weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

425 Beiträge, Schlüsselwörter: Flashverdampfung, Mondenstehung, Dieter Bremer
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 18:53
Auch rückwärts rechnen ist ein weg, drücken wir den Mond einfach wieder in die Erde, die müsste dann mit 4 h für einen Tag rotieren und 5 x 10^30 J mehr thermische Energie haben, fraglich ob das da eine Kruste gibt, die bewohnbar ist, und nicht ständig aufreißt und voller Vulkane ist. Da braucht man aber echt Leute, die sich da besser auskennen.

Wie auch immer, ich gehe davon aus, dass das Modell von Bremer an der Energie endgültig scheitern wird.


melden
Anzeige
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 18:54
Ein Geologe muss her


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 18:55
@yukterez

@Schdaiff ist da der Mann, man :D


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 18:56
@yukterez

Sehr schöne Rechnung wieder, das läuft hier sehr gut, das Modell von Bremer bröckelt aber an allen Seiten ganz gewaltig.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 19:26
Leider fehlt hier im Forum die Editierfunktion, ich habe einen kleinen Setzfehler im Text, der zwar harmlos ist, weil man's in der Rechnung eh sieht, aber der Ordnung halber: es sind natürlich 3m Erde auf dem Felsen, und nicht 3km. Ich habs nochmal zum Vergleich mit 3km Erdschicht gerechnet (was aber unrealistisch ist, davor hat mich das Programm gewarnt) - es sind dann 260m Tiefe statt 211m. Der Unterschied gepresste Erde zu weicher Fels ist also gar nicht so gewaltig, wenn's um den Krater geht.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 19:44
Was man auch noch herausliest, und was auch logisch ist: das Material wird umso feiner pulverisiert, je höher die Energie der Explosion ist (Ejecta Thickness). Bei 100 MT TNT Äqu. (2kg Antimat.) sind es nur noch 2mm dicke Partikel.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 23:38
@D-Bremer
wagen Sie es nicht, sich jetzt klammheimlich davon zu stehlen ! Sie haben zwei Baustellen; eine hier, die andere drüben auf Diskussion: Nachtrag zum Thema "Mondentstehung" (Beitrag von yukterez) ! Sind Sie ein Mann oder sind Sie ein Lump ? Stehen Sie Rede und Antwort, wenn Sie auch nur einen Funken Ehre in sich tragen.

Insistierend, Yukterez.

-

Post Scriptum: wo sind Ihre Beiträge plötzlich hin verschwunden ?


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 23:39
@yukterez

Mach das bitte hier weiter: Diskussion: Die Thesen des Dieter Bremer - Sammelthread (Beitrag von nocheinPoet)

Lass uns hier sachlich bleiben, Dieter provoziert um den Thread zu stören, nicht weiter in diese Richtung, ich lasse alles an OT hier gleich löschen.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

17.03.2013 um 23:47
@yukterez

So wir bleiben hier weiter sachlich, keine Beleidigungen, nur das Modell interessiert. Wenn Dieter hier Daten dazu liefert, freut mich das, wenn nicht, auch gut, wir bekommen es auch so hin.

Im anderen Thread habe ich es schon angesprochen. Wir müssen und mal die Flashverdampfung näher ansehen, da interessiert mich besonders die Wikipedia: Detonationsgeschwindigkeit.

Wir brauchen die Magmamenge, die 5 x 10^30 J Energie speichert um die Mondmasse zu heben, sogar noch mehr.

Wie viel Gas muss darin gebunden sein, welche Oberfläche braucht man?

Dazu kommt, dass nicht die ganze Energie des Magmas zur Verfügung steht, das wird ja nicht auf 0 k runter gekühlt. Dann ist es auch so, dass bei der Flashverdampfung in einem begrenzten Raum der Druck wieder steigt was der Verdampfung entgegen wirkt.

Da ist also einiges an dem Modell, was es sehr unwahrscheinlich macht, die Masse des Mondes ins All zu bekommen.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 00:23
Ich glaube an keine Flashverdampfung in dem Ausmaß, in 50 km Höhe ist die Atmösphäre ja nur noch 1 Gramm pro Kubikmeter, in 100 km ein Zehntausendstel Gramm usw:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Atmosphäre_Dichte_600km.png
Das Meer ist im Extremfall etwa 6km tief, und die Erdkruste 40km. Wo soll denn bei einem 1700km tiefen Riss das Material herkommen, an dem sich so eine Menge so schnell abkühlen kann, daß eine Flashverdampfung entsteht ? Von der Atmosphäre sicher nicht, die ist an der betreffenden Stelle sowieso von der Antimaterie/Nuklearexplosion und der dabei entstehenden Hitze verdrängt...

?


melden

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 00:28
@D-Bremer

SO VIEL Sand in SO KURZER Zeit durch Erosion entstand?

Das ist nicht so viel Sand.... das sind in der Sahara lediglich 6% der gesammten Ausdehnung. Das ist im Gegensatz zu anderen Gegenden recht wenig. Vorallem, weil weniger Wasser und/oder Eis als in anderen gebieten beteiligt war. Aber man kann beobachten, dass viele Sande episodisch durch Wadis in die Sahara geschüttet wurden, oder sich bei Starkregenereignissen vor Ort gebildet haben... andere Sande stammen aus dem Atlas Gebirge...

Zum Klima der Sahara ... es ist ja nicht so, dass die komplette Sahara grün war, nur immer Teile... einige fielen vor 30.000 jahren trocken, ander früher andere später... aber für die GERINGE Menge Sand in der Sahara reicht das alle mal.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 00:37
Wobei, wenn wir eine Tabelle oder Formel finden, welche Dichte und welcher Druck in welcher Tiefe herrscht, dann kann ich den Teil des Drucks, der vom Gewicht der darüberliegenden Masse stammt, herausrechnen, dann hätten wir die Schußkraft. Hat wer eine solche Tabelle ?


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 00:45
@yukterez

Ich suche später mal danach. Wird sich sicher was finden lassen.


melden

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 00:55
@Rho-ny-theta

Ich bin Sedimentologe und kein Geophysiker ^^

@nocheinPoet

Ich versuchs trotzdem mal...

Ich denke schon, dass eine Kruste auch bei schnellen Umdrehungen entstehen kann. Die ist ja durchaus immer noch von einer Atmosphäre geschützt... Müsste man aber mal überlegen wie viel Wärme, diese Energie in das System bringt und wie sie vorliegt.

Und Vulkanismus hatt weniger mit der Energiemenge zu tun, die wir in der Erde haben, sondern mit chemischen und thermischen Differenzen im Erdmantel... Vulkanismus entsteht an Übergangsschichten.


@yukterez

Hat wer eine solche Tabelle ?

Druck muss man aufgrund von seismischen Wellen für jedes Gebiet iterativ bestimmen. Masse hab ich auch nicht, aber Dichte. Musst halt dan ein Volumen bestimmen, das du betrachtes

Die folgenden Bilder stammen aus der Vorlesung Mantle Plumes von Herrn Dr. Brenker... leider kenn ich nicht die original Quellen... Vielleicht hilft dir das weiter:


8c230c Teil 1


dd000f Teil 2


melden

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 00:56
Graphik links oben: z-Achse ist die Tiefe.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 01:06
Sehr schön, ich schau mal ob man da was rechnen kann. In der Zwischenzeit habe ich ein Bild zusammengeschnitten, das eigentlich mehr als tausend Worte sagt:

ccg0sdwdewvj8b1q0

Hier sieht man, was die Erde da 60 Erdradien weit wegdampfen hätte sollen (Mond und Erde haben hier den richtigen Maßstab zueinander)

Ich schau trotzdem mal was die Zahlen sagen.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 01:20
Auf den ersten Blick würde ich mal sagen, daß sich auf jeden Fall vulkanische Risse in der Erdkruste auftun würden, lange bevor sich so viel Druck aufgestaut hat, daß es einen Brocken wie den Mond wegschleudert. Hier ist die Kette natürlich so stark wie ihr schwächstes Glied, das heisst, der Vulkan würde an der Stelle entstehen, wo es sich anbietet. Ich werde versuchen zu errechnen, wie viel Masse maximal welche Geschwindigkeit erreichen kann, und wann es für einen Orbit reicht. Die Erdkruste macht auf jeden Fall schon bei einem Druck, wie er bei normalen Vulkanen üblich ist, Platz für den Durchgang - ich glaube nicht, daß sie früher härter war.


melden
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 01:38
@Schdaiff
bei der ersten Grafik in der zweiten Reihe (Druck:Dichte:Tiefe), wie ist der Farbcode? Ich nehme an, grün ist die Dichte, aber welche Farbe ist der Druck? Blau?


melden
Anzeige
yukterez
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bremers Mondenstehung, Flashverdampfung und Energie

18.03.2013 um 01:49
Oder steigt der Druck in diesem Plot linear mit der Tiefe? So sieht es nämlich aus, wenn man man die x Achse doppelt belegt, unten mit km, oben mit Pascal, aber das kann bei variabler Dichte, die sprunghaft den Wert ändert, ja nicht sein... Was meinst du übrigens mit z-Achse? Das sind ja alles 2D Plots?


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das "Aaron-Gen"14 Beiträge
Anzeigen ausblenden