weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Wissenschaft, Weltall, Materie

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

19.11.2012 um 13:30
Also, im frühen Universum, in den ersten Sekundenbruchteilen nach dem Urknall, herrschten solche extremen Bedingungen: Hochenergetische Strahlung verwandelte sich in Teilchen und Antiteilchen, in jeweils gleicher Menge. Diese verwandelten sich dann bei Zusammenstößen wieder in Strahlung und so ging es hin und her. Bis mit der Ausdehnung des Universums die Temperatur sank und damit die Energie der Strahlung. Bereits eine Sekunde nach dem Urknall war die Temperatur so niedrig, dass keine Teilchen mehr aus Strahlung entstanden. Teilchen und Antiteilchen konnten und können jedoch weiterhin bei Zusammenstößen zerstrahlen.

Wenn nun Materie und Antimaterie tatsächlich in genau gleicher Menge entstanden sind, ergibt sich ein Problem: Wieso haben sich Materie und Antimaterie inzwischen nicht gegenseitig vollständig ausgelöscht? Wieso gibt es überhaupt noch Materie? Oder andersherum: Wo ist die ganze Antimaterie geblieben? Denn unser heutiges Universum besteht anscheinend nur noch aus Materie. Hat es eine räumliche Trennung von Materie und Antimaterie gegeben? Existieren möglicherweise weit entfernte Sterne und Galaxien, die vollständig aus Antimaterie bestehen? Dafür wurden bislang keine Hinweise gefunden.

anti-matterzz.PNG

Gruss FreaK ;)


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

19.11.2012 um 14:31
Sie sind eben nicht in gleicher Menge entstanden. Ein Teil der Energie, die die der Materie ausgleicht, ist im Gravitationsfeld gespeichert. (Theorie: Hawking)


melden
GEGENG9TT
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

19.11.2012 um 14:40
genau richtig (laut aktuellem Stand der Forschung) was Otomo sagt:

"Sie sind eben nicht in gleicher Menge entstanden"


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

19.11.2012 um 15:17
FreaK0800 schrieb:Wenn nun Materie und Antimaterie tatsächlich in genau gleicher Menge entstanden sind, ergibt sich ein Problem: Wieso haben sich Materie und Antimaterie inzwischen nicht gegenseitig vollständig ausgelöscht?
Das ist Gegenstand aktueller Forschung und wird z.B mit dem LHCb Experiment am CERN untersucht.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

21.11.2012 um 23:06
Die Antimaterie, ist in eine weitere Dimension verschoben worden.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

21.11.2012 um 23:13
Für mich gibt es kein Uni sondern nur ein Multiversum.
Die verschiedensten Exotischsten Teilchen auf Multiplen Ebenen.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

21.11.2012 um 23:19
@FreaK0800
alte frage einfache antwort

der urknall war nicht gleichförmig.

wäre er gleichförmig gewesen hätte sich wirklich alles in strahlung aufgelöst.

so wie es bei uns passiert ist wurden aber teilchen und antiteilchen ungleichmässig im raum verteilt

im universum selbst wurde noch keine antimaterie gefunden. nur im labor erzeugt.

am wahrscheinlichsten ist also derzeit dass die verteilung von materie zu antimaterie nicht 1 zu 1 war. 1 atom auf eine millionen. lässt immer noch genug materie übrig für all die schönen sonnen und planeten

ander universen könnten natürlich gaaang gaanz anders aussehen

die räumliche trennung wird für unwahrscheinlich gehalten. da wir von nirgendwoher die strahlung messen können die entstehen würde wenn materie auf antimaterie trifft.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 21:22
@james1983
james1983 schrieb:die räumliche trennung wird für unwahrscheinlich gehalten. da wir von nirgendwoher die strahlung messen können die entstehen würde wenn materie auf antimaterie trifft.
Sorry, aber du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.
Ich glaube, dass es nur am fehlenden Messinstrument liegt.
Jeder Wissenschaftler sucht beispielsweise nach dunkler Materie.
Ich bin der Meinung, dass die dunkle Materie allgegenwärtig um uns herum ist.
Man kann sie auch messen/wiegen, es ist für mein dafürhalten die Schwerkraft, die einen Körper mit der gleichen Menge an Dunkler Materie zusammenpresst, wie er sie an Materie selbst besitzt.
Also das Verhältnis von Eins zu Eins.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 22:25
@polkappe
polkappe schrieb:Die Antimaterie, ist in eine weitere Dimension verschoben worden.
Das sind doch nur Worte ohne Inhalt.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 22:54
Aber, mal ernsthaft zu dem Thema:
Man liest immer relativ lapidar, dass M und AM sich annihiliert haben, und wegen Ungleichverteilung ist ein wenig M übriggeblieben. Gut, ist ja okay.

Aber: zum einen waren das SEHR GROSSE Mengen M und AM (übrig geblieben ist ja nur ca. 1 Teilchen von 2 Milliarden), und zum anderen war es ja noch sehr früh nach dem Bang, also war noch alles "sehr dicht" bzw. sehr nahe beieinander.

=> Bei der M-AM-Anihilation müssen ja wiederum völlig unglaubliche Mengen an Energie freigesetzt worden sein (welche gerade eben erst zu Teilchen "kondensiert" hatte). Ergeben sich da nicht irgendwelche Probleme? Müsste das erkaltende Universum nicht sogar kurzfristig wieder heißer geworden sein? Die wenigen übriggebliebenen M-Teilchen in dieser Extremenergie gleich wieder mit zerstrahlt sein?


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 22:57
Ich denke ohne weit fortgeschrittene Physikkentnisse insbesondere Quantenphysik kann man hier nur sehr schwer darüber spekulieren, gerade da sich die Quantenphysik ja nicht an die regeln unserer alltäglichen erlebten Welt hält.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 23:17
@zodiac68
zodiac68 schrieb:Das sind doch nur Worte ohne Inhalt.
Na da bin ich aber froh, dass du solch gehaltvolle Inhalte im Kopf hast.
Gehe bitte vor dem du mich kritisierst auf die Toilette, damit dein gehaltvolles Hirrrrn die Möglichkeit hat sich zu leeren.
Vergiss aber nicht abzuziehen damit der nächste Benutzer der Toilette nicht auch noch solch gehaltvolle Sprüche von dir hört.
Das stinkt mich ganz schön an.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 23:44
@polkappe
> Das sind doch nur Worte ohne Inhalt.
Na da bin ich aber froh, dass du solch gehaltvolle Inhalte im Kopf hast.
Gehe bitte vor dem du mich kritisierst auf die Toilette,
...
Das stinkt mich ganz schön an.
du hast also wirklich gar keine Argumente?


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

23.11.2012 um 23:54
@zodiac68
Nein ich habe nur Vorstellungskraft.


melden
chemorata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

24.11.2012 um 00:33
Es gibt gar keinen Beweis das es Antimaterie Überhaut gibt! Das ist nur eine Theorie basierend auf die Gravitations Verhältnisse.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

24.11.2012 um 02:23
chemorata schrieb:Es gibt gar keinen Beweis das es Antimaterie Überhaut gibt!
http://www.stern.de/wissen/natur/teilchenbeschleuniger-cern-forscher-fangen-erstmals-antimaterie-ein-1625263.html


melden
chemorata
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

24.11.2012 um 02:52
@fritzchen1
Interessant! Nur gibt es diese Versuchsanordnung nicht im All, man kann auch etwas finden wenn man nur danach sucht.

Ich finde es sehr Spannend! Keineswegs möchte ich es abwerten, nur ist das nicht überzeugend.
Vielleicht Fehlt uns nur der Sinn um das Wahrzunehmen!?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

24.11.2012 um 14:13
chemorata schrieb:Interessant! Nur gibt es diese Versuchsanordnung nicht im All
In der Hochatmosphäre entstehen Sekündlich unzählige Teilchen-Antiteilchenpaare. Nur mal so nebenbei.
Bei der M-AM-Anihilation müssen ja wiederum völlig unglaubliche Mengen an Energie freigesetzt worden sein
Ja, diese Strahlung ist die kosmische Hintergrundstrahlung. Diese ist nur inzwischen sehr "kalt", da sich das Universum ja ausgedehnt hat.
Didee schrieb:Die wenigen übriggebliebenen M-Teilchen in dieser Extremenergie gleich wieder mit zerstrahlt sein?
Nein. Energie und Materie annihilieren sich gegenseitig nicht. Wäre auch schlimm, wenn sie das täten.


melden

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

24.11.2012 um 15:39
@polkappe
ja es wäre gar nicht so blöd ein bisschen rumzuspinnen: Wäre witzig wenn die dunkle materie in einem gefalteten Raum einer höheren diemension existieren würde, wo sie für unsere schwerkraft zuständig wäre.

Ich glaube ich hatte da mal so etwas ähnliches gefunden


tTlILzR tmuowfs randall 750


die dunkle materie würde quasie auf einer hinteren brane existieren

Wenn ich mit meinem halbwissen rumspinnen würde (was ich nie tuen würde wenn ich ein ernsthafter wissenschaftler oder sowas wäre *g*) könte ich mir vorstellen dass, wenn man die urknalltheorie mit den überkreuzten branes nimmt, nach der energie auch zwischen branes ausgetauscht werden kann, die bewegung der branes beim schwingen ständig paralele Räume bildet, wechselweise mit einem Materie und antimaterieüberschuss. Spinnt man jetzt weiter könnte die spannung zwischen diesen UNiversen aus materie und antimaterie zwischen den branes für die schwerkraft und andere kräfte verantwortlich sein.

dann würde die frage nach einem offenen oder geschlossenen universum davon abhängen ob branes so etwas wie eine oberflächenspannung haben *g*

aber wenn @JPhys noch im Forum wäre könnte er mir bestimmt sagen wo die idee blödsinn ist *g*


melden
Anzeige

Wieso gibt es überhaupt noch Materie?

24.11.2012 um 15:48
@james1983
Danke für dieses Schaubild. :)
Nun ich sage damit nur, dass selbst die an den Haaren herbeigezogenen Theorien zutreffen könnten, da man ja nicht sagen kann was geschehen ist/wird.
Ich habe in der Schule noch gelernt das Universum sei 7,5 Md.Jahre alt, und jeder der etwas anderes behauptet hat war ein Phantast und oder Spinner.
Die Wissenschaft macht es sich oftmals sehr einfach.


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden