weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Technologie, Flugsicherheit

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

16.03.2014 um 19:57
Wahrscheinlich ist irgendetwas im Cockpit passiert und niemand übernahm das Steuer. Das Ding flog dann mit Autopilot so lange bis der Treibstoff leer war. Die Maschine kann sonstwo im Meer liegen.


melden
Anzeige

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

16.03.2014 um 20:14
@ErhardVobel
Flugzeuge verschwinden meisstens wegen menschlichem Versagen.


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

17.03.2014 um 20:48
der pilot oder entführer hatte ein klares ziel, man ist noch 7 stunden geflogen, hätte man selbstmordabsihten gehabt hätte man es schneller gemacht


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

17.03.2014 um 22:52
Ford schrieb:Wahrscheinlich ist irgendetwas im Cockpit passiert und niemand übernahm das Steuer.
Gut möglich. Kann die Flugbegleitung heutzutage eigentlich noch die Cockpittüre von aussen öffnen? Denke die sind von innen verriegelt.


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 20:31
Zitat; Lingu
„Ich sehe hier hingegen das altbekannte Muster, Verschwörungen zu sehen, wo Dinge unbekannt sind“

Ja, so denke ich nun mal. Ein Flugzeugabsturz oder eine Politik ist nun mal keine Privatsache. Das ist was Offizielles. Die Öffentlichkeit hat ein Grundrecht auf Information.
Wenn hier etwas undurchsichtig wird, so hat dies im Normalfall nur zwei Ursachen;

1. Die Öffentlichkeit wird hier bewusst getäuscht z.B. um Sicherheitslücken gewollt aus Kostengründen zu verschweigen.
2. Oder die sind einfach unfähig. Hier will sich eine Führung vor der Blamage drücken.

Zitat; Lingu
„Es ist schlicht unbekannt, was mit dem Flugzeug passiert ist. Es ist möglich, aber nicht zwingend, dass die unfähige malaysische Informationspolitik gewollt undurchsichtig ist.“

Wenn etwas von einer Gruppe oder Behörde(n) gewollt undurchsichtig gehalten wird, so ist das bereits eine Verschwörung.
Das Recht auf Information wird missachtet.
Demokratische Rechte beschnitten.

Das die nichts gesehen haben wollen auf dem Radar ist seltsam.

Immerhin ist mittlerweile (gestern in den Nachrichten) doch was von einem Kurswechsel auf dem Radar zu sehen gewesen. Aber so was kündigt ein Pilot normalerweise an. So was löst keine Suchaktion aus.


Im Übrigen war auch die Rede, das das Kommunikationssystem soll abgestellt worden sein. Funk, Satellitenortung per Transponder. Das kann im Allgemeinen auch nur 2 Ursachen haben;

1. Flucht, Überläufer. So haben sich schon in Sowjetzeiten Piloten und Kapitäne abgesetzt. Ist das hier wahrscheinlich?

2. Entführung, Hier wurde vermutlich mal wieder ein Teppichmesser übersehen. Klingt hier aber wahrscheinlicher.

Beim heutigen Stand der Technik ist ein einfacher Navigationsfehler bei so einer Maschine unwahrscheinlich.


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 20:46
TeBeim heutigen Stand der Technik ist ein einfacher Navigationsfehler bei so einer Maschine unwahrscheinlich.xt
Navigationsfehler sind immer mal wieder ein Grund für Unfälle / Abstürze , kann mich da beispielsweise an den Absturz einer 737 nähe Izmir entsinnen , Absturzursache Navigationsfehler infolge einer Nebenkeule des ILS . Auch ist da mal ein Tornado gegen nen Berg gebrettert , Ursache Navigationsfehler. kann dir da gern noch weitere Beispiele liefern .

@ErhardVobel


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 20:52
TeDas die nichts gesehen haben wollen auf dem Radar ist seltsam.xt
Ganz einfach , es gibt speziell über den Meer Gebiete welche von der zivilen Flugsicherung lediglich durch Sekundärradarsysteme abgedeckt sind . Einfacher Grund Sekundärradarsysteme verfügen zumeist über eine höhere Reichweite als ein Primärradarsysteme (hier je nach Frequenz) . Nun schaltet man in einem solchen Gebiet einfach den Transponder aus , schon ist man auf den Sekundärrradarsystem nicht mehr sichtbar .

@ErhardVobel


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 20:58
TBeim heutigen Stand der Technik ist ein einfacher Navigationsfehler bei so einer Maschine unwahrscheinlich.
Oder hier , zwar kein Unfall , aber trotzdem Navigationsfehler :

http://www.n-tv.de/panorama/Boeing-Dreamlifter-falsch-gelandet-Riesenfrachter-wagt-den-Kurzstart-article11771416.html


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:09
Die Frage nach dem WARUM der Transponder hier abgeschaltet wurde ist viel hier interessanter.

Das mit dem Tornado finde ich hier als schlechtes Beispiel. Ein Tornado rast mit Schallgeschwindigkeit nur wenige Meter über dem Boden. Ein Geländeradar und ein Bordcomputer passen die Flughöhe in Sekundenbruchteilen an Höhenunterschiede im Gelände an. Da genügt ein nicht erkannter Hügel oder ein Mast oder auch nur die kleinste Störung und es knallt. Siehe Ulberg (Bayern) in den späten 70er Jahren.

Die besagte Maschine befand sich über dem Meer in über 10.000 Metern Höhe. Da hat ein Pilot aber eine Menge Zeit zum Reagieren.

An ein Versehen glaube ich hier weniger. Gibt es keine unabhängigen Ersatztransponder oder der Funk? Fragen die von der Flugsicherung eigentlich nach wenn ein Signal ausbleibt?


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:14
Zu dem Fall im Indischen Ozean mag man garnichts mehr sagen. Das ist nur noch frustrierend. Es gibt dafür sicher eine plausible Erklärung, aber das muss man abwarten, bis man über den Verbleib der Maschine genaue Aussagen machen kann. Vielleicht hat der Autopilot "verrückt gespielt", bzw. wurde vor dem Abflug, oder auch während des Fluges manipuliert. Laut letzten Meldungen hat nämlich der Autopilot den extremen Kurswechsel durchgeführt und nicht die menschlichen Piloten.

Menschliches Versagen und schlechtes Wetter-zusammen mit technischen Schwächen-sind ein wichtiger Grund für Abstürze und längerfristiges Verschwinden.

Die Orientierung in der Luft ist nicht unbedingt einfach. Und über See und bei Nacht ist es nochmal erschwert. Aber auch mit heutiger Technik kann es halt vorkommen, dass diese versagt, oder Menschen sie falsch bedienen. Und wenn ein Absturz halt mitten über hoher See, oder abgelegenen Gegenden passiert, kann es lange dauern, bis man irgendwelche Überreste findet.

Systematisches Doping/Drogenmissbrauch: Berühmt sind Kaffeepillen, die den Piloten wach halten sollen. Man kann sie bis heute im Pilotenzubehör kaufen-wahrscheinlich eher Plazebo. Militärpiloten haben auch schon in WK2 Pervitin (Speed) nehmen müssen, damit sie die teilweise selbstmöderischen Einsätze überhaupt durchführen können. Zumindest die deutschen Stuka Piloten haben schon immer Speed bekommen. Von Ernst Udet ist bekannt, dass er nie nüchtern und immer auf Droge ins Cockpit stieg. Für Miitärpiloten gilt das bis heute, dass sie zur Einahme von enthemmenden Drogen verpflichtet sind.

Auch die Anforderungen an die zivilen Kollegen sind hoch, sodass auch dort Drogen im Spiel sein können.

Beispiel Bermuda Dreieck:

Der berühmte Flug 19. Irgendwelche Mystery Hintergründe lassen sich nicht bestätigen, aber vermutlich war der Staffelführer überfordert, krank, besoffen/verkatert, sodass er aus der Luft etwas verwechselt und nachfolgend seine Einheit ins Verderben geführt hat. Hinzu kommen einige militärische Besonderheiten, dass der Staffelführer halt seine Desorientierung nicht zugeben konnte und auf seinen Führungsanspruch bestand.

Wikipedia: Flug_19

Es gibt auch den Fall einer Passagiermaschine, die 1947 in einen Berg in Argentienen gekracht ist. Der Flug galt gut 50 Jahre als verschollen. Im Jahr 2000 wurde ein Flugzeugmotor und einge Trümmer an besagtem Berg gefunden. Die Teile konnten jener verschollenen Maschine zugeordnet werden. Der Unfall passierte, weil die Besatzung sich über die meteorologischen Bedingungen nicht im Klaren war und ihre Position falsch eingeschätzt hat. Sie begannen daher verfrüht mit dem Landeanflug und kollidierten frontal mit dem Berg.

Wikipedia: Star-Dust-Absturz

Auch heute spielen ungünstiges Wetter und menschliches Versagen eine sehr wichtige Rolle. Hinzu kommt heute Hektik durch extremen Zeit- und Kostendruck.


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:19
TexDas mit dem Tornado finde ich hier als schlechtes Beispiel. Ein Tornado rast mit Schallgeschwindigkeit nur wenige Meter über dem Boden. Ein Geländeradar und ein Bordcomputer passen die Flughöhe in Sekundenbruchteilen an Höhenunterschiede im Gelände an. Da genügt ein nicht erkannter Hügel oder ein Mast oder auch nur die kleinste Störung und es knallt. Siehe Ulberg (Bayern) in den späten 70er Jahren.t
Es war ein Überführungsflug eines Tornado , da ist nichts mit Geländekonturflug und Schallgeschwindigkeit .

Und willst du jetzt wirklich anfangen mit mir über TFRs zu diskutieren ?


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:21
spannend, wie ihr vorher was wissen wollt, spekuliert.
let it be.


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:23
es dauert seine zeit. und dann.. irgendwann.. kommt allles raus.
zu retten gibt es nichts. was sollte euch dann noch motivieren?


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:24
AW; berlinandi

Auch hier zweifle ich an der Darstellung. Ich vermute hier das hier was verschwiegen wird. Ein Pilot landet nicht einfach auf dem Falschen Airport (Flughaven). Der Tower bzw. die zuständige Flugsicherung würde da ja protestieren oder die Landeerlaubnis verweigern.

Das muss einfach andere Ursachen haben.


AW; Zitat; Thour1959
„Laut letzten Meldungen hat nämlich der Autopilot den extremen Kurswechsel durchgeführt und nicht die menschlichen Piloten.

"Menschliches Versagen und schlechtes Wetter-zusammen mit technischen Schwächen-sind ein wichtiger Grund für Abstürze und längerfristiges Verschwinden“.

Ok, kann sein, aber das passiert zu oft. Wozu gibt es denn gleich 2 Piloten?
Haben die das etwa verschlafen? Wurden die nicht angefunkt?

Das ist mir schleierhaft ob da die Öffentlichkeit nicht oft verarscht wird!

Ein Bedienungsfehler unter Drogeneinfluss klingt wahrscheinlicher aber auch da muss man mal nach dem WARUM fragen. Hier werden wichtige und vermeidbare Schwachstellen der Öffentlichkeit verschwiegen.


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:34
Übrigens, Historische Beispiele von vor mehr als 50 Jahren sind nicht nachvollziehbar. Damals war die Technik nicht so weit.

Flug19 mag ja ein Führungsproblem gehabt haben, aber damals hatten die nur Kompass, Geschwindigkeit und Sicht.
Gegenwind oder ungenaue Wettervorhersagen oder eine gegenläufige Luftströmung können die tatsächliche Geschwindigkeit falsch anzeigen und zum Navigationsfehler führen.
Deshalb krachte auch 1947 eine Maschine in einem Berg. Der Pilot dachte er wäre schon viel weiter.

Heute werden Maschinen ja überall auf der Welt geortet. Man kann sie fast überall mit dem Handy anrufen. Satelliten können das Transponder-Signal verfolgen. GPS und Galileo machen es möglich.

Und hier funktioniert plötzlich nichts mehr???


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:36
TeAuch hier zweifle ich an der Darstellung. Ich vermute hier das hier was verschwiegen wird. Ein Pilot landet nicht einfach auf dem Falschen Airport (Flughaven). Der Tower bzw. die zuständige Flugsicherung würde da ja protestieren oder die Landeerlaubnis verweigern.

Das muss einfach andere Ursachen haben.

xt
Das war ein kleiner Flughafen der überwiegend von Einmots angeflogen wird . Für die jeweilige TMA ist das jeweilige ACC zuständig .
berlinandi schrieb:TexDas mit dem Tornado finde ich hier als schlechtes Beispiel. Ein Tornado rast mit Schallgeschwindigkeit nur wenige Meter über dem Boden. Ein Geländeradar und ein Bordcomputer passen die Flughöhe in Sekundenbruchteilen an Höhenunterschiede im Gelände an. Da genügt ein nicht erkannter Hügel oder ein Mast oder auch nur die kleinste Störung und es knallt. Siehe Ulberg (Bayern) in den späten 70er Jahren.t
Es handelte sich damals nicht um einen Geländekonturflug , sondern lediglich um eine Überführung eines Flugzeuges welches an einer Übung teilnahm . Da ist nichts mit Geländekonturflug und Schallgeschwindigkeit .

Und nein , dein TFR in Verbindung mit den Autopiloten kann bei steil aufragenden Felswänden auch nichts mehr machen . Und jaaa , ich weiss wie das TFR des Tornado funktioniert .


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:40
T
Heute werden Maschinen ja überall auf der Welt geortet. Man kann sie fast überall mit dem Handy anrufen. Satelliten können das Transponder-Signal verfolgen. GPS und Galileo machen es möglich.
ext
Es wurde einfach der ADS-B Transponder ausgeschaltet . GPS-Satelliten senden nur eine Uhrzeit und ihre Position , womit dann der GPS-Empfänger (via Laufzeitmessung ) seine eigene Position und Geschwindigkeit errechnet . Welche man dann via Transponder an das Sekundärradar senden kann . Die Daten die Triebwerke via Sat senden haben mit den ADS-B Tarnsponder nur wenig zu tun .

@ErhardVobel


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:50
Warum nutzt man nicht sekundär Kreuzpeilung und „Funkzelle“? Man speicher ja ohnehin Daten auf Vorrat und das wären ja nur ein paar Zahlen und Datensätze pro Minute und Maschine?

Gut, aber Über Satellit werden doch auch vom Flugzeug aus Daten verschickt? Wiso war dann davon in den Nachrichten die Rede?


melden

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

18.03.2014 um 21:58
T
Gut, aber Über Satellit werden doch auch vom Flugzeug aus Daten verschickt? Wiso war dann davon in den Nachrichten die Rede? ext
Es wurde doch berichtet das die Triebwerke Datensätze via Satellit lieferten . Jedoch das ACARS ist nuneinmal ein Datenfunk zwischen Flugzeug und Bodenstation . ADS-B ist der Datenaustausch zwischen Transponder und Sekundärradar . GPS Satelliten funken lediglich Uhrzeit , Datum und Position welche von GPS Empfängen erfasst und verarbeitet werden können . Auch gibt es Satcom , nur das kannst du genauso lahm legen wie alle anderen Sender welche nicht über eine eigene Stromversorgung verfügen

Nur mal so ,beispielsweise ACARS stammt aus den 70ern und ist in einigen Regionen vollkommen Überlastet .

@ErhardVobel


melden
Anzeige

Warum verschwinden Flugzeuge überhaupt? Aktuelles Beispiel;

19.03.2014 um 14:55
TeWarum nutzt man nicht sekundär Kreuzpeilung und „Funkzelle“?xt
Man nutzt doch die Kreuzpeilung um etwa die Position einer Notfunkbaken und Ultraschallbake zu ermitteln . Nur dazu muss man erst einmal ein Signal erfassen , welches man dann per Kreuzpeilung anpeilen kann .


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden