weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

227 Beiträge, Schlüsselwörter: Einstein

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 13:20
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Deshalb sag ich mal: E= fp² Frequenz->f Impuls->p
Das geht einheitentechnisch nicht. Heraus kommt J/s, also Joule pro Sekunde, sprich eine Leistungseinheit. Es müsste also heißen P= fp^2. Das Ganze ist aber ebenfalls nicht uninteressant ist ;-)

Viele Grüße

Weide


melden
Anzeige
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 14:35
@sasori-sama
sasori-sama schrieb:Ich bin Physikstudent und habe neben meinem Schreibtisch Physikbücher im Wert von über 500? stehen und in keinem einzigen steht sowas drinnen ...
Ich würde die Bücher nicht entsorgen. Ich persönlich finde es immer amüsant in alten Büchern zu schmökern, in denen man lesen kann, wie man früher gedacht hat.

Lies doch mal was Aktuelles. Neue Erkenntnisse ergeben sich fast täglich. Es sollte dich nicht verwundern, dass der Buchdruck da oft nicht mitkommt und immer etwas hinterherhinkt.


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 14:42
@22aztek
22aztek schrieb:Absoluter Schwachsinn
Würdest du bitte aufhören, mich oder jemanden Anderen hier als schwachsinnig zu bezeichnen. Wenn du den Eindruck hast, dich hier mit Schwachsinnigen zu unterhalten, dann solltest du unverzüglich diesen Thread meiden und dich in die Umgebung Deinesgleichen begeben, wo du verstanden wirst.

Rede sachlich und respektiere die Meinungen Anderer, argumentiere dagegen, wenn du anderer Ansicht bist, aber unterlasse es gefälligst, die geäußerte Meinung eines Anderen als schwachsinnig zu bezeichnen !
22aztek schrieb:Das Gehirn nimmt das Geräusch lediglich wahr und interprätiert es je nach Tonalität, Bandbreite und Frequenz.
Du irrst dich.

Kein Gehirn dieser Welt tut sowas. Es ist der Benutzer des Gehirns, der mit Hilfe des Gehirns in seinem Bewußtsein die Kommunikationssignale anderer Lebewesen bemerkt und diese interpretiert.

Gehirn können nicht wahrnehmen. Der Benutzer des Gehirns ist der Wahrnehmende.

Wenn du dich als dein Gehirn empfindest, dann ist das nur für dich von Bedeutung und zeigt lediglich, dass du noch nicht verstanden hast, was Materie, in diesem Fall das Gehirn, tatsächlich ist, wozu es Materie überhaupt gibt und warum wir sie alle so gerne benutzen.
22aztek schrieb:Wenn Geräusche im Gehirn entstehen, wie kommt es dann, dass man sie mit Geräten aufnehmen kann?
Du irrst dich.

Geräte nehmen keine Geräusche auf. Erst wenn du einen Lautsprecher benutzt, der die Luft in Schwingungen versetzt, wirst du mit Hilfe dieser bewegten Luft in deinem Bewußtsein eine geistige Anschauung erschaffen, die du als Geräusch bezeichnest.

Ein Geräusch entsteht in deinem Bewußtsein und befindet sich ausschließlich dort, und nicht in irgendwelchen Geräten.
22aztek schrieb:Nein, auch das was im Gehirn stattfindet ist rein physikalischer Natur und läßt sich -eben mithilfe von Physik- messen und sogar beeinflußen.
Du irrst dich.

Physik misst nichts und beeinflusst auch nichts. Der Benutzer von Anschauungsmethoden (genannt Physik) ist der Messende und der Beeinflussende. Alle physikalischen Experimente enden bei den Sinneswahrnehmungen.

Um eine wissenschaftliche Theorie auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen, verlagert man die Wahrheit auf ein Experiment und einigt sich darüber, welche Sinneserfahrungen man dabei gemacht hat.

Wissenschaft bedarf persönlicher Erfahrungen, und jede Erfahrung ist nunmal individuell. Es gibt keine zwei Personen welche dieselbe Erfahrung machen können. Jede Person macht eine eigene subjektive Erfahrung. Die Ähnlichkeit der persönlich gemachten Erfahrungen kommt dann in Worten oder vereinbarten mathematischen Symbolen (Formeln) zum Ausdruck.

Die Physik ist eine Kommunikationsmethode und nichts, was selbständig zu einer Messung oder einer Beeinflussung fähig wäre, wie du irrtümlicherweise annimmst.

Wer hat dir diese seltsamen Denkweisen und Formulierungen beigebracht, die du hier wiedergibst?


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 15:33
Nach der Quantenmechanik müsste die "kommunikation" zwischen zwei Verschränkten Teilchen 1.000 fach schneller abschlaufen als Lichtgeschwindigkeit. - Warum steht die Quantenmechanik in konflikt mit Einsteins Relativitätstheorie??


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 16:08
sasori-sama schrieb:Ich sage, dass es nur Relativbewegungen gibt und dass es vom Bezugssystem abhängt, wer sich bewegt und wer sich nicht bewegt.
@sasori-sama
Irgendwie passt mir da jetzt gerade was nicht bei.
(Stellt euch eine etwa 100, lange Straße im Weltall vor.)
Wenn ich mit einem Auto diese Straße entlang fahre und für die ständige Beschleunigung (Wegen Reibung) etwa 100kW benötige, ist mein Bezugsystem die Straße. (Jaja, Gravi. erstmal egal.)
Sieht mich jemand vom Fussgängerweg, kann er mich als Bezugssystem ansehen, so das sich die Straße incl. Fussgängerweg bewegt.
Doch benötigt man für die ständige Beschleunigung (Wegen Reibung am Auto) der Straße und des Fussgänderweges mehr Energie als für das Auto, da sie bei weitem mehr Masse besitzt. (Vielleicht 10000kW)

Wie kann das dann relativ sein? Oder hab ich da einen Denkfehler?
Repulsor schrieb:Warum steht die Quantenmechanik in konflikt mit Einsteins Relativitätstheorie??
Das eine beschreibt was anderes als das andere und beide sind nicht Rekursiv. (Richtiges Wort?)
@Repulsor

MfG


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 16:09
Awaresum schrieb:Ein Geräusch entsteht in deinem Bewußtsein und befindet sich ausschließlich dort, und nicht in irgendwelchen Geräten.
Das heist also wenn ein Baum im Wald umfällt und keiner das hört, dann macht er auch kein Geräusch. Kann dass so stimmen?
Awaresum schrieb:Jede Person macht eine eigene subjektive Erfahrung.
Also wenn zwei auf eine heiße Herdplatte packen. Dann machen beide auch eine gemeinsame Erfahrung, nämlich, dass die Herdplatte heiß ist. Ob sie noch andere subjektive Erfahrungen haben ist dabei irrelevant, wenn die Fragestellung nach der Temperatur der Herdplatte ist.
Awaresum schrieb:Wer hat dir diese seltsamen Denkweisen und Formulierungen beigebracht, die du hier wiedergibst?
Sie erinnern mich stark an die Scientology Philosophie der 80iger Jahre. Du solltest mal was aktuelleres lesen und nicht nur so alte Schinken hier bringen.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 17:08
@Awaresum
Awaresum schrieb:Ich würde die Bücher nicht entsorgen. Ich persönlich finde es immer amüsant in alten Büchern zu schmökern, in denen man lesen kann, wie man früher gedacht hat.
Darf ich dem entnehmen, dass Du mir kein Fachbuch nennen kannst, in dem etwas über einen bewussten Beobachter steht? Hätte ich mir ja beinahe gedacht.

Übrigens sind die Bücher zwischen ein paar Monaten und zwei Jahren alt. Die Erkenntnisse der Quantenmechanik, die Du hier missbrauchst, sind allerdings schon mehrere Jahrzehnte alt.

Entweder entbehrst Du jeglichen physikalischen und mathematischen Hintergrund der Thematik und weigerst Dich vehement, das zu ändern, oder Du lügst hier absichtlich, um Deine offensichtlich nicht fundierte Meinung zu verbreiten.

@FreakySmiley
Die Reibungskraft hängt von der Normalenkraft und dem materialabhängigen Reibungskoeffizienten ab, d.h. die Reibungskraft ist in beiden Fällen gleich. Die Straße würde aufgrund ihrer größeren Masse auch bedeutend weniger abgebremst (da die Kraft gleich ist), also müsste sie weniger beschleunigt werden und das läuft dann wieder auf dieselbe Kraft hinaus, die dafür benötigt wird (oh Wunder, denn die Reibungskraft ist ja gleich).


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 17:14
sasori-sama schrieb:Die Reibungskraft hängt von der Normalenkraft und dem materialabhängigen Reibungskoeffizienten ab, d.h. die Reibungskraft ist in beiden Fällen gleich. Die Straße würde aufgrund ihrer größeren Masse auch bedeutend weniger abgebremst (da die Kraft gleich ist), also müsste sie weniger beschleunigt werden und das läuft dann wieder auf dieselbe Kraft hinaus, die dafür benötigt wird (oh Wunder, denn die Reibungskraft ist ja gleich).
Ah gut. Hab ich mir ja fast gedacht. :)

Danke, MfG


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 17:30
@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Nicht vom Gehirn gesteuert, nur verarbeitet, unzwar die biochemischen Prozesse.
Diese Prozesse empfängst du und nimmst sie wahr.
Nein, auch gesteuert. Aber das ist Haarspalterei. Unwichtig.
22aztek schrieb:Eine andere Formulierung dessen, was Du zitiert hast. o_O


?
Ja, so sieht's aus. Ließ noch mal nach.
Primpfmümpf schrieb:Angenommen Robinson Crusoe weiß nicht was rot ist. Was hat das rote Licht für eine farbliche Eigenschaft?
Das sagte ich doch: die ändert sich nicht nur weil man farbenblind ist.
Primpfmümpf schrieb:Licht hat nur die Eigenschaft die man selbst für möglich hält, indem man glaubt dass es so ist.
Du verwechselst ganz einfach nur zwei Dinge:

A: Die Eigenschaften der elektromagnetischen Strahlung ansich ("immer" gleich) und
B: das, was sie im menschlichen Gehirn auslösen. (verschieden)

Das sind zwei paar Schuhe, die man richtig rum anziehen muß.
Primpfmümpf schrieb:Deshalb ist Licht eigenschaftslos. Und ist dennoch seine eigene subjektive Eigenschaft
Das ist reine Abstraktion. Deswegen zwar nicht unbedingt falsch, aber Philosophie hat sich selten mit Physik vertragen.
__________________________________________________________________________________

@Awaresum
Awaresum schrieb:Würdest du bitte aufhören, mich oder jemanden Anderen hier als schwachsinnig zu bezeichnen. Wenn du den Eindruck hast, dich hier mit Schwachsinnigen zu unterhalten, dann solltest du unverzüglich diesen Thread meiden und dich in die Umgebung Deinesgleichen begeben, wo du verstanden wirst.
Ich benenne niemals Personen als schwachsinnig, sondern nur manche ihrer Aussagen. Wenn Du das als persönlichen Angriff interprätierst, dann solltest Du Dir lieber eine Kuschelecke suchen. Das war jetzt ein Angriff. Und nun ist gut. Kann es jetzt weiter gehen, ohne Vorwürfe?
Awaresum schrieb:Kein Gehirn dieser Welt tut sowas. Es ist der Benutzer des Gehirns, der mit Hilfe des Gehirns in seinem Bewußtsein die Kommunikationssignale anderer Lebewesen bemerkt und diese interpretiert.
Wenn Du in einem Thread über E=mc² darüber diskutieren willst, ob es die Seele gibt, dann ohne mich. Das gehört hier nicht hinein und geht über die Grenzen von OT hinaus.
Awaresum schrieb:Wer hat dir diese seltsamen Denkweisen und Formulierungen beigebracht, die du hier wiedergibst?
Die hast Du mir geschickt untergeschoben... so viel zur Interprätation.


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 17:45
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Also wenn zwei auf eine heiße Herdplatte packen. Dann machen beide auch eine gemeinsame Erfahrung, nämlich, dass die Herdplatte heiß ist
Eine gemeinsame Erfahrung? In einem gemeisamen Bewußtsein?

Tut mir leid. Sowas gibts hier bei uns nicht.

Herzlich Willkommen auf der Erde!


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 17:56
@Awaresum
Es gibt kein gemeinsames Bewußtsein. Gemeinsame Erfahrungen schon. Und auch dir herzlich willkommen in der Realität.


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:09
@22aztek

Wie sehr du dich auch bemühst, es wird dir nicht gelingen, die Chronologie der Postings hier auf den Kopf zu stellen.

Dein Versuch, mir in die Schuhe zu schieben, ich will hier über die Seele diskutieren ist lächerlich. Ich habe weder mit dem Wald-Baum-Beispiel angefangen und auch nicht mit dem was danach kam.

Jeder kann nachlesen, dass du Derjenige bist, der gleich zu Beginn dieses Threads seltsame Fragen bezüglich des Gehirns und irgendwelcher Geräte entwickelt hat. Mir vorzuwerfen, es wäre verwerflich, dass ich antworte, wenn mich hier jemand anspricht, ist lächerlich.

Die Diskussion mit dir betrachte ich als beendet.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:11
@Awaresum
Awaresum schrieb:Jeder kann nachlesen
Vorsicht! Manche tun das nämlich tatsächlich.


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:25
@sasori-sama

Vergeude nicht deine Zeit damit, auf meine Postings zu antworten.

Lies deine Bücher und pflege deine Gewohnheiten, und du wirst sehen, du fühlst dich prächtig.

Ich bin nicht dein Problem.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:28
@Awaresum
Wirst Du jemals darauf eingehen, dass die Quantenphysik keinen bewussten Beobachter benötigt?
Wenn es wirklich moderne Physik ist, warum gibt es dann keine Bücher darüber?


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:29
Ich glaube das Thema kann geschlossen werden. Es gab hier keinen Anhaltspunkt Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:32
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Es gab hier keinen Anhaltspunkt Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt.
Doch das gab es, im Video des Ausgangsposts zum Beispiel :D


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:34
@sasori-sama
sasori-sama schrieb:Wirst Du jemals darauf eingehen, dass die Quantenphysik keinen bewussten Beobachter benötigt?
Ohne einen Beobachter gibt es weder Quantenphysik, noch das, was du dafür hälst, noch sonst irgendwas.


melden

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:35
@sasori-sama

na ja, der Titel des Videos ist einfach unglücklich gewählt. Da wird die Richtigkeit der Formel in keiner Weise angezweifelt, sondern lediglich die Herleitung der Formel diskutiert.


melden
Anzeige

Warum E=mc² eigentlich nicht stimmt...

15.11.2010 um 18:36
@Awaresum
Quellenangaben? Ein Fachbuch vielleicht? jetzt wo ich schon das vierte Mal frage?
Ja, es muss einen Beobachter geben. Der springende Punkt ist nur, dass er nicht BEWUSST sein muss. Wie schon mal gesagt, in der Regel verwendet man zum Beobachten Felder, Photonen oder Atome...


@22aztek
Der Titel ist wahrscheinlich so gewählt, dass er am interessantesten klingt :D


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden