Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Raumfahrt aktuell

757 Beiträge, Schlüsselwörter: Raumfahrt, Satelliten, Starts
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

05.03.2015 um 11:15
Hallo Allerseits

JSR STOP PRESS meldet für den am 02.03.2015 gestarteten ABS-3A
(COSPAR-ID: 2015-10A) den folgenden genauen Orbit: 358 x 63.319 km / 24,8°
und für seinen "Flugbegleiter" Eutelsat 115 West B (2015-10B): 360 x 63.379 km /24,8°.

Am 03.03.2015 um 10:50 UTC wurden noch die Erdbeobachtungs-3U CubeSats
Flock 1b-5 und Flock 1b-6 aus der ISS ausgesetzt.

Gestern um 08:30 UTC folgten der 3U CubeSat MicroMAS (Micro-sized Microwave Atmospheric Satellite), ein Technologietester des MIT (Massachusetts Institute of Technology) für zukünftige meteorologische Satelliten mit einer Masse von 5,5 kg, sowie der griechische "Lambdasat" vom sog. Lambda-Team, das eigentlich eine im Silicon Valley (San Jose, CA, USA) ansässige Gruppe griechischer Wissenschaftler und Studenten ist.
Dieser 1 kg schwere 1U CubeSat verfügt über entfaltbare Solarzellen, die eine 3U-Hülle für mehr Leistung um den Satellitenhauptkörper bilden. An Bord befinden sich vier technologische Experimente.

Heute früh gab es dann noch die "Flocken" 1b-11 und 1b-12.
Alle aufgeführten CubeSats stammen von der Mission Cygnus Orb-2 und befinden sich auf ISS-naher Umlaufbahn von ca. 395 x 405 km / 51,6°.

Auf Raumfahrer.net postete ein Russland-Experte, dass der Start der Rockot/Briz-KM mit den drei Kommunikationssatelliten Gonets M-18 bis M-20 verschoben wurde. Die Rakete wurde in die Montage-und Testanlage zurück transportiert.
Offiziell hat man keinen erkannten Defekt eingestanden, sondern nur allgemein von "Verbesserung der Zuverlässigkeit" gesprochen...

Betreffs des Weltraumschrott-Ereignisses vom 03. Februar ist die Kollisionshypothese verworfen und eine interne Explosion des Satelliten DMSP 5D2-F13 (so seine volle Bezeichnung) wohl nun feststehende Tatsache.
Die Zahl der Debris-Objekte beträgt mindestens 31+.
Gruß Zellaktivator


melden
Anzeige
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

07.03.2015 um 11:55
Hallo Allerseits

Gestern um 12:39 UTC trat die NASA Raumsonde "DAWN" im Asteroiden-Hauptgürtel in einen Orbit um dessen größten Körper, den Zwergplaneten Ceres ein.
In den nächsten Wochen soll sie ihre Umlaufbahn weiter absenken und den Himmelskörper über einen Zeitraum von voraussichtlich 16 Monaten untersuchen. Nach Beendigung ihrer aktiven Lebensphase wird sie als quasi künstlicher Mond um Ceres ihre "letzte Ruhe" finden.

Nachdem sich zwischenzeitlich auch der ursprünglich für den 09. März geplante Start des indischen Navigationssatelliten IRNSS-1D mittels einer PSLV-C Trägerrakete verzögert (bei elektr. Tests wurde ein Fehler im Telemetriesystem des Satelliten festgestellt)...

...ist der nächste Start nun für den 13.03.2015 mit einer Atlas 5-421 vorgesehen.
Es sollen von Cape Canaveral SLC-41 vier Satelliten für Magnetosphärenforschung auf einen Formationsflug zwischen 7.640 km und 76.400 km Höhe geschickt werden.
Das Startfenster besteht von 02:44 bis 03:14 UTC.
Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

12.03.2015 um 15:44
Hallo Allerseits

Gestern um 22:44 UTC hat das russische Raumschiff Sojus TMA-14M, mit den Kosmonauten Jelena Serova, Alexander Samokutajev (beide Russland) und dem Astronauten Barry Willmore (USA), von der ISS abgelegt und seinen Rückflug zur Erde begonnen.
Heute um 02:07 UTC erfolgte die Landung in der kasachischen Steppe.
Die Besatzung ist wohlauf.
Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

13.03.2015 um 09:45
Guten Morgen

Pünktlich um 02:44 UTC hob die Atlas-5(421) von Cape Canaveral ab und beförderte ihre vier Nutzlasten erfolgreich auf die geplante hochelliptische Umlaufbahn.
Dieser Orbit gestaltet sich lt. Gunthers Space Page recht komplex und beträgt:
1,2 Erd-Radii x 12 Erd-Radii über der Tagseite der Erde (2.550 x 70.080 km /28,0°)
sowie 1,2 Erd-Radii x 25 Erd-Radii über der Nachtseite (2.550 x 152.900 km)

Bei den Raumflugkörpern handelt es sich um die Mission "Magnetospheric Multiscale"
(MMS-1, MMS-2, MMS-3 und MMS-4).
Diese vier baugleichen Satelliten waren vom Goddard Space Flight Center der NASA gefertigt worden und verfügten über eine Startmasse von jeweils 1.360 kg.
Mit ihnen ist eine 2 1/2 jährige Erforschung der Magnetosphäre vorgesehen.
Die COSPAR Nummerierung lautet: 2015-011 (A bis D).

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

14.03.2015 um 14:22
Hallo Allerseits

Bereits am 12.03.2015 ist, das von mir in einem Post vom 02.März erwähnte entfaltbare Modul für die ISS, "Bigelow Expandable Activity Module" (BEAM) der Firma Bigelow Aerospace in Cape Canaveral eingetroffen.
Sein Start ist aktuell für den 02.09.2015 gemeinsam mit SpaceX (Dragon) CRS-8 mittels einer Falcon-9v1.1(R) von SLC-40 geplant.

Die nächste bevorstehende und fest terminierte Mission soll am 18.03.2015 um 22:05 UTC mit einer russischen Proton-M/Briz-M(Ph.3) von Baikonur starten.
Dabei soll für den staatlichen Betreiber ziviler Kommunikationssatelliten RSCC (Russian Satellite Communications Company) der von Airbus Defence and Space gebaute
Express-AM7 auf seine geostationäre Umlaufbahn gebracht werden.
Dieser Satellit beruht auf dem Eurostar-3000 Bus, wird über eine Masse von ca.
5700 kg verfügen und soll bei 40° Ost eingesetzt werden. Seine aktive Lebensdauer ist mit 15 Jahren geplant.

Jederzeit kann der Start eines allgem. für diesen März datierten chinesischen Navigationssatelliten namens BD-3M1 erfolgen. Eine CZ (Langer Marsch)-3C/YZ1
Trägerrakete soll diesen etwa 800 kg schweren Satelliten vom Xichang Space Center in einen MEO (Medium Earth Orbit-in diesem Fall eine ca. 21.500 km hohe Kreisbahn) transportieren.
Diese Raketenversion mit vierter Stufe (YZ-1) wird hierbei ihren ersten Flug absolvieren.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

15.03.2015 um 14:46
Hallo Allerseits

Gestern ist die Besatzung von Sojus TMA-16M, bestehend aus dem Kommandanten Gennadi Padalka (Russland) sowie den Bordingenieuren Michail Kornienko (Russland) und Scott Kelly (USA), für ihren Flug zur ISS in Baikonur (Kasachstan) eingetroffen.
Ebenso deren Ersatzmannschaft, die sich aus Kommandant Alexei Owtschinin (Russland) und den Bordingenieuren Sergei Wolkow (Russland) und Jeffrey Williams (USA) zusammensetzt.

Los gehen soll es am 27.03.2015 um 19:43 UTC (20:43 MEZ) vom Startplatz 1 mit einer Sojus-FG Trägerrakete.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

17.03.2015 um 21:03
Guten Abend

In Baikonur steht seit gestern die Proton-M/ Briz-M (Ph.3) Trägerrakete mit Express-AM7 auf ihrem Startplatz und wird auf ihren Flug morgen um 22:05 UTC (23:05 MEZ) vorbereitet.

Dagegen ist heute der bisher für den 21.03.2015 geplante Start von TurkmenSat 1 auf Falcon 9v1.1 wegen Problemen mit der Rakete auf den 28.03.2015 verschoben worden.
Eine ganze Woche Aufschub ist wohl notwendig, da am 25.03.2015 vom benachbarten SLC-37B eine Delta-4M+(4,2) mit einem GPS-Satelliten (GPS-2F 9) abheben soll und dafür die Bahnverfolgungssysteme und die Abbruchtechnik der Range umkonfiguriert werden müssen.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

19.03.2015 um 10:22
Guten Tag

Pünktlich um 22:05 UTC ist gestern die russische Proton-M/Briz-M (Phase 3 upgrade)
Trägerrakete vom Startplatz 200/39 in Baikonur abgehoben. Nach über 9 Stunden Flugzeit hat die Oberstufe den Kommunikationssatelliten Express-AM7 erfolgreich im vorgesehenen Orbit ausgesetzt.
Die COSPAR-Katalogisierung des Raumflugkörpers lautet: 2015-012A

Die Startverschiebung der Falcon 9v1.1 mit TurkmenSat 1 nimmt inzwischen immer schwerwiegendere Ausmaße an.
Als frühester (!) Termin wird jetzt der 24.04.2015 angegeben.
Es soll Probleme mit den Heliumtanks der ersten und zweiten Stufe geben. Andererseits wird auch (via Twitter) verlautet, dass die Anomalie im laufenden Produktionsprozess entdeckt wurde und man nun Vorsicht bis zur Klärung walten lässt.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

20.03.2015 um 07:23
Guten Morgen

Lt. JSR STOP PRESS wurde gestern Express-AM7 von der Briz-M Oberstufe in folgenden Orbit platziert: 5.406 x 35.752 km / 19,9° (GTO= Geotransfer-Orbit).
Gunthers Space Page gibt seine Startmasse jetzt genauer mit 5720 kg an.

Die nächsten beiden Starts sind für den 25.03.2015 gelistet:
18:36 bis 18:54 UTC (so das Startfenster), die bereits kurz erwähnte Delta-4M+(4,2) mit GPS-2F 9 von Cape Canaveral SLC-37B, und...
...um 22:08 UTC eine russisch-ukrainische Dnepr (konvertierte ICBM) Trägerrakete vom südrussischen Startplatz Dombarovsky/Jasny, mit dem südkoreanischen Erdbeobachtungssatelliten KOMPSat 3A.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

25.03.2015 um 08:12
Guten Morgen

Kürzlich hat die indische Raumfahrtorganisation (ISRO) entschieden ihre erfolgreiche
"Mars Orbiter Mission" (MOM) zu verlängern. Die Raumsonde "Mangalyaan" befindet sich seit dem 24.09.2014 in einer Marsumlaufbahn und hat somit ihre halbjährliche Primärmission erfüllt.
Da alle fünf Systeme an Bord gut funktionieren und noch große Treibstoffreserven vorhanden sind, wurde die Mission um weitere sechs Monate ausgeweitet.
Quelle: der Standart.at (24.März 2015,13:28)

Auf Cape Canaveral SLC-37B steht inzwischen für den Start heute Abend die fertig integrierte Delta-4M+(4,2) mit GPS-2F 9.
Bei der Gelegenheit noch eine kurze Erklärung der Trägerspezifikation:
"M+", steht für "Medium plus" und "(4,2)" bedeutet eine Nutzlastverkleidung mit dem Durchmesser von 4 m sowie zwei an der Erststufe angebrachte Feststoffbooster (vom Typ GEM-60).

Für den späteren Abend (22:08 UTC) ist aktuell immer noch der Dnepr Start mit
KOMPSat 3A gelistet...
...und nach Mitternacht von 01:21 bis 01:33 UTC, so das Startfenster, soll vom japanischen Tanegashima Space Center der optische Aufklärungssatellit IGS-Optical 5
mittels einer H-2A 202 Trägerrakete in einen sonnensynchronen Orbit (SSO) befördert werden.
Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

25.03.2015 um 21:03
Guten Abend

Der Navigationssatellit der US Air Force, GPS 2F 9, ist unterwegs. Die Rakete startete sofort zu Beginn des Startfensters um 18:36 UTC.
Ob auch das Aussetzen im korrekten Orbit gelingt, muss sich im Verlauf des Abends zeigen.
Die (typische) Startmasse eines solchen Satelliten beträgt 1.630 kg und als Zielorbit gilt:
20.200 x 20.200 km / 55,0 Grad.
Als aktive Lebensdauer sind 12 Jahre veranschlagt.

In Baikonur hat heute der Rollout der Sojus-FG Trägerrakete mit dem Raumschiff Sojus TMA-16M stattgefunden. Sie steht jetzt auf Pl.1 "Gagarins Start" für die Endvorbereitung ihres Starts übermorgen, den 27.03.2015 um 19:43 UTC (20:43 MEZ).

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

26.03.2015 um 09:58
Guten Morgen

Lt. Jonathan McDowell wurde gestern der Satellit GPS 2F-9 erfolgreich im Orbit
(20.463 x 20.473 km / 55,0°) ausgesetzt. Seine COSPAR-Nr. lautet: 2015-013A.

Dann absolvierte vom südrussischen Kosmodrom Dombarovsky die Dnepr Rakete ebenfalls erfolgreich ihren Silo-Start.
Dieser Satellit erreichte den Orbit: 525 x 540 km /97,5° und ist unter 2015-014A katalogisiert.

Und ebenfalls exakt zu Beginn des Startfensters um 01:21 UTC hob die japanische
H-2A 202 Rakete mit ihrer Nutzlast, IGS-Optical 5 ab. Deren genau erreichter Orbit ist mir (bzw. Jonathan McDowell von JSR STOP PRESS) noch nicht bekannt, aber die Mission wurde offiziell als erfolgreich gemeldet.
Katalogisiert ist der Raumflugkörper als 2015-015A.

Nun noch ein kurzer Blick zum morgigen Tag:
Neben dem bemannten Flug von Sojus TMA-16M zur Internationalen Raumstation, steht um 21:46 UTC von Kourou, in französisch Guayana, der Start einer russischen
Sojus-STB/Fregat-MT-Trägerrakete mit den beiden europäischen Navigationssatelliten
Galileo-FOC FM3 und...FM4 an.
Diese Satelliten haben eine (typische) Masse von je 733 kg, werden in einer Kreisbahn in über 20.000 km Höhe (MEO=Medium Earth Orbit) eingesetzt und sollen wenigstens 12 Jahre ihren aktiven Dienst versehen.

Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt aktuell

27.03.2015 um 11:16
@Zellaktivator
Ich finde deinen Thread interessant und schaue immer wieder rein.
Schöne Zusammenfassungen.


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

28.03.2015 um 11:10
Hallo

@NONsmoker
Danke, es freut mich das Dich dieser Thread interessiert.

Wie geplant ist gestern in Baikonur die Sojus-FG Trägerrakete mit dem Raumschiff Sojus TMA-16M um 19:42:57 UTC gestartet. Nach knapp 6 Stunden Anflugzeit, erfolgte heute um 01:33 UTC, das Andocken an die ISS.
Die COSPAR-Nr. dieser Mission lautet: 2015-016A

Um 21:46:18 UTC folgten in Kourou, franz. Guayana, die beiden europäischen Navigationssatelliten Galileo-FOC FM 3 und ...FM 4, bzw. Galileo 7 und Galileo 8, auf ihrer Sojus-STB/Fregat Rakete.
Sie erreichten erfolgreich ihren Zielorbit, der nach Angaben des
US Weltraumkommandos 23.560 x 23.600 km beträgt.
Sie sind unter den COSPAR-Nummern 2015-017A und...017B katalogisiert.

Heute steht auch gleich die nächste Mission an.
Auf dem indischen Startgelände "Satish Dhawan Space Center" läuft aktuell der Countdown einer PSLV-XL Trägerrakete mit dem Navigationssatelliten IRNSS-1D. Abheben soll sie um 11:45 UTC (12:49 bei uns) und ihre Nutzlast in einen geostationären Transferorbit (GTO) befördern.

Und für evtl. Interessenten an der Raumfahrtgeschichte mal ausnahmsweise der (hier eigentlich OT) Hinweis auf meinen Blog.
In ihm rolle ich die Historie systematisch in chronologischer Form auf.
Ein Katalogisierungssytem für alle Orbitalmissionen, gestattet in jedem Teil (aktuell ist Teil 19 abgeschlossen), in einer zumindest quantitativen Hinsicht, eine Bilanzierung der
"Raumfahrterfahrung", die die Menschheit zum jeweils betrachteten Zeitpunkt "auf dem Buckel" hat.
Es ist sicherlich kein flüssiger, romanartiger Lesestoff, aber als Nachschlagewerk und zum darin herum schmökern (hoffentlich) brauchbar.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

28.03.2015 um 14:26
Hallo Allerseits

Auch die indische PSLV-XL Trägerrakete hat sich heute um kein Quäntchen verspätet.
Sie begann ihren Flug um 11:45 UTC und hat inzwischen ihre Nutzlast für das "Indian Regional Navigational Satellite System", IRNSS-1D, im Zielorbit ausgesetzt.
Deren COSPAR-Nr. lautet nun 2015-018A.

Nun soll es übermorgen, den 30.03.2015 um 13:50 UTC, mit dem chinesischen Navigationssatelliten BD-3M1 (BeiDou-3M1) auf einer Langer Marsch 3C/YZ1 Rakete die nächste Mission geben.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

30.03.2015 um 21:07
Guten Abend

Lt. Gunthers Space Page ist der chinesische Navigationssatellit BD-3M1 heute erfolgreich gestartet worden. Die erreichte Umlaufbahn beträgt: 35.652 x 35.959 km / 55 Grad Bahnneigung.
Der Raumflugkörper trägt nun die COSPAR-Nr. 2015-019A.

Morgen ist dann um 13:47 UTC (15:47 MESZ) vom nordrussischen Kosmodrom Plesetsk der Start einer Rockot-KM mit den drei militärischen Kommunikationssatelliten Gonets M-18,...M-19 und...M-20 vorgesehen.
Typischerweise wiegen diese Satelliten je 280 kg, gelangen in eine 1.400 km Kreisbahn und man rechnet mit 5 bis 7 Jahren aktiver Dienstzeit.
Auf Gunthers Space Page wird für diese Mission noch eine vierte, mit Fragezeichen versehene, Nutzlast erwähnt. DOSAAF-85 soll ein Amateurfunksatellit sein. Genauere Angaben gibt es nicht.
Schaun mer mal...
Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

31.03.2015 um 20:55
Guten Abend

Die Rockot/Briz-KM Rakete ist um 13:47:56 UTC von Plesetsk gestartet und hat laut der "Timeline of spaceflight" der engl. Wikipedia neben den drei Kommunikationssatelliten Gonets M-18 bis
Gonets M-20 noch einen vierten, mit Kosmos 2504 bezeichneten Satelliten in einen "Low Earth Orbit" befördert. Als Funktion dieses Raumflugkörpers wird "Technologie/Satelliteninspektion?" angegeben.
Gunthers Space Page erwähnt hierzu in der entsprechenden News-Meldung nur einen kleinen unidentifizierten Militärsatelliten.
Katalogisiert sind die Gonets Satelliten unter 2015-020A,B und C
sowie Kosmos 2504 als 2015-020D.

Jonathan McDowell hat jetzt die genauen Daten der Umlaufbahn, in der die indische PSLV-XL Rakete den Navigationssatelliten IRNSS-1D am 28.03.2015 entlassen hat: 277 x 20.569 km bei einer Bahnneigung von 19,2 Grad.
Von da aus muss er nun selbstständig seinen geosynchronen Orbit, unter Einsatz seines Flüssigtreibstoff-Apogäumstriebwerks "erklimmen".

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

03.04.2015 um 08:58
Guten Morgen

In Olafs Raumfahrtkalender habe ich soeben entdeckt, dass von dem, am 05.02.2015 aus der ISS abgesetzten brasilianischen CubeSat AESP-14, nie irgendwelche Signale empfangen werden konnten.
Wahrscheinlich hatte sich während der Wartezeit an Bord der Raumstation, die sich aus technischen Problemen ergeben hatte, die Batterie des Satelliten entladen.

Was die nächste Mission betrifft, so hat sich in meinen Quellen endlich eine Übereinstimmung herauskristallisiert.
Am 13.04.2015 um 20:33 UTC (22:33 MESZ) soll von Cape Canaveral SLC-40 eine
Falcon 9v1.1(R) Trägerrakete die nächste Dragon Frachtkapsel (SpaceX CRS-6) auf den Weg zur ISS bringen.
Mit der Erststufe ist wieder ein Landeversuch vorgesehen.
Damit wurde dieser Start erst mal dem von TurkmenSat 1 vorgezogen.

Gruß Zellaktivator


melden
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

05.04.2015 um 19:59
Guten Abend

In einem Artikel auf nasaspaceflight.com vom 03.04.2015 ist die Information enthalten,
dass das Helium-Tank Problem, welches zur Verschiebung des Starts von TurkmenSat 1 um mehrere Wochen geführt hatte, als gelöst gilt.
Die Firma SpaceX hat allerdings nicht öffentlich bekundet was das Problem genau war.
Ob z.B. beschränkt auf das Einzelexemplar der Falcon 9v1.1 für den TurkmenSat, oder ein generelles bei der Fertigung der Trägerraketen.

Zum Debris Ereignis vom 03.02.2015 meldet NORAD (North American Aerospace Defense Command) inzwischen 136 Partikel, die aus dem Satelliten DMSP-5D2 F13 hervorgegangen sind und nun überwacht werden.

Gruß Zellaktivator


melden
Anzeige
Zellaktivator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raumfahrt aktuell

11.04.2015 um 12:26
Hallo Allerseits

Es gibt eine Neuigkeit aus unvermuteter Richtung!
Voranschicken möchte ich einen kleinen Rückblick zum 18.08.2014, als während eines russischen Außenbordeinsatzes (ISS-EVA#39) von den Kosmonauten Alexander Skworzow und Oleg Artemjew Proben von der Außenhaut und insbesondere der Fenster genommen wurden.
Kurz darauf kursierte die Meldung über dabei entdecktes Plankton, welches sich wohl schon jahrelang dort angesiedelt hatte.
Bei der wissenschaftlichen Auswertung auf der Erde wurden nun DNA-Fragmente von Bakterien gefunden, die normalerweise im Erdboden Madagaskars leben. So jedenfalls lt. einer News-Meldung auf novosti-kosmonavtiki.ru von gestern (10.04.2015).
Eine gewisse Elena Shubralova äußerte auf einer Tagung in Moskau die Ansicht, dass entsprechende Keime durch positiv geladene Teilchen über die Ionosphäre in ISS-Höhe gelangen würden.
Für mich ist es verblüffend wie weit sich Lebewesen verirren können!
Vor einiger Zeit noch warmfeuchtfröhlich im madagassischen Boden gelebt und dann sich an der ISS klebend wiedergefunden...
(Die EVA#39 und besonders den Aspekt der Probennahme empfehle ich ggf. nachzulesen auf: raumfahrer.net im Thread -ISS "Hauptthema"- auf Seite 190, bzw. das Ergebnis der Auswertung auf Seite 200, samt Link nach "Moskau".)

Der ISS-Versorgungsflug Dragon CRS-6 (SpX 6), durch eine Falcon-9v1.1(R), steht aktuell immer noch für übermorgen gelistet. Fest steht auch die Mitnahme einer größeren Charge Kleinsatelliten. Aber welche und wie viel genau, berichten meine Quellen total unterschiedlich.
Neben etlichen "Flock-1e" Erdbeobachtungs-CubeSats der Firma "Planet Labs", besteht nur noch Einhelligkeit über den Mitflug des Technologiesatelliten "Arkyd-3-Reflight" (A3R). Dieser 3U-CubeSat der Firma "Planetary Resources" ist allerdings auch der interessanteste. Mit ihm sollen Tests stattfinden für die geplanten "Arkyd-100" Weltraumteleskope, mit denen man erdnahe Asteroiden ausfindig machen will, bei denen Rohstoffabbau lohnen würde.
Meines Wissens hat man es dabei auf Metalle der Platin-Gruppe abgesehen.

Gruß Zellaktivator


melden
675 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt