Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer sich gesund ernährt, ist krank

314 Beiträge, Schlüsselwörter: Guardian, Orthorexia Nervosa

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 14:45
@Kaelia
Das mag sein, allerdings weil es eben schon viel länger unterwegs ist. Da hilft aber zu schauen woher die Ware kommt..


melden
Anzeige
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 14:48
@Rumpelstil
Na dann . . . ist doch alles geklärt.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 19:16
naja Bio ist nicht wirklcih immer Besser weder für Mensch noch Tier

man sollte da schon einen gesunden Mittelweg finden.

zum Thema Preis so bin ich der Meinung das viele lebensmittel deutlich zu billig sind, gerade Tierische Produkte

ich meine nen Liter Tafelwasser ist teuer als nen Liter Milch.


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 19:18
@Fedaykin
Dann kauf ja!-Wasser. ;)
Ich kaufe auch nicht immer Bio-Produkte; es gibt nur einfach eine Marke mit bestimmten Produkten, die esse ich gerne und das ist nunmal Bio.
Ich bin eher der Meinung, Lebensmittel sind zu teuer.
Simpelstes Beispiel sind Chips: das ist gerade mal die Hälfte in der Packung & ich bleche 2€ dafür. Und das ist bei fast allem, was abgepackt ist so. :nerv:


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 19:21
@Fedaykin

Wobei 'Tafelwasser' sowieso lächerlich ist. Nichts finde ich gestörter als der Konsum von 'Tafelwasser' in Gegenden, wo das 'Hahnenwasser' genauso gut ist. Damit soll jetzt aber nicht gesagt sein, dass es nicht auch Gegenden gibt, wo man nur genanntes 'Tafelwasser' wirklich trinken kann!


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 21:35
Kaelia schrieb:Glaubst du? Ein stark Übergewichtiger sollte also lieber weiter zu Fast Food-Ketten gehen, anstatt kalorienärmere und frischere Produkte zu vertilgen, die seinem Körper dazu auch noch besser bekommen?
Warum sollte er denn nicht zu Fast-Food-Ketten gehen? Gerade in der Gruppe der "Übergewichtigen" gibt es ein großes Wissen um Ernährung.
Evtl. könnte der ein oder andere ja bei seinem Bewegungsverhalten anfangen. Vor allem aber sollte er sich von keinem einreden lassen, er könne sich ja gar nicht wohlfühlen.
Viele Übergewichtige sind bereits bedauerliche Opfer der sogenannten "gesunden Ernährung".
Manche sinds auch wegen genetischer Eignung und manche haben halt Krankheiten.
Warum sollte er ohne Not seine Kalorienaufnahme radikal absenken? Das hat nur zur Folge, das der Körper auf Hungermodus umschaltet und die vorhandenen Kalorien besser ausnutzt.
Dann kommt der JoJo-Effekt und Hurra!
Ohne medizinische Not ist von jeglicher Diät abzuraten.
Diäten haben langfristig bisher den wenigsten bekommen. Sie sollten niemals ohne ärztliche Begleitung ausgeführt werden, da die Langzeitfolgen unabsehbar sind.

Was verstehst du unter "besser bekommen"? Produkte, die den Magen und Darm nicht richtig fordern?
Das ist ungefähr so logisch wie "Klüger durch Nichtdenken" (was übrigens durchaus funktionieren kann) oder "Stärker ohne Training" "Ausdauertraining durch Nichtbewegen".
Im Verdaungsbereich gibt es eine Menge Nervenzellen. Diese trainiert man am Einfachsten durch schwer verdauliche Nahrung.
Der Mensch sollte seine Energien nicht schonen, er sollte mit ihnen prassen. Er sollte seinen Körper nicht schonen, er sollte ihn fordern.
Kaelia schrieb:Ich habe das Gefühl, du weißt nichtmal, was Gemüse überhaupt ist.
Gemüse ist ein minderwertiges Nahrungsmittel das viel zu wichtig genommen wird.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

19.07.2011 um 22:48
@EL
na das hört sich lecker an


melden
Kaelia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

20.07.2011 um 14:53
stopje schrieb:Warum sollte er denn nicht zu Fast-Food-Ketten gehen? Gerade in der Gruppe der "Übergewichtigen" gibt es ein großes Wissen um Ernährung.
Joa, immer rein mit dem fettigen Chickenburger!
stopje schrieb:Gemüse ist ein minderwertiges Nahrungsmittel das viel zu wichtig genommen wird.
Das gibt mir den Rest!
Du hast überhaupt keine Ahnung, was Ernährung betrifft.
Und lehren kann man dich das auch nicht, so starrsinnig bist du.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

20.07.2011 um 14:53
@stopje
laß mich raten - Du bist kein Ernährungsberater, oder?

Was bedeutet "schwer verdaulich" Deiner Meinung nach?
Schon mal von Ballaststoffen gehört?


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

20.07.2011 um 15:42
Meiner Erfahrung nach sind Diäten der letzte Mist... Mag sein, dass sie manchen helfen, mir persönlich haben sie eher geschadet... Genau wegen dem Hungergefühl. Man kann nicht einfach sagen: "Yeah nur noch gutes Obst & Gemüse, 1 Steak in der Woche" (übertrieben jetzt). Man muss einfach Sport treiben, anders geht es einfach nicht! Und zum gesund ernähren: Mittelmaß sollte angesagt sein...


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

20.07.2011 um 16:11
allstar schrieb am 13.07.2011: Wer sich gesund ernährt, ist krank
Wer immer alles glaubt, was er in seinem täglichen TV-Zwang-Konsum hört, ist krank!


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

20.07.2011 um 21:39
Kaelia schrieb:Du hast überhaupt keine Ahnung, was Ernährung betrifft.
Genau das ist der Kern meiner Ernährungsphilosophie.
Keine Ahnung schützt mich vor den Fehlern, die man mit Ahnung machen kann.
Ich nenne es intuitive Ernährung. Jahrtausende erprobt und von der Evolution bestätigt.
Krisenrestistent und haltbarer als alle Ernährungsregeln.
Je mehr Wissen man darüber hat , desto mehr pfuscht man in seinem Ernährungsverhalten rum.
Im übrigen hat jeder Mensch einen individuellen Bedarf an Ernährung.


@LuciaFackel
Wie hast du das erraten?
Ernährungsberater bedienen eine Nachfrage, die es gar nicht geben müßte, wenn Menschen wieder auf ihre Intuition vertrauen und nicht jeden Modeschnickschnack mitmachen würden.

Das Gegenteil von "Du darfst"-Produkten. Schwer verdaulich bedeutet, daß es schön lang im Magen und Darm liegen die Organe sich mal so richtig anstrengen müssen. Das darf man ruhig mal als störend empfinden. Bestens ist es sich mal den Magen mal richtig vollzuhauen, daß man sich gar nicht mehr bewegen kann, die Müdigkeit danach kann man auch zur Meditation nutzen. Eigentlich ist es schon Meditation und eine Veränderung des Bewußtseins.
Wenn ich Ballaststoffe brauche, bekomme ich Hunger auf entsprechende Nahrungsmittel. Ansonsten werden diese in ausreichender Menge in meiner Ernährung vorhanden sein.
Sie sind für mich unwichtig und ich halte sie für überbewertet. Die Theorie von Ballaststoffen und ihre Wirkungen sowie und das Wissen um diese gibt es erst seit kurzer Zeit und nur über einen kleinen Kulturraum verteilt. Milliarden von Menschen wußten und wissen nichts davon und haben deshalb auch keine Fehlernährung.

@Kriquaon
Diäten funktionieren gar nicht!
Sehr viele Leute halten Diäten nicht durch, was schlecht für das Selbstwertgefühl ist und viele werden Opfer des Jo-Jo -Effektes und schädigen dadurch nachhaltig den Körper. Deshalb Diäten nur bei medizinischer Notwendigkeit.
Bewegung ist immer gut, die kann gesund machen und evtl. das Leben verlängern. Ausser du hast eine Knarre vorm Kopf, jemand sagt "Keine Bewegung" und er meint es Ernst.


Obst und Gemüse sind nicht wertvolle Lebensmittel, es sind modegebundene Heilsversprechen!
Mal ne Zeit in, dann wieder out.
So wie die Chaka-Leute in den Neunzigern. Da gibt es keine mehr. Oder Asia-Wellness vor zwei bis drei Jahren oder aktuell Yoga. Das sind alles Modeerscheinungen die heutzutage nicht mal mehr ein Jahrzehnt durchhalten. Das "Ein Ei am Tag" hat länger gehalten. Mal sehn, wann das viel-frisches-Obst-und-frisches-Gemüse-Thema Geschichte ist.


melden
zez0r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

20.07.2011 um 22:27
@stopje
stopje schrieb:Obst und Gemüse sind nicht wertvolle Lebensmittel, es sind modegebundene Heilsversprechen!
Wie kommst du nur auf sowas?!


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 00:45
Ernährungsregeln kommen und gehen, und was unter Gesunde Ernährung verstanden wird, ist stark dem Zeitgeist unterworfen.
Obst und Gemüse werden teilweise als gesunde Ernährung überhaupt propagiert, am besten natürlich frisch.
Bei der neumodischen "Gesunden Ernährung" nehmen sie eine zentrale Stelle in der Propaganda und bei der Erstellung von Ernährungsregeln ein.
In der Kombination mit frisch hast du schon eine gängige Ernährungsregel. "Viel frisches Obst und Gemüse" "Fünf mal am Tag kleine Portionen Obst, anstatt... " ist auch so eine Regel, die über ihre Regelfunktion hinausgeht und andere Ernährungsweisen und ihre Anwender einfach abwertet.

Wirst sehen, die fünf mal am Tag-Regel wirst du in drei-vier Jahren nicht mehr hören, Genauso wie keiner mehr sagt, dass Lebertran gesund, Spinat Eisen enthält , und Soja lecker wäre usw.

Spätestens, wenn globale Lieferketten zerbrechen oder Energie so teuer wird, daß sie sich keiner mehr eine Kühlschrank leisten kann, ist es aus mit frischen Obst und Gemüse. Dann besteht "gesunde Ernährung" wieder aus dem Gemüse der Saison und gelagertem Obst. Oder Energiekekse oder fettem Fleisch, wer weiß das schon.
Aber wahrscheinlich wird das schon früher so sein, Frauenzeitschriften werden schon für den nächsten Trend sorgen, mit dem man ein längeres und gesünderes Leben konsumieren kann.
Dann werden mir andere Agumente entgegengehalten, warum meine Ernährung ungesund ist und ich das irgendwann bereuen werde und das ich irgendwie eßgestört wäre. Das ich keine Ahnung hätte und und und
Es ist immer das gleiche Spiel.

Ältere Eßregeln entspringen übrigens dem Mangel an Lebensmitteln, hatten überlebenswichtige Methoden als Ursprung und dienten dem sozialem Zusammenhalt.
Die neuen kommen aus dem Überfluß und dienen der Verherrlichung des eigenen Lebensstils, bzw. zur Abgrenzung sozialer Schichten.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 00:53
@stopje
Hast Du überhaupt irgeneine Ahnung, wie Dein Körper funktioniert und welche Rolle Ernährung, also die Aufnahme von Mineralstoffen, Vitaminen, Eiweiß, Fett, Ballaststoffen usw. spielt?

Du sprachst vorhin davon, wenn Du Ballaststoffe mal bräuchtest, würdest Du Lust drauf bekommen - heißt das im Umkehrschluß, wenn jemand Lust auf Pommes und Burger hat, dann ist das Zeug für ihn gesund?

Und wenn Du soviel Eiweiß frißt, daß Dein Darm vor lauter Faulgas schmerzt und fast platzt, dann "forderst" Du ihn, und das ist gut für Dich/ ihn?

Es mag in der Tat so sein, daß die aktuellen Ernährungsempfehlungen nur aus dem Grund so optimal sein können, weil wir derzeit im Überfluß leben - aber das ändert nix daran, daß unser Körper bestimmte Dinge braucht, um sich instand zu halten, und die braucht er unabhängig von der Versorgungs- oder Wirtschaftslage.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 00:54
@stopje
Du verwechselst irgendwie Tatsachen mit Propaganda.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 01:09
@stopje
stopje schrieb:Dann werden mir andere Agumente entgegengehalten, warum meine Ernährung ungesund ist und ich das irgendwann bereuen werde und das ich irgendwie eßgestört wäre. Das ich keine Ahnung hätte und und und
Es ist immer das gleiche Spiel.
Ja, komisch... weiß auch nicht, warum Dir das immer wieder passiert... :D :D :D


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 01:09
@LuciaFackel
Bestimmt schon mal von alle dem gehört, alle versuchen einen ja heutzutage zu bekehren. Mein Körper funktioniert bestens ohne mein Wissen. Mein Wissen wird nie an das meines Körpers heranreichen. Also laß ich den Profi Körper mal machen und nicht den Laien Kopf.

Pommes und Burger sind gesunde und hochwertige Lebensmittel, wenn man richtig Lust darauf hat, ist darin etwas enthalten, was der Körper (evtl. auch der Geist) gerne möchte. Warum sollte er dann keinen Burger essen. Ist doch besser als sich Gemüse reinzuquälen, auf das man keine Lust hat, nur weil das gerade mal mainstream ist.

Der Darm ist recht dehnbar und irgendwann hat man keinen Hunger oder keine Lust auf Essen mehr. Dann ist es Zeit auf seine innere Stimme zu hören und hört einfach auf. Schmerzen von Faulgasen sind mir fremd.
Ein geforderter Darm ist ein trainierter Darm. Ein nicht geforderter ist ein untrainierter. Die Region, wo die Verdauung stattfindet ist eine Region, in der auch ein "Energiezentrum" zu finden ist.
Futtern, bis man sich nicht mehr bewegen kann ist eine Art der Meditation, das sollte man nicht täglich machen. Genauso wie Hungern, das sollte man auch nicht übertreiben. Da sollte man schon mal mit unangenehmen Gefühlen rechnen und im Bedarfsfall abbrechen.
Ist wie beim Sport bei Dehnübungen, da sollte man im Zweifelsfall lieber mal abbrechen.

Die Stoffe, die der Körper braucht, bekommt er auch ohne gesunde Ernährung. Einfach mal auf das Bauchgefühl vertrauen. In schlechten Zeiten holt er sich die Stoffe in anderen Lebensmitteln oder suspendiert diese. Der


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 01:29
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Ja, komisch... weiß auch nicht, warum Dir das immer wieder passiert...
Na, weil ich doch keine Ahnung habe!
Und deshalb brauche ich meine Meinung nicht zu ändern, das tun die Vertreter der "Gesunden Ernährung" regelmäßig. Ihre Tatsachen ändern sich auch regelmäßig.
Meine Ernährungsstrategie passt zu jeder Zeit, Kultur und Wirtschaftslage.

Das Nichtwissen ist dem Wissen (manchmal) einfach überlegen!


melden
Anzeige

Wer sich gesund ernährt, ist krank

21.07.2011 um 02:45
Ja, toll! Alles kann als Sucht gelten und abhängig machen. Das zwanghafte man selbst sein und immer das richtige tun müssen, schrecklich sowas.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Intelligente Bienen20 Beiträge
Anzeigen ausblenden