Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fake-Akkus

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Akku, Akkus Fake

Fake-Akkus

08.11.2019 um 16:08
Vor Weihnachten dürfte das Geschäft mit dem Vertrieb von Fake-Akkus wieder blühen. Ich habe das einmal zum Anlass genommen meine Erfahrungen dazu weiterzugeben.

Im Frühjahr war ich einmal in der Verlegenheit mir ein paar Akkus zu besorgen. Für das neue Universalmessgerät wurde ein 14500 Li-ion gebraucht. Ich habe mir dann gleich einen Vierer Pack bestellt. Die restlichen 3 sollten an Weihnachten in einigen Lichterketten ihren Dienst tun. Aus der Erfahrung wusste ich, dass ungeschützte 18650 mit echten 2000mAh für um die 2€/Stück zu beschaffen sind. Ein 14500 mit 1300mAh für 3€/Stück kommt dann realistisch rüber.

6379bf1b351cee48 Akku1

Die Bestellung lag schon am nächsten Tag im Briefkasten. Ein Stück Schokolade war auch im Umschlag. Und die Akkus waren sogar mit 1600mAh bedruckt. Das neue Messgerät ging sofort in Betrieb. Hat alles scheinbar prima funktioniert und eine entsprechende Bewertung ist dann auch noch von mir abgegeben worden.

Jetzt ist bald Weihnachten und ich habe einmal eine kleine Lichterkette aus dem Keller geholt und mit einem Akku bestückt. Die Überraschung war groß. Nach jeder Ladung ging das Licht bereits nach ein paar Stunden aus. Das war der Anlass, sich endlich einmal ein intelligentes Ladegerät anzuschaffen. Die Überprüfung der Akkukapazität ist damit kein Problem. Und siehe da, die Akkus hatten gerade einmal um die 300mAh. Das Problem ist, man merkt bei vielen Anwendungsfällen überhaupt nicht, dass man reingelegt wurde. Aber vielleicht hat man mir ja tatsächlich den 1600mAh-Akku geschickt, weil man mir etwas Gutes tun wollte. Ich habe dann einmal geschaut, ob man mir noch einmal etwas "Gutes" zukommen lassen will. Meine Daten hat man ja noch. Und man weiß sicher auch noch, dass ich, seinerzeit hoch zufrieden mit der Lieferung, auch noch gut bewertet habe. Einzelfall oder Methode. Man kann es eigentlich ganz einfach feststellen. Noch eine Bestellung sollte doch Klarheit bringen.

Schon fast so gut wie ein funktionierender Magnetmotor :) :
a8c1c0eced1424b0 Akku6800
So etwas wollte ich schon immer haben. Ich wusste gar nicht, dass die Akku-Technik schon so weit vorangeschritten ist.


Und tatsächlich, es wurde wieder umgehend geliefert:

393681ec36863e54 Lieferung

Man hat sich wieder einmal selbst übertroffen. Neben der Schokolade kamen nach dem Öffnen des Umschlags noch zwei mit gewaltigen 8000mAh beschriftete Akkus zum Vorschein. Noch besser, als bei der ersten Bestellung. Und ein Zettel auf dem hochwertiger Ersatz bescheinigt wurde, weil das abgebildete Produkt den Qualitätsanforderungen nicht genüge. Stellt sich sofort die Frage, warum die nur positive Bewertungen bei dem Shop hatten und warum der Artikel im Shop nach wie vor angeboten/verkauft wird. Die Rechnung war auf die bestellten Akkus ausgewiesen. Die tatsächliche "Qualität" der beiden gelieferten Akkus hat sich dann nach einem Test mit einigen Lade-Entlade-Zyklen offenbart.

969be72903082765 Kap8000 1
60984fa451dab279 Kap8000 4

Beim Discharge-Test wird der Akku zuerst geladen, dann vollständig entladen und zum Schluss wieder voll geladen. Die Akku-Kapazität wird dann angezeigt. Der erste Akku kommt immer auf etwa 22mAh. Beim zweiten Akku wurde immer irgendwas zwischen 50 mAh und etwa 600mAh angezeigt. Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass zur Herstellung von Fake-Akkus einfach alte Akkus aus der Entsorgung neu bedruckt werden oder mit einer neuen Hülle versehen werden. Von den Messungen her könnte das hier zutreffen. Die Hüllen kann man ganz legal erwerben . Ganz ungefährlich dürfte die Methode auch nicht sein. Mit defekten Li-Ion-Akkus ist nicht zu spaßen. Aber laut Rechnung wurden ja die Firc-Akkus geliefert. Und was da wirklich geliefert wurde, das ist nirgends dokumentiert. Abgesehen davon gibt es überhaupt keine 8000mAh-Akkus in der Bauweise 18650. Auch keine 6800mAh-Akkus.

Zwei mal die gleiche Masche. So kann man Sondermüll unter die Leute bringen und sich dafür auch noch bezahlen lassen. Es ist ja tatsächlich nichts anderes als Sondermüll, was da massenweise unter die arglose Kundschaft gebracht wird. Man muss den nur gefällig bedrucken und dann so lange verschicken, bis ihn irgendwer nicht mehr zurück schickt. Die Methode scheint recht rentabel zu sein.

Es gibt inzwischen übrigens intelligente Ladegeräte für unter 20€ mit denen man nicht nur die Kapazität von Akkus ermitteln kann. Die können auch NiMH laden und reanimieren. Die implementierte Temperaturüberwachung und der Verpolschutz haben auch schon so manchen Schaden verhindert. So ein Ladegerät ist bestimmt des Öfteren auch ganz gut als Weihnachtsgeschenk geeignet. Im Netz sind Bedienungsanleitungen und Videos zu finden, wo man sich vor der Anschaffung schlau machen kann, was die Dinger können.

Wenn man einen solchen Fake-Akku ganz vorschriftsmäßig über die falsche Kapazitätsangabe mit einer Strombegrenzung von 1C lädt, dann besteht akute Explosionsgefahr!

Wenn der Verkäufer für die Rückerstattung eine Rückgabe einfordert, dann sollte man sich unbedingt von dem bestätigen lassen, dass der für eventuelle Schäden aufkommt, die der Akku ggf. beim Rücktransport anrichtet. Wenn der sich nicht darauf einlässt, kann man das ziemlich einfach über einen Fall bei ebay klären lassen.

Wenn bei der oben geschilderten Masche tatsächlich einmal etwas ernsthaftes mit den gelieferten Akkus passiert, dann hat man noch ein weiteres Problem, weil der verursachende Akku ja überhaupt nicht auf der Rechnung steht. Dass der von dem Shop geliefert wurde, dürfte dann ziemlich schwer nachzuweisen sein.


Die erste Lieferung hat schon gezeigt, dass Fake-Akkus in allen Varianten angeboten werden. Auch mit gängigen Bezeichnungen und eigentlich realistischen Preisen. Hier findet man eine Sammlung von Hüllen die für die Herstellung von Fake-Akkus vertrieben werden. Stellt sich noch die Frage, wie erkennt man einen Shop, bei dem man nicht übers Ohr gehauen wird. Die sind eigentlich ziemlich einfach zu erkennen:
...
Wir geben eine Kapazitätsgarantie:
Unsere Akkus erreichen immer MINDESTENS die angegebene Kapazität, oder Sie bekommen Ihr Geld zurück - Und dürfen den Akku behalten.
...
Ich habe auch noch nie einen Vertreiber von Fake-Akkus gefunden, der auch noch intelligente Ladegeräte mit im Angebot hat.

Ich wette, jetzt vor Weihnachten werden bei ebay eine Menge neuer Shops mit Fake-Akkus auftauchen. LED-Kerzen sind derzeit sehr beliebt. Da lohnt es sich sicher auch, die Leute mit NiMH-Fake-Akkus übers Ohr zu hauen.


melden
Anzeige

Fake-Akkus

08.11.2019 um 17:18
ja dann kaufe halt bei serioesen anbietern ein.
ich habe wohl schon kilos an akkus gekauft und eigentlich nie probleme gehabt.
und wenn ich z.b aus china irgendeinen nachbau bestelle dann ist mir klar worauf ich mich moeglicherweise einlasse.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 17:33
Es war ist ein deutscher shop. Von Nachbau ist bei den Akkus keine Rede. Was ist in Deinen Augen ein seriöser Anbieter? Ist ein neuer oder günstiger Anbieter automatisch unseriös?


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 17:38
Fölix schrieb:Was ist in Deinen Augen ein seriöser Anbieter?
Die von Rossmann halten beispielsweise seit Jahren :D.
Hast du deine Testergebnisse mal an den Verkäufer oder besser, gleich an ebay geschickt?


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 17:43
löm schrieb:Die von Rossmann halten beispielsweise seit Jahren :D.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein seriöser Anbieter nur Rossmann heißen kann.
löm schrieb:Hast du deine Testergebnisse mal an den Verkäufer oder besser, gleich an ebay geschickt?
Dazu wird noch was kommen.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 17:47
Fölix schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein seriöser Anbieter nur Rossmann heißen kann
Das hab ich ja auch nicht gesagt. Du wolltest einen, der vernünftige Akkus herstellt und ich hab dir einen genannt. Es gibt mit Sicherheit weitere.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 17:56
Naja, interessant wäre halt eine Methode, wie man einen seriösen Händler von einem unseriösen Händler unterscheiden kann. Der Satz: "Unsere Akkus erreichen immer MINDESTENS die angegebene Kapazität, oder Sie bekommen Ihr Geld zurück - Und dürfen den Akku behalten", steht zwar bei einigen seriösen Händlern, aber auch nicht unbedingt bei allen.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 18:04
Hatte auch schon im Lidl Pech, dass die Packung 4Stk. AAA Akku komplett im Eimer war.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 18:54
@Fölix
Fölix schrieb:Stellt sich sofort die Frage, warum die nur positive Bewertungen bei dem Shop hatten und warum der Artikel im Shop nach wie vor angeboten/verkauft wird.
Darauf gibt es ein paar Antworten:
1. Fake Reviews (muss aber nicht unbedingt sein, vor allem nicht, wenn es viele Bewertungen sind).
2. Bewertet wird ja auch, wie schnell jemand liefert und wie kooperativ er wäre.
3. Am wahrscheinlichsten ist aber, dass die Käufer den Betrug (noch) gar nicht bemerkt haben oder
4. kein geeignetes Messgerät besitzen, um sich sicher sein zu können.
5. Werden Bewertungen oft vorschnell abgegeben.
Fölix schrieb:Zwei mal die gleiche Masche. So kann man Sondermüll unter die Leute bringen und sich dafür auch noch bezahlen lassen.
Schlimmer. Es geht nicht um eine raffinierte Entsorgung von Sondermüll, sondern schlicht und einfach um Betrug.
Wobei noch nicht einmal der Händler der Betrüger sein muss auch er könnte ja auf jemanden rein gefallen sein.

Jedenfalls hilft hier nur eines: es eBay melden. Nur so können schwarze Schafe aussortiert werden.
Fölix schrieb:Die erste Lieferung hat schon gezeigt, dass Fake-Akkus in allen Varianten angeboten werden.
Und das auf alle möglichen online Portalen. Beliebt sind auch Fälschungen von digitalen Speichermedien.
Fölix schrieb:Naja, interessant wäre halt eine Methode, wie man einen seriösen Händler von einem unseriösen Händler unterscheiden kann
Manchmal helfen Bewertungen, aber wie Du siehst, offenbar doch nicht immer.

Ansonsten hilft nur Testen. Und einen eventuellen Verlust durch Betrug in Kauf nehmen


@neoschamane
neoschamane schrieb:ja dann kaufe halt bei serioesen anbietern ein.
Auch die werden von Betrügern überschwemmt. Allerdings kann man dort doch problemloser reklamieren.

.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 19:31
off-peak schrieb:Wobei noch nicht einmal der Händler der Betrüger sein muss auch er könnte ja auf jemanden rein gefallen sein.
Der Händler hat Ersatz geschickt, weil das angebotener Teil angeblich nicht seinem Qualitätsanspruch genügt. Er bietet das Teil aber nach wie vor an. Wenn er tatsächlich, wie in dem beiligenden Zettel vorgetäuscht, Qualitätsprüfungen durchführen würde, dann müsste er längst gemerkt haben, dass es weder Akkus mit 6800mAh noch Akkus mit 8000mAh in der Bauform gibt. Das, und auch noch einiges anderes, spricht alles dafür, dass zumindest der spezielle Händler ziemlich genau weiß was er da tut.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 21:21
@Fölix
Fölix schrieb:dass zumindest der spezielle Händler ziemlich genau weiß was er da tut.
Sieht so aus. Er hofft halt, dass die meisten nichts merken. Was wohl auch der Fall ist.

Ist wenigstens der Ersatz in Ordnung?


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 21:53
off-peak schrieb:Ist wenigstens der Ersatz in Ordnung?
Nochmal ganz kurz: Bestellt wurde ein 6800mAh Akku. Geliefert wurde als Ersatz ein Akku mit angeblichen 8000mAh. Beide Akkus gibt es in der Bauform überhaupt nicht. Von daher wird er in beiden Fällen nur Fake-Akkus liefern können.


melden

Fake-Akkus

08.11.2019 um 22:12
@Fölix

Dann solltest Du den Verkäufer melden, falls Du es noch nicht getan hast.


melden

Fake-Akkus

09.11.2019 um 02:34
Fölix schrieb:Nochmal ganz kurz: Bestellt wurde ein 6800mAh Akku. Geliefert wurde als Ersatz ein Akku mit angeblichen 8000mAh. Beide Akkus gibt es in der Bauform überhaupt nicht. Von daher wird er in beiden Fällen nur Fake-Akkus liefern können.
off-peak schrieb:Dann solltest Du den Verkäufer melden, falls Du es noch nicht getan hast.
Nicht melden, sondern wegen Betrug anzeigen.

Der Verkäufer verkauft einen Artikel, den es nach heutigem Stand der Technik nicht geben kann. Also verkauft er wissentlich Dinge, die es nicht gibt. Also betrügt er seine Käufer. Ab zur Polizei.

Gerade nachgeschaut, Akkus in dieser Bauform gibt es von Markenherstellern mit Kapazitäten vom bis zu 3400mAh, bei ebay werden sogar welche mit 12000 mAh angeboten!


melden

Fake-Akkus

09.11.2019 um 15:19
@Suppenhahn
Suppenhahn schrieb:Also verkauft er wissentlich Dinge, die es nicht gibt. Also betrügt er seine Käufer.
Er könnte behaupten, technisch unwissend zu sein.

Aber wenn der Verkäufer aus Deutschland ist, kann man es ja wirklich mal probieren.


melden

Fake-Akkus

09.11.2019 um 16:22
Waere zumindest interessant, die Verbraucherschutzzentrale zu informieren- evtl. haben Die grad Kapazitäten frei um dem Nachzugehen, koennt ja sein, dass das groessere Kreise zieht!


:mlp:


melden

Fake-Akkus

09.11.2019 um 17:20
@Fölix

Sei froh das du keine Placebo-Akkus bekommen hast die nur mit Sand gefüllt waren. Da gab es vor einiger Zeit wohl einige Probleme mit.

@syndrom

Vergiss das gleich wieder.
Die Dinger werden irgendwo in China in einer dunklen Seitenstraße zusammen geklöppelt, die Anbieter/Produzenten bestehen oft nur aus ein paar Mann und dann meist auch nur für kurze Zeit. Das selbe trifft doch seit Jahren auf Speicherkarten und Speichersticks zu. Zb.: 2 TB (Sic!) USB-Stick für 18€ auf Amazon.

2019-11-09 17 17 21-USB-Stick 2 TB wasse


melden

Fake-Akkus

09.11.2019 um 18:43
@Thorsteen
Thorsteen schrieb:Sei froh das du keine Placebo-Akkus bekommen hast die nur mit Sand gefüllt waren. Da gab es vor einiger Zeit wohl einige Probleme mit.
Es gibt auch die Variante, dass gar nichts geschickt wird.
Thorsteen schrieb:Die Dinger werden irgendwo in China in einer dunklen Seitenstraße zusammen geklöppelt,
Würde mich auch nicht wundern, wenn die nichts weiter täten, als nur neue Banderolen drum wickeln.


melden

Fake-Akkus

09.11.2019 um 19:06
off-peak schrieb:Würde mich auch nicht wundern, wenn die nichts weiter täten, als nur neue Banderolen drum wickeln.
Die alten ausgelutschten Akkus werden für eine handvoll Euros nach China zum verklappen geschickt, dort kommen für 2 Cent ein paar neue Schrumpfschläuche drum "18650 Super-Akku, 99.999 mAh, Mega Boom!" und dann vertickte man die wieder in ihre Ursprungsländer. Perfekter Recyclingkreislauf!


melden
Anzeige

Fake-Akkus

11.11.2019 um 11:32
Fölix schrieb:Naja, interessant wäre halt eine Methode, wie man einen seriösen Händler von einem unseriösen Händler unterscheiden kann.
Standardweisheit... wenn es zu gut klingt um wahr zu sein...


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt