Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

583 Beiträge, Schlüsselwörter: Schneeballsystem, Kairos, Kairos Technologies, Kairos Planet, MLM, Jannik Buchner, Pyramidensystem, Ponzi Scheme, Chris Schuster
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

12.04.2016 um 15:35
Moin,

eben mal was lustiges gehört, die Firma Kairos Technologies verspricht über 200 % Gewinn, man muss nur sein PC 10 h am Tag laufen lassen und was "investieren" und schon bekommt man reichlich Geld.

Eh ich hier viel schreibe seht selber:





Bekannter hat mir das erzählt, ich bin ja selber in der IT und verkaufe nebenbei auch günstig gebrauchte Windows Lizenzen, die bauen nun offenbar kleiner Rechner für Kunden auf und die nutzen diese dann für das Kairos System.

Das Ganze ist natürlich ein Schneeballsystem, man kann 2777 $ ausgeben und soll am Ende des Jahres dann was über 8000 $ bekommen.

wie gesagt, schon lustig, Rennteam hat die Firma natürlich auch, braucht man ja als Milliarden IT Unternehmen auch.

Und was sagt Ihr dazu, schon wer sein Geld verbrannt?


melden
Anzeige
schelm1
Profil von schelm1
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

12.04.2016 um 17:19
Ja klar !
die Aussteuer meiner Frau hab ich im Pfandhaus umgesetzt
und dann verbraten.



PS :Nee nee, mal ehrlich - ich war inner Kneipe,

wo sonst gibt's denn noch 40% für dein Geld :D :D
ich glaube, das ich da besser investiert habe :D


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

14.04.2016 um 19:06
Moin,

ich habe mir das nun alles noch genauer angesehen und kann nur warnen, das ist ein ganz übles Schneeballsystem und somit kriminell und strafbar.

Und die eigentlichen Produkte geht es gar nicht, man soll immer mehr Kunden anwerben, hab mich darum nun noch mal zu den eigentlich angepriesenen Produkten von Kairos informiert, denn es geht ja doch mehr um diese, das mit dem Festplattenplatz „vermieten“ soll ja nur so nebenbei noch eine nette zusätzliche Sache sein.

Sind da also vier Produkte welche Kairos anpreist:

1. Sicheren Mail Postfach für die 125 $ im Jahr - Standard Paket
2. Zusätzlich noch eine sichere Cloud für 597 $ im Jahr - Silber Paket
3. Zusätzlich sicherem Surfen im Internet für 1577 $ im Jahr - Gold Paket
4. Zusätzlich sicherem Telefonieren für 2777 $ im Jahr - Platin Paket

Als Kunde bin ich wohl doch mehr an den eigentlichen Produkten interessiert, sichere Mail ist ja ganz toll, nur findet man dazu dann überhaupt weiter gar keine Informationen, wäre ja nett zu wissen, welche Verschlüsselungstechnik eingesetzt wird. Man erfährt da in keinem der netten Filme ob es nun Client-basiert ist, oder Server-basiert, oder auch ob es PKI-basiert ist. Auch nicht ob es nun mit 256 Bit oder mit 2048 Bit oder etwas dazwischen verschlüsselt wird, ob AES genutzt wird, oder wenn nicht, was sonst. Das WebFrontend - wenn es denn dann eines gibt - wird auch nicht erwähnt, gibt nicht ein Bild dazu, oder ist es ein Mail-Client wie Thunderbird oder Outlook, der auf dem PC installiert werden muss?

Weiß wohl keine, weil sich für die eigentlichen Produkte ja kein Mensch wirklich interessiert, darum findet sich auch nicht ein Erfahrungsbericht dazu selber im Web, wie toll und sicher diese mit den Mails nun über Kairos funktioniert. Und das gilt so auch für die anderen „Produkte“, wie groß ist denn die Cloud die ich für 597 $ im Jahr bekomme?

Kann ich die so wie Dropbox nutzen, kann ich den Speicherplatz als Laufwerk einfach in den Explorer einbinden und wenn dann wie? Oder wie sieht das tolle sichere Surfen nun im Detail aus, kostet ja schon 1577 $ im Jahr, soll ja ein ganz tolles sicheres Produkt von Kairos sein, dann sollte man doch dazu mal was genaueres erfahren, die müssten dazu doch mal etwas mehr erklären, aber nein, auch es findet sich nichts weiter.

Aber über das tolle Rennteam, das wird „gehypt“, im Film kommt das ganz groß raus, dabei ist mir das doch im Grunde echt egal, wenn mein Ziel ist, ein Produkt zu kaufen und hier eben ein sicheres Mail Postfach. Und für Firmen wäre das doch interessant, hab ich da echt nur eine Mailaddresse für die 125 $ oder mehr und wie verdammt lautet eigentlich dann so eine? Ist das xyz@kairos.com? Welche Domain wird da genommen, meine eigene oder eine von Kairos?

Das bleibt alles im Dunkeln, aber über den Gewinn „nebenbei“ wird dann ganz viel erzählt und es wird schon impliziert, dass man ja doch dumm wäre, nur das kleinste Paket zu nehmen und die echt klugen Jungs dann doch schon gleich richtig zugreifen und sich für Platin entscheiden.

Also die Nummer stinkt immer mehr, je genauer man sich das anschaut, es gibt da noch einiges mehr, ich muss da nun aber nicht noch mehr Zeit für opfern, die Sache ist klar, war mir auch schon recht klar, als Du mir da erklärtest, man muss da was „investieren“, auch das ist ja ein Punkt, wenn das so toll wäre und so viel Gewinn generieren würde, dann könnten die die Kosten für die Pakete doch auch „verrechnen“.

Und warum kann man eigentlich nicht gleich nur Festplattenplatz an Kairos vermieten, warum ist das gebuddelt? Das ist oder das sind eben Alibiprodukte, eventuell hat das einen rechtlichen Hintergrund, den Bereich hab ich noch nicht weiter analysiert.

Die Firma sagt auch immer, sie sei ja schon seit 2014 dabei, man sollte sehen, sie ist seit dem 15.12.2014 dabei, real also dann doch nur etwas über ein Jahr. Im Film nennt sie sich selber ein Milliarden IT Unternehmen, dafür ist die Seite in Deutsch (Link hab ich am anderen Rechner, kannst Du aber auf Nachfrage gerne noch haben) noch unter Konstruktion.

Ernsthaft, die wollen mir dann über 500 € im Monat für 320 GB meines Festplatteplatzes zahlen? Für 500 $ kann man sich jeden Monat ein paar fetter TB Serverplatten neu kaufen, aber schon klar, die zahlen für lächerliche 320 GB locker mal eben über 500 € Miete. :D

Echt eine recht billige Nummer, welche die da abziehen, man sucht sich ein Opfer, zahlt dem ein wenig von seinem eigenen Geld zurück und der bringt dann im Wahn noch Bruder und Schwester, Onkel und Tante, Oma und Opa und Nichten und Neffen dazu auch ihr Geld dort zu „investieren“. Man sucht sich jene, die keine Ahnung von Geldgeschäften und der IT in dem Bereich haben, ganz naive Menschen, die schon wenig Geld haben und versucht dann deren Gier auszunutzen. „Verdient Ihr PC auch schon Geld für Sie?“ - schon klar, und traurig ist, es finden sich wirklich immer wieder genug ..., die sich da dann abzocken lassen.

Die Sache ist noch recht neu, noch wird sicher ausgezahlt, noch haben Opfer eventuell die Chance ihr Geld zurück zu bekommen, oder mit Glück sogar etwas mehr, aber die Frage ist, wie lange noch, wie lange dauert es, bis das zusammenfällt, oder ein Fall für die Gerichte wird.


melden
Celladoor
versteckt


Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

14.04.2016 um 22:45
nocheinPoet schrieb:eben mal was lustiges gehört, die Firma Kairos Technologies verspricht über 200 % Gewinn, man muss nur sein PC 10 h am Tag laufen lassen und was "investieren" und schon bekommt man reichlich Geld.
Wenn ich alleine die Wörter "Versprechen" in Kombination mit "Geld" höre, dann kann ich zu 100 % sicher sein, dass ich damit nur verlieren kann.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

15.04.2016 um 08:55
Wieviel Provision gibt es denn bei der Anwerbung neuer Idioten?


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

15.04.2016 um 10:17
Aus einem anderen Forum geklaut aber vielleicht trotzdem ganz hilfreich für weitere Recherchen zu Kairos
Director 29 Jul 2014 bis 23 Apr. 2015 war ein Mr.Artem Grebinnyk.

seit 23 Apr. 2015 ist dies ein Mr.Miguel Luis Vieira

Owner ist immer noch die Finapo Ltd.
hier ist director Mrs Daria Grebinnyk

fällt hier was auf? Selbst wenn Herr Grebinnyk sich zurückzieht ist das nicht relevant weil die Inhaberin schon immer die Finapo Ltd ist. Also bleibts in der Familie.
Immerhin Director von 54 weiteren Firmen

https://beta.companieshouse.gov.uk/officers/dAlsH08-6HJee4E1o6aLduc4hhc/appointments


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

15.04.2016 um 14:16
@Balthasar70

Hier mal vier Teile, im dritten Video wird dann die Hierarchie erklärt, und wie die Ebenen genau sind:






Was mich wundert, im Web wird bisher recht wenig vor Kairos gewarnt.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

15.04.2016 um 15:26
@nocheinPoet
....noch fließen die Gelder.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

19.04.2016 um 14:43
Wenn pro Altkunden vier Neukunden kommen rechnet es sich wohl ein Jahr lang. Wenn ich mal von 250% Rendite, 30% Provisionen und 20% Gewinnabschöpfung ausgehe. Irgendwo las ich von 100000 Kunden, macht Ende 2016, 400000 Kunden 2020 sollten es dann schon 100 Millionen sein .......


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

19.04.2016 um 14:52
Falsch gerechnet, ich brauch ja alle 3Monate frisches Kapital...., die 100.000.000 sollte man also schon Mitte Ende 2017 klar machen.....

Zuhause mal Excel anwerfen.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

20.04.2016 um 08:25
Zuerst dacht ich ja bei den ersten drei Zeilen das es um nen Botnetz geht :-P


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

20.04.2016 um 10:51
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Weiß wohl keine, weil sich für die eigentlichen Produkte ja kein Mensch wirklich interessiert, darum findet sich auch nicht ein Erfahrungsbericht dazu selber im Web, wie toll und sicher diese mit den Mails nun über Kairos funktioniert. Und das gilt so auch für die anderen „Produkte“, wie groß ist denn die Cloud die ich für 597 $ im Jahr bekomme?
Oje, alter Wein in neuen Schläuchen. Multi Level Marketing ist so was von alt, aber immer noch zieht es die Menschen an. Da greift mindestens das Prinzip "Gier frisst Hirn" und noch ein paar andere Dinge. Aus einer älteren Seite, die sich mit MLM beschäftigt hat: http://www.transgallaxys.com/~beo/mlm/wasistfalsch.htm
Die gnadenlose Mathematik sagt zwar, dass es garantiert nicht geht: aus obiger Seite
Mathematik und gesunder Menschenverstand

MLM basiert auf geometrischer Expansion, indem Sie 10 dazu bringen, 10 weitere zu fördern, um 10 weitere zu fördern und so weiter. Dies wird normalerweise als expandierende Matrix bezeichnet (sagen Sie nicht einfach "Pyramide") mit entsprechenden Provisionen auf den jeweiligen Levelstufen.

Das Problem dabei ist eines des gesunden Menschenverstandes. Bei einer Tiefe von nur drei Level würden es 1.000 Leute sein. Das war die Nachbarschaft! Bei einer Tiefe von sechs Level würden es 1.000.000 Leute sein die glauben, dass sie durch den Verkauf Geld verdienen können. Aber an wen verkaufen? Das war die (Millionen-) Stadt! Und das MLM ist gerade dabei, Dampf zu machen
Aber die Ignoranz von einfachsten BWL Fakten und die Gier wird's schon richten. Die Produkte an sich sind völlig egal und aus vielen Erfahrungen ist bekannt, das der meiste Umsatz innerhalb einer MLM Struktur generiert wird, zumindest ist das bei den typischen Plastik- und Kosmetikanbietern so. Man möchte in den Ebenen hoch steigen, was nur bei Überschreiten von Umsatzgrenzen machbar ist. Fehlt dir der Umsatz, generierst du ihn einfach selber.

und weiter aus http://highonbusiness.com/multi-level-marketing-mlm-abzocke-3-grunde-warum-mlm-nicht-funktioniert/
Warum sollte ich als Unternehmen, welches ein einzigartiges Produkt hat, das in die Hände einer MLM Horde geben? Verzeihung für den zynischen Ausdruck, aber ich habe hier doch das Killer-Produkt, das muss doch weg gehen wie warme Semmeln!
...
MLM Produkte würden im Regal nicht überleben, bzw. gar nicht gelistet werden. Das Produkt ist im Endeffekt nämlich meist doch nicht so einzigartig und hochwertig wie das verkauft wird. Im Wettbewerb haben diese Produkte deswegen nur geringe Chancen, weshalb diese Produkte oft auch als erklärungsbedürftig verkauft werden.
Ich hatte mal einen Hausbesuch, da sollte ich dann auch mitmachen und Zahnpasta für 6 Euro pro Tube (ist ca. 12 Jahre her) verkaufen. Geht's noch? Aber wahrscheinlich muss man das Produkt teuer gestalten, damit man als Käufer glaubt, etwas ganz besonders zu kaufen und - wer hätte es gedacht - die Struktur mitfinanziert. Und "dein" Produkt ist erklärungsbedürftig. Wer Preis, Produkte und Leistungen nüchtern vergleicht, der wird den Müll gleich vergessen, aber in einer persönlichen Kommunikation sieht das oft ganz anders aus.

Die Argumentation, warum MLM doch funktionieren muss, findet sich auf der emotionalen Ebene: http://www.x4group.net/network-marketing-funktioniert-bei-mir-nicht
Edison brauchte 12.000 Versuche, bis er die Glühbirne erfunden hat, damit Ihnen ein Licht aufgeht (oder besser angeht). Jetzt stellen Sie sich vor, er hätte einen Versuch vorher aufgegeben?

- Gewinner geben nie auf.
- Aufgeber gewinnen nie.
- Gewinner sind Lösungsfinder.
- Verlierer sind Problemsucher.
- Wenn die Ausreden aufhören, beginnt der Erfolg!
An diesem wunden Punkt triffst du die Menschen, jeder will doch DER Gewinner sein. Auch das benutzte Buzzword "passives Einkommen" ist der Standardspruch von solchen [mööööp].
Letztlich greift dann auch die schnöde Mathematik, nicht nur bei den Zahlen für die "selbständigen" Partner, denn das ist das, wozu ein "BUSINESS RECRUITING-SYSTEM" dient. Ob die "Partner" aber wirklich das sind, was sie glauben, nämlich selbstständig, ist eine knifflige Frage. Wer dazu seinen Taschenrechner anwirft und die Umsätze und die Anzahl der Partner in Verbindung bringt, der wird staunen. Eine ältere Zahl aus http://www.vertriebslexikon.de/netzwerk-marketing.html
Wenn wir uns Poes Zahlen betrachten. Ungefähr 8 Mio. Networker in Amerika sind für geschätzte 20 Milliarden Umsatz gut.

Das bedeutet jeder Networker macht im Durchschnitt gerade mal 2.500 Dollar Umsatz. Bei 20 Prozent Provision macht das 500 Dollar, und selbst bei 40 Prozent sind das gerade mal 1000 Dollar.
Die entscheidende Frage stellt sich wohlweislich niemand: taugt das Produkt überhaupt etwas? Und selbst wenn es etwas taugt: wo ist der Markt dafür?
nocheinPoet schrieb:wie gesagt, schon lustig, Rennteam hat die Firma natürlich auch, braucht man ja als Milliarden IT Unternehmen auch.
Wie steht es so schön auf http://www.gutefrage.net/frage/kann-mir-jemand-seine-erfahrungen-zu-kairos-technologies-mitteilen#answers
Also angefangen zu recherchieren. Rennteam - toll.

R E N N T E A M ???????? Welches Rennteam eigentlich!!???

Deutsch: http://www.motorsport-total.com/wec/news/2015/04/morand-trennt-sich-von-kairos-mit-einem-auto-dabei-15042102.html

Englisch: http://www.motorsport.com/wec/news/race-to-24-dropped-as-sard-morand-and-kairos-technologies-part-ways/

Kairos hatte nie ein Rennteam, wird wohl auch nie eines haben und hat sich aufgeblasen wie ein Breitmaulfrosch.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

20.04.2016 um 22:19
@Total_Recall

Danke Dir, gute Infos, so hab auch mal weiter recherchiert, eine Person die sehr aktiv Werbung für Kairos macht ist:

company
Jannik Buchner

Er betreibt die Seite:
http://kairos-technologies.org/Kairos-Technologies-Geld-verdienen/

Und auch:
http://produkt-kenner.de/

Auf der er reichlich Werbung für das kriminelle Schneeballsystem von Kairos macht:
http://produkt-kenner.de/kairosplanet-erfahrungen-kairos-technologies-erfahrungen-serioes/

Hier auf Facebook:
https://www.facebook.com/people/Jannik-Buchner/100009848468970

Nun fand ich dazu noch das:
BerlinInvestTestberichtaufProduktKennerd
Noch am 30. November 2015 hatte Jannik Buchner (18, Großhandelsazubi aus Sachsen-Anhalt) auf seinem Online Marketing-Forum Produkt-Kenner.de auf Twitter damit geworben, dass man mit Berlin Investment in einem Monat sein Geld verdoppeln könnte. Heute wurden 5 mutmaßliche Betrüger von Berlin Investment (18 bis 31 Jahre) verhaftet.

Noch am 30. November 2015 twitterte das erst am 24. Juli 2015 gegründete Online Marketing Forum Produkt-Kenner.de aus Lützen Ortsteil Kleingörschen in Sachsen-Anhalt, dass man laut einem Test und Erfahrungsbericht bei der Firma Berlin Investment sein Geld in einem Monat verdoppeln könne und für jeden weiteren Investor 15 Prozent Provision von dessen Einzahlung erhält.

Heute nach einer Polizei-Razzia ist der Positiv-Testbericht von der Website gelöscht worden. Administrator und Inhaber ist der 18jährige Azubi zum Großhandelskaufmann im 3. Lehrjahr Jannik Buchner aus Kleingörschen.
Intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Berlin führten heute Morgen (2. Dezember 2015) zur Festnahme von fünf Männern der angeblichen Aktien-Investmentfirma BerlinInvest oder auch Berlin Investment.

Den Tatverdächtigen – der Chefinvestor nannte sich im Internet Samuel – wird vorgeworfen, gewerbs- und bandenmäßig Anlagebetrug begangen zu haben.

Nach derzeitigen Ermittlungen warben die 18 bis 31 Jahre alten mutmaßlichen Betrüger auf Partys und in sozialen Netzwerken eine große, aber noch nicht konkretisierte Anzahl von Anlegern mit dem Versprechen, mit der Firma BerlinInvest Anlagebeträge mit einer Mindestsumme von 50 Euro durch den Handel mit außerbörslichen Aktien innerhalb von vier Wochen verdoppeln zu können.
BerlinInvest
Auf diese Weise sammelten sie seit dem 9. Juni 2015 bis zum 19. November 2015 zirka 1,5 Millionen Euro ein, ohne dass dem eine reelle Anlagestrategie zu Grunde lag. Die versprochenen Rückzahlungen an die Anleger wurden in einem so genannten Schneeballsystem generiert.

Weiter gehen die Ermittler davon aus, dass das Quartett von den vereinnahmten Geldern einen Betrag von rund 200.000 Euro auf eigene Konten überwies, ohne diesen Betrag einem Investmentprogramm zuzuführen. Sie sollen das Geld für eigene Zwecke verbraucht haben.

Heute wurden vier Wohnungen durchsucht und vier Verdächtige auf Grund von bereits vorliegenden Haftbefehlen festgenommen. Dabei wurden Beweismittel sichergestellt sowie geringe Geldbeträge beschlagnahmt. Im Zuge der heutigen Ermittlungen stießen die Polizeibeamten auf einen fünften Tatverdächtigen, den sie ebenfalls festnahmen. Die Ermittlungen dauern an.
https://www.berlinjournal.biz/razzia-bei-angeblichem-aktienhaendler-berlininvest-5-verhaftungen-18-bis-31-jahre/


Kommt noch mehr, ich möchte versuchen hier aktiv gegen diesen Betrug zu warnen, im Wen gelesen, dass der Verbrauchschutz schon informiert wurde, kann ich mir somit wohl sparen.

In Russland ist Kairos wohl recht aktiv und hat schon viele angeworben.

Also wer was findet, her mit Infos und Links ...


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

26.04.2016 um 19:42
@nocheinPoet
Prinzipiell geht es um Direktvertrieb, der per se zunächst nicht schlecht ist. MLM (Multi Level Marketing) ist laut Wiki eine Spezialform davon und nennt sich Ntzwerk-Marketing Wikipedia: Netzwerk-Marketing
Soweit die Einordnung. Auf Wikipedia: Netzwerk-Marketing heißt es:
Netzwerk-Marketing (auch Network-Marketing, Multi-Level-Marketing (MLM), Empfehlungsmarketing oder Strukturvertrieb) ist eine Spezialform des Direktvertriebs.[1] Im Unterschied zum klassischen Direktvertrieb werden Kunden angehalten, als selbstständige Vertriebspartner weitere Kunden anzuwerben.[2] Je nach Aufbau können Netzwerk-Marketing-Systeme einem illegalen Schneeballsystem ähneln oder ein solches sich als Netzwerk-Marketing ausgeben
Auf http://www.mlm-infos.com/ftopic41388.html stehen noch einige weitere Dinge. Im ersten Beitrag steht wie erwartet das Zauberwort:
Kairos Technologies ist für jeden ein Gewinn.

Jeder hat heutzutage ein PC, warum sollte dieser nicht für uns Geld verdienen, er ist doch eh eingeschaltet und manchmal sogar rund um die Uhr.
Dieses "jeder" ist bei nahezu allen MLM Netzwerken identisch. Man nimmt sich eine Sache, die nun wirklich fast jeder hat oder benutzt (PC, Zahnpasta...), ignoriert aber die Präferenzen der einzelnen Kunden, die konkurrierenden Produkte und Marktsättigung.
Eine der wichtigsten Fragen, die man sich selber stellen sollte: Würde ich ein solches Produkt denn auch selber kaufen? Und: woher kommt das Geld, was man erhält? Ich habe mir einen Teil des Werbevideos angesehen, aber so richtig klar und deutlich geworden ist mir das Geschäftsmodell überhaupt nicht. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann sollen unter anderem auch Schlüssel auf unbenutzten Bereichen der eigenen Festplatte gegen Geld gespeichert werden. Welches Unternehmen würde solch hoch sensiblen Daten auf wildfremden PC speichern?
Dann noch: wer eine Lizenz zum Gelddrucken hat (250% Gewinn ist ja nun wirklich nicht zu verachten) besitzt, der wäre doch bescheuert, wenn er eine solche Idee verkaufen würde.
Wie auch immer, durch geschickte Suggestion, wie viel Geld man ohne Risiko in kurzer Zeit automatisch verdienen könne, werden die relevanten Dinge ausgeblendet. Denn ohne Markt oder ohne Kunden kein Einkommen.
Ob speziell dieses System strafrechtlich relevante Aspekte besitzt, kann ich schlecht beurteilen. Progressive Kundenwerbung https://boehmanwaltskanzlei.de/kompetenzen?catid=0&id=511 scheint es zu sein. Die wäre strafbar.
Zitat aus obigem Link:
Von Andreas Böhm, LL.M., RA, Dipl.-Kfm.

Progressive Kundenwerbung ist in § 16 Abs. 2 UWG unter Strafe gestellt. Damit sind so genannte Schneeballsysteme gemeint.

Wer im geschäftlichen Verkehr Verbraucher zur Abnahme von Waren, Dienstleistungen oder Rechten durch das Versprechen veranlasst, sie würden entweder vom Veranstalter selbst oder von einem Dritten Vorteile erlangen, wenn sie andere zum Abschluss gleichartiger Geschäfte veranlassen, die ihrerseits nach Art dieser Werbung derartige Vorteile für eine entsprechende Werbung weiterer Abnehmer erlangen sollen, wird bestraft.

Der Sache nach sind hiermit sog. Schneeballsysteme gemeint und unter Strafe gestellt. Es geht bei diesem Straftatbestand um den Aufbau eines derartigen Vertriebssystems. Es ist erwiesen, dass solche Systeme allenfalls kurzzeitig funktionieren und relativ schnell zusammenbrechen. Aufgrund ihres exponentiellen Wachstums sind Schneballsysteme besonders gefährlich. Es werden schnell eine Vielzahl Betroffener in das System einbezogen, die dann bei dessen Zusammenbruch geschädigt sind. Darin besteht der Grund der speziellen strafrechtlichen Sanktionierung in § 16 Abs. 2 UWG.
Solange keine weiteren konkreten Aussagen getätigt werden, scheidet Betrug meiner Meinung nach auch aus, siehe dazu Wikipedia: Betrug_(Deutschland), im moralischen Sinne ist das anders.
Fazit: jedes MLM System funktioniert eine gewisse Zeitlang gut - aber niemals für das Fußvolk auf den untersten Ebenen. Wer einen kleinen Einblick in das Leben eines Strukkies ("Partner" im Strukturvertrieb) miterleben möchte, dem sie das Buch von Uwe Sommer empfohlen:
http://www.dtp-sonnabend.de/
- In der Seifenblase zum Kronenbotschafter -
Der geliehene Traum
Noch einige Hintergrund Infos: http://www.fakten-direktvertrieb.de/kos/WNetz?art=Compilation.show&id=3
und http://www.fakten-direktvertrieb.de/studie-so-viel-wenig-wird-tatsaechlich-verdient


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

26.04.2016 um 19:48
@Total_Recall
....Du vernachlässigst meiner Meinung nach den Aspekt der nicht vorhandenen Leistung, wenn es keine Kunden für das Konzept gibt und Auszahlungen nur über die Einstiegsprämien neuer Teilnehmer finanziert werden ist das natürlich Betrug.

Mal davon ausgehend dass die angebotenen Softwarelösungen komplett überteuert sind, wenn sie denn überhaupt leisten was sie versprechen.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

26.04.2016 um 20:30
@all
Kennt jemand myadpack.eu?
Frage hier weil es sich für mich nach einem ähnlichen System anhört und ich damit die Tage mal in Berührung gekommen bin.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

27.04.2016 um 07:28
@Balthasar70
Balthasar70 schrieb:Du vernachlässigst meiner Meinung nach den Aspekt der nicht vorhandenen Leistung, wenn es keine Kunden für das Konzept gibt
Sei sicher, die Jungs spielen nicht in der Auftriebs-Blubberle Amateur-Liga. In der Klasse bastelt man sich eine Firma, die zumindest aus formaler juristischer Sicht einen Kunden darstellt. Solche MLM Strukturen werden von Profis gegründet, die genügend Erfahrungen in dem Bereich besitzen. Ich bin mir sicher, die haben etwas, was irgendwie nach Produkt riecht. Soweit ich informiert bin, sind nur selten solche MLM Strukturen über nicht vorhandene Produkte (das ginge in Richtung Geldanlage) wegen Betruges zerschlagen worden.
Ein Klassiker der MLM Szene: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzskandale/finanzskandale-8-bernard-bernie-cornfeld-vom-armenpfleger-zum-millionaer-und-playboy-1149419.html

Ganz im Gegenteil, als "selbstständiger Partner" kannst du unter Umständen noch in die Liebhabereifalle unseres Steuerrechts laufen: http://www.betriebsausgabe.de/magazin/urteile/urteil-in-sachen-amway-und-multi-level-84231493
Balthasar70 schrieb:Mal davon ausgehend dass die angebotenen Softwarelösungen komplett überteuert sind,
Ja und? Kein Gesetz schützt dich davor, zu viel Geld auszugeben.

Geh bitte nie vom Produkt selber aus, das spielt keine Rolle. Es muss vorhanden sein und die Eigenschaften erfüllen, die beworben werden in Hinblick auf die blumige Verkäufersprache.


@McMurdo
McMurdo schrieb:Frage hier weil es sich für mich nach einem ähnlichen System anhört und ich damit die Tage mal in Berührung gekommen bin.
Auch hier der gleiche Mechanismus, das eigentliche Produkt wird nur nebulös beschrieben. Hier eine kleine Kritik: http://www.dermarki.de/verbraucherschutz/myadvertisingpays_planb4you_test.php Auch hier die Frage, woher sollen denn die Einnahmen kommen? Man wird für das Anschauen von Werbung bezahlt? Ähem ... wer soll denn wo Werbung schalten? Welche Firmen nutzen denn wirklich eine solche Plattform? Das ist doch der Punkt. Woher sollen Einnahmen kommen, wo sind zahlungskräftige Kunden? Wenn dieser Punkt nebulös umschifft wird und man nicht erkennen kann, was konkret man an wen verkauft, dann Alarm!
Versetze dich in die Lage eines Obstverkäufers auf dem Wochenmarkt. Äpfel braucht doch jeder! :D Nun verkaufst du Äpfel an Kunden, die ihrerseits wieder selber diese weiter verkaufen und diese dann auch wieder ... Probier das mal beim Obststand selber aus. Du kaufst eine Tüte Äpfel, spricht den nächsten Kunden oder die Kundin an und die soll dann wieder selbstständig - möglichst vor dem gleichen Stand - ihrerseits an die nächsten verkaufen, von denen einige diese Äpfel dann ihrerseits als "selbstständiger Obstpartner" auch weiter verkaufen sollen. *grusel*
Jeder bekommt seine Provision und kann dir Kunden abspenstig machen. Ein typischer normaler Verkäufer verkauft an seine Kunden die Äpfel und bekommt dafür "Provision", vulgo Handelsspanne. Genau eine Ebene. Nun haben wir die Apfel-MLM, da wird das Produkt durch die Ebenen hindurch verkauft und weil nun jeder seine Handelspanne - die Provision - bekommt, musst du entweder extrem billige Äpfel kaufen oder das Zeug wird ungenießbar teuer, bevor es den Endkunden erreicht. Denn nur an dessen Geld kannst du interessiert sein.
Wie auch immer, du musst dich IMMER nochmals IMMER fragen, was genau verkaufe ich dort und würde ich es auch kaufen? Ob du damit Millionen verdienen kannst, mag sein (in der obersten Ebene ganz sicher), aber zuerst benötigst du Kunden, die bereit sind, dein Produkt zu kaufen. Ein uraltes "Mainstream" ;-) Gesetz, dass jeder Schnürsenkelverkäufer kennt.


Lesetipp: http://www.transgallaxys.com/~beo/mlm/10lehren10jahre.htm


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

27.04.2016 um 08:03
@Total_Recall
....man muss unterscheiden, die einen haben ein wenigstens ein Produkt das so überteuert ist, dass es über Jahre die Vertriebskanäle finanzieren kann, juiceplus, ist da so ein Kandida....

...oder Du hast ein Schneeballdystem dass sich hauptsächlich aus den, "Mitgliedsbeiträgen" der Neukunden nährt, wie Kairos, dann Must Du wenn das Feld für Neukunden abgegrast ist möglichst viel Geld auf sn Caymans haben.
Das einlaufende Geld für die "Produkte" ist ja spätesten nach 3Monaten schon für Auszahlungen und Provisionen drauf gegangen.


melden

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

27.04.2016 um 08:19
Balthasar70 schrieb:oder Du hast ein Schneeballdystem dass sich hauptsächlich aus den, "Mitgliedsbeiträgen" der Neukunden nährt,
Das ist ja das "geniale" daran. Nur so funktioniert es überhaupt. Aber dennoch haben sie normalerweise ein Produkt. Das mag nahezu unbenutzbar in unserem Sinne sein, aber es gibt es - mindestens so gut, dass es vor Gericht reicht oder reichen sollte.
Das sind aus meiner Sicht keine richtigen klassischen Betrüger, sondern sie bringen eine größere Menge an Menschen dazu, sich selbst und ihr soziales Umfeld zu betrügen.
Es scheint ja ein Produkt zu geben: http://die-besten-digitalprodukte.de/geld-verdienen-mit-der-vermietung-der-festplatte/ Wer seine Daten allerdings einem Otto-Normal-PC-User anvertraut, der zieht sich seine Unterhose auch mit einer rostigen Zange an. Es ist ja nicht verboten, seine Daten auf viele private Rechner zu verteilen und dafür Miete zu bezahlen.

Noch eine allgemeine Anmerkung zu solchen Vertriebssystemen: es ist eher unüblich, zunächst dafür zu bezahlen, dass man Geld verdienen darf oder könnte.


melden
Anzeige

Warnung vor Kairos Technologies - neues kriminelles Schneeballsystem!

27.04.2016 um 08:33
@Total_Recall
...der Gesetzestext ist da doch seit 2004 recht eindeutig.

http://www.agpf.de/Schneeballsystem.htm#16UWGneu


melden

106.750 Mitglieder

Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden