weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwarze Loch
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

08.11.2010 um 22:36
Fällt das Universum in der Schwerelosigkeit?

Stellt euch mal vor, um euch ist alles Dunkel, kein Licht und keine Materie (rein Gedanklich^^). Ihr selbst wacht eines tages in dieser Umgebung auf. In Wahrheit fällt ihr Unendlich in die tiefe, wo die tiefe ist (also das Unten), könnt ihr nicht wissen, da ihr keinenen Wiederstand spürt (leerer 'Raum'). - Das heißt man kann gar nicht wissen, ob man fällt, auch wenn man fällt, und welche richtung man fällt.


melden
Anzeige

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

08.11.2010 um 23:42
Was schwarze Löcher sind, weiß keiner nur genau. Fakt es, was auch immer sie sind, es gibt sie.

Ob du sie nun als "schwarze Löcher" oder als "Q495" bezeichnest, spielt keine Rolle.

Aber diese Dinger, denen nichts entrinnen kann, noch nichteinmal Licht!... die gibt es.


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 00:01
@Hacker1209

Was raum ist!
Na ganz einfach, du kaufst dir eine geschlossene Holzkiste, sagen wir 1 X 1 x1 Meter.
Dann machst du das Holz ab, und schwupp hast du 1 m³ Raum.
Kannst du denn ja in den Keller tragen und sammeln. ;)

Ähnlich kannst du auch eine Kanone bauen.
Du kaufst Dir eine 3 Meter lange Eisenstange mit 30cm Durchmesser.
Und für das Loch kaufst Du dir ein Ofenrohr und machst das Blech ab.
Aber keine Dummheiten damit machen.

Wenn alles um mich herum nur Raum ist, wo zum Teufel soll dann unten sein?
Wo meine Füße sind oder wie?
Und warum sollte ich ausgerechnet in diese Richtung beschleunigen?

Merke:
Es gibt Begrifflichkeiten die machen nur Sinn, wenn man sie im Bezug zu etwas stellt.

Gruß
Mailo


melden
Primpfmümpf
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 06:02
@Mailo
Mailo schrieb:Es soll sich wohl ständig Ausdehnen aber zu der vorherigen Annahme das Es Unendlich sei, wirkt Es nun doch recht klein.
Auch die Einzigartigkeit wird Angezweifelt und es setzt sich die Vermutung durch das Es nur eines unter unzählig vielen Universen ist.
Ach ja? Setzt sich auch die Vermutung durch dass es unendlich viele Universen gibt? So ein stuß von den Vermutern.
Mailo schrieb:Wenn man nun aber den Raum betrachtet den wir Beobachten können, so hat der in den letzten 100 Jahren Gigantische Ausmaße angenommen.
Gut, wenn man nun von >sichtbaren< Raum sprich, haben wir ein ähnliches Problem wie mit dem Loch beim SL.
Ein Raum kann keine Ausmaße annehmen. Oder ist unser Raum ein Zimmer mit Wänden die sich ausdehenen? Wenigstens nimmt die Materie keine Ausmaße an^^
Mailo schrieb:Wir sehen nicht wir Messen heute.
Ja wir messen aus Bezugspunkten von Materie.
Mailo schrieb:Aber immer wenn wir mit größeren Teleskopen weiter sehen konnten, haben wir erkannt das wir richtig Gemessen Haben.
Was denn? Haben wir unsere Vorahnung richtig bemessen?
Mailo schrieb:Und die Materie hängt da nicht träge so im Raum ab, nein Sie düst da recht Quirlig durch die Gegend.
Und deswegen wissen wir das es SL`s gibt.
Weil sich die Materie verteilt?

Wie kommt man auf schwarze Löcher nur weil man feststellt das Materie sich bewegt?
Mailo schrieb:Und weil es einfach stimmt das sich die Materie im Raum nach den physikalische Regeln bewegt, wissen wir ziemlich genau wie schwer so ein SL ist
Warum auch nicht? Berechnung von Masse geht immer von physikalischen Regeln aus. Und man kann kein Gewicht messen was sich dieser Regel entzieht. Deshalb sind extreme Massen möglich.
Mailo schrieb:Die Ausmaße so eines SL`s können wir nur Erahnen. Was an dem hier schon Erwähnten Ereignishorizont liegt.
Du meinst die Größe eines SL? Und sagst aber wir wissen genau wieviel sie wiegen? Also kann die Größe unabhängig von der Masse sein? Ja wie ungewöhnlich^^. Das entspricht normaler Materie.
Mailo schrieb:Das ist dann Dort wo Keine Strahlung mehr von diesen SL weggelassen wird.
Ach nee. Das SL läst auf einmal Strahlung weg? Und ich dachte es saugt sogar unser Augenlicht auf.


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 06:55
@Primpfmümpf
das führt erwartungsgemäss zu wenig hier
was so interessant begann

ich glaub meine Idee hier einen wirklich vernünftigen Artikel zu schreiben
kann ich wieder eindampfen

über Singularität und vor allem die Konseqúenzen daraus zu reden sprengt hier jeden Rahmen

und alles andere ist in meinen Augen Kinderkacke von vorgestern

sehr sehr schade

aber so ist nu mal das Leben


viel Spass dir noch mit sinnlosen Gesprächen hier
Du hast es gut gemeint


melden
oxbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 07:00
@Hacker1209
Hacker1209 schrieb:Fällt das Universum in der Schwerelosigkeit?
klar doch jemand hat "unten" ne Gravitationsmaschine angestellt

oder so unendlich viel Masse zusammengekarrt da es das ganze Universum nach "unten" zieht
wer könnte dieser jemand denn sein
das DDR Sandmännchen denke ich hat dies unglaublichen Möglichkeiten schon
im Kommunismus ist einfach viel mehr möglich als sonstwo


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 10:55
@fo2
Das ist prinzipiell richtig, aber auch Haarspalterei. SL werden in der Regel von Astrophysikern diskutiert, die interresieren sich normalerweise nicht für irgendwelche Unschärfen von 10^-30 Metern oder so. Für so ziemlich alle Phänomene rund um ein SL wäre es sowieso unbedeutend.


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 11:11
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Ich habe nicht gesagt dass ich glaube dass das schwarze Loch ein Loch sei.

Ich sagte nur dass das schwarze Loch weder ein Loch noch eine schwarze Masse ist.

Du kannt mich auch zitieren wenn es irgendwo anders steht.
Ich habe nichts anderes behauptet. Und selber auch nur gesagt, das eine Glühbirne keine Birne ist. Es scheint, das Du nicht einmal verstehst, wo der Fehler in Deiner Argumentation ist - und eben darum meinen Hinweis nicht verstehst. Insofern ist es müßig, Dir zu erklären, was ein schwarzes Loch ist. Schade eigentlich, denn Neugier ist bei Dir ja durchaus vorhanden.


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 11:25
@Yoshi
Yoshi schrieb:Was schwarze Löcher sind, weiß keiner nur genau. Fakt es, was auch immer sie sind, es gibt sie.

Ob du sie nun als "schwarze Löcher" oder als "Q495" bezeichnest, spielt keine Rolle.

Aber diese Dinger, denen nichts entrinnen kann, noch nichteinmal Licht!... die gibt es.
Das ist so nicht richtig. Ein schwarzes Loch ist ja in irgendeiner Form definiert. Man kann nun entweder über diese Definition diskutieren, oder aber, inwiefern die realen Objekte, die wir für das halten, was der Begriff "schwarzes Loch" definiert, von eben dieser Definition abweichen. Zu sagen, das es eben keiner so genau weiß, bringt einen in der Diskussion wohl kaum weiter.

Jedes Objekt im Universum hat einen Schwarzschild-Radius. Der Schwarzschild-Radius der Erde bspw. beträgt 9 mm. Um so massereicher ein Objekt ist, um so größer der Schwarzschild-Radius des Objekts. Wächst nun die Masse eines Objekts über einen bestimmten Punkt hinaus, ist irgendwann der Schwarzschild-Radius des Objekts größer als das Objekt selber - dann nennen wir es schwarzes Loch. Der Schwarzschild-Radius des Objekts wird dann auch als Ereignishorizont bezeichnet.

Um die Sache noch etwas zu verdeutlichen: Jedes Himmelskörper im Universum hat eine Fluchtgeschwindigkeit. Das ist die Geschwindigkeit, die ein Objekt auf der Oberfläche des Himmelskörpers braucht, um der Schwerkraft des Objekts zu entkommen. Die Fluchtgeschwindigkeit der Erde beträgt bspw. 7,91 km/s oder 28.476 km/h. Ist die Gravitation eines Objektes nur hoch genug, liegt die Fluchtgeschwindigkeit über der Lichtgeschwindigkeit. Von dort kann dann keine Masse mehr entkommen.

Der Ereignishorizont wiederum ist genau dieser Punkt. Er ist die Grenze, hinter der ein Objekt eine Fluchtgeschwindigkeit benötigt, die über der Lichtgeschwindigkeit liegt. Das bedeutet, das nicht einmal mehr Licht dem Objekt entkommt. Eben darum sind schwarze Löcher Schwarz - es kann ihnen kein Licht entkommen.


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 15:16
@moredread

Die Frage ist, was befindet sich hinter einem schwarzen Loch? Ein Paralleluniversum?


melden
drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 17:31
@Yoshi

Mindestens drei, weil alle guten Dinge drei sind, ist doch klar und so nen Paralleluniversum ist nen gutes Ding, mindestens zweimal. Alles andere, naja... unfug halt.


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:00
hallo!

da dieser schwarz loch thread grad oben ist, möchte ich mal eine mir wichtige frage stellen.hatte mich da schonmal kurz zu ausgetauscht, aber mir fehlt eine konkrete begründung.

die frage lautet:

steht die zeit im schwarzen loch still???ist sie definitiv =0???

oder vergeht sie nur extrem langsam?

bitte kein vorschnelles "ja" oder "nein" ,sondern nur mit verständlicher ,anschaulicher erklärung.
konnte im netz nämlich nix über einen "stillstand" finden, obwohl das doch populär immer so dargestellt wird.

@canpornpoppy
@JPhys
@matti15 ;)
...und alle anderen die nen plan "von der materie" haben.thx


melden
drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:12
@dänker
dänker schrieb:steht die zeit im schwarzen loch still???ist sie definitiv =0???
Nein, um die Antwort mal vorweg zu nehmen. Da es eine Lösung der Schwarzschildmetrik auch im inneren des Ereignishorizonts gibt, existiert dort definitiv auch so etwas wie Zeit, genauer auch ein Zeitfluss. Das Problem sind "nicht hebbare" Singularitäten, dort existiert aber auch keine Physik mehr, in ihrem Usprünglichen sinn. Es gibt Koordinatensysteme wie die Edington-Finkelstein Koordinaten, in denen es so etwas wie einen Ereignishorizont im Sinne der Schwarzschild-Koordinaten nicht gibt. Weiterhin ist so etwas abhängig vom Beobachter. Während jemand der in ein schwarzes Loch fällt, stetig fällt, sieht ein von aussen stehender Beobachter ihn nur den Ereignishorizont erreichen (dabei bewegt er sich immer langsamer) und sich dann nie wieder bewegen (so als ob die Zeit still steht / die Luminosität nimmt hierbei aber kontinuierlich ab).


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:29
@drecksbengel

ok danke. ich versteh zwar nicht alles konkret ,aber nehme das mal so.das beispiel mit dem objekt ,das sich dem horizont nähert wurde mir schon gegeben, ebenfalls der beobachter und dessen sicht erwähnt, nur fehlte mit die letzte sicherheit der aussage "nein" ;)

ist es also der gravitation nie möglich, die zeit anzuhalten?


melden
drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:33
@dänker
dänker schrieb:ist es also der gravitation nie möglich, die zeit anzuhalten?
Was heißt das für dich? Von welchem Standpunkt aus?


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:35
aso...hmm
vom standpunkt des gravitationszentrums aus.quasi um das zentrum herum,sich im zentrum befindend.

@drecksbengel


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:45
dänker schrieb:ist es also der gravitation nie möglich, die zeit anzuhalten?
wenn es so wäre könnten sich schwarze löcher (und somit jede größere galaxie) nicht bewegen


melden

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:48
aber es ginge ja um den stillstand im inneren eines "geschlossenen" systems, welches sich durch ein anderes bewegt..."SL durch raum" ,oder galaxie durch raum


melden
drecksbengel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 18:51
@dänker

Wenn du im Zentrum einer isotropen Energieverteilung stehst, dann existiert für dich im Falle eines schwarzen Lochs keine Physik mehr, wie oben schon erwähnt, demnach wird dir diese Antwort so schnell keiner geben können. Ist es kein schwarzes Loch, gibts eigentlich auch keine pathologischen stellen. (Mal zur praktischen Anwendung: hast du dir eigentlich mal überlegt wie du da hin kommen willst und was du von dort aus beobachten möchtest :) )

Aber mal ganz allgemein: Es gibt leute die sich mit exotischer Materie beschäftigen. Diese hat spezielle eigenschaften gegenüber der Ruamzeit. Kein Mensch weiß ob der Quatsch wirklich existiert, aber falls doch, dann lässt sich so etwas ähnliches wie eine potential Falle konsturieren, in der sich die Zeit für dich für einen aussenstehenden Beobachter bei Bewegung nicht verändert. (Sind aber sehr theoretische Konstrukte) D.h. man kann in Nullzeit reisen. Theoretisch :)


melden
Anzeige

Das schwarze Loch: Eine unmögliche Idee?

09.11.2010 um 19:01
ich möchte weder dahinkommen noch etwas beobachten;)
ok ich hatte da folgende idee, darum frage ich ,ich kopier mal meinen PN text, da hab ich es gut formuliert:
wenn die zeit stehenbleibt, definitiv 0 ist, dann existiert alles (nicht nur photonen) nur noch in quantenzuständEN, analog zu den unbeobachteten photonen im doppelspalt-experiment.stimmts?
(weil definitiv keine messung=wechselwirkung mehr stattfinden kann)

"Die Anziehungskraft zwischen Quarks nimmt mit steigender Entfernung zu"
aus wiki.... inwiefern spielt das DANN eine rolle bezüglich der anziehungskraft (nicht gravitation) "im inneren" ,wenn alles EIN (quanten)zustand ist ,und die entfernungen ja doch schon seehhhr groß sind, für subatomare bedingungen.
es geht mir bei der frage also mehr um die natur eines SL, bzw mögliche "erklärungen".
Ist ein SL also quasi ein makroskopischer quantenzustand?verhält es sich wie EIN teilchen?

das war die idee ;)

@drecksbengel


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Photonen39 Beiträge
Anzeigen ausblenden