weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Urknall

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

06.05.2003 um 21:35
Tabularasa@

Leder habe ich ja auch nur einmal in einem Thread darüber geschrieben.

Es geht um die Gravitation, aber ich will das Thema erst recht nicht öffnen, wollte ich zuerst aber vergiss es.


Ganz einfach. Hast du es nicht verstanden habt ihr es nicht verstanden ?
das liest diesen ganzen Thread nochmal alles durch, wenn du es immer noch nicht verstanden hast dann nochmal wenn immer noch nicht dann noch einmal,
anders versteht man es wohl nicht.


Es ist die Bezeihung zwischen Sichtung ereignis und geschhen.
Also wirklich Leute.
Ihr habt gar nichts in diesem Thread verstanden da ihr nur mit das da steht wie vorher. Weil ihr wie einfach nur wartet.
Los versucht damit dinge in verbindungen zu bringen, oder seid ihr nut Speicher und Wiedergabe und sonst nichts ?


Also ihr versteht das nur wenn ihr alles warscheinlich immer wieder liest.
Da das keiner tun wird warscheinlch, dann bittre nicht DAS GEHT DOCH ABER NICH...

Nein ich bin wirklich entäuscht.


Was erwartet ihr noch wenn ich mehr erzähle geht dann das in andere Themen.
Verdammt ich habe so viel geschriben und in jedem satz satand es das man auf alles beziehen kann. Im übertragenem Sinn.






Nein, ihr könnt es vergessen ich werde nie mein ganzes Wissen zu schau stellen.
Denn ich sehe ja das ihr mit einem kleinigkeit nicht mal fertig kommt.

Was kuckt ihr so.
So ist es.
Immer wieder das gleiche, ist mir jezt egal, wie oft habe ich mich jezt in meinem Beiträgen wiederholt ? vielicht tausendmal.





Also nochmal FÜR ALLE.
Die Wissenschaft sagt das das GANZE Universum sich ausdehnt, aber mir meiner theorie seht man das nicht alles sich ausdehnt.
Da überall in der Materie andere Zustände herschen.
Habt ihr das Verstanden ??????
Wie das bringt euch nicht weiter.
Mit meinen erklärungen müsste euch jezt klar werden das das Beziehen der ausdehnung nur auf unsere Sektro übertragbar ist.
Das geht auch wenn ich unsere Sonne hoch jage, dabei dehnt es sich aus.
Muss nicht eine Metalplatte sein,,,,,wenn ihr unbedingt Astromisches wollt.

So.
Aber die Wissemnschaft will das nicht glauben, sie sagt ist egal wennn die eine stelle sich ausdehnt und die andere nicht, und ist egal das man in einem ausdehnendem Körper nur den Körper sehne kann und nicht mal das alles sehen kann.
Sie sagen ALLES dehnt sich aus.
WAS MAN ABER MIT MEINER TEORIE WIEDERLEGEN KANN INDEM man sich vorstellt das man in einem Elektron ist und man nicht mal die ganze ausdehnende Plattenteil seht. Aber verdammt aber selbsverständlich ist es auf das Unversum übertragbar.

Alles ist auf alles Übertragbar, man muss nur wissen auf welche weise.
Versteht ihr das wenn es in der Mikrokosmos so ist dann ist es im Kosmos auch so.

UND IN DER Mikrokosmos dehnt sich nicht alles aus.
Es gibt differenzen zwichen dichte und so




A L S O wie kommt ein Inteligenter Mensch darauf das er eingfach mal so gerade sagen darf das alles so ist. ohn das andere zu beachten.


Übrigens ich weiß verdammt nochmal wie die Gravitation arbeitet, aber die Wissenschaft denkt man könne sehr schwer Gravitation erzeugen. Obwohl es mit einem einschalten des Lichts schon geht.

Ja seht ihr wie wenig ihr wisst ...
Wie und warum ensteht bei einer Lampe Gravitation.
Gott weiß es......glaubt mir Gott weiß es.
Und er wird dafür sorgen das alle es wissen.
Oder wusstest du das Schwerkraft nicht anzieht sondern drückt ?

Ich rede nicht von theorien, es sind tatsachen.

So jezt möge Gott dafür sorgen das ihr schnell lernt, und möge Gott mir mein Wut kontrolieren lassen damit ich mich auf solche wie euch nicht aufrege.






Was du sehr weit weit gesucht hast wirst du vor deinen Augen finden.
Doch der Mensach muss das noch lernen.


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Anzeige
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

06.05.2003 um 21:49
Ich verweise auf den letzten Beitrag von "Schiedsrichter" hier

http://www.allmystery.de/system/forum/data/892-16.shtml

ulti, du hast ein ernsthaftes Problem!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

06.05.2003 um 22:00
Anonym@

Nee das da war kein ausflipen ich war verärgert.

Und was Schiesrichter sdagt stimmt 0%
Ich und verprügelt Das ich nicht lache !


Was für ein Problem denn ?

Na toll ich habe ein Proplem ich weiß nicht was für welchen aber wer hat den heute zu tage keine Probleme ?

Ich warte auf eine Antwort, das klären wir jezt !!!!


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

06.05.2003 um 22:12
Oooch,ich glaube schon an die Urknalltheorie,da sie recht simpel erscheint.

Die Beweise sind doch für jeden nachvollziehbar.

Und um die einfachsten zu nennen:
Das frühe Universum weist einfach die Charakteristika eines gemeinsamen Ursprungs auf.

Man hat weit entfernt in der Vergangenheit (10-12 Milliarden Jahre) Objekte im Weltall untersucht.

Früher war es viel heisser als heute.Das Weltall kühlte allmählich ab.Das ist unbestritten,und ein Beweis das es eine gigantische Explosion gegeben haben muss bei der spontan Teilchen (Quakrs,Leptonen) entstanden.

Die Objekte vor Milliarden Jahren waren anders beschaffen als heute.

Es gab z.B. *einige wenige* gigantisch grosse Sonnen,viel grösser als alles was es heute im Weltall zu sehen gibt.Diese hat man erst kürzlich entdeckt.

Man findet auch wenn man in die Ferne guckt keine anderen Galaxien mehr,da es sie früher einfach noch nicht gab.

Diese Megasonnen lebten vielleicht einige 100 Jahre,nach denen sie in riesigen schwarzen Löchern endeten.
Bei diesen Supernovaexplosionen müssen wiederum unglaubliche Energien freigesetzt worden sein,die würden solche Objekte heute noch existieren die ganze Milchstrasse verwüsten würden.

Selbst die heutzutage anzutreffenden Überriesen,gegen die unsere Sonne im Vergleich zum Fußball Erbsengross ist wären winzig gegen die Sonnen,die vor 12 Milliarden Jahren existierten.

Das Universum war damals jung,heiss und extrem turbulent.Da sagt doch die Logik,das etwas Einschneidendes passiert sein muss.Man kann die Entstehungsgeschichte bis auf die Protonen,die ersten Teilchen die nach dem Urknall entstanden sind zurückführen.

Das der Urknall nicht der Anfang von allem ist,ist auch meine Meinung.
Ich bin der Ansicht,das der Ursprung von allem tief in der Quantenwelt verborgen liegt,und somit vorerst unbegreiflich für uns bleibt.
Was hinter dem Weltall ist,wird daher auch niemand herausfinden können,da dort die hier geltenden Naturgesetze mit ziemlicher Sicherheit nicht existent sind.
Wir sind mit dem Urknall entstanden,abgeschottet vom äusseren Universum.
Und solange wir nicht irgendwie begreifen können warum der Urknall passierte,werden wir weiterhin im dunkeln tapsen.

Genau da ist aber das Problem begraben.

Noch mal zurück zur Quantenwelt :
Hier ist nichts so wie bei uns.Dort sind Ursache und Wirkung nicht direkt miteinander gekoppelt.
In der unsrigen Welt z.B. hat jede Ursache eine entsprechende Wirkung.In der Quantenwelt ist das nicht der Fall.Man kann nicht bis ins kleinste Detail festlegen was passiert und vor allem wie es passiert/passiert ist.
Und das ist genau das Problem mit dem Urknall.Da dieser in der Quantenwelt passiert sein muss,kann man nicht sagen wie es passiert ist.
Man weiss heutzutage woraus Atome bestehen,wie sie innerhalb der ersten 500000 Jahre nach dem Urknall entstanden sind und wie sich diese bislang kleinsten Teilchen zusammensetzen.

Aber man weiss nicht,wie es zu dem eigentlichen Urknall kommen konnte.Und ob es überhaupt so etwas wie ein kleinstes Teilchen gibt.Momentan sieht es danach aus als ob wir beim Quark noch lange nicht am Ende sind,was wiederum alle bisherigen Erklärungsversuche/Erkenntnisse zunichte machen könnte.Irgendetwas muss da noch sein.Und da sind wir wieder bei der Frage der Existenz,und dem Leben nach dem Tod.
Lassen sich eines Tages alle Dinge aufgrund unserer Logik erklären,wird es auch kein Leben nach dem Tod geben.

Die Quantenwelt ist Unlogik in Perfektion.Das stellt uns auf eine harte Probe,und macht die ganze Suche nach dem Anfang vielleicht überflüssig.Aber wer weiss.Vielleicht gibt es doch eine logische Lösung,die die Unlogik erklären kann.

Würden wir es schaffen die Quantenwelt bis ins kleinste Detail mit der unsrigen Welt in einer Formel zu vereinen,hätten wir die Weltformel gefunden und wären Gott auf die Schliche gekommen.

Davon sind wir noch weit entfernt.

Der Urknall ist keine Frage mehr,sondern Fakt.
Er stellt den Anfang unserer Welt dar.
Den Anfang von allem hingegen nicht.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

06.05.2003 um 22:34
CowboyJoe@

Du beschreibst eine Materie die erfühlt mit Kernreaktionen ist.


Aber der sogennante UNIVRERSUM ist für mich alle Materie.
Aber alle Materie deznt sich nicht aus und enstand auch nicht aus dem Urknall.

Die Wissenschaftler können die Meinung das alles aus dem Urknall enstanden soll wieder in ihren Arsch schieben.

Ich koche gerade vor Wut, ich haue die Tastatur regelrecht.
Aber nicht wegen dir oder so.
Nein ich habe wieder diese momente wo ich 100% scharf zu exploderen bin.
Da ich gerade in einer solchen Lage bin will ich mal einiges zu den Wissenschaftler sagen:" Dummköpfe "

So damit habe ich keinen Persönlich angegriffen.



Kommen wir wieder zurück.
Du beschreibst nicht das Universum sondern teile des Universum die aus Kernreaktionen bestehen.

Es ist mir scheiße egal ob das Fakt und Infakt ist, die Urknall hat nicht das ganze Universum geschaffen, das Urknall ist nur eine Kernreaktion einer gewaltigen Materie die wir nicht überschauen können.

Diese gewaltige Materie dehnt sich aus.
Das ist ein Beweis dafür das es eine Kernreaktion ist.
Das heißt, es verhält sich wie z.b ein Stern der sich am ende seines lebens aisdehnt.

Nun ich werde das ganz einfach beweisen.
Bis jezt war alles so. Das alles einen noch größeren bildet.
Nun kommen da welche. Die ich Dummköpfe nenne. Damit ist keiner von euch oder so gmeint. Aber sie sind dummköpfe, und was für welche.

So.
Die Hintergrundstrahlung hat mir dem Urknall nichts zu tun, wie auch ihn gabs ja nicht.
Die Hintergrundstrahlung ist eine von der Gravitation erzeugte Strahlung.
Die Strahlung kommt von der Materie.

Das Universum dehnt sich aus.
Es dehnt sich aus weil es eine gigantische Kernreaktion bildet also eine ünüberschaubaren Stern der sich ausdehnt.

So jezt kann mir keiner sagen das man diese Tatsache weg lässt, das Sterne sich ausdehnen und das aiegentlich alles einen größeren bildet.
In diesem Punkt nehmen sie den Urknall.

Warum ?.
Eigentlich muss man so eine theorie nicht nehmen.
Da man in der Wissenschaft eigentlich alles vergleicht.
Anstatt eine Urknalltheorie zu setzen müssten die Wissenschaftler eigentlich anhemen das es eine gewaltiger Sternartige Masse sein muss, das was wir sehen können.

Warum ?.
Weil wenn wir und die Materie anschauen in diesem Fall einen Sterne stellen wir fest das es so sein muss.

Oder es könnte sein das diese gewalige Masse wie eine Galaxie ist und die Materie am Rande treibt endweder zum Kern oder ab vom Kern.

Aber die Urknalltheorie ist einfach fantasie.

Explosionen gibt es im Universum Supernova u.s.w.
Aber irgendwann wird wieder eine geboren, und es kommt nur zu explosion wenn es Materie gibt.

Einfach zu sagen aus dem Nichts ist was Explodiert ist Arschgegriffen.

Dazu kann ich jezt in meinem Wut nur sagen,glaubt doch was ihr wollt, als ob ich das interresiert ob ihr die Wahrheit oder Müll wisst.





Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 03:03
@Lightstorm:
so, jetzt beruhige dich erstmal wieder. lege kurz die tastatur zur seite, überlege dir, wie satzbau betrieben wird und schaue dir nochmal genau an, welche buchstaben auf welchen tasten liegen...

du behauptest also, wir können nicht alles vom weltall sehen, deswegen können wir nur von unserem (sichtbaren teil aus schließen) und demnach muß sich der rest nicht zwangsläufig ausdehnen.

so:
1. wo soll denn dann alles her rühren? schwupps und wir hatten eine "metallplatte"? wohl eher nicht!

2. unsere derzeiteige sichtweite beträgt ca. 10hoch25 meter (etwa 1.000.000.000 lj, d.h. eine milliarde lichtjahre[10^9lj]). alles bis in diese entfernung entfernt sich von uns - je weiter weg, desto schneller.
laut der urknallheorie ist das universum ca 5 milliarden jahre alt (10^9 bis 15^9). wir sehen also ein fünftel des universums - und das ist nicht reprentativ? - ich bitte dich!

3.ab einer bestimmten entfernung bewegen sich die objekte mit c oder schneller - das sind die sogenannten quasare.
dementsprechend endet hier unser horizont.
da das alter unseres universums wie gesagt etwa 10^9 oder 15^9 jahre beträgt, endet auch hier das eigentliche weltall! (natürlich dehnt es sich auch weiterhin aus)

lieber the_ultimatum, bitte versuche das nächste mal, etwas wissenschaftlicher zu argumentieren. mit aussagen wie "ich weiß alles, sags aber nicht" machst du dich nur lächerlich - drücke also lieber noch ein paar jahre die (physik)schulbank und poste wieder, wenn du in der oberstufe bist...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 05:13
Euer Weltbild hängt leider schief.

Ihr vergesst das Prinzip der Selbstorganisation, und der Selbstähnlichkeit, siehe Fraktale, und Galaxien.

Ausgehend von diesen einfachen Prinzipien, ist das Universum, würde man es im Augenblick aus der Ferne betrachten können, quasie einen zeichnung davon anfertigen in dem man es wie eine Leiche umrandet in "ist zeit" so sähe es anders aus als eine Zentrale Explosion, was einem Chinaböller gleichen würde, sondern dem Anblick einer Galaxie.

Was heute hier an Licht ankommt, kann nicht identisch sein, mit dem, was beim Urknall ins unenlliche verschwand dieses erste Licht, diese erste Strahlung ist weg gerauscht verdünnisiert, es sei denn, die Masse des Universums also mal hier die Materien in ihren Formen genommen, würde das "erste Licht" festhalten, und zu uns zurückkrümmen, Quasie Spiegeln, Quasie das Licht wie ein Magnetfeld die Feldlinien an sich binden.

Nur so gäbe es überhaupt eine Hintergundstrahlung, nur, das es keine Hintergrundstrahlung ist, sondern das "zurückkehrende Licht"

Das Universum wäre eine "Gravitonfalle" ein Schwarzesloch.

Die Schwerkraft als solches wäre das Ergebnis von Beschleunigung aus dem Zentrum des Universums, die durch die Trägheit der Materie gepunktet also kugelig wird. Masse säße also im Zentrum des gegenspiels zweier Antagonisten.Bildhaft gesprochen,in der Mitte zweier Fingerhakelnder Bayuvaren als Poppel.

Schwerkraft ist dann im kleinen Ergebnis von Trägheit und Zerstreung, Flucht.


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 10:29
@hamiller

Ulti wird wohl niemals in die Oberstufe kommen, da er auf die Hauptschule geht. Kein böse Verleumdung, sondern Fakt.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 11:41
Na und?
Ich war auch auf der Hauptschule.
Aber ich beschäftige mich seit meinem 12ten Lebensjahr mit den Themen Weltall/Entstehung,Natur,Wissenschaft.

Jetzt bin ich 24.

Heisst das jetzt,das ich dumm bin?
Das alles was ich hier schreibe totaler Humbug ist?

Aufgrund der Schulbildung andere Menschen zu beurteilen halte ich als grossen Fehler.Auch wenn es Fakt ist,das viele Hauptschüler von Tuten und Blasen keine Ahnung haben.Und sich die wenigsten für wissenschaftliche Themen interessieren.

@ lexa: Dein Text ist mir trotzdem zu hoch!
Drück dich bitte einem Hauptschüler entsprechend aus.

Natürlich sieht heutzutage das Weltall ganz anders aus.Wie sich die weit entfernten Galaxien wohl entwickelt haben mögen,niemand weiss das.

Interessant verhält sich auch die dunkle Materie,die immerhin 90% der gestamten Masse des Universum ausmachen könnte.Stellt sich nur die Frage,wie diese Materie beschaffen ist und warum wir sie bislang nicht dingfest machen konnten.

Vielleicht war sie schon vorher da?Vor dem Urknall?
Aber dann hätte es auch schon den Raum und die Zeit vor dem Urknall gegeben.
Wieder eine entscheidende Frage:Entstanden Raum und Zeit in der Blase des Urknalls,oder nicht?
Kann sich überhaupt eine Blase (das Universum) in etwas ausdehnen,welches keinen Raum besitzt also nicht vorhanden ist?
Die Logik sagt nein.Da ist eigentlich nicht möglich.
Aber wenn es so wäre,wer sagt dann das wir überhaupt real existent sind,und nicht doch nur ein Konstrukt unseres Gehirns und des daran gekoppelten Verstandes,welcher ewig wärt und diese Welt für uns erfunden hat?


melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 11:45
Hallo? Da fühlt sich aber einer in der Ehre gekränkt!!!!!

Da steht alleine, dass Ulti wohl niemals in die Oberstufe gehen wird (als Hinweis zu hammilars Anmerkung), nicht mehr und nicht weniger.

Aber interessant, was du da so alles reininterpretierst, läßt tief blicken...


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 12:03
@cowboyjoe: daß du dich hier so vehement wehrst, ehrt dich, bringt uns aber nichts für diesen threat.
die gedankengänge, die du ausführst klingen interessant - allerdings nur auf den ersten blick. du kannst natürlich alles in frage stellen. du kannst die ganze existenz als ein konstrukt, als bloßen gedanken sehen.
aber:
diese einstellung spielt keinerlei rolle, denn eines ist fakt: wir sind alle selbstständig denkende wesen. gehen wir also davon mal aus, daß wir alle nur eine art simulation sind. da wir aber die freiheit zu selbstständigem denken besitzen und alle die selbe vorstellung von unserer umgebung haben, können wir uns in alles hineindenken und erfassen.
anders ausgedrückt: man muß seine umgebung nicht sehen, um sie sich vorzustellen.
beispielsweise können wir uns auch über ein nicht existierendes fabelwesen unterhalten und von dieser vorstellung heraus z.b. "beweisen", daß es nicht flugfähig war - weil es z.b. zu kleine flügel hat.

wir können deswegen über das universum spekulieren (ohne sicher zu wissen, daß es real ist) und deswegen durch vorangegange gedankengänge (und erfahrung) darauf schließen, daß die theorie des urknalls stimmig ist.

(war das jetzt zu kompliziert? hoffe nicht)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 13:19
Anonym@

In meiner Schule habe ich nie was neues gelernt was ich nicht schon wusste.

Wenn es dir nicht klar ist, ich habe eine isolierte Inteligenz, und bin daher in einer Hauptschule eigentlich falsch gelandet.

Deine Oberstufe macht doch fehler, ja ich lache mich immer kaput was den Schülern so alles gelehret wird, ihr müsst es eben noch lernen.


_________
Ich werde vorerst mich mit diesem Thread nicht mehr beschäftigen, da mich es zum Weißglut bringt. Und das will ich nicht.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Anonym
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 13:39
Also ich bin froh, dass an meiner Schule nicht deine "Wahrheiten" gelehrt werden.

Das beste ist aber: du kannst doch garnicht wissen, was in der Oberstufe gelehrt wird. Du lachst dich also über etwas kaputt, wo von du gar keine Ahnung haben kannst. Beipiel: Wenn irgendwann mal ein Mathematiker kommt und dein Univerum-Modell nicht logisch, wie es hier die User tun, sondern mathematisch widerlegt, dann wirst du definitv nur Bahnhof verstehen, da du die Rechenschritte nicht nachvollziehen kannst.
Dein ganzes Weltmodell besteht ja nur in deiner Fantasie! Es wird durch nichts gestützt oder bewiesen...

Aber du hast recht: lassen wir das Thema nun ruhen, bevor du noch in dein Keyboard beißt... :)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 13:47
Anonym@

Warte nur, ich werde mich mit dem Thema wieder bald befassen.

Ich bin zur Zeit sehr instabil, könnte leicht ausrasten.

Genau das mag ich an mir nicht so :(

Endweder morgen oder heute Abend wird es mit wieder gut gehen, ansonsten grrrrrrr...


Ich kommt dann mit Beweisen und mit erklärungen, die ich dann ruhig schreibe.

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 16:54
@Lightstorm

Wieso machst du das?
Wie sieht deine Zukunft aus?
Was wirst du in den naechtsen 10 Jahren (bis 2013) alles erreicht haben?


Aber nehmt euch auch Zeit hierfuer! Einfach kopieren und in die Adressleiste!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 17:11
eyyo@

Wieso machst du das ?
Antwort: Ich verstehe nicht was du genau meinst.

Wie sieht deine Zukunft aus ?
Antwort: Das kann man nie wissen, ich weiß nicht.

Was wirst du in den naechtsen 10 Jahren (bis 2013) alles erreicht haben ?
Antwort: Nun mein Ziel ist es eine Unternehme nzu gründen,(nur so ein Wunsch) denn ich langweile mich mit den Standards Jops, die Vorstellung schon kann ich nicht ertragen das ich jeden Tag irgendwann sinloses machen werde.


Und meine frage an dich: "Warum fragst du ?"</g>


Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 17:22
Ich frage, weil ich befuerchte, dass du dich langweilst und irgendetwas Sinnloses machst.


Aber nehmt euch auch Zeit hierfuer! Einfach kopieren und in die Adressleiste!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

07.05.2003 um 21:09
eyyo@

Ne ebne nicht, es gibt nichts zu machen, voll langweilig.

Aber warum oder was soll Sinlos sein ?

Simultana Simulierender Simulierter
______________________________



melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

08.05.2003 um 05:36
Ultimativ oder Ultimatum?

Erklär mal was denn eigentlich jenseits des Univerums liegt, wie kann etwas sich immer weiter ausdehnen, wenn es eine Grenze gibt, was liegt jenseits davon. Wieso kann etwas unedlich sein, wohinein dehnt sich das Universum aus.

Ein ewiges unendliches nichts, würde den Menschen noch viel wunderbarer Machen.

Einige glauben ja wir stehen in einem Aqurium Glas auf dem Schreibtisch Gottes. Aber was ist den bei dem Jenseits seiner Welt.

Irgendwo stellte sich ein Denker vor, das wenn wir uns wegbewegen ins Nichts, wir genau da wo wir sind erneut herauskommen aus dem Kleinsten.

Ein in sich verdrehtes "Möbiusband Raumzeit" Konstrukt.

was liegt aber jenseits dieses Konstruktes, wenn man es von aussen betrachten würde.

Los Ultimatum, zeig mal das du uns kein solches stellst, sondern das du Ultimativ, weisst was du sagst.


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ausdehnen und Urknall ? schaut rein !

08.05.2003 um 16:14
Das weiss niemand.Niemand weiss,wie das Universum zur Zeit beschaffen ist.Man könnte durch Simulationen versuchen,die Form zu berechnen.

Da das Universum aber vierdimensional gekrümmt oder sonstwie gekrümmt sein kann,kommen wir nicht weiter.
In nichts kann sich übrigens auch nichts ausdehnen.Das ist meine Logik.Da muss also was sein,fragt sich nur was?
Das ganze ist zu komplex als das wir es jemals zu erfassen und zu erklären imstande wären.

Wir wissen nicht wie es passierte,was davor war und was dahinter ist.Weder wissen wir wie genau das All zum jetzigen Zeitpunkt weit entfernt aussieht (Ausser durch ein paar fadenscheinige Computersimulationen),noch wie es sich entwickelt.
Die berechnete Form wirkt übrigens trotzdem sehr interessant.Die Galaxien sind wie Arme angeordnet,die nach aussen in alle Richtungen aus einem langen Galaxiearm ragen.
Nur relativ wenige Galaxien befinden sich ausserhalb dieser Arme.

Trotzdem: Wir setzen Spekulationen,Wahrscheinlichkeiten in die Welt die unserer Fantasie und unserer achsotollen Mathematik entspringen.
Mehr kann man zu dem Thema eigentlich nicht sagen.Und zu allen anderen Themen auch nicht.

Aber das wäre ja langweilig,denn dann könnte man diess Forum dicht machen!


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden