weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeit

414 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Atome, Singularität, Quantentheorie
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 19:33
Malthael schrieb:das nennt man radioaktivität ^^
Bitte was? Wenn Gasatome aufeinandertreffen ist das Radioaktivität? Wo hast du das denn her?
Malthael schrieb:wenn elektronen aufeinander prallen oder ihre bahn wechseln, wird dabei energie frei, in form von strahlung.
Teilweise stimmt das, aber wann treffen sich in Gasen Elektronen?


melden
Anzeige

Die Zeit

24.05.2012 um 19:47
@Zotteltier
Zotteltier schrieb:Veränderungen finden dort ständig statt, Gasatome prallen dort ständig aneinander, tauschen ihre kinetische Energie aus. Da dürfte doch sicherlich Zeit vergehen, oder?
Gehts es um ideale Gase? Wenn ja, finden da keinerlei wechselwirkungen statt. Andereseits: wo hast du in der Natur schon ideale Gase?
Wenn es nicht um ideale gase geht dann müsste selbstverständlich Zeit vergehen. Allein von der Logik her.. Allerdings kann ich die Frage nur beantworten wenn wenn ich weiß was Zeit ist und da ich dank @Heizenberch schon wieder nicht weiß was Zeit ist kann ich dir die Frage nicht beantworten. ^^

@Primat
@Malthael
Primat schrieb:Wenn Gasatome aufeinander prallen, wird dann nicht auch ein Teil der kinetischen Energie in Thermische umgewandelt?
Wenn Gasatome aufeinander prallen, steigt die Entropie! Es gibt aber wohl Prozesse bei dem die Aussage nicht zutrifft oder wohl nur Teilweise. Damit muss ich mich noch beschäftigen. Bei Tufkas Beispiel ging es aber auch um ideale Gase und die sind eh anders zu behandeln..

@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Teilweise stimmt das, aber wann treffen sich in Gasen Elektronen?
Er meinte doch sicher die Wechselwirkung zwischen Gasatome.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 19:50
Rumpelstil schrieb:Gehts es um ideale Gase? Wenn ja, finden da keinerlei wechselwirkungen statt.
Es gibt 1. keine idealen Gase und 2. finden bei der idealen Gastheorie NUR Stöße als Wechselwirkungen statt.
Rumpelstil schrieb:Wenn Gasatome aufeinander prallen, steigt die Entropie!
Nein, da hier die Energie nicht verteilt wird. Es sind elastische Stöße und die kinetische Energie bleibt komplett erhalten. Daher entsteht keine Entropie.


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 19:58
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Nein, da hier die Energie nicht verteilt wird. Es sind elastische Stöße und die kinetische Energie bleibt komplett erhalten. Daher entsteht keine Entropie.
Entsteht dabei keine Wärme?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 19:59
@Rumpelstil
Bewegungen im Gas sind Wärme ... es entsteht nicht aus dem Nichts neue Wärme, wenn du ein Gas stehen lässt.


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:00
@Rumpelstil

:D wollt ich auch gerade fragen!

@Heizenberch

Atome haben doch Masse, und wenn die auf andere Masse trifft ensteht doch reibung (also Therm. energie) ?


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:10
Heizenberch schrieb:Bewegungen im Gas sind Wärme
Richtig, schließlich hat es keine Temperatur von 0 K.
@Primat
@Heizenberch
Allerdings muss ich mich korrigeren: wenn keine Wärme hinzukommt, kann die Entropie auch nicht steigen. Die Entropie ist aber dann nicht null, sondern die Steigung der Entropie geht gegen null. Die Aussage "Zeit ist der Anstieg von Entropie" ist somit definitiv falsch. Aber, die Aussage "Zeit ist das vorhanden sein von Entropie" müsste richtig oder zumindestens richtiger sein! ^^
Mit anderen Wörtern: Ist Entropie null, dann vergeht die Zeit nicht.

Habe leider in der letzter Zeit öfters mal die Steigung der Entropie mit dem Wert des Entropies verwechselt.. :( gelobe besserung :p


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:14
Muss die letzten Seiten nochmal durchlesen. Habe da wirklich ein riesen Fehler mit der Verwechslung gemacht.
Vorerst halte ich einfach mal fest, auch wenn es sicher noch ausbaufähig ist: Zeit ist das vorhanden sein von Entropie! (@Heizenberch wehe du machst es wieder kaputt ^^)


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:18
Heizenberch schrieb:Nein, da hier die Energie nicht verteilt wird. Es sind elastische Stöße und die kinetische Energie bleibt komplett erhalten. Daher entsteht keine Entropie.
Das verstehe ich immer noch nicht so ganz.

Ich stell mir jetzt einfach mal 2 Ballone vor, (die sind ja auch ellastisch) dazu stelle ich mir vor, das die Ballone einen spin haben (wie Atome), wenn die beiden Ballone nun aufeinander treffen ensteht dann keine reibung nur weil sie ellastisch sind?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 20:19
Primat schrieb:Atome haben doch Masse, und wenn die auf andere Masse trifft ensteht doch reibung (also Therm. energie) ?
Nein, Reibung ist komplexer, als Atome, die aufeinandertreffen. Außerdem ist die Bewegung in Gasen eine Thermische Bewegung. Schonmal ein Gas gesehen, welches sich von alleine aufgeheizt hat?

@Rumpelstil
Wenn du so stur bist und deine eigene Physik erfinden möchtest, bitte. Aber mit der Physikalischen Definition von Entropie hat das, was du sagst, nichts zu tun.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 20:20
@Primat
Atome sind keine Kugeln, die aufeinandertreffen.


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:25
Heizenberch schrieb:Wenn du so stur bist und deine eigene Physik erfinden möchtest, bitte. Aber mit der Physikalischen Definition von Entropie hat das, was du sagst, nichts zu tun.
Was genau stimmt den nicht? Die Entropie einer Substanz nimmt mit der Temperatur zu. Die Entropie kann insgesamt nicht abnehmen. Bei 0 K ist ist die Steigung der Entropie null.
Das erinnert doch sehr an Zeit, welches ebenfalls nur eine Richtung kennt..


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 20:27
@Rumpelstil
Was ist mit Prozessen, bei denen keine Wärmeenergie entsteht? Prozesse, die keine Entropie erzeugen, da sie umkehrbar sind? Kannst du sagen, wenn du ein "Video" von einem Gas siehst, ob es vorwärts oder rückwärts abgespielt wird?


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:30
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Prozesse, die keine Entropie erzeugen, da sie umkehrbar sind?
Kein Plan. Damit muss ich mich noch beschäftigen. Bisher benutze ich Boltzmannsformel für die Entropie und komme dann zu solche Kernsätze (s.o.)..


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:31
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Atome sind keine Kugeln, die aufeinandertreffen.
Nein aber sie haben Masse und spin. die form ist da ja eher nebensächlich...
Heizenberch schrieb:Schonmal ein Gas gesehen, welches sich von alleine aufgeheizt hat?
Nö, denn ich denke, das wenn 2 Gasatome aufeinandertreffen eine so geringe reibung, und somit eine so minimal kleine zunahme der Themperatur ensteht, das sie nicht gemessen werden kann.

Wo ist mein Denkfehler?


melden
atraback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 20:33
@Rumpelstil

Ganz plump. Wenn du dein Zimmer aufräumst, veringert sich die Entropie des Zimmers. Bist du dann in die Vergangenheit gereist?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 20:38
@Primat
Reibung, auch als Friktion bezeichnet, ist die Hemmung einer Bewegung, die zwischen sich berührenden Festkörpern oder Teilchen auftritt.
Da bei Gasteilchen aber keine Kinetische Energie verloren geht, findet keine Hemmung statt.

@atraback
Nicht ganz so gutes Beispiel, da du beim aufräumen Entropie erzeugst ;)

@Rumpelstil
Okay zu der so tollen Formel:

Zwei Gasteilchen bewegen sich im Raum. Mögliche Zustände? Jeweils einer, da sie sich nur in Bewegung befinden und somit Kinetische Energie besitzen.

Jetzt treffen sich die beiden. Was passiert? Sie tauschen Energie aus. Wie viele mögliche Zustände kann die Energie annehmen? Ind was kann sie sich aufteilen?

Gegenbeispiel:
Ein Ball fällt zu Boden. Wohin geht die Energie?


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:39
@atraback

Nö die Entropie im Zimmer wird nicht veringert, weil der, der das Zimmer aufräumt dafür ja auch im Zimmer sein muß und Energie beim Aufräumen verbraucht und somit die Entropie im Zimmer trotzdem steigt


melden

Die Zeit

24.05.2012 um 20:45
@atraback
Kommt drauf an. Hat sich das Zimmer spontan aufgeräumt oder müsste ich darin Energie aufwenden?!?


melden
Anzeige
atraback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zeit

24.05.2012 um 20:46
Nein, im System Zimmer veringert sich die Entropie. Man schafft Ordnung. Mein Zimmer ist kein abgeschlossenes System.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden