Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Leben vor dem Tod!

98 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Tod, Jenseits ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Leben vor dem Tod!

02.11.2004 um 17:14
@ Mikesch

Is zwar schön gesagt und gefällt mir sehr gut, aber irgendwie an der eigentlichen Fragestellung vorbeigerauscht.

"Wenn es keinen Gott gäbe müsste man ihn erfinden" - Voltaire

"Genie ist Liebeskraft, ist Sehnsucht nach Hingabe." - Hermann Hesse



melden

Ein Leben vor dem Tod!

02.11.2004 um 17:46
Naja der Threaderöffner Tan hat ein bisschen wenig zu seinem eigenen Thema geschrieben und das finde ich immer sehr schade, wenn jemand nen Thema eröffnet, ohne seine eigenen Gedanken dazu darzulegen. Denn dadurch kommt es nicht zur Diskussion.

Aber es wird ja häufig über das Leben nach dem Tod philosophiert. Ist es dann stupid, mal auf das Gedankenspiel mit einem Leben vor dem Tod zu kommen? - Meiner Meinung nach nicht.
Es wird über die Existenz einer Seele diskutiert? Ist die Geburt der Seele eines Menschen an die leiblichen Geburt des Individuums gebunden? Ab wann existiert die "Seele" eines Menschens und was ist unter diesem schillernden Begriff überhaupt zu verstehen? Kann sich die Seele eines Menschens so verändern wie der Charakter ihres "Besitzers" oder verhält sich die Seele wie eine Konstante in der Mathematik? Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Ich-Bewusstsein und der Existenz einer Seele? Wie empfinden sich Tiere selbst? Haben Tiere auch Seelen? Oder gibt es gar keine Seele? Wäre dann ein Leben vor oder nach dem Tod überhaupt möglich...?

Und es gibt noch (mehr oder weniger) Leute, die von Déjà-vu Erlebnissen berichten. Was ist dran und wie kommt es dazu? Wäre ein Déjà-vu in die Vergangenheit nicht ebenso denkbar?

<blue.shift>


melden

Ein Leben vor dem Tod!

02.11.2004 um 17:53
EIn Deja-vu ist im Grunde eine neuronale Überschneidung. Das Linke Auge nimmt etwas war, genauso wie das recht, nur kommt die Information des linken Auges schneller im Hirn an und wird verarbeitet.
Plötzlich kommt die selbe Information vom rechten Auge an und man sagt sich; "Halt, das war doch schonmal da?".

Zur Frage; Klar gibt es ein Leben vor dem Tod - nur ist's manchmal schwer dieses zu glauben.
Wenn ich mir die Zombies in Nadelstreifen ansehe oder diese mechanisierten funktionierenden Leute die täglich schuften gehen für'n Appel und ein Ei?!?!

Ja, es gibt ein Leben vor dem Tod, aber keiner scheints zu genießen/ es genießen zu können...

++ winner of Titanic swimming Team 1912 ++


melden

Ein Leben vor dem Tod!

02.11.2004 um 18:53
Was definiert ihr denn als Leben? Ich kann nichts anderes feststellen als Interaktionen von Teilchen, Schwingungen, usw.
Jene die sagen, Leben sei höher als ein Stein, der da an einem Strassenrand liegt, jene, die sagen, Leben sei besehlt und habe etwas göttliches an sich, jene, die meinen, nur weil sie denken können und ein Stein diesen komplexen Vorgang (alleine, wegen seiner Zusammensetzung) nicht inne hat, seien sie etwas höheres als dieser Stein, Materie oder meinetwegen Energie oder Schwingungen und Wellen (oder Strings ;) ), irren sich.
Ich betrachte unser aller Leben (die Interaktion zwischen Teilchen, die wir so nennen) nur als Scheinleben in einem System, das uns die Regeln vorgibt (z.T. Deterministik).

Nichts und wieder Nichts.


melden

Ein Leben vor dem Tod!

02.11.2004 um 22:25
Hmm, ich versteh den Autor nicht so recht. Ist nicht "das Leben vor dem Tod" das Leben?


melden

Ein Leben vor dem Tod!

03.11.2004 um 15:53
@swordfish

Auslegungssache... Du solltest vielleicht alle Posts lesen ;)

"Wenn es keinen Gott gäbe müsste man ihn erfinden" - Voltaire

"Genie ist Liebeskraft, ist Sehnsucht nach Hingabe." - Hermann Hesse



melden

Ein Leben vor dem Tod!

03.11.2004 um 16:42
@helios
Hmm, was ist das jetzt, was wir erleben, ist das nicht das Leben vor dem Tod? Oder ist das Leben vor der Geburt gemeint?


melden

Ein Leben vor dem Tod!

03.11.2004 um 20:08
Ich glaube Tan wollte eine Diskussion hervorrufen, weil er selbst nicht wusste was fürn sinn in seiner Aussage steckt???

Wißt ihr, dass es 3 Arten von Enden gibt?
->offene Enden
->beendete Enden
->Enden, die was neues einläuten

Jeden Tag erleben wir mehrere von diesen Enden!

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

Ein Leben vor dem Tod!

04.11.2004 um 21:48
ein leben vor dem tod... sag doch gleich leben, ist das gleiche.!
vor dem tod lebt man, also ist das leben gemeint, welches interessant ist *gg*


melden

Ein Leben vor dem Tod!

05.11.2004 um 13:14
@wintersun
Ja, genau, was ist daran bitte so unmöglich oder mysteriös? Das ist so, als ob man fragen würde, ob es ein Leben nach der Geburt gibt. Ich glaube, dass jeder gedacht hat, dass er das Leben vor der Geburt meint. Das hab ich anfangs auch geglaubt, aber dann hab ich seinen Satz mal ganz genau gelesen... :)


melden

Ein Leben vor dem Tod!

05.11.2004 um 17:38
@Swordfish...
einige Menschen leben nie wirklich sondern schleichen durch ihre Existenz...

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)

"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)



melden

Ein Leben vor dem Tod!

05.11.2004 um 17:53
@swordfish
nein nein, wir hatten das alle richtig verstanden, wir haben richtig gelesen "ein leben vor dem tod"

man kann es so auslegen, dass "das leben" , genau dieses "leben vor dem tod ist".

aber relativ am anfang der diskussion kam die meinung auf, um es nochmals zu verdeutlichen:
ab dem zeitpunkt der geburt beginnen wir zu sterben, da wir zum sterben geboren wurden.

was ist dann das leben vor dem tod?
das könnte auch gemeint sein...

wie oft schlägt die ungeduld Türen zu, die sich gerade erst öffnen wollten...


melden

Ein Leben vor dem Tod!

05.11.2004 um 18:07
Gebe es kein Leben vor dem Tod, gebe es keinen Tod ;-)

Keine Angst vor Wortwechseln!
Bei vielen macht man
gar keinen schlechten Tausch.



melden

Ein Leben vor dem Tod!

05.11.2004 um 22:49
@Witchblade
das ist gut...

wie oft schlägt die ungeduld Türen zu, die sich gerade erst öffnen wollten...


melden

Ein Leben vor dem Tod!

05.11.2004 um 23:23
@ Oberheimer..........
Ich habe auch mal so gedacht. Aber es ist falsch, alles nur mit physikalischen Formeln und Gedanken zu erklären. das geht nicht.......
Was wissen wir denn schon ????
Alles ... viel. ..? Ich würde eher sagen fast gar nichts.....obwohl ich mich etwa seit 10 Jahren mit Physik und Astrophysik beschäftigt habe merke ich doch, das es im Grunde zwar eine Menge Wissen, aber absolut keine Erkenntnis verschafft.
Und ich kann mir nicht vorstellen, daß es einen Menschen gibt, der keine Erkenntnis haben will ..;-)


melden

Ein Leben vor dem Tod!

06.11.2004 um 08:45
@Langolier: So wie du denken viele. Worin unterscheiden sich denn deiner Meinung nach Wissen und Erkenntnis?

Nichts und wieder Nichts.


melden

Ein Leben vor dem Tod!

06.11.2004 um 10:14
Du scheinst um eine Antwort nie verlegen zu sein , oder ?
Naja, , lass es mich mal in Gefühlen ausdrücken :
Wissen = Angst bzw. Gleichgültigkeit
Erkenntnis = Zufrieden heit bzw. Geborgenheit.
*:-)*
Das werde ich nicht rationell erklären, mach Dir einfach mal Gedanken und schau mal in Dein inneres....


melden

Ein Leben vor dem Tod!

06.11.2004 um 11:32
@katy & CO
OK, sorry. :)


melden

Ein Leben vor dem Tod!

06.11.2004 um 11:47
Ein Leben vor dem Tod, ist dieses Leben, was jeder von uns momentan seit seiner Geburt führt.

@Witchblade
Gebe es kein Leben vor dem Tod, gebe es keinen Tod ;-)
...und umgekehrt. ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.



melden

Ein Leben vor dem Tod!

06.11.2004 um 15:24
@relict
also: gebe es keinen tod, gebe es auch kein leben.

jetz weich ich zwar ein bisschen vom thema ab, aber was solls:
wenn nun die medizin irgendwann soweit entwickelt sein sollte, dass man den tod bis ins unendliche hinausschieben könnte, wäre das leben dann folglich kein leben mehr?

wie oft schlägt die ungeduld Türen zu, die sich gerade erst öffnen wollten...


melden