachen... von bakterien und viren möchte ich ncith anfangen, da sind für mich esotheriker vorbelastet seit einer lustigen episode über die bösen makrophagenviren...


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

17.02.2009 um 23:02
@charlette

bin genau deiner Meinung, hatte auch mal zu diesem Thema ein Thread aufgemacht aber wurde irgendwie dann als Anti-Semite abgestembelt, weil davor germanich neue medizin stand.
sinn?


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 00:59
Unwissenheit erzeugt immer auch Begierden, da fallen Esotheriker dann auch immer wie Wölfe in die Schafsherde ein, da kann man nichts machen!

Die Schulmedizin hat heute doch ganz andere Probleme, in Krankenhäusern nagt man man nämlich als Patient schon oft am Hungertuch und kriegt fast nichts zu essen!Ausserdem ist es in den Krankenhäusern auch oft zu laut durch die ganzen Türenklappern und Rollwägen die da durch die Flure bewegt werden, der reinste Stressfaktor!
Und dann ist es auch unsauber, tausende sterben jedes Jahr erst durch Krankenhaus-Viren die da einfach noch leben und durch Patienten verbreitet werden, die im selben Zimmer einquartiert sind!

Die wirklich einfachsten Rezepte kennt aber mal wieder keiner, nein da müssen es schon wieder die 5 weisen Lehren oder Pfade von irgendeinem XY Guru sein, ja so wird das natürlich nie was mit der Gesundheit!


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 01:27
@charlette
charlette schrieb:Die NM wird in keiner Klinik "praktiziert". Alles, was man zur Heilung benötigt, hat man selbst bei sich.
Falsch. Die Germanische Neue Medizin wurde von Herrn Hammer zB im Sanatorium Rosenhof in Bad Krozingen, Krankenhaus Haus Dammersmoor und der Klinik "Freunde von Dirk" in Katzenelnbogen praktiziert.
In all diesen Institutionen verstarben überdurchschnittlich viele Patienten an normalerweise gut behandelbaren Erkrankungen.

@AMR
wieso eigentlich Germanische neue Medizin? hat hamer in den alten germanen seine muße gefunden?
Hammer begründet dieses wie folgt:
2004 wurde Hamer während eines Seminars in Spanien gefragt, warum er den Begriff germanisch für seine Methode gewählt habe: ...Ich habe Dr. Hamer letztes Jahr während eines Seminar in Spanien gefragt: "Warum germanisch?". Seine Antwort kam schnell und war eindeutig: "Ich bin stolz, Deutscher zu sein"... .
"Die jüdische Religion teilt bekanntlich alles ein in gutartig u. bösartig, so auch in der jüdischen sog. Schulmedizin. Wir Nichtjuden werden gezwungen, weiterhin die jüdische Schulmedizin zu praktizieren ... Ich bin jedenfalls stolz darauf, aus dem germanischen Volk der Dichter u. Denker, der Musiker, Erfinder u. Entdecker zu stammen".... und hier: ...am Ende soll dieses wunderbare Göttergeschenk dann vielleicht Jüdische Neue Medizin heißen. Dann nennen wir sie doch vorher lieber Germanische Neue Medizin. Ausserdem darf doch jeder stolz auf sein Volk sein. Ich bin jedenfalls stolz darauf, aus dem germanischen Volk der Dichter u. Denker, der Musiker, Erfinder u. Entdecker zu stammen. Warum sollten unsere lieben Welt-Mitmenschen nicht aus Germanien das schönste Göttergeschenk dieser Welt empfangen dürfen?...
http://www.agpf.de/Hamer.htm#Antisemit


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 02:56
http://esowatch.com/index.php?title=Germanische_Neue_Medizin

Anders als in der modernen Medizin, in der versucht wird, kranken Menschen ihr Menschenrecht auf Schmerzfreiheit zu sichern, soll der Schmerz aus Sicht der Neuen Medizin eine heilsame Wirkung haben und muss ohne effektive Schmerzstillung ertragen werden. Opiate und andere potente Schmerzmittel wie Morfin werden eigenen Patienten gegenüber als todbringende Medikamente gebrandmarkt, deren Anwendung die eigentliche Todesursache vieler Erkrankungen wäre. Ähnliche Konzepte sind aus der Zeit des Nationalsozialismus und aus Kriegszeiten bekannt. Zitat RG Hamer: ..Wenn zum Beispiel ein Patient weiß, dass seine von der Knochenhaut kommenden Schmerzen eine gute Sache sind, dann kann er diese ohne Probleme ertragen. Alle meine Patienten konnten die Schmerzen ertragen, sie waren sogar froh darüber! Weil sie sagen 'Ah, sehr gut, meine Knochen sind in Lösung, sie verknöchern'...Meine Patienten hätten von mir Morphium gegen den Schmerz bekommen können, es war ja zur Hand, aber keiner wollte es, nicht einmal Pillen gegen den Schmerz, kein Einziger. Sie haben sich leichten Herzens dazu entschlossen kein Morphium zu nehmen, 'wir wollen kein Morphium oder Pillen gegen den Schmerz', sie haben Nein gesagt.. (aus einem Interview am 23.09.2007). Die entsetzlichen Qualen unter denen viele Opfer der Germanischen Neuen Medizin zu Hause oder in seinen privaten ‎Kliniken leiden mussten, verdrängen Hamer und seine Anhänger. Krebspatienten sind bekanntlich bereit für haltlose Versprechungen Unkundiger Schmerzen hinzunehmen, in der Hoffnung auf eine Besserung ihres Krankheitsbildes. Diese Fälle können als versuchte oder erfolgte Körperverletzung angesehen werden. So war eine 59-jährige Krebspatientin mit starken Tumorschmerzen bis zu ihrem Tode bereit auf Analgetika zu verzichten, da man ihr einredete, diese (sowie sämtliche Medikamente) würden ihre Prognose beeinträchtigen

Der war gut,mal abgesehen davon das der Körper ein Schmerzgedächtnis hat,bedeuten Schmerzen vor allem eins...Stress.Kaum einer weiss das besser als ein Schmerzpatient,in meinem Falle Migräne,Migräne die mehr oder weniger regelmässig unregelmässig seit meinem dritten Lebensjahr,vielleicht aber auch schon seit dem Uterus,auftaucht.
Hamer ist ein Schwerverbrecher,unabhängig von den Macken welche die Schulmedizin hat


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 07:24
@charlette

"Ich frage mich, wie du zu der Bezeichnung "gemeingefährlicher Irrer" kommst. "

Ich bin auf Hamer durch den Fall Olivia Pilhar aufmerksam geworden und habe seither alles an Informationen über Hamer verfolgt soweit es mir zugänglich war, ich habe die Fälle in denen Menschen unter Qualen gestorben sind weil sie seinen wirren "Therapie" - Anweisungen und Versprechen geglaubt haben, ich kenne verschiedene seiner Aussagen (Briefe) in denen er Symptome einer schweren Paranoia zeigt.

Deshalb Irrer.

Er ist zu Recht mehrmals verurteilt worden und seine Approbarion wurde ihm zu Recht, aber leider viel zu spät entzogen und er versucht immer wieder illegal seine Ideologie zu verbreiten.

Gemeingefährlich deshalb, weil seine "Lehre" Menschen, die keine Ahnung von Medizin haben einleuchtend erscheint und diese nicht nur dazu bringen kann, selbst erfolgversprechenden Therapien abzulehnen sondern dies auch für von ihnen Abhängige tun (Pilhar).


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 11:42
@charlette
"Die Schulmedizin baut darauf auf, dass Krankheiten willkürliche Fehler der Natur sind, die jeden ohne weiteres treffen können,"

Die schulmedizin baut darauf aus das durch ein beliebiges Heilverfahren mehr Leute gesund werden muessen als es ohne diese Verfahren der Fall waere....
Das ist die Grundlage.

"Warum sollte es so sein, dass sich ganz plötzlich, scheinbar ohne Grund, Zellen vermehren und diese dann zu sogenannten "bösartigen Tumoren" werden?"

Wenn du willst koennen wir dir das erklaehren Mit zwei Saetzen ist es da nicht getan.
Und Ich schreibe hier keine Romane ohne das die Hoffnung besteht das du sie zumindest liest.

"Findet ihr es nicht anmaßend, so etwas anzunehmen, wo sich die Perfektion der Natur über Millionen von Jahren prima bewiesen hat?"

Die Perfektion der Natur wird erreicht indem die Kranken sterben und die Gesunden uebrleben.
Haelst du das fuer ein Tragfaehiges Konzept fuer eine Medizinische Versorgung?


"Habt ihr schon mal drüber nachgedacht, dass es vielleicht noch andere Gründe haben könnte, wenn sogenannte "Krankheiten" auftreten, außer reines Pech oder ein Schicksalsschlag? "

Bakterien Schadstoffe strahlung es gibt ganze Forschungszweige die sich damit beschaeftigen wieund warum welche Krankheit auftritt....Und die Beweisen koennen das die von ihne erkannten Kausalitaeten richtig sind.

"Wie wärs damit, dass "Krankheiten" uns darauf aufmerksam machen, dass es uns psychisch nicht ganz gut geht? Dass wir etwas in unserem Leben verändern müssen, an unserer Einstellung?"

Tausendmal diskutiert und immer noch fasch
Deine eistellung kann dch Krank machen
Aber nicht jede Krankheit kommt von deiner Einstellung....


"Klingt es nicht viel besser, dass wir uns selbst heilen können und uns nicht mit schädlichen Medikamenten zudröhnen müssen, die eh nichts anderes tun, außer die Symptome zu lindern, um wieder von diesen "sinnlosen Krankheiten" geheilt zu werden?"

Man sollte sich hueten die Realitaet mit Wunschtrauemen zu verwechseln.
Ob dir die realitaet gefaelllt oder nicht sie zu verleugne macht alles nur noch schllimmer.

"Die Biologische Neue Medizin erklärt nachprüfbar und nachvollziehbar, wieso uns welche "Krankheiten" einholen."

Es wurde nachgepruft das diese biologische Medizin nicht mehr Leute Heilt als Wuerde man nichts tun.....
Und das sie im Gegenstatz zur Schulmedizinischen fuer dich Nachvollziehbar ist leigt wahrscheinlich an deiner mangelnden Naturwissenschaftlichen Bildung....


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 13:13
@charlette

Die Natur ist nicht perfekt.
Sie ist immer nur gerade so gut, dass die Lebensformen in ihr überleben können.
Tiere in der freien Wildbahn erleiden auch Krankheiten, sogar ohne unser zu tun.
Das liegt einfach daran, dass es Toxine in der Natur gibt, ebenso Baktieren die sich unvorteilhaft in anderen Lebenformen verbreiten können und Viren, die nun mal überall vorkommen.
H5N1 ist ja hoffentlich noch ein Begriff. Haben die Vögel, die daran gestorben sind also Psychische Probleme?

Was passiert mit einem Beinbuch, der nicht geschieht wird oder anderes geholfen wird? Ist es sinnvoll, ihn einfach wieder zusammen wachsen zu lassen ohne was zu tun? NEIN ist es nicht, dass wäre sogar mega dumm.

Die Natur ist nicht perfekt. Sie ist meist in einem Gleichgewicht, wenn es niemand stört, aber dabei können ganz unvorhersehbare dinge geschehen.
Sich nur auf seine Selbstheilung zu verlassen, ist so schlau wie sich nur auf andere zu verlassen.

Im Übrigen wird niemand in Deutschland zur Chemo Therapie gezwungen, man kann jeden Alternativen Weg gehen, den man möchte. Man sollte sich nur über alles wirklich informieren, bevor man eben solche Sachen rausbringt wie, dass man sich von allem selbst heilen kann.

Dann wären die armen Menschen, die an Ebola erkranken, was eine schreckliche Krankheit ist, also selbst an ihrem Leid schuld... Sowas halte ich für sehr fragwürdig.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 13:19
ashert schrieb:Die wirklich einfachsten Rezepte kennt aber mal wieder keiner, nein da müssen es schon wieder die 5 weisen Lehren oder Pfade von irgendeinem XY Guru sein, ja so wird das natürlich nie was mit der Gesundheit!
Deshalb habe ich im Kurs für Laborgehilfen auch gelernt, dass Hygiene das A und O im Krankenhaus ist. Und nicht die 5 Pfade von irgendwelchen Möchtegern-Medizinern -,-


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 13:23
Ich bin jedenfalls stolz darauf, aus dem germanischen Volk der Dichter u. Denker, der Musiker, Erfinder u. Entdecker zu stammen. Warum sollten unsere lieben Welt-Mitmenschen nicht aus Germanien das schönste Göttergeschenk dieser Welt empfangen dürfen?...
------------------------

omg, und ich finde es peilich das er diese Begriffe so missbraucht, wenn es wenigstens unser letzter Novelpreisträger gewesen wäre, aber das so Eso das Wort Dichter und Denker in den Mund nehmen...


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 13:24
Qigong reeller als Schulmedizin bei Asthma

Der Schulmedizin fehlt eine Technik zur Kräftigung der Atmung wie bei den fernöstlichen Kampfsportarten (siehe nur als Beispiel Youtube: 24hTrickster-Team - Street Sampler Laupheim No.1 und Youtube: Laupheim Tricking Sampler 11. Mai). Zwar wird an eine Einstellung der Atmungsmuskeln außerhalb der Lunge mit Aufforderung zu einer größeren Beteiligung des Zwerchfells oft gedacht, mit einer detaillierten physiologischen Begründung hapert es jedoch hier. Dies könnte das Ergebnis eines falschen Verständnisses der Atmung in der Medizin sein.

Hier führt kurzeitiges Surfen am Internet zu einer Erklärung..

Per Google (Such-Wörter stephen-alexander The Circulation System) findet man eine PPT-Datei als anschauliche Erklärung der Atmungspumpe (respiratory pump), die mit dem Power-Point-Viewer gelesen wird. Einmal drin soll man mit der rechten Maustaste die Folie bzw. Slide Nr. 18 ansteuern und dann mit der Maustaste zwischen "weiter" und "zurück" hin und her schalten, damit das Auffüllen und Entleeren des Bauchraumes mit Blut im Takt mit der Atmung vorgeführt wird.

Hiernach findet beim Einatmen ein Zusammendrücken des Bauchraumes mit Beförderung von Blut Richtung Herz aus ihm. Ein solcher Vorgang hat offensichtlich eine große Bedeutung für den Körper. Er kann kaum nur eine zufällige Begleiterscheinung der Einatmung sein.

Diese Darstellung der Atmung bei Prof. Alexander hat viel mehr Ähnlichkeit mit klassischen fernöstlichen Auseinandersetzungen der Atmung als die Beschreibungen in Schulbüchern und einfachen medizinischen Texten, bei denen die Lunge alleine und nicht als Teil der Atmungspumpe beschrieben wird.

Fernöstliche Atemlehren wie Qigong und in den Kampkünsten mit Fixierung auf ein Ausdehnen und Zusammenfallen des Hara, Tanden usw als Bereich etwas unterhalb des Nabels. mit der Einatmung und Ausatmung sind deshalb reeller als die schulmedizinische Ansicht, wonach die Weitung der Bronchien nicht bewusst und nur mit Arzneien gesteuert werden kann.

Insbesondere wäre „Hara, Erdmitte des Menschen, von dem Japankenner Karlfried von Dürckheim und „Kraft strahlender Gesundheit“ von dem über 100 Jahr alten Dr. N. Shioya zu empfehlen. Wie andere japanische Autoren betont das Pressen der Atemluft in das Tanden im Bauch.

Für eine Version dieses Textes mit Abbildung, siehe http://www.lrz-muenchen.de/~s3e0101/webserver/webdata/AoB.pdf Richard Friedel


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 13:38
@R_Friedel
Bewegung und Sport halten einen gesund?

Potzblitz, dass wusste die Schulmedizin ja noch gar nicht! /Sarkasmus

Davon abgesehen hat QiGong nix mit der Germanischen Neuen Medizin zu tun.

Vll. könnte uns Charlotte mal die Heilmethoden der GNM erklären. Soweit ich weiß bestehen die im wesentlichen daraus nichts zu machen und die Patienten sterben zu lassen damit die Gesellschaft nicht durch kränkliche Individuen geschwächt wird.
Sehr menschenfreundlich.


melden

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 13:59
Ich finde es bedauerlich, dass die meisten hier, ohne sich vorher wirklich mit dem Thema beschäftigt zu haben, wild drauf los meckern. Wer sich nämlich informiert hätte, wüsste dass die NM gar nicht behauptet, dass alle "Krankheiten" auf die Psyche zurückzuführen sind. Somit sind Fragen wie "Was ist denn mit einem Beinbruch?" (@Freakazoid) überflüssig. Ist doch klar, dass sowas nicht aufgrund von psychischen Problemen auftritt. Genauso wenig Krankheiten, die in Folge von Vergiftung, Mangelernährung oder anderen Verletzungen auftreten. Ein bisschen Mitdenken wäre hier vielleicht angebracht, bevor man sowas loslässt.

Es werden "Krankheiten" angesprochen, die plötzlich, scheinbar ohne Grund auftreten. Warum z.B. sollte eine Frau, die immer gesund gelebt hat und keine erbliche Vorbelastung hat, plötzlich an Eierstockkrebs erkranken, oder einen Hirntumor bekommen. Es gibt genug solcher Fälle. Und nicht nur auf Krebs bezogen.

Schade find ich auch, dass scheinbar immer noch keiner bereit ist, Erfahrungen diesbezüglich auszutauschen. Denn, wie ich bereits gesagt hatte, kann man nicht viel machen außer Behauptungen aufstellen, wenn mans nicht selbst ausprobiert hat.


melden
Anzeige

Schulmedizin - ein riesiges Missverständnis

18.02.2009 um 14:20
2007 gab es ein Verfahren wegen Volksverhetzung gegen Hamer. Seine antisemitischen Ansichten sind kein Geheimnis.

Hier findest du eine Menge Literatur, die so einiges seiner medizinischen Ansichten widerlegt.

Man muss immer sehr skeptisch sein, wenn einer behauptet, das medizinische Rad neu erfunden zu haben. Wenn jemand die Heilung sehr unterschiedlicher Leiden verspricht, müssen sämtliche Alarmglocken klingeln.

Und du hast recht, manche Erkrankungen treten scheinbar ohne Grund auf.
Aber wenn man sich mal den Kurs Pathophysiologie im Medizinstudium genauer zu Gemüte führt, dann wird einem doch klarer, was es zum Beispiel mit dem P53 und dem Zellzyklus auf sich hat und auf einmal kann man auch die Tumorentstehung schon in ihren Ansätzen nachvollziehen.

Jedenfalls habe ich mich mit diesem Irrglauben von Hamer beschäftigt und kann dir versichern:Lass die Finger von...


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt