weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Aussterben des Neandertalers

902 Beiträge, Schlüsselwörter: Neandertaler, Austerben . Toba

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:05
Vor ca. 24 -30.000 Jahren starb unser Vetter der Neanderthaler aus .

Leider ist sich die Wissenschaft noch nicht ganz einig warum .
Fest steht , der moderne Mensch ( Homo sapiens ) lebte zu dieser Zeit schon in Europa .
Ein bericht eines Amerikaners über Speerwunden an einem Neanderthaler ( HN ) stellt die Frage erneut , ob unsere Vorfahren ihren Vetter ausrotteten .

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/305568.html

Leider scheint der gute Mann übersehen zu haben das es den Speer schon lange vorher gab .

Wikipedia: Schöninger_Speere

In einem anderen Thread hier wurde leidenschaftlich diskutiert ob die Toba-Katastrophe etwas damit zu tun haben könnte .
Wikipedia: Toba-Katastrophen-Theorie

Das Problem hierbei ist nun das der HN aber erst 45-50.000 Jahre später verschwand .

Mals sehen wie Ihr die Sache seht .


melden
Anzeige

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:07
Vor ca. 24 -30.000 Jahren starb unser Vetter der Neanderthaler aus .

Wenn er unser Vetter war, wer ist denn unsere Tante und unser Onkel?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:08
Da DNA -Untersuchungen zeigen das der HN nicht zu unseren Vorfahren zählt , aber wir gemeinsamme Vorfahren haben ist dis Bezeichnung Vetter wohl OK .


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:15
martialis schrieb:Wenn er unser Vetter war, wer ist denn unsere Tante und unser Onkel?
wohl seine Mama und Papa


melden
lucretiaMili
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:20
in der Mongolei sollen noch echte Neanderthaler noch leben versteckt im Gebirge oder
im einem Sperr Gebiet wo keiner rein kann
@querdenkerSZ


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:21
@rockandroll

wohl seine Mama und Papa

Und die Leben noch?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:21
@lucretiaMili
hast Du einen Link dazu ?


melden
lucretiaMili
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:22
ich habe mal davon eine Internetseite mal gelesen aber ich weiß nicht ob ich seh wiederfinde @querdenkerSZ


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:44
vielleicht haben einfach auch einige faktoren bei der ausrottung des nt zusammengespielt?

mich machen vor allem die essgewohnheiten dieser urmenschen stutzig:
ein großteil der täglich konsumierten nahrung war fleisch (ca. 90%)
also musste ein ausgewachsener männlicher neandertaler täglich ca. 4500 bis 5000 kalorien zu sich nehmen (berechung nach churchill).

das heißt mehr oder minder zwei kilo rentierfleisch jeden tag um den anforderungen der umgebung (z.b. kalte witterung) gewachsen zu sein. angenommen die nahrung wurde im winter knapp, könnte er dann vielleicht sogar eine art "winterschlaf" gemacht haben um so seinen energiebedarf zu senken? für diesen zeitraum würde dann aber natürlich wichtige vorgänge, wie z.b. die fortpflanzung aussetzten...

im vergleich dazu nun der homo sapiens: seine grazilere anatomie und der flexiblerer speiseplan waren in zeiten von nahrungsknappheit vielleicht der entscheidender vorteil gegenüber dem nt, sodass eine hinterlistige ausrottung gar nicht zwangsläufig stattgefunden haben muss...


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:52
Off-Topic:
Warum ist da jetzt ein Deppenapostroph im Titel?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 12:52
Stimmt nur die meisten seiner Beutetiere starben erst Jahrtausende später aus .


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:00
@Justitia
Justitia schrieb:mich machen vor allem die essgewohnheiten dieser urmenschen stutzig:
ein großteil der täglich konsumierten nahrung war fleisch (ca. 90%)
also musste ein ausgewachsener männlicher neandertaler täglich ca. 4500 bis 5000 kalorien zu sich nehmen (berechung nach churchill).
es gibt auch HS die sich zu 100% nur mit Fisch und Fleisch ernähren. Gerade in kalten Gebieten wo es faktisch nur Tiere als Nahrung gibt braucht man sich auch keine Gedannken um den "Winter" zu machen oder da eine Nahrungsverkanppung konstruieren.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:04
@UffTaTa
Stimmt , unsere freunde die Inuit ( Eskimos ) hatten bis vor wenigen Jahrzehnten ausser in der extrem kurzen Sommerzeit nur Fisch und Fleisch und überlebten so Jahrtausende .


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:04
An die Ausrottung des Neanderthalers durch den Homo Sapiens glaube ich auch nicht wirklich. Ich könnte mir auch eher vorstellen, dass es aufgrund der Lebensweise als Jäger nur für eine bestimmte Anzahl Neanderthaler in einem Gebiet auch genügend Nahrung gab.
Die geringe Anzahl von Neanderthalern hat dann möglicherweise zu einem ungünstigen Genpool geführt, weil sich miteinander verwandte Individuen fortgepflanzt haben. Erbkrankheiten haben dann in Kombination mit anderen Faktoren möglicherweise zu seiner Ausrottung beigetragen. Ist aber nur so eine Theorie ...

Dass der Neanderthaler durch den Homo Sapiens ausgerottet wurde, ist schon möglich, aber dann ist das eher durch das Einschleppen von Seuchen als durch kriegerische Aktivitäten erfolgt. Der Neanderthaler war dem damaligen Homo Sapiens körperlich massiv überlegen.
Der Neanderthaler hat immerhin tausende von Jahren erfolgreich gejagt und da wäre er auch mit ein paar filigran gebauten Homo Sapiens fertig geworden, selbst wenn die ihre Speer -im Gegensatz zu ihm- hätten werfen können.

Emodul


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:08
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:oder da eine Nahrungsverkanppung konstruieren
ich "konstruiere" nicht - ich habe lediglich eine theorie wiedergegeben...
kannst du mit sicherheit behaupten, das damals - zu einer zeit, die wir jetzt im nachhinein nur schwerlich rekonstruieren können - wirklich zu jeder zeit nahrung im überfluss vorhanden war?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:12
@lucretiaMili
lucretiaMili schrieb:in der Mongolei sollen noch echte Neanderthaler noch leben versteckt im Gebirge oder
im einem Sperr Gebiet wo keiner rein kann
Halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Dass meinetwegen irgendwo im Regenwald eine Gruppe von menschenscheuen Indianern noch nicht entdeckt wurde, mag ja sein, dass sich aber in der Mongolei Neanderthaler erfolgreich verstecken, halte ich für ein Märchen.

Eines der schlechtesten Bücher, das ich je in meinem Leben gelesen habe, hatte aber genau diese Theorie als Grundlage. Das Buch (Ein Roman) ist absolut nicht zu empfehlen. "Neanderthal", John Darnton (http://www.iblist.com/book50416.htm).

Emodul


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:14
@emodul
müsten bei dem angesprochenen begrenzten Genpol nicht Spuren eines solchen bzw. der daraus resultierenden Inzucht in den Knochen zu finden sein ?


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:20
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:müsten bei dem angesprochenen begrenzten Genpol nicht Spuren eines solchen bzw. der daraus resultierenden Inzucht in den Knochen zu finden sein ?
Angenommen man hätte genügend Funde, um diese auszuwerten, dann könnte man so eine Theorie sicher stützen oder verwerfen. Ich glaube man hat aber eben gar nicht so viele Skelette von Neanderthalern. Zumindest wenn man berücksichtigt, über welchen Zeitraum sie auf der Erde lebten.

Emodul


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:22
@Justitia
Justitia schrieb:ich "konstruiere" nicht - ich habe lediglich eine theorie wiedergegeben...
kannst du mit sicherheit behaupten, das damals - zu einer zeit, die wir jetzt im nachhinein nur schwerlich rekonstruieren können - wirklich zu jeder zeit nahrung im überfluss vorhanden war?
wenn wir von reinen Fleischessern innerhalb der Kaltzeit bzw. in einer Permafrostregioen sprechen, dann wäre es für diese Menschen auch nicht relevant wenn sie einige Monaten im Jahr nicht jagen können, da aufgrund der Temperaturen die Bevorratung mit Frischfleisch sehr einfach ist. Die "arktischen" Temperaturen vereinfachen dies extrem, wie man auch anhand der Inuit sehen kann die im Permafrost Vorräte anlegen.


melden

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:28
Ein nachweisbares Argument gegen den zu kleinen Genpool können wir aus der Toba-Katastrophe ableiten .
Obwohl damals nur 1.000 - 10.000 Homo Sapiens überlebt haben sollen kam es nicht zu Aussterben .
Wir wissen der Neanderthaler überlebte diese Katastrope um 45-50.000 Jahre und sein Verbreitungsgebiet lag wesentlich weiter vom Ort der Katastrophe entfernt .
Damit dürften in etwa genauso viele oder mehr Neanderthaler überlebt haben .


melden
Anzeige

Das Aussterben des Neandertalers

23.07.2009 um 13:36
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:Obwohl damals nur 1.000 - 10.000 Homo Sapiens überlebt haben sollen kam es nicht zu Aussterben .
Das lässt aber die unterschiedliche Fortpflanzungsweise unberücksichtigt. Der Homo Sapiens war nachweislich fortpflanzungsfreudiger und konnte so möglicherweise die Nachteile seines durch die Katastrophe ebenfalls eingeschränkten Genpools kompensieren.
Die Anzahl überlebender Homo Sapiens und Neanderthaler nach der Toba-Katastrophe ist ja auch ohnehin nur eine sehr grobe Schätzung und ich weiss jetzt nicht, wieviel man davon ableiten kann.

Emodul


melden
152 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden