Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues aus der Gentechnik

31 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gentechnik, Genetik, Neuigkeiten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Entenfutter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 20:58
So wollte mal einen Thread eröffnen, in dem interessante Neuigkeiten aus der Gentechnik besprochen werden können^^

Mittels Gentechnik hat man vor bald ein Mammut zu klonen:
http://www.probanden-online.de/medikamententester-testpersonen-news/details/20120321-durch-klonen-mammut-wiederbeleben.htm (Archiv-Version vom 24.03.2012)

Wie erfahrt ihr eure Neuigkeiten?
Von welchen Fortschritten habt ihr in letzter Zeit gehört?


Und zu guter letzt interessiert mich natürlich eure Meinung zu dem mammut Projekt.
Findet ihr die Tiere sollten wiederbelebt werden?


1x zitiertmelden

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:02
Oh ... hab Ich ja noch gar nichts von gehört/gelesen, daß die Japaner Mammuts klonen wollen!

Japaner wollen Mammut erschaffen
Wiederherstellung eines Mammuts
Japaner wollen Mammut klonen


melden

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:02
Warum sollte man Tiere, die die Evolution aussortiert hat, wieder auf der Erde wandeln lassen? Es wird bestimmt irgend wann mal welche geben, die durchaus einen Nutzen für uns Menschen haben werden, aber Mammuts? Wegen den Stoßzähnen oder was?!


melden

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:03
@Entenfutter
Zitat von EntenfutterEntenfutter schrieb:Wie erfahrt ihr eure Neuigkeiten?
Science, Nature etc. und Recherchen auf pubmed.


melden
Entenfutter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:07
@jofe

ich nehme mal an dein beitragwar nicht ironisch gemeint.


melden

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:09
Hab mal sowas ähnliches gelesen, wollten russische und koreanische Forscher nicht zusammen ein Mammut klonen ?


melden
Entenfutter Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:11
@raikenzi

Jo, schmeißen wir dann zusammen und kaufen uns eins, wenn es genügend davon gibt?


melden

Neues aus der Gentechnik

31.03.2012 um 21:18
Hab's mir gerade anders überlegt... So ein Mammut-Steak wäre mal was :D


melden

Neues aus der Gentechnik

03.04.2012 um 23:12
@Madboy
Dafür brauch man keines Klonen, es tauen doch genug auf ;)
Man muss sich nur beeilen...

Da bin ich deine Meinung, es wird schon seinen Grund gehabt haben das dies so passiert ist. Sowas sollte auch in Zukunft nicht in Händen der Menschen liegen, dafür gibt es ja schon die Evolution.


Ernsthaft warum sollten wir ein Tier klonen welches Ausgestorben ist? Die geklonten Tiere sind anfällige für Krankheiten und haben eine geringere Lebenserwartung. Ich könnte mir auch gut Vorstellen das die steril sind.
Alles Argumente gegen das Klonen!


melden

Neues aus der Gentechnik

07.04.2012 um 15:43
Wo soll hier bitte die Neuigkeit sein?
Der Versuchts schon seit langem scheitert wiederholt und ist auch nicht gerade seriöse.

Das man aus 10.000 Jahre altem Genmaterial noch Klonen kann ist mehr als unwahrscheinlich.


melden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 14:22
Auch wenn der TE vermutlich schon vor langer Zeit an die Enten verfüttert wurde, glaube ich, die Meldung passt hier ganz gut rein:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wissenschaftler-wollen-Geld-fuer-komplett-kuenstliches-menschliches-Genom-einsammeln-3226705.html

Und ich stelle hier einfach mal die Frage der Kritikerin Laurie Zoloth, Professorin für Religion und Bioethik an der Northwestern University, in den Raum: "Ist das eine gute Idee?"


1x zitiertmelden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 14:34
@Peter0167
Möglicherweise geht es vor allem um Aufmerksamkeit?


melden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 14:41
@BlueBrain

Wenn diese Aufmerksamkeit nötig ist, um an die Gelder zu kommen, ist es m.M.n. okay.

Hier habe ich noch was zu den Zielen gefunden:
Eine weitere Zielsetzung sei es, einzelne künstliche menschliche Organe für Transplantationen zu erzeugen sowie Zelllinien, die gegen Viren und Krebs resistent sein sollen, berichten die Forscher in der neuen Ausgabe des Fachmagazins "Science" vorgestellt.

Laut den Wissenschaftlern soll es dadurch außerdem möglich werden, die Produktion von Impfstoffen wesentlich zu beschleunigen. Darüber hinaus könnten synthetische Zellen und Organe für die Medikamentenentwicklung genützt werden. Experten schätzen die Kosten des Projekts auf mehr als eine Milliarde Dollar ein.
http://www.krone.at/Wissen/Forscher_wollen_menschliches_Erbgut_herstellen-Synthetische_DNA-Story-513616?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Wissen


melden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 14:41
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:"Ist das eine gute Idee?"
Dass es gemacht werden wird, ist nur eine Frage der Zeit.

Mir wäre es grundsätzlich lieber, es geschieht unter definierten und kontrollierten Bedingungen.


melden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 14:41
@Peter0167
Wenn man sich mal vor Augen hält, dass der Mensch bisher nahezu eder Entdeckung etwas Gutes und etwas Schlechtes abgewinnen konnte, was spräche dagegen?
Gibt es keinen Benefit oder überwiegen die negativen Ausbeutungsmöglichkeiten ihn bei weitem?


1x zitiertmelden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 15:03
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:was spräche dagegen?
Aus meiner Sicht nicht viel. Ich finde es nur merkwürdig, dass von den Kritikern immer ethische Gründe vorgeschoben werden, obwohl doch gerade die dafür sprechen würden. Darum habe ich auch die Frage gestellt, um mal Gründe zu erfahren, die dagegen sprechen würden.


1x zitiertmelden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 15:09
Man müsste mal schauen ob die vorgetragenen ethischen Bedenken (auch) religiös motiviert sind. Dort ist Gentechnik ja häufig nicht gern gesehen, weil man Gott ins Handwerk pfuscht.
Das wäre dann für mich ein eher schwacher "ethischer" Grund.


melden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 15:39
Ich denke, man will hier die Grenzen des technisch Machbaren ausloten. Gefahren sehe ich hier insbesondere auf der patentrechtlichen Ebene, denn natürliche Genome unterliegen nicht dem Patentrecht, sind also nicht patentierbar. Künstliche Genome hingegen schon. Und da sehe ich die Gefahr des Missbrauchs für potentielle medizinische Anwendungen, die dann überteuert angeboten werden (dürfen), weil mit embryonalen Stammzellen aus lebenden Spendern aus rechtlichen Gründen nicht beliebig experimentiert werden darf. Bei künstlich erzeugten Stammzellen muss die Rechtslage erst noch geklärt werden - wobei die entsprechenden Lobby-Verbände bestimmt schon das große Geld wittern ...


melden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 15:40
Nutzen und Ethik spielen bei sowas selten eine Rolle, man macht es weil man es kann.


1x zitiertmelden

Neues aus der Gentechnik

06.06.2016 um 15:47
Mal ne veilleicht dümmliche Frage, aber die Mammuts könnten eigentlich nicht überleben oder? Außer man verändert ihre Gene oder? Halte das alles für keine kluge Ideee, es hat schon seine Gründe warum sie damals gestorben sind und Tote soll man bekanntlich nicht stören.


1x zitiertmelden