weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

367 Beiträge, Schlüsselwörter: Landkarte, Piri Reis

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:11
@FrankD
keiner behauptet das dort eine landbrücke existiert hat. piri reis wusste gar nicht was er da zeichnete und hat sich mit dem maßstab, den koordinaten und der projektion böse verhauen.


melden
Anzeige

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:15
@Spöckenkieke
Nö, die Nikotinmumien existieren. Was aber unter den ganzen Transatlanik-Kontakt-Freaks nicht bekannt ist: Die Frau Belanova, die das gefunden hat, hat in den Folgejahren weitere Tote aus verschiedenen Kulturkreisen untersucht - Kleinasien, Nordafrika, Griechenland, Rom, und auch Deutschland. Alle aus präkolumbischer Zeit. Und in über 3000 von ihnen konnte Nikotin in den Haarwurzeln nachgewiesen werden.
Man vermutet daher eine uns inzwischen unbekannte Genusspflanze, die hier heimisch war und Nikotin enthielt oder als Zerfallsprodukt.

Kokain, genauer gesagt ein Zerfallsprodukt, wurde in nur einer Mumie gefunden, bei Ramses II. Auch da gibts Thesen, denn zu der Zeit gab es bereits Handelskontakt mit Indien, wo auch Kokapflanzen mit geringem Kokainanteil gibt.
Die Frau Belanova ist aber Anhängerin der Pazifik-Kontakt-These, da Koka auch in mikronesischen präkolumbischen Leichen nachgewiesen wurde. Daher vermutet sie Handelskontakte zwischen diesen Leuten und Südamerika, einen Warenaustausch innerhalb dieser Region und letzlich Warenaustausch zum asiatischen Festland, und von da eventuell nach Ägypten, wo Kokablätter eventuell zur Zeit von Ramses ein hochpreisiges Luxusgut waren.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:16
@bobman
äh, doch, Corvus_Corax hat das auf der letzten Seite behauptet. Lies nochmal nach.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:24
Corvus_Corax schrieb:Warum sollten es den die Portugiesen sein? Gib es ein Beweis dafür?
Ja klar, er hat das doch da hingeschrieben, dass es die Portugiesen waren. Wenn dir das nicht als Beweis reicht, dann reicht dir garkein Beweis aus.
Corvus_Corax schrieb:Piri Reis hat seine Karte aus uralten Einzelstücken zusammengesetzt, er kann genauso gut erst danach sie beschriftet haben um seine Karte glaubwürdiger und interressanter zu machen?
Nein er hat das aktuellste und beste Kartenmaterial seiner Zeit genommen. Steht doch auch auf der Karte drauf. Hätte er uraltes Kartenmaterial genommen dann wäre doch Amerika garnicht drauf, war doch vorher noch garnicht entdeckt und kartographiert.
Teilweise kann man ja auch die Karten erkennen vondenen er abgemalt hat. Unter anderen die Form von Japan hat er aus 2 anderen Karten abgemalt.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:26
@FrankD
Das mit dem Kokain in Ramses hab ich leztens gelesen, dass das ein Messfehler war wegen koksender Mitarbeitern was stimmt denn nu?


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:31
@Spöckenkieke
Das Koka wurde in den Haarfollikeln nachgewiesen, da kann es nur hingelangen, wenn er das konsumiert hat. Sagt Frau Belanova.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:39
@FrankD
ok. tschuldige bitte, vieleicht keine schlechte idee sich die vorher gehenden seiten auszudrucken.

@Spöckenkieke
ich hab nur im hinterkopf das bei ägyptischen mumien opium nachgewiesen wurde.
bekannt ist das die alten ägypter bier tranken.

es geht aber hier nicht um die alten ägypter und ihre freizeit gestalltung, sondern um die entstehung von karten, deren herstellung eigentlich erst ab den 18, jht. möglich war.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 00:43
@bobman
Opium wär nix besonderes, Klatschmohm wuchs in Kleinasien.

Aber genau die "ägyptische Freizeitbeschäftigung" wird von Geheiniskartenanhängern als Beleg verwendet. Hapgood z.B. behauptete, dass die Piri-Reis-Karte eine Projektion mit dem Zentrum Kairo sei, und leitete davon eben ägyptische Weltreisende ab. Und Kokain und Nikotin werden heute eben als Bestätigung der These gewertet.
Daher muss man alles im Zusammenhang sehen.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 01:16
@FrankD
nein, das ist ein missverständnis.
in seinenm buch ist in der tat eine weltkarte abgebildet, welche kairo als zentrum hat, und der eine
konzentrische projektion zu grunde liegt.
diese karte ist copyright by U.S. air force und dient nur als beispiel für diese projektions methode.

kairo wurde erst so um 700 schlagmichtod von den arabern gegründet.
als nullmeredian kommt da eher alexandria in frage.

ich glaube nicht das die alten ägypter in der lage waren mit ihren schiffen regelmäßige fahrten
zum amerikanischen kontinent zu unternehmen. das war dann wohl eine reise ohne wiederkehr.

auch waren die alten ägypter nicht in der lage den längengrad zu bestimmen.

auch spekuliert hapgood nicht über "ägyptische welteisende". in diesem zusammenhang werden die ägyter nicht erwähnt.

das buch erschien 1966. auf welches jahr gehen die drogentests bei den mumien zurück?
in dem buch werden diese testergebnisse, soweit ich weiß, nicht erwähnt.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 05:52
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Mappa_di_Eratostene.png&filetimestamp=20100112200632
Das hatte schon
Eratosthenes von Kyrene zwischen 276 und 273 v. Chr-194 v. Chr. Alexandria längst bewiesen.


Das ich allerdings hier auch schon gescghrieben habe.

Thor Heyerdal hat es sehr wohl bewiesen!

Glaubt von mir aus was ihr wollt, ich meiner Seits klinke mich hier aus, es gibt noch andere Foren.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 08:42
Corvus_Corax schrieb:Glaubt von mir aus was ihr wollt, ich meiner Seits klinke mich hier aus, es gibt noch andere Foren.
LOL getreu dem Motto verwirrt mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht eh fest.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 09:00
@bobman
bobman schrieb:ich glaube nicht das die alten ägypter in der lage waren mit ihren schiffen regelmäßige fahrten zum amerikanischen kontinent zu unternehmen. das war dann wohl eine reise ohne wiederkehr.

auch waren die alten ägypter nicht in der lage den längengrad zu bestimmen.
klar mann, die jungs waren zu dumm um aus dem bus zu winken....
die haben die wikinger zum pyramiden bauen angeheuert. *BonG*

^ ach, Ironie (das muss man hier dazuschreiben) ^


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 09:26
Amerika ist schon vor 1000 Jahren von den Wikingern entdeckt worden. Die erste Karte in der Amerika auftauchte ist die Vinland Karte.

Die Vinland-Karte ist eine historische Weltkarte, die von den meisten Fachleuten für eine Fälschung gehalten wird, aber nach Meinung von René Larsen und der Yale University als echt einzustufen ist. Sie stamme vermutlich aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und wurde nach einem Original aus dem 13. Jahrhundert mit schwarzer Tinte auf Pergament neu gezeichnet.
Wikipedia: Vinland-Karte
gw67147,1288337188,800px-Vinland Map HiRes


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 10:28
bobman schrieb:diese karte ist copyright by U.S. air force und dient nur als beispiel für diese projektions methode.
Das hat tatsächlich nicht Hapgood verbrochen sondern Däniken, nachdem er das Bild von Hapgood gesehen hat. Er hat das Bild von Hapgood gesehen

gw67147,1288340911,9338imag0087G54N9

Und daraus seine These gemacht, dass ein Raumschiff über Kairo flog und ein Bild von Südamerika gemacht hätte. (Erinnerung an die Zukunft Seite 23)

Aber ganz egal wie hoch man über Kairo fliegt, die Erde bleibt eine Kugel und ein Fotoaparat kann nunmal nicht drumrum gucken.

gw67147,1288340911,9337cf67e42126d0655146c7fde056b1a7acmedia300x281LEFU3

Da hat sich Däniken was zusammengebaut ob absichtlich oder einfach nur aus zerstreutheit bleibt mal dahingestellt.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 11:42
@bobman
Da wo heute Kairo liegt war das Hauptzentrum des alten Reichs, mit den zeitweiligen Hauptstädten Memphis und Iunu. Diese Projektion (die übrigens keinerlei Ähnlichkeit mit der Piri Reis Karte hat) könnte daher auch aus älteren Zeiten stammen, und gerade das spekuliern ja ach die Grenzwissenschaftler.
Und wieder hast Du meinen Beitrag nicht sorgfältig gelesen, denn ich bringe nirgendwo Hapgood mit den Drogen in Verbindung.

@Corvus_Corax
Genau, kräftig mit den Füßen aufstampfen und trotzig reagieren, ein seehr erwachsenes Verhalten. Und nun willst Du, anstatt die zu akzeptieren oder argumentativ zu entkräften, im nächsten Forum dasselbe unters Voolk bringen? Wohl in der Hoffnung, dass da die Leute weniger Ahnung haben, Dir nicht widersprechen und man das wohlige Gefühl der gemeinsamen Kooperation hat - auch wenn man da auf der Basis von Pfkegetipps für URE`s argumentiert :D :D :D


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 18:08
Aber Heyerdal hat doch nur bewiesen, dass er mit dem heutigen Wissen und der heutigen Technik sowas geschaft hat. Er nuzte dazu nicht nur die entsprechende Menge Wasser und Proviant, sondern auch die verschiedenen Winde und Strömungen, so wie den richtigen Zeitpunkt. Dieses Wissen hatten die Ägypter, die niemals große Seefahrer waren, garnicht.


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 20:07
@Hippogryph
Dann lach mal :) Ich orientere mich nicht an irgendwelchen zusammengeschusterten Fernsehdokus, sondern an wissenschaftlicher Fachliteratur. Und zu dem Thema antike Schifffahrt, speziell zu Ägypten, habe ich hier reichlich. z.B. Landströms "Ships of the Pharaohs", oder Fabres "Seafaring in Ancient Egypt. Auch Standardwerke wie Cassons "The Ancient Mariners" und "Ships and seamanship in the ancient world". Oder Christensens "The Earliest Ships", und acuh Greenhills "The Archaeology of Ships and Boats".

Casson hat die Felsmalereien in der Ostwüste analysiert und aufgezeigt, dass es sich bei den Konstruktionen nicht wie fälchlicherweise von Heyerdahl (und Görlitz) angenommen Schilfboote waren, sondern Holzschiffe in Plankenbauweise, damit ist Heiyerdahls "Beweis" tot.
Casson und Landström stimmen überein, das Schilf nur für Flöße und kleine Fischerboote auf dem Nil verwendet wurde, und dass ansonsten ausschließlich Holzschiffe Verwendung fanden. Und jetzt lach nur.

Heyerdahl "bewies", dass man mit einem Schiffstyp der nirgendwo verwendet wurde den Atlantik von einer Stelle aus, wo nie eine schiffbauende Zivilisation lebte überqueren konnte, wenn man genau wusste wo man hinwollte. Geil.

Fernsehen ersetzt keine Fachliteratur, Dokus werden von Journalisten zusammengeschustert, die über kein Fachwissen verfügen und die wahrscheinlich keins der von mir erwähnten Bücher jemals gesehen haben...


melden

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 20:30
@FrankD
ich habe deine mitteilung schon aufmerksam gelesen. aber bitte erlaube mir das ich mich, von den von dir erwähnten behauptungen irgendwelcher grenzwischenschaftler, fern halte.

wunderschön, wir sind einer meinung was die seefahrt der alten ägypter betrifft.
und genauso wie du denke ich, das die meisten dokumentationen von praktikanten gemacht werden.
die frage bleibt aber, weche zivilisation konnte solche karten herstellen?
piri reis hat nur kopiert, er konnte noch nicht einen drei dimensionalen körper auf eine zwei dimensionale karte übertragen.
auch die bestimmung des längengrades war für ihn unmöglich.


melden
Anzeige

Geheimnisvolle Landkarten, wer waren die ersten Weltumsegler?

29.10.2010 um 20:40
Schaut doch mal was so ein paar "Praktikanten" gemacht haben.

Die Pharaonin und das Goldland
Eine der bedeutendsten Unternehmungen der altägyptischen Pharaonin Hatschepsut war die Reise in das mythische Goldland Punt im 15. Jahrhundert vor Christus. Die Ägypter hatten aus Punt vermutlich seit dem 3. Jahrtausend v. Chr. Weihrauch, Ebenholz, Elfenbein, Gold und Tiere importiert, doch bis heute ist die genaue Lage von Punt nicht eindeutig geklärt. Die Darstellung der legendären Reise mit einer Flotte von fünf Schiffen nimmt in den Reliefs von Hatschepsuts Totentempel in Luxor außergewöhnlich viel Platz ein, aber sie stellte die Archäologen lange Zeit vor ein Rätsel. Fand die Expedition tatsächlich statt? Wie konnten die Boote eine solche Reise bewältigen, und hatten die Ägypter dieser Epoche ausreichendes seefahrerisches Geschick?

Für den Film wurde ein ägyptisches Schiff dieser Zeit nachgebaut, auf dem sich ein Team von Historikern, Ägyptologen und Archäologen auf die Suche nach dem legendären Land Punt macht. Und diese Expedition ist nicht durch nüchterne archäologische Feldforschung geprägt, sondern durch die unzähligen Erlebnisse der vielen Akteure, die bei der Planung des Projekts, beim Nachbau des Schiffs und bei den Tests seiner Seetauglichkeit, Erfolge und Misserfolge erlebten. Ob Archäologen, Tischler, Schiffsbauer, Kapitän oder Bootsjunge – jeder Einzelne im Team trägt einen wesentlichen Teil zum Gelingen des Projekts bei.

Das sagenumwobenen Goldland
Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Goldland kreuzen sich auch die Lebensgeschichten zweier ambitionierter Frauen: einer Königin und einer Forscherin. Hatschepsut wird früh zur Witwe und muss sich auf dem Thron Ägyptens durch politisches und diplomatisches Geschick erst behaupten. Trotz des Argwohns der Priesterschaft agiert die junge Königin weise und mit viel Weitsicht: Sie befiehlt, seetüchtige Schiffe zu bauen und unter der Führung des jungen Kapitäns Nehesy auf eine gefährliche Seereise übers rote Meer nach Punt zu schicken.

Die höchst erfolgreiche Expedition
Die Expedition, die höchst erfolgreich verläuft, wird auch zum Siegeszug der Königin: Reich mit Handelswaren aller Art beladen, kehren die Schiffe nach Ägypten zurück und sichern der jungen Königin für die weitere Dauer ihrer Regentschaft die Loyalität der Priesterschaft. Hatschepsut und die Archäologin Cheryl Ward sind zwei Kämpferinnen, die jede für sich die Herausforderungen ihrer Zeit zu meistern wissen.

Cheryl Ward, die sich als Spezialistin auf dem Gebiet für historische Schiffe, deren Konstruktionsarten und Einsatzgebiete einen Namen gemacht hat, folgt den Spuren der Pharaonin Hatschepsut, die sich durch den Bau einer Schiffsflotte und den florierenden Handel mit Punt auf dem Thron Ägyptens bewähren konnte.


Teil 2-6 gibt es bei Youtube.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden