Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Macht der Zeit

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Zeit, Wissenschaft, Macht
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 16:22
@canpornpoppy

Ich glaube aber, das der DL eine andere Form von Zeit meint. Nämlich die Spanne die zwischen "Zeitpunkt" A und B liegt und die es zu messen gilt.

Sekunden, Minuten, Stunden, alles Erfindungen von Menschen...

Btw....ich hab mich schon gewundert, wo du bleibst :D

*blubb*


melden
Anzeige

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 16:25
immer noch besser als die theorie das gott alles erschaffen hat und das es gott gibt kann man auch net beweisen
gott ist in meinen augen nur die zeit die ewig weiter läuft


melden
FlederMaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 16:26
Hallo Leute, hallo TheoryMan,

TheoryMan schreibt: "die Zeit ist ein Bestandteil um etwas zu erschaffen."

Dem kann man wohl zustimmen!

Aber ich habe dazu auch eine Theorie:
Man könnte sich auch vorstellen, dass unser Universum in allen denkbaren & undenkbaren Zuständen gleichzeitig existiert.
Also alle Varianten sind potenziell vorhanden.

Bildlich:
Gott nimmt einen Würfel (1-6)in die Hand & schubst den Würfel an. Wenn der Würfel zu Ruhe kommt, erscheint eine der sechs möglichen Zahlen.
Jede Zahl hat die gleiche Chance gewürfelt zu werden.

Könnten wir nun durch das Auge Gottes schauen, wäre denkbar, dass sich der Würfel in 6 Würfeln aufspaltet & alle Zahlen von 1-6 sichtbar sind.

Da wir Menschen uns (bekanntlich) nur in "unseren" Universum befinden, sehen wir nur eine der möglichen Zahlen.

Fazit: die Zeit wäre somit ein Verknüpfung von begrenzten Möglichkeiten, die zum einen aus der Vergangenheit & zum anderen aus der Zukunft stammen. ;)

MfG


melden

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 16:39
datrueffel schrieb
Sekunden, Minuten, Stunden, alles Erfindungen von Menschen...

das stimmt wir haben aber nur die zeit unterteit um sie besser zu verstehen net neu erfunden und diese zeit unterteilung gilt ( glaub ich ) auch nur für die erde net für alles andere


melden

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 16:46
FlederMaus

also meinst du das jede zahl ein eigenes universum besitzt und das die zahl ja bekanntlich ins unendliche geht gäbe es ja dann unendlich viele universem


melden

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 16:56
@theoryman

Und selbst zu jedem der unendlich vielen Universen nochmal unendlich viele...


melden

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 17:01
FlederMaus schrieb
Fazit: die Zeit wäre somit ein Verknüpfung von begrenzten Möglichkeiten, die zum einen aus der Vergangenheit & zum anderen aus der Zukunft stammen.

Zukunft glaub ich aber net den du kannst in der zeit nur so weit reisen wo die zeit grad ist und net darüber hinaus


melden

Die Macht der Zeit

30.09.2010 um 17:05
so muss jetzt auch weck bin morgen wieder da könnt aber weiter schreiben hat spass gemacht
peace


melden

Die Macht der Zeit

01.10.2010 um 13:10
Vor dem Urknall gab es keine Zeit weil sich vor dem Urknall nichts verändert hat.
WAs zum Urknall geführt hat wissen wir nicht.

ZEit ist im endeffekt eine weitere Dimension, nämlich die vierte, die eine aneinanderreihung von 3 Dimensionalen Räumen beschreibt.


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Zeit

01.10.2010 um 13:58
@theoryman

Zeit hat keine Macht, wie du vermutest :)

Sie hat weder den Eindruck mächtig zu sein, noch sonst irgendwelche Eigenschaften.

Denn Zeit ist kein unabhängiges Etwas, welches für sich existiert.

Sie ist ein Eindruck der immer nur dann entsteht, wenn du deine Aufmerksamkeit auf die Inhalte deines Bewußtseins richtest, also auf aktuelle Sinneserfahrungen, oder Erinnerungen, Anschauungen, Überzeugungen, Gedanken, Gefühle, etc. und diese dann zu einer Kontinuität verbindest. Diese Kontinuität erzeugt den Zeitaspekt.

Beispiel:

Hast du schonmal versucht, im Gestern oder im nächsten Mittwoch zu denken? Es wird dir nicht gelingen, weil es Zeit in diesem Sinne nicht gibt.

Was du Gestern nennst, ist eine Illusion (nicht im Sinne von Täuschung), die entsteht, wenn du dein Erinnerungsvermögen benutzt. Es erzeugt durch die Aneinanderreihung von Erinnerungen eine Kontinuität, welche du Vergangenheit nennst. Doch Sich-Erinnern findet ausschließlich im Jetzt statt.

Und was du nächsten Mittwoch nennst, ist ebenfalls eine Illusion, die entsteht, wenn du zunächst ebenfalls dein Erinnerungsvermögen benutzt, dabei aber bestimmte Erinnerungen zu Vorstellungen veränderst und diese Vorstellungen dann ebenfalls zu einer Kontinuität verbindest, welche du Zukunft nennst. Doch sich etwas vorzustellen findet ebenfall ausschließlich im Jetzt statt.

Deswegen gibt es keine Zeit als ein unabhängiges Etwas.

Zeit ist die Aneinanderreihung von Bewußtseinsinhalten zu einer Kontinuität. Jeder selbst erzeugt den Eindruck von Zeit, wie ich es eben beschrieben habe.

Ob das stimmt, was ich hier sage, kannst du mit folgender Frage selbst herausfinden:

Wenn du KEINE Aufmerksamkeit auf deine Bewußtseinsinhalte richtest und diese demzufolge NICHT zu einer Kontinuität verbindet, wo ist dann für dich die Zeit? Jeder kennt diesen Zustand. Wir nennen ihn "Schlaf". Wo ist für dich die Zeit während zu schläfst?

Antwort: Sie ist verschwunden !

Sie kehrt für dich erst dann wieder zurück, wenn ein Ich erscheint, wir nennen das Aufwachen, und dieses Ich damit fortfährt, aktuelle Sinneserfahrungen oder Erinnerungen / Vorstellungen zu einer Konitinuität zu verbinden.

Die scheinbar verstrichenen Zeiten während des Schlafens sind in Wirklichkeit die Lücken im Erinnerungsvermögen, welche wir stillschweigend an die Konitinuität anfügen, obwohl wir während des Schlafens keine Zeit bemerkt haben. Wir tun das, um die Kontinuität damit aufrechtzuerhalten und uns besser zurechtzufinden.

Der Ausdruck "Zeit ist relativ" entsteht erst dadurch, dass man die erwähnte Kontinuität mit unterschiedlicher Intensität und Qualität erschafft.


melden

Die Macht der Zeit

01.10.2010 um 18:56
Zeit existiert im Bewusstsein, bzW. ist Geist.

Soetwas wie eine absolute objektive Zeit gibt es nicht.

Genauso wie es keinem vom Bewusstsein unabhängigen Raum gibt.

Beide existieren im Bewusstsein.


melden

Die Macht der Zeit

01.10.2010 um 19:20
Die Zeit ist eine Illusion.


melden

Die Macht der Zeit

01.10.2010 um 19:58





melden

Die Macht der Zeit

02.10.2010 um 12:53
Dass es Zeit schon immer gegeben haben muss, und nur der Raum durch den Big Bang entstanden ist, halte ich für Unsinn. Das ist auch keine logische Schlussfolgerung.

Raum und Zeit sind Eins. Raum = Zeit und Zeit = Raum

Deswegen taufte man auch den Begriff "Raumzeit".

Die Existenz ansich gab es schon immer, sprich raum- und zeitlose Existenz, das reine Dasein.


melden

Die Macht der Zeit

03.10.2010 um 15:05
warum auch immer


melden

Die Macht der Zeit

03.10.2010 um 16:03
so auf ein neues vergiss den satz davor.
hab mir grad die videos angeschaut und gelesen was ihr geschrieben habt.
harald lesch meinte ab der 8min oder so das man keine zeit vor dem BigBang messen kann. ich vermute jetzt, weil ausserhalb des BigBang eine ganz andere zeit herrscht die wir net kennen vielleicht sogar ein ganz andere raum. ich glaub nämlich net, dass das universum irgendwo in nirgendwo ist sondern irgendwo in einen raum, den ein raum kann nur existieren wenn ein raum schon existiert oder net z.b dein haus ist ein großer raum wo viele kleine räume sind sprich wc, küche und so wat und dein haus ist auch in einen raum und zwar die erde, die erde ist auch in einem raum und zwar das sonnensystem genauso wie die galaxie, universum und ausserhalb des universum und ausserhalb wat auch immer. den von der grösse und ins kleinere geht ins unendliche. aber wir können nur unseren raum (universum) sehen aber nur so weit wo der BigBang passiert ist warum auch immer. ( kommt noch wat )


melden

Die Macht der Zeit

03.10.2010 um 16:49
und wenn wir mit unseren teleskopen ins weltall blicken schauen wir nur in die vergangenheit, wir blicken nur zurück net nach vorn, wir können net beobachten was geschen wird sondern was schon geschehen ist, wir können uns vorstellen was geschehen wird, wie Awaresum es schon oben geschrieben hat, die zukunft ist eine illusion aber net die vergangenheit, weil da wirklich sachen passiert sind, die gegenwart basiert auf die vergangenheit ohne vergangenheit gäbe es keine gegenwart und da die vergangenheit eine art zeit ist muss es die Zeit immer gegeben haben. die sonne sehen wir auch nur wie die vor ca. 8min war also die vergangenheits form von der sonne, doch wenn wir zu der sonne hin fliegen sehen wir die sonne in der gegenwarts form aber von dort sehen wir die erde in der vergangenheits form also muss es doch in universum auch eine art zeitzonen geben wie wir die erde in 24 zeitzonen unterteilt haben. überall herrscht eine andere zeit, also auch ausserhalb des universum die wir aber nie verstehen werden.


melden

Die Macht der Zeit

03.10.2010 um 17:28
stellt euch mal eine art zeitstrahl vor das eine art kondenzsteifen hinterher zieht und immer gerade aus fliegt wo so eine art zeitlinie entsteht. in diesen kondenzstreifen ensteht nach der zeit einfach alles räume (BigBangs) und keine ahnung was und da ja nichts ewig hält löst sich der kondenzstreifen nach einiger zeit auf und alles was da drin erschafft wurde wird dann zerstört und da der zeitstrahl immer weiter zieht leben wir in der vergangenheit von der zeitstrahl. das ist jetzt nur alles nur bildlich gemeint um sich das besser vorzustellen. ja ich weiss ist verwirrend ich versuch euch so gut zu erklären was in meinen kopf abgeht. ihr könnt eure meinung ruhig reinschreiben macht es auf jedenfall
machet jungs & mädels


melden

Die Macht der Zeit

05.10.2010 um 15:17
hey was up keiner da


melden
Anzeige

Die Macht der Zeit

05.10.2010 um 15:35
es gibt nur Zeit wenn sich etwas bewegt, was ist denn Zeit bitte schön? ich behaupte bewegende Teilchen. Die Zahlen sind nur vom Menschen.
und es ist sicher nicht ein Kondenzstreifen, da sich Zeit nicht überall gleich verhält, sie läuft unterschiedlich schnell.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden