Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Telepathie im technischem Sinne!

113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telepathie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:06
@Heizenberch

Du meinst die ausstrahlung als Vermittlungsart? Das ist das gleiche Prinzip wie Telepathie. Nur dass man die Ausstrahlung sieht statt nur zu empfangen


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:08
@Primpfmümpf
Nein Telepathie setzt voraus, dass das Gedachte empfangen wird. Hier wird dem Gegenüber unterbewusst die Lösung mitgeteilt. Nichts anderes machen Mentalisten, die durch solche Tricks ihre Probanden täuschen.


1x zitiertmelden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:08
@Heizenberch
(; tuning fehlt noch!

hast Du möglicherweise ein Video welches zeigt wie per Gedanken ein Auto gesteuert wird?


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:09
@therealproton
Ich suche es verzeifelt ^^ ist garnicht so lange her, dass ich das gesehen habe.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:11
@Heizenberch
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Nein Telepathie setzt voraus, dass das Gedachte empfangen wird.
Stimmt ja auch.
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Hier wird dem Gegenüber unterbewusst die Lösung mitgeteilt. Nichts anderes machen Mentalisten, die durch solche Tricks ihre Probanden täuschen.
Welche Lösung denn? Der Probant weiß doch als erstes was ers selbst sich vorstellte


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:12
http://www.fu-berlin.de/campusleben/videos/2011/110217_braindriver

hier

@Primpfmümpf
Du gehst davon aus, dass die Gedanken direkt versandt werden. Das wurde aber wissenschaftlich noch nie beobachtet oder belegt. Lediglich die Körpersprache teilt dem Gegenüber etwas mit. Das hat aber nichts mit Telepathie zu tun.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:14
Das kann man auch nicht wissenschaftlich belegen weil keine Maschiene davon ausgeht dass der sender dies nun sendet


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:15
@Primpfmümpf
Ein technisches Gerät misst immer. Es muss sich nicht vorbereiten. Können wir deine Diskussion vielleicht verschieben oder vertagen? Hier geht es gerade um technische "Telepathie"


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:16
@Heizenberch
Dem schließe ich mich vollkommen an ;)


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:16
@Heizenberch

Eine Wasserwage mist keine Temperatur. Naja wie auch immer


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:18
@Primpfmümpf
Aber ein Empfänger misst Radiosignale. Es muss nicht wissen ob welche kommen, wenn welche kommen nimmt es sie wahr.

Wenn diese per technischer Hilfmittel wie Neuromopher Chips dann umgewandelt und an den Hörsinn weitergeleitet werden, werden diese Signale als Töne wahrgenommen, ob man vorbereitet ist oder nicht.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:20
@therealproton
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:bei dem Befehl; linker Arm oder rechter Arm, können lediglich Gehirn"regionen" angesprochen werden - derzeit!
Das ist bereits die Ausführung. Das ist jedoch zu spät. Telepathie funktioniert anders.

Bevor es überhaupt zu diesen elektrischen Signalen kommt, gibt es eine "Absicht, derartiges zu tun". Diese Absicht entsteht weder im Gehirn noch sonst wo im Körper, sondern in dem, was wir allgemein als Bewusstsein bezeichnen. Und so bald diese Absicht entstanden ist, wird diese dann in einen kommunikativen Ausdruck gebracht, und zwar in Form von elektrischen Signalen, welche dann - und erst dann (!) - eine Handlung auslösen.

Selbst wenn keine aktive Handlung bemerkbar ist, bedarf beispielsweise der Gedanke an das gestrige Mittagessen einer Absicht, dieses gedanklich zu tun, und dann wird diese Absicht ebenfalls in Form eines kommunikativen Ausdrucks umgewandelt, sprich, in elektrische Signale. Die Kommunikation lautet in diesem Fall: "Ich denke an das gestrige Mittagessen". Denn auch das ist ein kommunikativer Akt, auch wenn ich den Gedanken in keine sichtbare Handlung umwandle wie beispielsweise einem breiten Grinsen, weil mir das Essen gestern so gut geschmeckt hat. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, bedarf einer geistigen Absicht, welche dann in eine kommunikative Wirkung umgewandelt wird.

Bei der Telepathie wird genau diese Absicht "abgegriffen". Es bedarf dann keiner Handlungen mehr, welche dem Gedanken einen Ausdruck geben könnten.


2x zitiertmelden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:21
@ceyxx

Dafür benötigt man aber ein Gerät um das Radiosignal zu senden und auch zu empfangen.

Es wurde bis jetzt noch nicht das Vorgestellte Bild im Gehirn richtig ausgelesen. Wie soll es funktionieren wenn das Gerät nicht mit dem Gehirn verbunden ist?


1x zitiertmelden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:22
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Und so bald diese Absicht entstanden ist, wird diese dann in einen kommunikativen Ausdruck gebracht, und zwar in Form von elektrischen Signalen, welche dann - und erst dann (!) - eine Handlung auslösen.
Die Absicht - bzw der Gedanke etwas zu tun - ist auch schon im Hirn vorhanden.


1x zitiertmelden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:24
@Primpfmümpf
Was das senden von Bildern angeht:

Blinde können per Kamera die Radiosignale an einen Chip bei den Sehnervenen sendet wieder (wenn auch verschwommen) sehen. Nehmen wir an, diese Radiosignale kommen von einer anderen Quelle, irgendeinem anderen Sender. Schon haben wir "halbe" Telephatie.

Wie gesagt funktioniert genau das selbe auch mit dem Hörsinn.

Das einzige Problem was ich da sehe ist, bewusst ein solches Signal per implantiertem Sender auszulösen, dazu müsste man bereits vorhandene Fähigkeiten (wie zb. Sprechen) anzapfen, was eher unpraktisch ist.

Aber da das Gehirn selbst neuromorph ist, wird es sich wie gewohnt anpassen, und den Umgang mit dem neuen "Organ" erlernen.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:26
@Primpfmümpf
Zitat von PrimpfmümpfPrimpfmümpf schrieb:Es wurde bis jetzt noch nicht das Vorgestellte Bild im Gehirn richtig ausgelesen. Wie soll es funktionieren wenn das Gerät nicht mit dem Gehirn verbunden ist?
Das Gerät SOLL ja in Form eines Implantates mit dem Gehirn verbunden sein. Neuromorphe Chips, wie ich sie oft erwähnte, bieten dazu die Möglichkeit.

Das interpretieren der gewonnenen "Hirndaten" wird sich dann als Problem erweisen, da das Gehirn (anders als Computer) nicht nach der Mathematik arbeitet, sondern mehr oder weniger Willkürlich.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:27
@Heizenberch
Zitat von HeizenberchHeizenberch schrieb:Die Absicht - bzw der Gedanke etwas zu tun - ist auch schon im Hirn vorhanden.
Bei dir vielleicht, weil du dich für eine Art Maschine hälst. :)

Für mich gilt:

Mein Gehirn hat keine Ahnung, was es tut. Es weiß nicht mal, dass es elektrische Signale gibt. Ich bin Derjenige, der um das Vorhandensein solcher Signale weiß. Mein Gehirn hat ebenfalls keine Ahnung, dass es mich gibt. Ich bin Derjenige, der um das Vorhandensein meines Gehirns weiß.

Ohne mich ist mein Gehirn vollkommen bedeutungslos. Ohne mich ist es nur Kadaver.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:28
@oneisenough
Wenn du das so denken möchtest, dann tu das, aber so oder so müssen die Signale durch das Gehirn und spätestens da können sie erfasst werden ;)


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:29
@Heizenberch

Ja, sicher, diese Signale sind wichtig, genauso wie das Gehirn wichtig ist. Doch es sind "nur" Hilfsmittel zur Umsetzung von Kommunikationsabsichten.


melden

Telepathie im technischem Sinne!

02.05.2012 um 21:31
@ceyxx
Zitat von ceyxxceyxx schrieb:Wenn man Neuromorphe Chips hat kann man direkt spezielle "Impulse" messen, man muss es dann nur noch schaffen diese zu interpretieren, bevor wir unser Gehirn voll unter Kontrolle haben ;)
meines Wissens gibt es da ein Problem mit der "Schnittstelle" Mensch (; wir sind einfach zu langsam!
Bis das Gehirn einen Reiz verarbeitet hat, vergehen 50 bis 100 Millisekunden. Bis es eine komplizierte Reaktion eingeleitet hat, sind es 300 Millisekunden. Jeder Computer ist viel schneller; soll bedeuten ich bekomme zwar schnell ein schnelles Signal rein habe aber eine unzureichende Hardware.

@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Bevor es überhaupt zu diesen elektrischen Signalen kommt, gibt es eine "Absicht, derartiges zu tun". Diese Absicht entsteht weder im Gehirn noch sonst wo im Körper, sondern in dem, was wir allgemein als Bewusstsein bezeichnen.
ähmnn ich denke die Absicht kommt zuletzt - unbewusst werden Aktionen gestartet - aber auch nicht immer (etwa ausholen zu ner Ohrfeige) sich über die Aktion "bewusst" zu werden dauert lange -
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Bei der Telepathie wird genau diese Absicht "abgegriffen". Es bedarf dann keiner Handlungen mehr, welche dem Gedanken einen Ausdruck geben könnten.

wenn Dein Begriff; "Absicht" meinem Begriff; "Bewusstsein" (bzw. ein Korrelat des selben) entspricht - ja (;


4x zitiertmelden