Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Tempel, Fallen, Antik, Schutzmechanismus

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 11:01
Mein Geschichtslehrer sagte mal das Tempel und Jahrtausendalte Gebäude bereits Geheime Mechansimen und Funktionen besaßen wie etwa Falltüren oder bewegbare Wände. Aber er meinte auch das reaktion auf Tag und Nacht vorhanden war - z.B. das Fallen nur nachts aktiv sind. Das klingt irgendwie sehr nach Indiana Jones oder Schatz der Tempelritter. Das wollte ich nicht so hinnehmen, da meinen Erkenntnissen nach Fotozellen bis dahin noch nicht erforscht waren. Welche Arten von Mechanismen bzw. Schutzfunktionen hatten antike Gebäude außer vielleicht ein Labyrinth und die eine oder andere Falltür? Ein paar Beispiele wären ganz aufschlussreich

d9df03 Douris Man with wax tablet
Vielleicht hatten die doch schon damals Fotozellen -
da die antiken Griechen anscheint schon Notebooks besaßen...


melden
Anzeige

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 11:24
@RobbyRobbe

Hab hier ein Bild vom Mechanismus oder Computer von Antikythera 

Dieser ist ein antikes Artefakt aus Zahnrädern, die ursprünglich ein analogrechnendes mechanisches Kalendarium bildeten.

Es ist der Mechanismus von Antikythera der älteste erhaltene Analogrechner der Welt.

Auf der Vorderseite befand sich ein Sonnenkalender mit zusätzlicher Tierkreisanzeige (Zodiakanzeige).

Auf der Rückseite befand sich oben ein Mondkalender, der das vorn im Sonnenkalender angezeigte Datum im Mondkalender wiedergab, und zusätzlich noch in einer kleineren Anzeige die beiden jährlichen Austragungsorte der Panhellenischen Spiele anzeigte.

Unten auf der Rückseite befand sich ein Eklipsenkalender, der die Daten der Sonnen- und Mondfinsternisse auf die Stunde genau angab.

Der Mechanismus wurde 1900 zusammen mit anderen Funden von Schwammtauchern in einem Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera, zwischen Kythera und Kreta, gefunden.

200564468 b7d64a8405


melden
Drakon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 11:38
@RobbyRobbe

guckst diese doku, vom ZDF. Hochtechnologie in der Antike...

Wasseruhren, Mechanismus von Antikythera, ;

http://www.youtube.com/watch?v=939se29F7Ns&feature=related


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 11:41
...oder etwas kürzer, der SpiegelOnline-Artikel "Automaten der Antike, Wie die Götter die Tempeltüren öffneten"

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/automaten-der-antike-wie-die-goetter-die-tempeltueren-oeffneten-a-618229.html


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 21:41
es gibt keine falltüren oder bewegende wände, und es gibt kein indiana jones film der
RobbyRobbe schrieb: Indiana Jones oder Schatz der Tempelritter
heisst, warum informierst du dich nicht erstmal auf google?


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 21:47
@Wireless zuerst is es eine alien technologie, dann ein computer der antike und jetze ein tür öffnungsmeschanismus ahhh ok ... bald is es bestimmt ein teil vom ersten kühlschrank der antike


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

24.08.2012 um 21:48
@empty77

Bitte höre auf zu meckern wie im Meme-Thread
ich meinte die Indiana Jones Reihe ODER
Schatz der Tempelritter (gemeint war Vermächtnis der Temperitter)


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

25.08.2012 um 00:08
@empty77
empty77 schrieb: und jetze ein tür öffnungsmeschanismus ahhh ok ... bald is es bestimmt ein teil vom ersten kühlschrank der antike
Diskussion: "Computer" von Antikythera (Beitrag von thePROton)


gw692181294229332heron03
"Sobald vor den Tempeln das heilige Altarfeuer entzündet war, öffneten sich nach einiger Zeit - ohne sichtbares Zutun des Menschen - durch eine geheimnisvolle Kraft die Tempeltüren. Wenn dann die Gläubigen das Heiligtum betraten, umfing sie wieder allerlei Zauberei. In feinen Strahlen rieselte geweihter Regen herunter, bronzene Vögel öffneten die Schnäbel und ließen überirdische Töne erklingen. Ging der Gottesdienst zu Ende, dann tröpfelte Wasser auf das Opferfeuer, es erlosch. Die Gläubigen strömten aus dem Tempel und sahen bald darauf, wie die Türen - wiederum gleichsam von Geisterhand bewegt - sich langsam schlossen. Leicht erklärlich, dass die damaligen Tempelpriester nichts von dem Wunderwerk verrieten, das sich unterhalb des Tempels befand und das sie für ihre Zwecke gebührend auszunutzen verstanden." (aus H. Netz: Vom Heronsball nach Calder Hall; Deutsches Museum 1965)
empty77 schrieb:vom ersten kühlschrank der antike
hab ich noch nie gehört aber im späten Mittelalter nutzte man zunehmend chemische Effekte, so wurde z.B. die Reaktion von Salpeter beim Zusammentreffen mit Wasser genutzt; dabei wird die Temperatur um 15 Grad Celsius abgesenkt.
Text


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

25.08.2012 um 00:22
ich meinte so trittfallen, wo einer auf ein stein tritt und dann kommen feile aus der wand geschossen,


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

25.08.2012 um 09:30
@empty77
empty77 schrieb:zuerst is es eine alien technologie, dann ein computer der antike und jetze ein tür öffnungsmeschanismus ahhh ok ... bald is es bestimmt ein teil vom ersten kühlschrank der antike
Hä? Was willst du mir damit sagen? *kopfkratz*


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

26.08.2012 um 09:52
RobbyRobbe schrieb:da die antiken Griechen anscheint schon Notebooks besaßen...
aha sogar mit "stylus" ... dann konnten sie sicher auch schon Drachen zähmen smiley yoshi


Hero hatte interessante Mechanismen :

Wikipedia: Hero_of_Alexandria


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

26.08.2012 um 21:44
ja geil geil sowas will ich auch für zuhause! :D


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 09:20
Hallo Freunde! Ich bin selbst aus dem Fach.

Ich weiß sehr wohl, daß es im Altertum solche Mechanismen gegeben hat.

Nehmen wir nur mal die Pyramide her. Pyramiden zu bauen stellen heute zwar auch Herausforderungen dar aber keine schwierige - so unglaublich das für Nichtfachleute klingen mag -; selbst mit den gewünschten Mechanismen. Das ist das Einmaleins der Steinmetze.

Letztlich fehlt es nur am Geld (denn damals hatte man Sklaven) und an der Projektierung. Doch für die Projektierung fehlt heute der Sinn. Also, zu welchem Zweck sollte man heutzutage Pyramiden bauen? Für Grabanlagen oder als Pumpenwerk, um Wasser aus der Tiefe der Wüste zu befördern?

Wir sind auch in der Lage funktionsfähige Schrauben mit Muttern herzustellen - ein Gewindewerk aus Marmor und Granit funzt ebenso wie eines aus Stahl nur nicht mit derselben Stabilität. Also, zu welchem Zweck? Wenn, dann zu venissären und ästhetischen Darstellungen, was es ja schon öfters gegeben hat.

Nur so nebenbei: Aus allen Baustilen ist die Gotik nach wie vor die Schwierigste. Und selbst dort gab es noch "Geheimnisvolle", also für den einfachen Besucher versteckte Mechanismen. Man kennt das ja aus "Ritterburgen". Die Stabilität der (einfachen) Pyramiden sind die auf einfache Weise in sich selbststützende Gemäuer. Das ist selbst für Statiker "Ein offenes Geheimnis".

Thomas v. d. Bommel
Bautechniker und Steinmetzmeister


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 13:38
@Steinmetz-M
Steinmetz-M schrieb:Nehmen wir nur mal die Pyramide her. Pyramiden zu bauen stellen heute zwar auch Herausforderungen dar aber keine schwierige - so unglaublich das für Nichtfachleute klingen mag -; selbst mit den gewünschten Mechanismen.
Könntest du bitte erklären, was denn "die gewünschten Mechanismen" sind? Das wäre nämlich das Threadthema.


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 16:48
Ich weiß nicht, inwieweit die gängigen Stoffe wie z.B. Quecksilber in der Antike bekannt waren. Aber um fallen z.B nachts "scharf" zu schalten hätte man doch die Temperatur nutzen können. Ausdehnendes Quecksilber hätte einen Mechanismus ver- oder entriegelt.
Das ist jetzt nur Spekulation, ich will damit nicht sagen, dass es so gemacht wurde.
Dadurch dass die alten Ägypter schon Batterien besaßen, könnte man ja auch elektrisch geschalten haben :P


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 18:16
@Flave
Flave schrieb:Dadurch dass die alten Ägypter schon Batterien besaßen
kannst Du das weiter ausführen?


melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 20:46
Es gibt Belege darüber das Ägypter die Urform der Batterien besaßen. Man fand Tongefäße die einst mit einer essigflüssigkeit gefüllt waren in die metallplatten gesteckt wurden. Durch die chemischen Reaktionen werden elektronenfreigesetzt und erzeugen eine geringe Spannung. Das selbe Prinzip wird heute in Batterien benutzt oder wie viele noch aus dem Kinder-physikbaukasten vielleicht kennen: die zitronenuhr bei der man 2 kupfelektroden in eine Zitrone steckt und damit eine digitaluhr betreibt. Für was und in welchem Umfang die Ägypter diese Technik nutzten weiß ich nicht. Auf Youtube findet man auch einige dokus darüber, habe leider gerade keine parat


melden
melden

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 20:51
In einem Buch von EvD gibt's doch diese Zeichnungen in Pyramiden mit Glühbirnen etc.
Allerdings wussten die alten Ágypter dass die EU Glüchbirnen verbietet und haben aufgehört diese
Technik zu verfeinern.
Oder so


melden
Anzeige

Mechanismen in Tempeln und antiken Gebäuden

28.08.2012 um 20:57
Naja gut diese Tongefäße sind handfeste beweise, der liebe Kollege EvD bezieht sich auf Theorien und mutmaßungen.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt