Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

40 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde, Sonne, Magnetfeld ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 11:03
Also ich kenne mich in dem Bereich zwar nicht so gut aus, aber wenn man es aus logischer Sicht betrachtet, kann es gar nicht anders sein ;)

Ich versuch das ganze möglichst kurz zu schilern:

Erdkruste -> flüssiger Erdkern,
Erde dreht sich -> Erdkern reibt (in alle möglichen Richtungen) an der Erdkruste
Magnetfeld entsteht
Dieses Magnetfeld lenkt Sonnenteilchen (oder so???) ab.

Nun ist es ja bekannt, dass der Erdkern abkühlt... -> und somit schrumpft.

Meine Theorie:

Durch den kleineren Erdkern wird weniger Reibung erzeugt und somit nimmt das Magnetfeld um die Erde herum ab. Nun können mehr Sonnenteilchen (oder so???) die Erde erreichen, was zu unserer globalen Erwärmung führt.


Was meint Ihr dazu?


2x zitiertmelden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 11:37
@menscher
Zitat von menschermenscher schrieb:Was meint Ihr dazu?
Dass sich die gemessene Sonneneinstrahlung zumindest in den letzten 30 Jahren nicht erhöht hat, sondern man nur den üblichen 11-Jahres-Zyklus beobachtet.

composite-total-solar-irradiance

Das erspart mir zum Glück, auf den Rest dieser "Theorie" eingehen zu müssen...


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 11:58
Ich bin zwar auch kein Experte auf dem Gebiet - und kenne mich, wenn man es genau nimmt, sogar recht wenig aus. Aber ich würde mal meinen: Guter Gedankengang, nette Übelegung, aber zumindest so - MareTranquill hat bereits geschildert, wieso - nichts dran.

Bleib dran, vielleicht findest du ja noch eine andere Erklärung. :D


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:17
ich denke,dass wir die Erderwärmung beschleunigen.

LG


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:24
Also ich kenne mich da nicht besonders gut aus, aber ich halte das ehrlich gesagt eher für Unsinn, siehe oben die Erklärung ;)
Und das wir zu viel CO2 produzieren, ist ja glaub ich auch nicht abzustreiten...


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:30
also die o.g. theorie ist mir neu... kann ich nix zu sagen.... was aber die medienübliche meinung betrifft, dass der mensch die erwärmung hervorgerufen hat, da bin ich skeptisch.... es gibt durchaus auch gegensätzliche forschungsberichte.... es kommt halt immer nur drauf an, von wem die finanziert werden... und wenn man "contra" geht, gibts keine kohle für die forschung....


2x zitiertmelden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:30
@sphynx

Also ich habe schon mal gehört, dass neuerdings festgestellt wurde, dass sich die Nachbarsplaneten seltsamerweise um die gleiche Temperaturg aufgewärmt haben, wie die Erde, aber das Problem ist wahrscheinlich, dass Fluten und Unwetter, Katastrophen herbeiführen die Millionenschäden verursachen, die gedeckt werden müssen...! Wobei diese Schäden gar nicht unbedingt von den Klimfonds übernommen werden...!


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:33
Also ich glaub die Effekte die hier aufgezählt werden sind relativ marginal. Es ist aber schon immer in der Erdgeschichte so gewesen, dass sich die Erde durch den Treibhauseffekt erwärmt und abgekühlt hat. Das Problem ist nur, derzeit erwärmt sich die Erde zusätzlich zu den natürlichen Ursachen auch noch durch das menschliche Zutun. Würde es also ohne Klimagase noch etwa 1000 Jahre dauern bis das Klima sich verändert ist es mit Treibhausgasen die von Menschen erzeugt werden in etwa 200-300 Jahren geschafft.
Die Erde als solches befindet sich ja derzeit in einer Zwischeneiszeit oder am Ende einer Kaltzeit, es kann also durchaus sein, dass die Pole komplett abschmelzen, ganz egal was der Mensch macht, aber der Mensch kann dafür sorgen, dass es nicht schneller geht als die Natur es selber bestimmt.


1x zitiertmelden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:37
tja.... ändern kann man es eh nicht (und will ja auch keiner), leben wir also mit.... alle 10 jahre "findet" man ein neues super-problem, mit dem man panik verbreiten und neue steuern erfinden kann.... in den 70er jahren wusste man noch nicht, ob wir uns auf eine neue eiszeit oder wärmephase zubewegen.... in den 80/90er jahren war es dann das ozonloch, was (au backe) nicht mehr zu retten wäre... redet heute keine mensch mehr von... aktuell ist es halt die klimaerwärmung.... und in 10 jahren haben wir dann wieder was anderes....
statt sinnvoll zu reagieren, wird stattdessen ein weltweiter handel mit giftigen emissionen betrieben und das leben geht weiter in seinen gwohnten bahnen .... kranke welt....


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:42
@sphynx
Das Problem dabei, wenn man nur egoistisch denkt, ist, dass sich das Klima eben schneller erwärmt als uns lieb ist. Das Ozonloch hat sich weitestgehend regenriert aber auch nur, weil FCKW und andere schlimmen Klimakiller quasi Weltweit reduziert wurden.

Immer mit dem Finger auf Andere zeigen und sagen, die machen aber auch nix ist Kindergartenniveau und sollte doch einer Menschheit, die sich auf einen angeblichen Bewustsseinssprung 2012 zubewegt unwürdig sein.


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:44
@MareTranquil

ich meine nicht die sonnenstrahlen sondern dieses zeug, aus dem das nordlicht besteht (wenn man das so sagen kann)

kann es nicht sein, das diese energiereichen teilchen nicht von diesen messungen/messgeräten erfasst werden? oder ist das alles das selbe?


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 12:46
Die Erde hat sich auch in der Vergangenheit ohne unser Zutun mal
erwärmt und mal abgekühlt.


1x zitiertmelden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:02
@ramisha: richtig.... ist halt der lauf der dinge....


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:15
@menscher
Es gibt eine Hypothese die besagt, dass geladene Teilchen (z.b. vom Sonnendwind) Einfluss auf die Wolkenbildung haben könnten - allerdings konnten Studien diesen Zusammenhang nicht belegen.
Zitat von sphynxsphynx schrieb:es gibt durchaus auch gegensätzliche forschungsberichte....
Nicht wirklich. Zumindest keine die einer wissenschaftlichen Überprüfung standhalten.
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:es kann also durchaus sein, dass die Pole komplett abschmelzen, ganz egal was der Mensch macht
Wir befinden uns momentan an Wendepunkt, innerhalb der nächsten ~10.000 Jahre wird sich unsere Position zur Sonne so verändern, dass mit einer leichten Erwärmung zu rechnen wäre.

Ansonsten driften wir tendenziell auf ein neues Glazial zu, das in etwa 80.000 Jahren einsetzen müsste.
Zitat von ramisharamisha schrieb:Die Erde hat sich auch in der Vergangenheit ohne unser Zutun mal
erwärmt und mal abgekühlt.
Das ist korrekt hat aber nichts mit dem Thema zu tun.


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:23
@menscher
Zitat von menschermenscher schrieb:Durch den kleineren Erdkern wird weniger Reibung erzeugt und somit nimmt das Magnetfeld um die Erde herum ab. Nun können mehr Sonnenteilchen (oder so???) die Erde erreichen, was zu unserer globalen Erwärmung führt.
Okay sorry aber das ist wirklich dämlich xD
Denk doch mal nach. Ich will jez mal garnicht auf die Kaulsalzusammenhänge eingehen die du vorraussetzt, die halte ich aber auch für Blödsinn.
Der Erdkern wird doch nicht von heute auf morgen kleiner. Um eine Ausschlaggebende veränderung an unserem Magnetfeld festzustellen musst du wohl über Zeiträumen von Millionen von Jahren vergleichen.
Aber Veränderungen im Bereich von Jahrzehnten, Jahrhunderten oder Jahrtausenden sind da absolut nicht drin.

@sphynx
Zitat von sphynxsphynx schrieb: es gibt durchaus auch gegensätzliche forschungsberichte
das wäre mir neu...


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:27
@1.21Gigawatt

Dämlich sagen ist dämlich...

eigentlich klingt das was du sagst plausibel.... aber da du hier so rumdämlichst...

die erde gibt es doch schon ne ganze weile jetzt oder? was ist wenn wir uns gerade in einer zeitspanne befinden in der wir diese veränderungen bemerken?


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:30
@menscher
Wieso sollte sich eine langsame aber kontinuierliche Veränderung plötzlich bemerkbar machen?


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:31
@Natoll
Na klar hat das was mit dem Thema zu tun, wenn man die Erderwärmung der
vermehrten Emission von Treibhausgasen zuschreibt, die die Menschen erzeugen.

In der Vergangenheit waren Menschen dazu berhaupt nicht in der Lage und
trotzdem kam es zu Wärme- und Kälteperioden.


1x zitiertmelden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:32
@1.21Gigawattweiß

ich ehrlich gesagt nicht... könnte mir jetzt irgendwas an den haaren herbei ziehen oder zusammenreimen

bis es soweit ist lass mich mit ner gegenfrage antworten: warum nicht?


melden

Sind wir gar nicht schuld an der globalen Erwärmung?

21.12.2011 um 13:57
Zitat von ramisharamisha schrieb:Na klar hat das was mit dem Thema zu tun, wenn man die Erderwärmung der
vermehrten Emission von Treibhausgasen zuschreibt, die die Menschen erzeugen.

In der Vergangenheit waren Menschen dazu berhaupt nicht in der Lage und
trotzdem kam es zu Wärme- und Kälteperioden.
Treibhausgase haben schon immer eine sehr wichtige Rolle in der Entwicklung des Erdklimas gespielt und so ist auch das Ende der letzten Eiszeit auf eine erhöhte natürliche Treibhausgas Emission zurückzuführen ausgelöst durch eine leichte Änderung der Position von der Erde zur Sonne (diese erfolgt zyklisch)

Wir produzieren momentan in 3 Tagen was sonst in einem Jahr natürlich freigesetzt werden würde - das ist schon eine ungeheure Menge - etwa das 120-Fache ;)
Klimaentwicklung im Zeitraffer.


melden