weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

227 Beiträge, Schlüsselwörter: Einstein

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 19:53
@eyecatcher
Die RT gehört in ihrer Gesamtheit immer noch zu den schwierigsten Teilen der Physik und besteht KEINESFALLS aus E=mc².

Am Ende eines Hochschulstudiums der Physik hat man zumindest eine Chance, die mathematischen Hintergründe und physikalischen Zusammenhänge zu verstehen. Wer sich während des Studiums in die Sache vertieft, versteht auch wirklich, wie sie funktioniert.
Fragen nach "..warum ist da ein Quadrat" sind ebenso sinnlos wie die Frage, warum man für Lichtgeschwindigkeit den Buchstaben c verwendet.

Wirf mal einen Blick in diese äußerst vereinfachte Herleitung
http://www.physikalischer-verein.de/SRT/SRT-7.pdf

Die vollständige Herleitung und Anwendung füllt Bücher und setzt ziemlich viel anspruchsvolle Mathe voraus (Nicht die primitive Schulmathematik)

Es wollen zwar alle Leute über die RT diskutieren, aber in einem solchen Forum sind sinnvolle Beiträge dazu praktisch unmöglich und bewegen sich auf Stammtischniveau.


melden
Anzeige

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 19:56
@Awaresum

Eine eigenartige Bearbeitung meines Beitrags... aber ich versuch trotzdem mal, drauf einzugehen.
Awaresum schrieb:Ich nehme an, du bist der Überzeugung, dass diese berühmte Formel auch deine Existenz erklärt.
... nö. Diese Formel ERKLÄRT überhaupt keine Existenz. Sie zeigt eine Verhältnismäßigkeit zweier Kräfte innerhalb unserer Existenz. ich hab auch nicht den Hauch einer Ahnung, wie du diese Annahme aus meinem post entnehmen konntest.
Awaresum schrieb:Falls ja: Welcher Seite dieser berühmten Formel empfindest du dich denn eher zugehörig?
Grundsätzlich fällt es einem materiellen Wesen schwer, sich auf eine Seite zu schlagen... wegen Relativität und so...
Awaresum schrieb:Kann es sein, dass du manchmal die rechte Seite der Formel (= mc²) betrachtest und dann die Welt als eine Summe von materiellen Dingen empfindest, und ein anderes Mal betrachtest du die linke Seite der Formel (E=) und du dann die Summe deiner Bewußtseinsinhalte als "Welt" bezeichnest?
... das ist mir bewusst bislang noch nie passiert... aber ich versuch es das nächste Mal aus, wenn ich mir die ganze Formel anguck und warte einfach mal ab, was passiert... ... ... zwischendurch kratz ich mich kurz am Kopf, weil ich immer noch keine Ahnung hab, was das mit meinem Beitrag über die Natur der Mathematik zu tun hat.

Ich bin gespannt...


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:00
@gunslinger

Wenn du dich weder der rechten noch der linken Seite zugehörig fühlst, dann mußt du das Gleichheitszeichen in der Mitte sein, und zwar bei allen Formeln. :)


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:06
@Awaresum
Respekt! Eine neue Überraschung...
Awaresum schrieb:Wenn du dich weder der rechten noch der linken Seite zugehörig fühlst, dann mußt du das Gleichheitszeichen in der Mitte sein, und zwar bei allen Formeln.


wenn ich um drei Ecken denke, dann ist das unter gewissen Umständen eine sehr philosophische Aussage... solln wir das einfach mal so hinnehmen?


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:06


guckguck


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:13
@gunslinger
gunslinger schrieb:wenn ich um drei Ecken denke, dann ist das unter gewissen Umständen eine sehr philosophische Aussage.
Wie du es nennst, ist sekundär. Es genügt zu wissen, dass in jeder mathematischen Formel das Gleichheitszeichen in der Mitte deinen Betrachtungsstandpunkt angibt.

Du bist also weder das Eine noch das Andere. Du bist das Gleichheitszeichen in der Mitte und die beiden Seiten einer Formel repräsentieren lediglich dein Ergebnis von Anschauung. :)


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:13
@sasori-sama

Möglicherweise.... ^^ Da ich das Video nicht sehen kann (mein Verbindung is zu schlecht!!!!) weiß ich ja nicht worauf sich diese Aussage stützt. Deswegen war die Frage ja an den TE :)


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:15
@Awaresum
Jaja; wie gesagt... auf eine etwas verschrobene Art und Weise ist das philosophisch. Hat aber mit Mathematik nix am Hut.


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:18
@gunslinger
gunslinger schrieb:Jaja; wie gesagt... auf eine etwas verschrobene Art und Weise ist das philosophisch. Hat aber mit Mathematik nix am Hut.
Das klingt so, als wärst du der Meinung, es gibt eine Mathematik ohne Gleichheitszeichen. Ohne dich in der Mitte.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:22
@sirlazarus

mein pdfr sagt die datei wäre beschädigt....


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:23
@Awaresum
Nö. ich glaube fest an eine Mathematik mit Gleichheitszeichen.

Ich hab nur nicht den Hauch einer Ahnung, warum ich mich selbst als dieses Gleichheitszeichen sehen sollte. Da fehlt mir vielleicht einfach das Abstraktionsvermögen...
Wie gesagt: auf philosphische Art und Weise kein Problem. Das kostet bloß die erste Ecke; dürfte jeder hinkriegen, der das 5. Lebensjahr vollendet hat. Der Bezug zur Mathematik ist halt nachwievor nicht da...


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:32
@gunslinger

Du bist amüsant. Du gibst vor, zu wissen, was Mathematik ist, aber das Gleichheitszeichen in der Mitte einer Formel ist für dich ein großes philosophisches Mysterium. :)


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:38
@Awaresum
Soar. Das wäre dann auch der Punkt, wo ich raus bin. Vielleicht bin ich auch gerade zu müde, aber dein Argumentationsweg scheint nicht unbedingt auf das einzugehen, was jemand anderes schreibt... kleiner Tipp noch zum Schluss: Wenn man sich zweimal hintereinander um 180 Grad dreht, guckt man in die gleiche Richtung, wie am Anfang ;)


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:48
@gunslinger
gunslinger schrieb:kleiner Tipp noch zum Schluss: Wenn man sich zweimal hintereinander um 180 Grad dreht, guckt man in die gleiche Richtung, wie am Anfang
Das stimmt.

Der Unterschied zwischen uns beiden ist, während du die Dreh-Nummer machst, bleibe ich einfach stehen und warte auf dich, bis auch du so weit bist. LOL

Nichts für ungut.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:51
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Möglicherweise.... ^^
Nicht nur möglicherweise :D Ich geb Dir mein Wort drauf ;)
Prof.nixblick schrieb:Da ich das Video nicht sehen kann (mein Verbindung is zu schlecht!!!!) weiß ich ja nicht worauf sich diese Aussage stützt.
Im Video wird die Aussage, wenn ich mich recht erinnere (hab das Video schon von einiger Zeit gesehen, da ich den Channel auf Youtube abonniert habe^^), gar nicht gestützt oder begründet. Ist ja auch nur populärwissenschaftlich.
Aber das ist auch unsinnig, da es sich nicht um irgendeine Esothese handelt, sondern um die allgemein anerkannte Meinung.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 20:57
@sasori-sama

Trotzdem muss es einen Grund geben wie diese Aussage, und in welchem Zusammenhang getroffen wurde. Das sie nicht aufs Brot backen passt is mir klar.

Was ist dann aber mit diversen Berechnungen die mit dieser Gleichung angestellt wurden? Sind die dann alle falsch?


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 21:00
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Was ist dann aber mit diversen Berechnungen die mit dieser Gleichung angestellt wurden? Sind die dann alle falsch?
Nein, aber im Falle v=0 => p=0 fällt der extra Term aus dem Energiesatz raus und damit wird es zu E²=m²c^4 bzw. E=mc².


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 21:06
@sasori-sama

Heißt dann also, dass die Gleichung nicht Grundlegend falsch ist! Also anders als es der Threadtitel zu vermitteln mag?

Und soweit ich weiß, wird die Gleichung auf bewegte Teilchen bzw. Gegenstände genutzt und nicht auf ruhende. Denn die haben nur ihre Ruheenergie....


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 21:20
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Heißt dann also, dass die Gleichung nicht Grundlegend falsch ist! Also anders als es der Threadtitel zu vermitteln mag?
Deshalb auch das *eigentlich* :D
Es geht nur darum, dass eigentlich nicht E=mc² sondern E²=m²c^4+p²c² (relativistischer Energiesatz), und dadurch zwei Lösungen existieren (=>Antimaterie).
Prof.nixblick schrieb:Und soweit ich weiß, wird die Gleichung auf bewegte Teilchen bzw. Gegenstände genutzt und nicht auf ruhende. Denn die haben nur ihre Ruheenergie....
E=mc² wird ausschließlich auf ruhende Gegenstände genutzt, weil es sich dabei gerade um die Ruheenergie handelt ;)


melden
Anzeige

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

14.11.2010 um 21:30
@sasori-sama
sasori-sama schrieb:Deshalb auch das *eigentlich*
Deshalb wäre etwas mehr an Info im Eingangspost sinnvoll gewesen ^^
sasori-sama schrieb:E=mc² wird ausschließlich auf ruhende Gegenstände genutzt, weil es sich dabei gerade um die Ruheenergie handelt
STIMMT DU HAST RECHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gott darf ich Mal eben im Boden versinken????


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden