Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

8 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Film, Video, Kino ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

16.09.2014 um 21:14
Eben wollt ich mich bei Netflix anmelden... da les ich
"Keine Revolution: Netflix enttäuscht mit Angebot".
What?

Im dazugehörigen Artikel heißt es:
Auch die preisgekrönte Drama-Serie „House of Cards“ mit Kevin Spacey ist im deutschen Netflix-Paket enthalten – allerdings werden Sie die neuesten Folgen wohl nicht auf der Seite des Herstellers sehen können. Es klingt paradox, aber Netflix darf seine eigene Serie erst ein halbes Jahr nach dem Pay-TV-Sender Sky ausstrahlen. Sky besitzt nämlich die Rechte an der Erstausstrahlung von „House of Cards“ in Deutschland.
Quelle: http://www.focus.de/digital/internet/inhalte-im-test-netflix-bringt-keine-streaming-revolution_id_4137574.html
Das ist echt mal eine echt herbe Enttäuschung...
Hab einiges darauf gesetzt, einen Anbieter zu bekommen der eine All-in-one Lösung bereit hält... aber so nicht! Nunja dann wird eben weiter "woanders" geguckt.


melden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 00:58
@Negev

Das liegt einfach an den Rechten der Sender an den Serien. Wenn sich ein Sender die Rechte zur Erstausstrahlung gesichert hat, dann wird dieser Sender es auch als erstes zeigen dürfen. Die anderen Sender müssen warten und auch auf DVD darf es erst erscheinen, wenn es im Fernsehn lief.
Ich denke mal, es wird auch einige Serien geben die man zu Erst nur im Fernsehn sehen wird, da sie die Rechte daran erworben haben. Sie wollen schließlich auch damit Geld verdienen und eben keinen günstigeren Konkurrenten sie Serie zeigen lassen.


melden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 07:40
@Yotokonyx
Das da irgendjemand Geld verdienen will ist klar. Nur läut es heutzutage so ab das sich die Kunden im Internet anderweitig umschauen. Diese Quellen sind kostenlos und nach gültiger Rechtslage völlig legal!

Diese Situation hatten wir vor ein paar Jahren auch in den Musikbranche, mit dem unterschied das es eindeutig Illegal war sich "anderweitig umzusehen".

Merken die in der Filmindustrie nicht was hier falsch läuft?


1x zitiertmelden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 10:59
@Negev

Doch man sollte immer aufpassen, wie und wo man sich das anguckt. Es kann durchaus sein, dass es gegen das Recht verstößt. Vor allem, wenn man selber etwas anbietet, wenn das System so aufgebaut ist.
Zitat von NegevNegev schrieb:Merken die in der Filmindustrie nicht was hier falsch läuft?
Vermutlich, wird man schon an Gesetzen arbeiten die der Filmindustrie zu gute kommen. Ich denke mal früher oder später, wird man nur noch auf legalem Wege Filme schon können bzw. dürfen.


1x zitiertmelden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 11:39
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Vor allem, wenn man selber etwas anbietet, wenn das System so aufgebaut ist.
Klar, von Filesharing sollte man tunlichst die Finger lassen ;) !
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Ich denke mal früher oder später, wird man nur noch auf legalem Wege Filme schon können bzw. dürfen.
Wie gern würde ich für einen Dienst bezahlen der wirklich eine All-in-One Lösung anbietet... statt soetwas zu realisieren, setzt man lieber auf die Lobbyarbeit und drückt sowas durch:
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb:Vermutlich, wird man schon an Gesetzen arbeiten die der Filmindustrie zu gute kommen.
Das vermute ich auch, dass soetwas kommen wird.


2x zitiertmelden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 11:55
Zitat von NegevNegev schrieb:Wie gern würde ich für einen Dienst bezahlen der wirklich eine All-in-One Lösung anbietet... statt soetwas zu realisieren, setzt man lieber auf die Lobbyarbeit und drückt sowas durch:
Wie soll denn so etwas rein praktisch funktionieren?
Stell Dir vor, Du produzierst einen Film. Bezahlst die Schauspieler etc.
Wer sollte Dich zwingen dürfen, Deinen Film zu bestimmten Konditionen auch zu vermarkten? Wenn Du sagst, bei Anbieter X soll der Film aber nicht laufen, dann darfst du das auch bestimmen.
Ich sehe da - leider - keine praktische Umsetzbarkeit einer "All-in one-Lösung".


melden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 11:55
Zitat von NegevNegev schrieb:Wie gern würde ich für einen Dienst bezahlen der wirklich eine All-in-One Lösung anbietet... statt soetwas zu realisieren, setzt man lieber auf die Lobbyarbeit und drückt sowas durch:
So lange es unterschiedliche Lizenzanbieter geben wird, wird es auch unterschiedliche Programme bei den Anbietern geben. Die einen werden vermutlich eine größere Auswahl haben, weil sie andere Verträge haben. Doch dafür könnte dann wieder ein anderer Dienst bessere Serien im Programm haben.


melden

Video-on-Demand - Warum keine All-in-One Lösung in sicht?

17.09.2014 um 12:47
Das Problem ist die große Verwerterkette, die sich über die Jahrzehnte eingespielt hat. Also von der produktion in die Kinos, Videotheken, Pay-TV, Free-TV, DVDs, etc. Das ganze ist dann auch noch regional mit vielen Fernsehsendern, Publishern, etc. verästelt.
Das kann man sich wie einen großen Baum vorstellen und viele der Geschäftsbeziehungen sind vertraglich geregelt. Die Produzenten können also nicht einfach mal den Ast "Free-TV" in Deutschland abschneiden, in dem sie alle Sachen direkt nach dem Kinostart ins VOD kippen.
Zuerst wären große Vertragsstrafen fällig, später würden die Sender keine neuen Verträge eingehen.

Die Folge wären massive Verluste für alle Beteiligten, da VOD nicht im gleichen Maße hochfahren wird.
Es wird also ein sanfter und langsamer Übergang werden. Nach und nach werden eigenproduzierte Serien und exklusive Sachen die klassichen Vertriebswege ersetzen. Aber so was kann Jahre bis Jahrzehnte dauern.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: Netlix Video qualität auf Pc´s, handys und tablets
Technologie, 15 Beiträge, am 26.09.2014 von mayday
emovate am 25.09.2014
15
am 26.09.2014 »
von mayday
Technologie: Kino.to wieder online
Technologie, 296 Beiträge, am 26.07.2011 von Kaelia
fressvirus am 21.06.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
296
am 26.07.2011 »
von Kaelia
Technologie: Youtube - zu mächtig für die Plattenlabels und Filmverleihe?
Technologie, 25 Beiträge, am 19.05.2010 von Syco
Comguard2 am 18.05.2010, Seite: 1 2
25
am 19.05.2010 »
von Syco
Technologie: Analoge Kameras
Technologie, 27 Beiträge, am 10.07.2020 von blattschuss
Wanagi am 29.01.2020, Seite: 1 2
27
am 10.07.2020 »
Technologie: Wer weiß was da passiert ist :Facebook Beziehungsstatus
Technologie, 14 Beiträge, am 09.06.2018 von skagerak
ayahuaska am 23.05.2018
14
am 09.06.2018 »