weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kino.to wieder online

296 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Filme, Kino, Urheberrecht, Streaming, Movies, Raubkopien, Kinoto

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 17:55
Leipzig – Die Stimmung im Netz ist euphorisch!

„Kino.to-Nachfolger bereits online“, meldet das Webportal „gulli.com“. Tausende Nutzer illegaler Streams von Hollywood-Blockbustern jubeln!

Keine zwei Wochen, nachdem die Polizei das größte illegale deutsche Filmportal (4 Mio User täglich) mit Sitz in Leipzig sprengte, ist ein Teil des „kino.to"-Angebots (30 000 Filme) unter der neuen Domain „video2k.tv“ wieder im Netz.
kino.to
Insider behauptet „kino.to“ schon bald wieder online
kino.to So flog das illegale Filmportal auf
kino.to-Rache Computerfreaks legten Onlinejäger-Portal lahm
„kino.to“ abgeschaltet Razzia gegen illegales Filmportal

Rückblick: Seit dem 8. Juni stürmten 250 Polizisten, Steuerfahnder und Computerexperten der sächsischen LKA-Antikorruptionseinheit INES 40 Wohnungen und Büros in Deutschland, Frankreich und Spanien. Server und Datenbanken wurden beschlagnahmt, der mutmaßliche Chef von „kino.to" Dirk B. wurde in Leipzig festgenommen. Er und zwölf mutmaßliche Komplizen sitzen seither in U-Haft. Die Polizei schaltete die Seite kino.to ab!

Doch bereits zwei Tage später schrieb ein ehemaliger Uploader (stellt die Links zu den illegalen Filmen zur Verfügung) in ein Online-Forum: „Kino.to ist noch lange nicht Geschichte!"

„Hashibal" (so nennt sich der Uploader) behauptete: „Das Team bestand oder besteht aus 26 Mitgliedern. Das heißt, die Hälfte ist noch auf freiem Fuß.“ Und: Sie hätten sich mit einer Spiegel-Seite von kino.to ins Ausland abgesetzt und wollen schon bald wieder online gehen.

Dies ist jetzt offenbar passiert: Die verbliebenen kino.to-Betreiber und der Filehoster Duckload (gehörte zu kino.to) sind offenbar mit dem Nachfolger der illegalen Filmbörse online.

Indiz: „kino.to"-Hoster Duckload leitet seine Domain auf „video2k.tv" um. Auch Video2k ist komplett in deutscher Sprache, ähnelt optisch dem gesprengten Portal und die verbliebenen Betreiber machen keinen Hehl aus ihren Wurzeln. Laut „gulli.com" feiern die Online-Piraten ihre neue Seite, die angeblich nicht so leicht gesprengt werden kann.

Die Inhalte seien auf drei Serverstandorte verteilt worden. Gibt es bei einem eine Razzia, sollen die anderen Standorte den Traffic übernehmen können. Zudem wurden über 50 Domains geschaltet, die alle auf „video2k.tv" verweisen. Die Seite zog vom Tonga (Länderkürzel .to) nach Tuvalu (Inselstaat im Stillen Ozean) um. Auch Tuvalu stellt Fahndern keine Daten bereit.

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU/hatte die Ermittlungen gegen „kino.to" ins Rollen gebracht) ist alarmiert. Sprecherin Christine Ehlers: „Wir prüfen derzeit, ob es sich tatsächlich um die ehemaligen Betreiber von kino.to handelt."

Die GVU informierte jedoch bereits die Dresdner Generalstaatsanwaltschaft über das neue illegale Filmportal.


melden
Anzeige
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 18:02
fressvirus schrieb:Seit dem 8. Juni stürmten 250 Polizisten, Steuerfahnder und Computerexperten der sächsischen LKA-Antikorruptionseinheit INES 40 Wohnungen und Büros in Deutschland, Frankreich und Spanien.
Aha, das sächsische LKA stürmt Wohnungen in Deutschland, Frankreich und Spanien. Kann ja irgendwie nicht sein :D


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 18:25
Ach herrlich... Ich stelle mir gerade die dusseligen Gesichter der wohl noch immer feiernden GVU Mitarbeiter vor als sie diese Nachricht erreichte :-)
Abgesehen davon ist es im grunde völlig wurscht ob sie nun Kino.to abgeschaltet haben oder nicht. Das Internet ist eben nicht mehr kontrollierbar. Jede Sperre und jedes Gesetz ist umgehbar oder kann gebrochen werden. Ich lasse mir doch als erwachsener Mensch nicht vorschreiben welche Seiten ich zu besuchen habe und welche nicht. Die Sperre von Kino.to ist nur ein weiterer Schritt in die Richtung der Staatlichen Internet-Zensur! Das Kino.to dort Filme anbietet juckt doch die Obrigkeit unseres Landes einen Dreck. Es ist nur ein gutes Mittel das vorranschreiten der Internet-Zensur durch den Staat zu gewährleisten. Nun kann man ja prima auf den ach so bösen Streamern herumhacken und diese für eine "nötige" Zensur verantwortlich machen.
Was ich aber interessant finde ist das man kino.to einfach so vom Netz nehmen konnte. Bei Seiten die Kinderpornographie vertreiben oder anbieten allerdings geht das ja nicht so einfach wie uns von der Obrigkeit bereits durch die Medien mitgeteilt wurde. Da stelle ich mir die berechtigte Frage ob in Deutschland das Urheberrecht schützenswerter ist als unsere eigenen Kinder?
Jeder Politiker und jeder Polizist der sich um Urheberrechtsverletzungen im Internet kümmert und diese Seiten abschaltet, statt sich darum zu bemühen auch nur eine Kinderpornographische Seite vom Netz zu nehmen macht sich mitschuldig!
Mich juckt doch nicht ob Klaus-Bärbel von nebenan sich Hangover 2 Streamt und sich dabei auf der Nülle herumhaut.
Wenn besagte Person sich jedoch Kinderpornographie streamt oder anderweitig nutzt dann finde ich das da sehr wohl etwas gegen unternommen werden sollte!


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 18:31
@Ramthor

Das würde ich genau so unterschreiben.


melden
eincorgi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 18:41
Ihre Datenbanken konnten die Betreiber von kino.to wohl nicht vollständig retten und auch die Nutzer werden sich 2x überlegen bevor sie sich das Premium-Paket für die Streams kaufen.

video2k.tv wird den ehemaligen Erfolg von Kino.to nicht mehr einholen können.


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 19:20
Als ob Kino.to die einzige Seite wäre bei der man Filme anschauen kann... Da kannst sowieso schließen was du willst... irgendwo wirst immer deine Streams finden ^^


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 19:33
nichts neues.


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 19:41
Endlich mal eine gute Nachricht :D


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 19:58
LOL oder ROFL, suchts euch aus XD


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:05
Was eine Überraschung.

Haben sie der Hydra nen Kopf abgeschlagen, sie müssten wie Hercules einen Wald bzw das Internet in Brand setzen um die Stümpfe der Köpfe zu veröden, sonst wachsen immer welche nach.


Das war doch eh nur purer Aktionismus und Gesicht zeigen gegen Internet Piraterie der Behörden.

Da wird so schnell nichts neues nachkommen.


Man müsste schon eine global agierende Task Force einrichten, die sich nur mit sowas beschäftigt.

Aber das wirds lange nicht geben.


melden
goalkeeper96
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:14
Ich habe Kino.to nicht benutzt und werde mir auch auf der neuen Website keine Videos ansehen, da mir das Risiko einfach zu groß ist, dass man erwischt wird.


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:22
@goalkeeper96
Für seine eigene Freiheit (auf den Onlinebereich bezogen) sollte man ruhig mal ein Risiko eingehen. Zudem wäre der Aufwand den man betreiben müsste um jeden einzelnen Nutzer von besagten 4 Mio. am Tag ausfindig zu machen und zu bestrafen völlig unverhältnissmäßig und würde die Gerichte und ihre Bürokraten völlig überfordern und in den Wahnsinn treiben ;-) Abgesehen von der Tatsache das die sog. Computerexperten der Polizei so viel Ahnung von Computern haben wie die Kuh vom Sonntag. Im grunde genommen sind geschätzte 95 % dieser Experten auch nur Cracker. Also Leute die Software und Eingabemasken benutzen die von anderen entwickelt wurden um zugriff auf Private u.U. sensible Daten anderer zu bekommen.


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:27
kann man sich irgendwie schützen damit es noch schwieriger wird rauszufinden das ich auf der seite ein video gesehen hab?


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:37
@you
Du hast natürlich viele Möglichkeiten deine Identität zu verschleiern. Allerdings wird ein normaler Anwender immer nur für seinesgleichen unauffindbar sein. D.h. so werde ich dich kaum zurück verfolgen können wenn du deine Identität verschleierst und wir auf dem selben Wissensstand sind was diese Möglichkeiten angeht. Habe ich aber weitreichendere Kenntnisse und Möglichkeiten (Staatlicher Apparat z.B. hat die Möglichkeit deine IP über deinen Internet Provider heraus zu bekommen und somit zu verfolgen) so wird die beste Verschleierung und der beste Proxy des Planeten deine Identität nicht 100 %-tig verbergen können.

Ok doch... knack ein fremdes W-Lan und sieh zu wie der Nachbar deiner Wahl abgeführt und eingelocht wird ;-)

Edit:

Das soll nun keine Aufforderung sein dich in fremde W-Lan Netzwerke einzuklinken. Das ist verboten ^^


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:53
Schon dreist wenn es im Browser direkt sagt Alternative zu kino.to.


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 20:59
hmmm dann werd ich wohl doch nicht auf die seite gehn. :)


melden

Kino.to wieder online

21.06.2011 um 21:04
@you

zieh in die schweiz und alles ist legal ;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kino.to wieder online

22.06.2011 um 06:19
@Schdaiff sag das nicht, ich bin seit dem kino.to bust auf der suche nach nem flying circus stream. das ist nicht aufzutreiben.


melden

Kino.to wieder online

22.06.2011 um 10:30
@Ramthor

Wärst du Regisseur oder Filmproduzent oder Kinobetreiber, würdest du die Leute verstehen können, die gerne solche Piratenseiten ins Feuer werfen wollen.

Es kommt eben immer darauf an, womit man sein Geld verdient.

Damit will ich hier keine Moraldebatte losschlagen.. bestimmt nicht.. ich glaube, was das betrifft, gibt es wohl keine unbeschriebenen Blätter mehr (Answesende und Schreibende eingeschlossen), aber verstehen kann man die Berufsgruppen & Produzierenden, die eben davon leben, dass du dir die Filme im Kino anschaust, du die DVDs kaufst und so weiter.

Es geht hier ja nicht -wenn du ehrlich bist- um dein Recht als freier Bürger, im Netz dir alles anschauen zu dürfen, sondern um illegales Zeug.

Da kann man sich -meines Erachtens- nicht auf freiheitliches Gedankengut beziehen.


melden
Anzeige

Kino.to wieder online

22.06.2011 um 10:36
Was ich noch hinzufügen wollte:

Ich finde es okay, wenn so Piratenseiten online gehen... ich finde es aber genauso okay, wenn dadurch geschädigte Berufsgruppen die Dinger wieder schließen lassen.

Und wenn die Online-Piraten gefaßt werden, müssen sie eben in den Knast... es sind eben Kriminelle, so einfach ist das.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden