weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nuklearangriff auf Ramstein

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Atomkrieg, Rammstein

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 16:22
@Fedaykin

aha....aber den "guten" USA schon oder wie?


melden
Anzeige

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 16:31
@knopper

Also die haben zumindest noch nicht durch Experimente ihre Nebenländer mit Fallout Belastet. Noch einen dermaßen dämlichen Automatismus das man sofort einen Nuklearschlag auslöst, wenn ein Sattelit vermeidlich 2 Starts meldet.

Kann mir fast nicht vorstellen das es bei den Russen besser läuft als bei der UDSSR.

Gut man ist heute stärker im Kontakt und nicht mehr so paranoid.

Die Sache 1983 in der UDSSR zeigt doch klar einen Systemfehler, auf und eine Kommandokette die keine GEgenchecken ermöglicht hat.


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 16:57
Gleichzeitig entzündet eine sengende Hitze jeden brennbaren Gegenstand und bringt Fenster, Autos, Laternenpfähle, kurz, sämtliche Gegenstände aus Metall oder Glas zum Schmelzen. Die Menschen auf der Straße werden augenblicklich zu lebenden Fackeln, die binnen kurzem verkohlt sind."


Aus dem Link. Wie nett die alten Mythen bzgl Atombomben und ihrer Wirkung.

Nur soviel

Der erste Test überhaupt Trnity

voher

Trinity tower

Nachher

Trinity Jumbo after test

GRound Zero Hiroshima

hiroshima atomic bomb 8 728


DIe Wirkung von ATomwaffen ist viel Komplexer als es die einfachen "Apocalypse" uns weißmachen Wollen. Die einzigen die das wohl wussten waren die Schweizer.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 16:59
Fedaykin schrieb:Wenn dort Atomwaffen lagern würden gebe es eben bestimmt Abläufe die damit einhergehen etc. Also wenn dort Welche Sind, die Bundesregierung wüsste es auf alle Fälle. Warum sollte man das auch verheimlichen.
Es waren welche dort, zwischen 2008-2008 dann wurde gesagt es gäbe keine mehr, aber was in den Bunkern lagert, weisst weder du wie noch ich. Vielleicht gibt es keine Abläufe, aber noch taktische Waffen. Wie auch immer, es ist ansich egal, wichtiger ist was künftig sein wird; es werden wahrscheinlich welche aus der Türkei nach Ramstein verlegt.
Fedaykin schrieb:Es gibt Kolateralschäden aber nicht zwinged werden alle Städte verwüstet. Dann bewegst du dich schon wieder auf einer Eskalationstufe sondersgleichen, bist eigentlich auf der Strategischen Ebene. Aber selbst dann wenn Stützpunkte zum Ziel würden hätten wir noch kein Atomar Verwüstetes Europa.
Ich sprach nicht von einem global zerstörten Europa, sondern einigen Städten, unbewohnbaren Regionen. Auch wenn die Hitzwelle Häuser nicht verbrennt oder die Druckwelle sie wegpustet, wenn Städte weiter weg vom Detonationsradius sind, ganze Landstriche würden unbewohnbar, über Jahrhunderte, Tschernobyl wäre im Vergleich dazu harmlos.
Fedaykin schrieb:Ich bezweifel auch das die Russland in dem Szenario sich hübsch von den USA ihre Basen zerbomben lassen das US Festland aber aussparen.
Ein Zerbomben russischer wie US Hauptstädte ist nicht zu gewinnen und ein ende deren Zivilsation, das wissen beide. Die Hemmsschwelle ist aber kleiner, sich nicht gegenseitig platt zu machen, aber dennoch atomar. Verluste sind an der Ostgrenze Russlands/Europa..bis einer nachgiebt. Russland ist das grösste Land der Welt, dünn bediedelt und könnte etwas atomare Wüste im Osten miteinkalkulieren und die USA sind weit weg, bekommen keine Bomben ab. Das ist unwahrscheinlich, aber eben nicht unmöglich bzw. wahrscheinlicher wie ein globaler atomarer Krieg.
Fedaykin schrieb:Vorwarnzeit für wen? Für die Strategischen Raketen ist das relativ wurst, und mit B61 in Ramstein oder sonstwo wird man das Atomwaffenpotential nicht wirklich einschränken können.
Für uns, die Frage ist, ob der Raktenschild dazu führt, dass die Vorwarnzeit für uns, bei russischen Raketen sinkt. Das wäre eben ein negativer Effekt des Raketenschilds.
Fedaykin schrieb:Die RUssen selbst haben momentan eigentlich noch das größere ABM System im Dienst.
wohl kaum und was heisst grösser, du meinst wohl älter. Der Raketenschild besteht aus Satelliten, wovon die USA die Besten hat, UBooten, AWAKS, Basen, Sm-3 usw. ein umspannendes Netz. Klar hat Russland im eigenen Land auch was, die USA ebenso und da wohl noch was besseres.

Die vergisst wieder wozu SM-3 möglichst weit nördlich aufgestellt in der Nähe russischer Grenze hin gestellt werden. Das hatten wir alles schon mal. Diskussion: Russland das Buhland... aber warum? (Beitrag von mayday)


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 17:25
mayday schrieb:Es waren welche dort, zwischen 2008-2008
Welche waren von 2008 bis 2008 dort ? Sagte wer?
mayday schrieb:dann wurde gesagt es gäbe keine mehr, aber was in den Bunkern lagert, weisst weder du wie noch ich.
WIe erwähnt einlesen, es war etwas mehr als "gesagt" es gäbe keine Mehr. Mal von der Unlogik alle Prozeduren umzustellen um zu vertuschen das keine blöden B61 bomben dort mehr liegen.

Gibt es irgendwelche Indizien das nach 2007 dort noch welche Einglagert wurden? Nö.
mayday schrieb:Vielleicht gibt es keine Abläufe, aber noch taktische Waffen. Wie auch immer, es ist ansich egal, wichtiger ist was künftig sein wird; es werden wahrscheinlich welche aus der Türkei nach Ramstein verlegt.
Eben nicht weil die Prozeduren fehlen. Atombomben wie die B61 kann man nicht einfach in den Schrank legen und abwarten. Wie alle Technischen Waffen bedürfen sie regelmäßiger Kontrolle Wartung.

Die einfache Frage ist doch warum sollte man da jetzt HEimlich noch B61 Bomben lagern.


Und es ist bislang nur ein Gedanke B61 in Rammstein zu lagern. Wahrscheinlich gehen die direkt in die Staaten zurück wenn man schon dabei ist.
mayday schrieb:Ich sprach nicht von einem global zerstörten Europa, sondern einigen Städten, unbewohnbaren Regionen.
Unbwohnbar fällt Flach. wenn es sich auf vermeidlichen Fallout bezieht. Ich zitiere mal was du geschrieben hast:
mayday schrieb:und wenn man sich dieses 'Zweitschlimmste' Szenario mal theoretisch ausmalt, hätte es katastrophale Auswirkungen für Europa, alle Ländern Nähe Russlands, auch Deutschland, wären platt, zumindest einige Städte.
Ist ein breites Spektrum zwischen Länder Platt oder einige Städte Platt.
mayday schrieb:Auch wenn die Hitzwelle Häuser nicht verbrennt oder die Druckwelle sie wegpustet, wenn Städte weiter weg vom Detonationsradius sind, ganze Landstriche würden unbewohnbar, über Jahrhunderte, Tschernobyl wäre im Vergleich dazu harmlos.
Sorry das ist Unsinn, ich dachte du hättest gewisse Grundlagen über Radiakativität.

Tschernobil ist viel Schlimmer als das was man mit Atombomben so hinbekommt. Der Gefährliche Fallount ist nach 3 Wochen gemäß 7/10 Regel abgeklungen.

Das Hauptproblem an Langzeitstrahlun,g Fallout ist das übliche Cäsium 130 und Strontium 90 im Boden.

Ich frage dich woher soll das ganze Nukleare Material kommen was angeblich große Flächen über so lange Zeit verstrahlen sollte (Das müssten ja unmengen an Alpha Strahler sein. Das können wir im Fall einer Bodendetonation vielleicht am Ground Zero unterstellen.

aber Hirsohima und Nagasaki leheren uns was anderes.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 17:39
Fedaykin schrieb:Der Gefährliche Fallount ist nach 3 Wochen gemäß 7/10 Regel abgeklungen.
Ja und Hiroshima & Nagasaki starben nach dem Abwurf weiter massig Menschen, bis 1950 auf 230'000 abgestiegen in erster Linie an Strahlenschäden (durch damalige Primärstrahlung)

Tschernobyl hat von der Menge her zwar mehr Material und die Freisetzung geschah bei der Detonation, aber nicht alles, deswegen auch langsame zusätzliche Freisetzung nach der Explosion des Reaktors und der nötige Sarg um den Reaktor.

Das lässt sich schlecht mit Japan vergleichen. Die Strahlung zum Detonationszeitpunkt wäre enorm. Ich meinte zudem mehr wie eine Wassertoffbombe, wenn es atomar wird, ist mit mehr wie einer zu rechnen und wir reden im Gegensatz zu Japan von Megatonnen und nicht Killotonnen. Nach unserem westlichen Radioaktivitäts-Standards, deren Umgang, wäre weite Teile sehr lange unbewohnbar.


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 17:58
mayday schrieb:Ein Zerbomben russischer wie US Hauptstädte ist nicht zu gewinnen und ein ende deren Zivilsation, das wissen beide. Die Hemmsschwelle ist aber kleiner, sich nicht gegenseitig platt zu machen, aber dennoch atomar.
Ich schrieb nix von Hauptstädten, ich schrieb von Basen, also in Urbaner Nähe.
mayday schrieb:Verluste sind an der Ostgrenze Russlands/Europa..bis einer nachgiebt. Russland ist das grösste Land der Welt, dünn bediedelt und könnte etwas atomare Wüste im Osten miteinkalkulieren und die USA sind weit weg,
Wie erwähnt die Russen würden ja ebenfall ihre Basen verlieren und die Schäden an den entsprechenden Städten erleiden.

Gut wenn die USA TAktisch Frei agieren können und US Territorium außen vor ist, dürfte klar sein welche Seite nachgibt.
mayday schrieb: bekommen keine Bomben ab. Das ist unwahrscheinlich, aber eben nicht unmöglich bzw. wahrscheinlicher wie ein globaler atomarer Krieg.
Geht so, wie erwähnt Russland wäre ja schön blöd die USA Frei agieren zu lassen. Das ganze Konzept klappt eben nicht und war schon damals riskant wegen der Nuklearen Eskalationspirale. Eben weil man Taktisch und Strategisch nicht ganz abgrenzen kann.

Außer Beide Seiten wären sich darüber absolut einig.
Für uns, die Frage ist, ob der Raktenschild dazu führt, dass die Vorwarnzeit für uns, bei russischen Raketen sinkt. Das wäre eben ein negativer Effekt des Raketenschilds.t
Nein warum sollte sich die Flugzeit verändern.
mayday schrieb:wohl kaum und was heisst grösser, du meinst wohl älter. Der Raketenschild besteht aus Satelliten, wovon die USA die Besten hat, UBooten, AWAKS, Basen, Sm-3 usw. ein umspannendes Netz. Klar hat Russland im eigenen Land auch was, die USA ebenso und da wohl noch was besseres.
Ach das ABM um Moskau ist recht groß.

Das Frühwarnsystem von Russland ist nicht wirklich großartig schlechter. Aber wenn wir großzügig rechnen zihen wir 200 bis 400 Sprengköpfe von den Russischen Arsenal ab,

Wobei das zu Pauschal gerechnet ist.
mayday schrieb:Die vergisst wieder wozu SM-3 möglichst weit nördlich aufgestellt in der Nähe russischer Grenze hin gestellt werden. Das hatten wir alles schon mal.
Japp und du vergisst die Flugbahnen der Russischen RAketen als auch die Tatsache das diese Raketen nicht die Boostphase beeinflussen können.


Soviet Military Power ICBM map

Muss man Schauen welch Basen Russland unterhält. aber kannst ja die Entfernungen von Rumänien und Polen ausrechnen.

Passt Zeitlich nicht so ganz selbst mit Mach 8 nicht.


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 18:00
https://www.google.de/maps/place/Wladimir,+Oblast+Wladimir,+Russland/@55.5560875,40.0220866,7z/data=!4m5!3m4!1s0x414c796...

Beispiel ein Kommando der Raketensteitkräfte Russland.

Östlich von Moskau..


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 18:06
mayday schrieb:Ja und Hiroshima & Nagasaki starben nach dem Abwurf weiter massig Menschen, bis 1950 auf 230'000 abgestiegen in erster Linie an Strahlenschäden (durch damalige Primärstrahlung)
Jo die bekamen Direktstrahlung ab. Was hat das mit Unbewohnbarkeit zu tun.

Hiroshima war sowieso ein Sonderfall, ohne Vorwarnung und eine Stadt die quasie aus Pappe und Papier bestand.

btw der Feuersturm entstand in erster Linie durch die offenen Kohlöfen und die Druckwelle.

http://glasstone.blogspot.de/2013/08/secret-british-wwii-data-dr-d-g.html

gibt interessante berichte, die über die Jahre freigegeben wurden.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 18:18
Fedaykin schrieb:Japp und du vergisst die Flugbahnen der Russischen RAketen als auch die Tatsache das diese Raketen nicht die Boostphase beeinflussen können.
Die werden nicht nach dem Abschuss erwischt. Die SM-3 fliegt bis Mach 15. Gegen die dicken ICBM's kann's ja auch helfen, erwischt werden sollen sie seitlich, man fliegt ihnen nie hinterher.
This system would be intended to kill SRBM, MRBM, and IRBM threats, with some capabilities against full intercontinental range missiles (ICBMs). Gen. Cartwright has stated that just 3 SM-3 Block II locations would be able to cover all of Europe, but that missile is an earlier-stage R&D effort, with all the expected implications for dates and certainty of capabilities.
http://www.defenseindustrydaily.com/sm-3-bmd-04986/
Fedaykin schrieb:Was hat das mit Unbewohnbarkeit zu tun.
Plutonium sind Transurane, viel schlimmer wie Uran, zwar in geringere Mengen inner Bombe wie es Tonnenweise Uranstäbe in einem AKW hat. Raus aus dem Bunker kannst du zwar schon nach ein paar Wochen oder Monaten, solltest aber nicht dort leben. wie du erwähntest; Cäsium 130 und Strontium 90, das geht auch ins Grundwasser. Es kann bis 300 Jahre dauern bis du wieder Wasser saufen und Kartoffeln vom Acker essen kannst..und es gibt noch andere radioaktive Elemente, zwar in geringeren Mengen, die für Jahrtausende strahlen werden.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 18:48
Fedaykin schrieb:Hiroshima war sowieso ein Sonderfall, ohne Vorwarnung und eine Stadt die quasie aus Pappe und Papier bestand.
Ohne Vorwarnung ja, aus Pappe und Papier aber da war auch viel aus Stein. Ich habe noch ein paar Bilder raus gesucht Spoiler
hiroshima before destruction 04
28u7knq
main 1500
Hiroshima-before-and-after-Komiya-Street
Hiroshima-before-and-after-Prefectural-O
28u7knq
1000


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 19:06
mayday schrieb:Die werden nicht nach dem Abschuss erwischt. Die SM-3 fliegt bis Mach 15. Gegen die dicken ICBM's kann's ja auch helfen, erwischt werden sollen sie seitlich, man fliegt ihnen nie hinterher.
Na schön dann halt Mach 15

sind 4,5 KM pro Sekunde bei einer Recihweite von 5 bis 700 KM sind wir bei Maximum, großzügig gerechnet bei
155 Sekunden.

Die Boosphase dauert bei Modernen Raketen 3 Minuten im schnitt. Mal abgsehen vom Reichweiten problem, kämen ja noch die Verzögerung hinzu. Zwischen Erfassen des Startes und Start der Abfangrakete.


Und nochmal die Raketen werden nicht anvisiert, dann wäre da Teil ein Abfänge für die Boostphase. Dafür hatte man mal den Airborne Laser im Sinn.
mayday schrieb:s). Gen. Cartwright has stated that just 3 SM-3 Block II locations would be able to cover all of Europe, but that missile is an earlier-stage R&D effort, with all the expected implications for dates and certainty of capabilities.
Ja gegen Anfligende Sprenköpfe in der Eintrittsphase.
mayday schrieb:Plutonium sind Transurane, viel schlimmer wie Uran, zwar in geringere Mengen inner Bombe wie es Tonnenweise Uranstäbe in einem AKW hat. Raus aus dem Bunker kannst du zwar schon nach ein paar Wochen oder Monaten,
Wer baut denn seine Bomben noch mit Plutonium. Ist auch Egal die Test zeigen uns ja was die Hauptkompenten des Fallout so sind.

Klar mag es Hotspots geben.
mayday schrieb:solltest aber nicht dort leben. wie du erwähntest; Cäsium 130 und Strontium 90, das geht auch ins Grundwasser. Es kann bis 300 Jahre dauern bis du wieder Wasser saufen und Kartoffeln vom Acker essen kanns
Das man bestimmte Narhung dort nur bedingt zu sich nehmen kann spricht nicht für eine Unbewohnbarkeit. Abhängig von der Konzentration die auch sehr Stark von anderen Umweltbedingungen ist.
mayday schrieb:und es gibt noch andere radioaktive Elemente, zwar in geringeren Mengen, die für Jahrtausende strahlen werden.
Schön ein paar Alpha Strahler.


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 19:08
mayday schrieb:Ohne Vorwarnung ja, aus Pappe und Papier aber da war auch viel aus Stein. Ich habe noch ein paar Bilder raus gesuch
Ja genau die GEbäude die direkt im Umkreis von Ground Zero stehen geblieben sind.

Zb die BAnk of Hiroshima. Und wie man sieht nicht Geschmolzen oder zu Staub zermahlen.

BEi einigen Bildenr musst du leider auch Unterscheiden zwischen Direkter Bombeinwirkung und dem späteren Feuersturm

Hiroshima war zu 95% eine Stadt aus Holz und Papier mit Offenen Kohleöfen.


http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2F4.bp.blogspot.com%2F_8adFNycaanI%2FTQtaa4DP__I%2FAAAAAAAABv4%2FZb9orK...


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 21:03
Also dass eine ganze Stadt verdampft, ist auch nur in Filmen, ist mir klar. Jedoch Wasserstoffbomben sind heisser und da verdampft im inneren Radius schon was. Hiroshima war auch nur eine 20 kilotonnen Bombe.


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 21:13
@mayday
@Fedaykin

Ich bin in Sachen Atomwaffen in Ramstein Fedaykins Meinung. Ich war selber schon öfter in Ramstein,
und die Zugangskontrollen sind zwar schärfer als woanders, aber nicht so als man davon ausgehen
könnte das dort A - Waffen gelagert sind.

PKW werden dort gar nicht kontrolliert, wie bei den Anderen Stützpunkten auch.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 21:28
@wolfi2000
Es waren welche dort und wie gesagt, ob sie noch da sind, offiziell nicht mehr, nach einer Studie die anhand indizien davon ausgeht, dass keine mehr da sind. Anbei ein Artikel aus 2007, das könnte sich aber jetzt bald wieder ändern, wie bereits erwähnt.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/atomwaffen-in-deutschland-usa-haben-nuklear-arsenal-in-ramstein-geraeumt-a-493...


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 21:32
@mayday
mayday schrieb:Es waren welche dort und wie gesagt ob sie noch da sind, offiziell nicht mehr, nach einer Studie die anhand indizien davon ausgeht, dass keine mehr da sind, anbei ein Artikel aus 2007, das könnte sich aber jetzt bald wieder ändern
Weiß ich, wollte nur meine persönliche Einschätzung beitragen. Da ich eben selber schon öfter da war.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nuklearangriff auf Ramstein

09.09.2016 um 21:36
@wolfi2000
oki alles klar, sorry negativ meinte ich das nicht. Ist gut, dass du das gesagt hast, aus eigener Erfahrung.


melden

Nuklearangriff auf Ramstein

10.09.2016 um 09:37
tedoch Wasserstoffbomben sind heisser und da verdampft im inneren Radius schon was. Hiroshima war auch nur eine 20 kilotonnen Bombe.
Hat einfach was mit Energie zu Tun die Thermische Strahlugn nimmt natürlich schon zu. Aber entscheident ist die Dosis.

Auch einfach mal weiter den Blog durchforsten.

Und was sich in erster Linie Ändert ist die Fläche auf die Gewirkt wird. Weswegen zb Hiroshima 200 Meter bei einer Megatonnebombe dann 800 Meter werden.


melden
Anzeige

Nuklearangriff auf Ramstein

10.09.2016 um 09:38
Die Große Frage? Wo ist jetzt das große Problem ob in Rammstein welche Wären (Warum man das vertuschen sollte)

oder ob in Rammstein wieder 50 Stck eingelagert werden.

wir reden über B61 Freifallbomben, eine recht unspektakuläre Form der Atomwaffen.


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden