Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magnetfeld der Erde

111 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde, Magnetfeld, Erdmagnetfeld ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 09:27
hi leute,

vor einiger zeit habe ich mal nen artikel über das magnetfeld der erde gelesen. das magnetfeld hat, wie allgemein bekannt sein sollte, einen plus und einen minuspol. der pluspol müsste bei der erde am nordpol liegen. (korrigiert mich bitte, wenn was nicht stimmt, ich habe nicht wirklich ahnung von dem, was ich hier schreibe, sondern gebe nur nach bester erinnerung den artikel wieder)

nun ist es so, dass sich dieses magnetfeld alle paartausend jahre "umkehrt", d.h., der nordpol wäre nicht mehr plus, sondern minus und umgekehrt. und dieses ereignis soll schon bald wieder eintreten, was unweigerlich eine globale katastrophe mit sich ziehen würde. kein einziges technisches gerät auf dieser erde wüürde mehr funktionieren, selbst die vögel könnten sich nicht mehr richtig orientieren, weil das alles von dem magnetfeld abhängt!

meine frage ist nun, ob irgendwer von euch mir vielleicht mehr über diese sache erzählen kann oder den gleichen artikel gelesen hat.

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 11:50
Link: www.newsatelier.de (extern)

ich hab hier mal noch nen artiekel dazu



Umkehrung des Erdmagnetfeldes?

19.09.2002

(MF) Von Zeit zu Zeit kehrt sich das Magnetfeld der Erde um. Die letzte Umkehrung fand vor 750.000 Jahren statt. Ursächlich für das Erdmagnetfeld sind Ströme des flüssigen Eisens im äußeren Erdkern. Innerhalb dieser flüssigen Materie befindet sich der feste Erdkern, der exakt mit der Erdrotation mitrotiert. Die flüssigen Bereiche hingegen werden durch die Mondgravitation beeinflusst, sie verbleiben somit immer etwas hinter der Roatationsgeschwindigkeit des Erdkerns und der Erdkruste. Diese unterschiedlichen Rotationsgeschwindigkeiten erzeugen wie ein riesiger Dynamo Ströme, welche viele einzelne Magnetfelder induzieren. Diese Magnetfelder bilden durch die Erdrotation ein einheitlich ausgerichtetes Erdmagnetfeld.


Eine Umkehr des Erdmagnetfeldes soll Modellrechnungen zu Folge durch Wirbel innerhalb der Ströme angekündigt werden, die eine Schwächung des bestehenden Feldes zur Folge haben. Eine solche Verwirbelung hat Gautier Hulos et al. vom Institut de Physique du Globe in Paris (Frankreich) entdeckt. Diese konnten vom ihm unterhalb der Südspitze Afrikas und in den Zonen nahe der Pole, dort wo sich das Magnetfeld bereits umgekehrt hat, nachgewiesen werden. Allerdings ist bisher ungeklärt, ob es tatsächlich zu einer totalen, den gesamten Planeten umfassenden Umkehr des Erdmagnetfeldes kommt. Ansätze zu einer Umkehr hat schon des öfteren gegeben, allerdings wurde der Vorgang aus bisher ungeklärten Gründen abgebrochen und die alte Orientierung wieder angenommen.

Sollte es zu einer Umkehrung des Erdmagnetfeldes kommen, würde es sich zunächst auflösen, um anschließend in entgegengesetzter Richtung neu zu entstehen. In der Zwischenzeit wäre auf einen Kompass kein Verlass mehr.

Die Auswirkungen könnten enorm sein. So könnten z. B. Zugvögel massiv davon betroffen sein. Ornithologen gehen davon aus, dass sich Zugvögel am Erdmagnetfeld orientieren, was sie befähigt, von den Brutplätzen in Nordeuropa zu einem Winterquartier in Südafrika und zurück zu fliegen. Dieses moderne Wanderverhalten der Zugvögel hat sich nach der letzten Eiszeit entwickelt. Eine vorübergehende Auflösung des Erdmagnetfeldes würde dann verhindern, dass sie punktgenau zu ihren Brutplätzen navigieren könnten, was eine enorme Dezimierung der Arten nach sich ziehen könnte.


Das Erdmagnetfeld bildet außerdem einen Schutzschild gegen den so genannten Sonnenwind. Würde der Sonnenwind zur Oberfläche der Erde vordringen, hätte dies eine starke Schädigung des Erbgutes zur folge. Vermutlich hätte sich ohne diesen Schutzschild kein Leben auf unseren Planeten entwickeln können. Das Erdmagnetfeld lenkt den Sonnenwind ab und wird dadurch stark deformiert, dabei wird ein mehrere Millionen Kilometer langer Schweif gebildet. Welche Schäden der Sonnenwind auch bei einer nur kurzzeitigen Auflösung des Erdmagnetfeldes anrichten kann, ist derzeit nicht absehbar.


hört sich sehr interessant an..... und scheint wirklich enorme auswirkungen zu haben....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 13:29
naja, es ist, im schlimmsten fall, das ende der welt, wie wir es kennen! und wenn dieses ereignis wirklich nicht mehr lange hin ist, ich glaube in meinem artikel damals war die rede von 2050, dann haben wir ein echtes problem!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 13:47
soviel ich weiss, ändert sich das magnet feld nicht von heute auf morgen sondern ist stetigem fluss unterlegen. also das ganze passiert so langsam, dass wir das gar nicht mit bekommen, auch die vögel nicht.
also, don´t panic!

i´m so happy, ´cause today i found my friends. they´re in my head. i´m so ugly but that´s ok, ´cause so are you.


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 13:50
@palladium

du solltest den artikel von tommy vielleicht mal gründlich lesen!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 15:34
Darüber hatten wir schonmal en thread. Da hab ich auch mal einen längeren text zu gepostet.

Ich such mal den link raus

*wart*wart*wart* Das forum is heute mal wieder extrem lahm ;>

das müsste er sein, er wird bei mir zwar nicht angezeigt, aber ich bin mir relativ sicher ;> http://www.allmystery.de/system/forum/data/gw1950.shtml


There are 10 kind of people, those who understand binary, and those who don´t.


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 15:48
Was fürn Mist, wer kommt denn auf die beknackte Idee, dass technische Geräte nicht mehr funktionieren, nur weil das Erdmagnetfeld sich ändert? Absoluter Nonsens, außerdem ist die Flugrichtung der Vögel und deren Ausrichtung am Magnetfeld angelernt, in einer Vogelgeneration wäre wieder allles normal. Im Übrigen ist mit ,,bald'' kein Zeitraum der nächsten 100 Jahre gemeint.


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 17:44
*hust*
Geologisch betrachtet passiert dies praktisch andauernd, weshalb es mit Sicherheit nicht das Ende des Lebens auf der Erde sein kann, da die Bildung des Lebens im Präkambrium bis zu den ersten mehrzelligen Organismen etwa 2 milliarden Jahre dauerte; während dieses Zeitraumes existierten nur Lebewesen ohne echten Zellkern mit einer frei schwimmenden DNS. Wäre eine Umkehrung der Flussrichtung des Erdmagnetfeldes so katastrophal, hätte die junge präkambrische Biosphäre nicht stabil bleiben können.


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 17:57
die geografischen pole stimmen nicht mit den physikalischen polen überein um es auf den punkt zu bringen

http://www.sfdt.com/flash/movie-pages/movies/10768.html


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 18:04
@blackout
ich habe den artikel gar nicht gelesen, weil ich in der schule gelernt habe, dass dieser vorgang langsam von statten geht. anders wäre es auch unlogisch bzw. unmüglich. der feste erdkern müsste sich mt einem schlag umdrehen, was erhebliche energie bräuchte. woher soll die kommen?

i´m so happy, ´cause today i found my friends. they´re in my head. i´m so ugly but that´s ok, ´cause so are you.


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 20:04
@ stryke

ja, das steht schon ganz oben und ist auch nichts wirklich neues oder?


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 21:38
@all
Jede Gegenstände, jede Lebewesen, Pflanze, Tier, Mensch hat ein Magnetfeld und das Feld ist polasiert.

Wie ich es gelesen habe, die Tire sind in der Lage ihre Magnetfeld mit Erdenmagnetfeld in Harmonie bringen, wenn magnetfeld der Erde sich geändert hat oder wenn sie selbe nicht richtig polasiert sind.

Und zwar mit ein plözlichen Wendung in/gegen Urzeiger Sinn, in unter oder oberhalb der Null Punkt.

Unser Magnetfeld in Esoterischen Bereich nennen wir Aura und in Medizin haben wir viele Geräte wie Computertomograph, welche mit Radiomagnetenwelle arbeitet.

Neulich gibt es auch Magnetfeld Traphie und auch Revoluzieneres Gerät, dass unserem Magnetfeld harmonisiert und sogar exate Daten über unsere Gesundheitsdaten liefert.


melden

Magnetfeld der Erde

07.01.2004 um 22:11
Ja ok, aber der Magnetfeldtherapie hat man noch keinerlei Wirkung nachgewiesen, ich glaube da eigentlich nicht dran.


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 16:18
Das schlimme an der Sache ist, das uns das Magnetfeld der Erde vor kosmischer Strahlung schützt, eine Umpolung würde bedeuten, das wir dieser Strahlung für Jahrhunderte ungeschützt ausgesetzt wären, das würde das Ende für die Menschheit und den meisten pflanzlichen und tierischen Organismen bedeuten.

Mit unser heutigen Technik jedenfalls könnten wir dann kaum unser Überleben sichern, deshalb hoffe ich, das es noch einige 1000 Jahre dauert, bis der Polsprung statt findet, sonst sehe ich für die Menschheit keine Überlebenschance.

DER SCHWARZE FÜRST

Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick aussieht


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 16:24
Davon mal abgesehen, Herr "BLACKOUT", meines Wissens spricht man bei Magneten nicht von Plus- und Minuspol, sondern von Nord- und Südpol,
einige Physiker postulieren auch magnetische Monopole, die entweder Süd- oder Nordpole sind, aber gefunden hat so etwas noch niemand.


Es grüßt Euch,
DER SCHWARZE FÜRST


Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick aussieht


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 19:47
Ich habe mal eine Reportage darüber gesehen.Es soll wohl schon mehrmals passiert.Mehr kann ich dir auch nicht weiter helfen.


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 20:47
Link: pigeo.cxa.de (extern) (Archiv-Version vom 03.02.2004)

hi @LL,

ohne erdmagnetfeld können wir hier nicht mehr leben. das fällt schon seit längerem ..

da ist noch was ...

4) Wenn der Mensch an die Frequenzen des elektromagnetischen Feldes der Erde (46,9-47,2 Hz) angepasst ist, hat dies erhebliche Wirkung, wenn wir uns von der Erde entfernen. Für zukünftige Raumfahrtprojekte (z.B. zum Mars) müssten dann diese Felder mitgenommen werden. Heisst man müsste sie künstlich erzeugen (was ja auch heute schon praktiziert wird-bzw. seit den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts, als z.B. die NASA bei den Astronauten Veränderungen im Blutbild feststellte, wenn diese Felder nicht vorhanden waren)

5) Wenn Lebewesen die Frequenzen des elektromagnetischen Feldes der Erde benötigen, dann lässt sich daraus noch folgende kosmologische Hypothese folgern:


Das Piontzik-Postulat:
Ein Planet ohne Magnetfeld kann kein höheres Leben (auf Kohlenstoffbasis) hervorbringen





u only get what u give


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 21:00
Link: erde.dkrz.de (extern) (Archiv-Version vom 19.10.2004)

noch was ...

Haben Nord- und Südpol ihre Lage verändert?

Vor 15 Millionen Jahren wanderte der magnetische Nordpol mehrfach hin und her.
Nach langjährigen Forschungen haben die Geologen festgestellt , daß manche der heute tropischen Gebiete einst mit einer gewaltigen Eisschicht bedeckt waren. Sie wissen auch , daß die heutigen Polargebiete vor langen Zeiten ein viel wärmeres Klima gekannt haben. Wissenschaftler können den sehr schwachen Magnetismus vieler alter Gesteine messen. Er ist der Rest jenes ursprünglichen Magnetismus, den die Gesteine erhielten, als sie entstanden.

Dieser ursprüngliche Magnetismus weist in eine andere Richtung als der heutige Erdmagnetismus; das ist der Beweis dafür daß sich auch die magnetischen Erdgeschichte verschoben haben. Vor 500 Millionen Jahren lag der magnetische Nordpol beim Äquator im östlichen Teil des Pazifischen Ozeans; vor 170 Millionen Jahren lag er in Sibirien. Da die Pole in der Vergangenheit ihre Lage verändert haben, werden sie das wahrscheinlich auch in Zukunft tun. In einigen Millionen Jahren liegt die Eiskappe des Nordpols vielleicht im Mittelmeer, und Grönland hat tropisches Klima.



u only get what u give


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 21:12
Link: www.stk.fh-koeln.de (extern) (Archiv-Version vom 04.05.2004)

da steht: der nächst polsprung wird in 500 jahren erwartet

.... land unter !

aber mal realistisch betrachtet, wir beobachten / machen messungen seit höchstens 50 jahren von der sonne + magnetfeld. das ich meiner meinung nach kein sehr grosser zeitraum.

u only get what u give


melden

Magnetfeld der Erde

22.03.2004 um 22:26
ihr vergesst das man noch gar nicht weiss was das erdmagnetfeld auslöst, denn ferromagnetische stoffe (eisen nickel kobalt) verlieren diese eigenschafft wenn sie ihren schmelzpunkt erreicht haben und ja er wandert momentan glaube ich dass es sich von mitteleuropa ausgesehen ca 15° richtung westen won norpol abweicht.

ich denke also dass die wissenschaft noch was zu forschen hat


melden

Magnetfeld der Erde

28.03.2004 um 01:19
@insomnia

wie meinst du das?
... man weis noch gar nicht was das erdmagnetfeld auslöst

ich dachte es wird mit der „Erd-Dynamo“ theorie erklärt.


u only get what u give


melden