weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Immer ein Schritt voraus

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Heute, Vergleich, Morgen, Vorstellungen - Gesell Dich Dazu

Immer ein Schritt voraus

14.04.2018 um 17:42
also ich persönlich denke ja, dass wir in sehr vielen Bereichen kaum noch große technische Fortschritte machen werden..

z.b. sehe ich ab und zu Dokus über das Weltall und die Kolonisierung von andern Planeten.

Erforschung von andern Sonnensystemem und Galaxien? Ich denke das wird von der Menschheit (technisch) nicht erreicht und niemals geschehen. Es gibt hunderte TV-Dokus dazu wie darüber philosophiert wird, ich wünschte ich würde zu den Produzenten gehören und so mein Geld verdienen.. <3


melden
Anzeige

Immer ein Schritt voraus

15.04.2018 um 10:01
Technisch wäre in der Raumfahrt enorm viel möglich, allerdings kostet das unfassbar viel Geld. Und das will kaum einer zahlen. Die Mondlandung war damals auch nur möglich, weil zwischen USA und Russland eine Wettstreit im All entbrannt ist. Jeder wollte dem anderen zeigen, dass er schneller und besser ist.

Auf der anderen Seite ist in den letzten Jahren Jahren soviel entdeckt und erforscht worden wie noch nie zuvor in der Astronomie. Nur interessiert das kaum einen, weil es kompliziert zu verstehen ist und solange da nicht Aliens oder bemannte Flüge dabei sind fehlt der Sensationsfaktor.

Einfach mal in das Forum Raumfahrer schauen und sich durchlesen. Ist teils schwer verständlich wenn man nicht fit in sowas ist aber trotzdem sehr interessant!


melden

Immer ein Schritt voraus

16.04.2018 um 18:35
tigerherz schrieb:Menschen Programmieren die Software, also koennen da auch Fehler entstehen.
eben! Du sagst es. Ich denke das ist für einen Nicht-Informatiker nur schwer nach zu vollziehen.
Es können immer Fehler entstehen, kein Programmcode ist so perfekt das man sich 100% darauf verlassen könnte. Sieht man ja an den letzten CPU-Sicherheitslücken im Januar usw.

Ich erinnere nur an die beiden Mars-Sonden...

Wikipedia: Schiaparelli_(Marslander)

Wikipedia: Mars_Climate_Orbiter

...beides mal Softwarefehler bzw. Fehleingaben von menschlicher Seite.
RayWonders schrieb:Erforschung von andern Sonnensystemem und Galaxien? Ich denke das wird von der Menschheit (technisch) nicht erreicht und niemals geschehen. Es gibt hunderte TV-Dokus dazu wie darüber philosophiert wird, ich wünschte ich würde zu den Produzenten gehören und so mein Geld verdienen.. <3
hm naja da erinnere ich nur an Jules Verne und co. die auch Dinge prophezeiten die damals an Magie grenzten bzw. wo man sich sagte "neee das geht nicht".
Ich meine wer hätte sich 17 hundert irgendwas vorstellen, das ein 590 Tonnen schweres Fluggerät mit 500 Passagieren in 10 km Höhe und knapp 900 km/h durch die Gegend saust?
Unvorstellbar zu dieser Zeit! Absolut unmöglich usw... heute ist es stinknormaler Alltag (Airbus A380).

Genauso unvorstellbar scheint es halt heutzutage einen Ganzen Stern als Energiequelle anzuzapfen oder was weiß ich. Ja ...es wird wohl auch noch eine lange Zeit unvorstellbar bleiben....


melden

Immer ein Schritt voraus

16.04.2018 um 19:47
knopper schrieb:Genauso unvorstellbar scheint es halt heutzutage einen Ganzen Stern als Energiequelle anzuzapfen oder was weiß ich. Ja ...es wird wohl auch noch eine lange Zeit unvorstellbar bleiben....
Ich denke einen Dyson-Ring kriegen wir in 500 Jahren hin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dyson-Sphäre#Der_Ring


melden

Immer ein Schritt voraus

16.04.2018 um 19:55
@Celladoor

jap sowas meinte ich.
...und 500 Jahre sind im Lebenszyklus der Sonne ein Witz.


melden

Immer ein Schritt voraus

17.04.2018 um 20:44
RayWonders schrieb:also ich persönlich denke ja, dass wir in sehr vielen Bereichen kaum noch große technische Fortschritte machen werden..
Also wenn ich so überlege, geht der Fortschritt immer schneller voran. Allein wenn ich an die paar letzten Jahrzehnte zurückdenke, hat sich extrem viel getan was Technik betrifft. Ich denke das es viel schneller gehen wird in den nächsten Jahren. Den Fortschritt den wir in 40 Jahren hatten, werden wir bestimmt in 30 oder 20 Jahren machen.

Mal ein paar Beispiele genannt wie ich die Entwicklung in den paar Jahrzehnten miterlebt habe:

Telefon: Damals Kabelgebunden, man konnte nur angerufen werden und nur die Nummer des gewünschten Teilnehmers anrufen. Die Handys wie wir sie heute haben konnte man sich nicht mal im Traum vorstellen, mit der Funktionsvielfalt.

Auto: Einfaches motorisiertes Gefährt ohne irgendwelche elektronischen Zusatzkomponenten. Das Autoradio war das einzige was elektronisch war. Heute sind selbst fahrende Autos möglich, die wir uns vor wenigen Jahren nicht vorgestellt haben.

Fernseher: Gerade mal eine Fernbedienung und 10 Speicherplätze. Heute kann man die Geräte an die Wand hängen, sind flach und man kann nicht nur Sendungen empfangen sondern auch übe das Internet streamen. Das heißt wann man will, ein beliebigen Film ansehen wonach man gerade Lust hat.

Computer: Waren gerade die ersten (bezahlbaren) Modelle auf den Markt. Man musste noch alles mit Befehlen eingeben da alles textbasiert war, Grafik war noch sehr bescheiden und einfach.

Fotografie: Man musste den Film zum entwickeln geben, wusste in der Zeit während der Entwicklungsdauer aber nicht ob die Bilder was geworden sind. Bis zur Digitalfotografie hat es noch lange gedauert. Das was wir selbst in den Handys hatten an qualitativ guten Foto Möglichkeiten konnte sich auch niemand vorstellen.

Denke mal das in 10 oder 20 Jahren noch einiges rauskommt, was wir uns heute noch nicht vorstellen. Das was kommen wird sind Smartphones mit Display zum ausfalten, um es wie ein Tablet zu nutzen. Das Display ist 1x rund um das Smartphone gewickelt. Flexibles Smartphone was man als breites Armband tragen kann.


melden

Immer ein Schritt voraus

18.04.2018 um 13:41
geisterhand schrieb:Das was kommen wird sind Smartphones mit Display zum ausfalten, um es wie ein Tablet zu nutzen. Das Display ist 1x rund um das Smartphone gewickelt. Flexibles Smartphone was man als breites Armband tragen kann.
Noch lieber wären mir Smartwatches, die kein Display brauchen, sondern die Anzeigen in die Luft projizieren. Bedienen sollen sie sich entweder über tippen in die projizierte Anzeige und über Sprache.

Davon sind wir leider noch sehr weit entfernt!


melden

Immer ein Schritt voraus

18.04.2018 um 21:01
Was eher kommen wird eine verbesserte Version der ganzen VR Brillen. Nicht mehr so klobige Dinger, sondern so wie eine normale Brille. Auch nicht mit Projektor wie die Google Glass. Die Gläser sind durchsichtige Display auf denen die Informationen angezeigt werden. Durch Augenbewegungen und Zwinkern könnte man das alles steuern. Entweder als Brille selbst mit durchsichtigen Displays, oder als Aufsatz den man sich vor die bestehende Brille klemmen kann (Gibt es ja schon mit getönten Sonnenschutzgläsern).

Denke das sich in dieser Richtung noch sehr viel in naher Zukunft tun wird.


melden

Immer ein Schritt voraus

19.04.2018 um 11:37
geisterhand schrieb:Telefon: Damals Kabelgebunden, man konnte nur angerufen werden und nur die Nummer des gewünschten Teilnehmers anrufen. Die Handys wie wir sie heute haben konnte man sich nicht mal im Traum vorstellen, mit der Funktionsvielfalt.
Tja, wenn man bedenkt, dass auf die Frage
"Welche App war zur Fußball WM 2006 die meistgeladene aus dem App-Store"
nicht etwa
"Lieferando" oder "Punktetabelle"
sondern
"Das IPhone kam erst ein Jahr später raus"
lautet - ja, aus Telefone sind in den letzten Jahren wahnsinnig schnell die Smartphones geworden die sie heute sind.


melden

Immer ein Schritt voraus

19.04.2018 um 20:34
H.W.Flieh schrieb:Tja, wenn man bedenkt, dass auf die Frage"Welche App war zur Fußball WM 2006 die meistgeladene aus dem App-Store" nicht etwa"Lieferando" oder "Punktetabelle"sondern"Das IPhone kam erst ein Jahr später raus" lautet - ja, aus Telefone sind in den letzten Jahren wahnsinnig schnell die Smartphones geworden die sie heute sind.
Genau, das ging jetzt unheimlich schnell. Android und iPhone kamen etwa zeitgleich 2007 raus. Davor gab es ja noch Symbian und Windows Mobile, zwar mit Stiftbedienung aber auch die Möglichkeit Apps und Software zu installieren um das UrSmartphone individuell anzupassen.

2003 kam das SonyEricsson P900 raus, und das war wirklich ein Klasse Smartphone mit Symbian. Nokia hatte auch einige Smartphones im Angebot mit Symbian.

Ich kann mich noch so gut an Sprüche erinnern wie "wozu braucht man ein Handy mit dem man ......". Diese Leute haben heute auch ein aktuelles Smartphone, obwohl es die einfachen Handys noch gibt.


melden

Immer ein Schritt voraus

20.04.2018 um 18:05
geisterhand schrieb:Durch Augenbewegungen und Zwinkern könnte man das alles steuern.
Daran muss man sich erst gewöhnen, aber mir wird es gefallen.
Bis das marktreif ist, vergehen sicher noch Jahre,…. Mir dauert das alles viel zu lange!


melden

Immer ein Schritt voraus

24.04.2018 um 21:52
knopper schrieb:einen Ganzen Stern als Energiequelle anzuzapfen
naja, wenn man sich das mit der Dyson-Sphäre mal anschaut - woher soll man schon das viele Material/ die Resourcen nehmen, um einen Stern wie die Sonne komplett zu umhüllen ( @Celladoor ) ?
geisterhand schrieb:Die Handys wie wir sie heute haben konnte man sich nicht mal im Traum vorstellen, mit der Funktionsvielfalt.
Ok, den Fortschritt der gemacht wurde den sehe ich auch. Und wo siehst du hier jetzt weiteres großes technisches Potential bei Handys?
geisterhand schrieb:Heute sind selbst fahrende Autos möglich, die wir uns vor wenigen Jahren nicht vorgestellt haben.
mal abgesehen davon, dass ich selbstfahrende Autos nicht als die Zukunft ansehe.
Wo siehst du technisch dann noch weiteres Potential für die nächsten 100 Jahre was unsere Kraftfahrzeuge betrifft?
geisterhand schrieb:Fernseher: Gerade mal eine Fernbedienung und 10 Speicherplätze. Heute kann man
Sorry, für schon wieder die selbe Frage -> Wo siehst du technisch da noch großes Potential bei Displays/TV ?

Ich kenne aus Dokus schon verbiegbare Displays als Stand der Technik die nur noch nicht in Masse produziert werden.
Hologramme als der große SciFi Traum - sind ebend nicht machbar - was dann sonst noch?
geisterhand schrieb:Computer: Waren gerade die ersten
Da müsste ich mich mal genauer informieren. Rein vom Gefühl her hat sich da die letzten 5Jahre aber (technisch) nicht wirklich viel getan, außer das manches ein wenig schneller geht (bei den besten Heim-Computern).
Welches Entwicklungspotential siehst du da am Horizont - vielleicht hast du Links?
geisterhand schrieb:Fotografie: Man musste den Film zum entwickeln geben
ich muss schon wieder die gleiche Frage stellen - was ist da aktuell der technisch zu entwickelnde Traum?
sind wir da nicht schon angelangt bei dem was einerseits erträumbar und auch technisch machbar ist (für den Hausgebrauch)?


melden

Immer ein Schritt voraus

25.04.2018 um 09:32
RayWonders schrieb:naja, wenn man sich das mit der Dyson-Sphäre mal anschaut - woher soll man schon das viele Material/ die Resourcen nehmen, um einen Stern wie die Sonne komplett zu umhüllen ( @Celladoor ) ?
Für einen Ring braucht man weniger Material. Tausende kleine Robotersonden könnten die Rohstoffe aus dem Asteroidengürtel abbauen.


melden

Immer ein Schritt voraus

25.04.2018 um 11:24
@Celladoor

Was für ein Material träumst du denn im Asteroidengürtel abzubauen, mit dem man so etwas realisieren könnte?

hab gerade mal geschaut, die Temperaturen um die Sonne herum sind ziemlich extrem hoch, was hält dem stand?
und um so weiter weg man so einen Ring drumherum bauen möchte, umso mehr Material braucht man auch wieder..

Zu den Größenverhältnissen - die Sonne hat in nächster Nähe den 90fachen Durchmesser zur Erde gesehen.
Ich kann mir schon nicht vorstellen genügend Material zusammenzubekommen um um die Erde herum einen Ring zu bauen..


melden

Immer ein Schritt voraus

25.04.2018 um 12:09
RayWonders schrieb:mal abgesehen davon, dass ich selbstfahrende Autos nicht als die Zukunft ansehe.
Wieso nicht?
RayWonders schrieb:Wo siehst du technisch dann noch weiteres Potential für die nächsten 100 Jahre was unsere Kraftfahrzeuge betrifft?
Die Batterien von Elektroautos werden in 100 Jahren die heutigen bei weitem übertreffen. Sei es in der Kapazität, Leistung oder Ladezeiten.
RayWonders schrieb:Da müsste ich mich mal genauer informieren. Rein vom Gefühl her hat sich da die letzten 5Jahre aber (technisch) nicht wirklich viel getan, außer das manches ein wenig schneller geht (bei den besten Heim-Computern).
Welches Entwicklungspotential siehst du da am Horizont - vielleicht hast du Links?
Z.B. Quantencomputer?


melden

Immer ein Schritt voraus

25.04.2018 um 13:24
Celladoor schrieb:Die Batterien von Elektroautos werden in 100 Jahren die heutigen bei weitem übertreffen. Sei es in der Kapazität, Leistung oder Ladezeiten.
Kapazität und Leistung scheinen doch jetzt schon ganz beachtlich, habe ich gerade gelesen, bei den Neuerscheinungen für 2018.

https://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/auto/Diese-Elektroautos-kommen-jetzt-article20336461.html

Ladezeiten, das wäre wirklich eine technische Errungenschaft die ich als bemerkenswert empfinden würde..
Celladoor schrieb:Wieso nicht?
ich denke es gibt zu viele Variablen. was für mich denkbar ist, sind eigens dafür angelegte Spuren auf der Autobahn für den Güterverkehr..
aber im Großen und Ganzen glaube ich nicht das Menschen auf selbstfahrende Autos umsteigen werden und wollen..
Celladoor schrieb:Quantencomputer?
Hmm... Interessant was man da alles zu lesen kann. Einerseits wird beschrieben als Aussicht, dass die Computer viel kleiner sein können. Gleichzeitig wird beschrieben dass bei einem der Konzepte das Ganze auf unter -270°C abgekühlt werden muss.
Und die groß angelegte Erfolgsmeldung über D-Wave ist laut ZEIT Online eine Falschlmeldung gewesen..

https://www.zeit.de/wissen/2014-03/d-wave-quantencomputer-nur-normal

und hier wird in einem Zeitungsartikel bezweifelt wie erfolgsversprechend das Projekt Quantencomputer ist:

https://www.zeit.de/zeit-wissen/2018/01/quantencomputer-funktion-technologie-investition/seite-3

ich weiß ja, wir haben auch CERN und die kleinsten Teilchen entdeckt. doch wo ist/bleibt der technische Nutzen bei solchen Theorien?

ich glaube da irgendwie nicht dran, dass durch das Aufeinanderschießen von Elementarteilchen irgendwas Nützliches für die Menschheit hervortritt..


melden

Immer ein Schritt voraus

25.04.2018 um 15:18
RayWonders schrieb:ich denke es gibt zu viele Variablen. was für mich denkbar ist, sind eigens dafür angelegte Spuren auf der Autobahn für den Güterverkehr..
aber im Großen und Ganzen glaube ich nicht das Menschen auf selbstfahrende Autos umsteigen werden und wollen..
Die KI entwickelt sich ständig weiter und wird in absehbarer Zeit dem Menschen überlegen sein. Ich denke sogar, dass man in Zukunft nur noch die KI fahren lassen darf, weil der menschliche Faktor einfach weniger sicher sein wird. Und wahrscheinlich fallen dann auch die ganzen Schilder, Strassenlinien, Ampeln usw. weg, da alles digital gespeichert ist und die Autos untereinander kommunizieren. Strassenkreuzungen werden dann wohl so aussehen:

RayWonders schrieb:und hier wird in einem Zeitungsartikel bezweifelt wie erfolgsversprechend das Projekt Quantencomputer ist:
Das schwierige daran ist, die Qbits von der Umwelt abzuschirmen und diese richtig runterzukühlen. Deshalb werden Quantencomputer wohl nie Homecomputer werden und klein garantiert auch nicht. Man kann nicht alles beliebig runterskalieren. Ausserdem werden QC immer nur sehr spezielle, mathematische Probleme lösen.
RayWonders schrieb:ich weiß ja, wir haben auch CERN und die kleinsten Teilchen entdeckt. doch wo ist/bleibt der technische Nutzen bei solchen Theorien?

ich glaube da irgendwie nicht dran, dass durch das Aufeinanderschießen von Elementarteilchen irgendwas Nützliches für die Menschheit hervortritt..
Viele Teilchenbeschleuniger kommen im medizinischen Bereich zum Einsatz. Wikipedia: Nuklearmedizin

Und wenn man einen LHC baut, fallen da auch ganz nützliche Sachen ab. Selbst das WWW wurde am CERN entwickelt.

http://www.lhc-facts.ch/index.php?page=technologietransfer

Oder man baut einen freien Elektronenlaser wie XFEL dessen Einsatzbereich in der Physik, Chemie, Materialwissenschaft, Biologie, Nanotechnologie eine grosse Rolle spielt.


melden

Immer ein Schritt voraus

28.04.2018 um 12:56
Celladoor schrieb:Die KI .......
ich bin gelernter Programmierer und glaube nicht an den Hype von KI. Es ist nicht wirklich intelligent wenn ein Algorithmus das tut was ihm einprogrammiert wurde aber nicht auf irgendwelche Abweichungen reagieren kann, was ein Mensch könnte.
Celladoor schrieb:Ausserdem werden QC immer nur sehr spezielle, mathematische Probleme lösen.
ja, das hab ich auch gelesen. Find ich aber toll, dass die derzeitigen QC schon zweistellige Zahlen faktorisieren können^^

danke für die beiden Links, werd ich mir heute mal durchlesen.


melden

Immer ein Schritt voraus

28.04.2018 um 13:39
RayWonders schrieb:ich bin gelernter Programmierer und glaube nicht an den Hype von KI. Es ist nicht wirklich intelligent wenn ein Algorithmus das tut was ihm einprogrammiert wurde aber nicht auf irgendwelche Abweichungen reagieren kann, was ein Mensch könnte.
Gerade das ist doch die Definition einer KI, wenn sie das tut worauf sie eben nicht einprogrammiert wurde. Sie lernt, so wie es ein Mensch auch tut. Oder was unterscheidet uns von einer KI?
RayWonders schrieb:ja, das hab ich auch gelesen. Find ich aber toll, dass die derzeitigen QC schon zweistellige Zahlen faktorisieren können^^
Ja? Dann wart mal ab was die mit ein paar hundert Qbits in Zukunft anstellen können.


melden
Anzeige

Immer ein Schritt voraus

28.04.2018 um 13:59
Celladoor schrieb:Dann wart mal ab was die mit ein paar hundert Qbits in Zukunft anstellen können.
Nachtrag: Für die ersten hundert Qbits wird es allerdings noch etwas dauern. Ich schätze mal etwa 200 Jahre.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden