Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fake-Akkus

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Akku, Akkus Fake

Fake-Akkus

11.12.2019 um 20:43
Es gibt noch einen interessanten Bericht zur Betrügerei mit Powerbanks. Die ersetzen fehlende Akkukapazität auch schon einmal durch Sandbeutel um auf ein plausibles Gewicht für die vorgetäuschte Kapazität zu kommen.

0eebcb67c90736aa PBmSand

Die Kapazitäten von den unbekannten Produkten decken sich auch mit meiner Erfahrung mit den unregistrierten Akkus.

dc1757158b4dacb8 PB Kap

Wobei die Powerbank von ebay auch noch 59.95€ gekostet hat. Als Geschenk wird so etwas wahrscheinlich fast nie reklamiert.

c682e17a507a0b4b PB CEf

Was mir auch noch neu war, es gibt tatsächlich ein spezielles Zeichen für China Export. Und das sieht dem CE-Zeichen zum Verwechseln ähnlich.

Brände und Explosionen sind bei gefakten Akkus/Powerbanks sind anscheinend auch nicht gerade selten.

d1f2e59a49ad5508 PB Expl

Hier ist ein Akku einer Powerbank in einem Rucksack explodiert. Die Dinger haben ganz schön Durchschlagskraft. Ich habe eigentlich immer gedacht, dass die meisten fehlerbehafteten oder gefakten Akkus beim Laden mit unintelligenten Ladegeräten brennen oder explodieren. Es gibt aber offensichtlich auch noch genügend andere Fälle. So ein Ding in der Taschenlampe oder in der E-Zigarette, das kann ganz schön übel ausgehen.

Das erklärt auch, warum bei derartigen Betrügereien oft was anderes geliefert wird, als das was auf der Rechnung steht. Wenn der gelieferte Akku nämlich tatsächlich einmal brennt oder explodiert, laut Rechnung ist der ja gar nicht von dem Shop geliefert worden. Der Händler kann über den Trick immer recht erfolgreich seine Unschuld vortäuschen.

Das Video zu den Bildern findet man in der Mediathek. Eine Sendung des NDR vom 09.12.2019.


melden

Fake-Akkus

26.01.2020 um 19:05
Potentiell ist jeder Li-Ion Akku gefährlich. Auch Markenzellen können hoch gehen. Besonders kritsch wird es, wenn die Akkus tiefentladen (<2V) wurden. Da in zweifelhaften Geräten auch schon mal recyclete Zellen (also aus Altgeräten mit unbekannter Geschichte) verwendung finden, ist die Gefahr da besonders hoch.


melden

Fake-Akkus

26.01.2020 um 20:34
Alibert
schrieb:
Da in zweifelhaften Geräten auch schon mal recyclete Zellen (also aus Altgeräten mit unbekannter Geschichte) verwendung finden, ist die Gefahr da besonders hoch.
Ich denke einmal, die Verwendung von Akkus aus der Entsorgung ist da der Normalfall. Man sieht beim ersten Beispiel ja schon an den Anzeigen am Ladegerät, dass die Akkus von "AllerleiBetrügerei" völlig unterschiedlich sind. Da wird einfach augedienten Akkus eine neue Hülle aufgeschrumpft. Der Verkäufer war auch ganz verückt darauf, dass ich ihm die Akkus zurück schicke. Ein Ebay-Rücksendeticket hat er allerdings verweigert. Die Übernahme der Verantwortung für den Rücktransport auch. Der verkauft die dann halt so oft, bis sie einer behält.

Das schlimmste, auf Beschwerden reagiert ebay nicht. Es ist nicht einmal möglich eine brauchbare Beschwerde zu formulieren, weil Ebay die im Foemular auf ein paar Sätze begrenzt. Und eine entsprechende und gut begründete Rezesion hat Ebay einfach nicht veröffentlicht. Besonders ärgerlich, weil da ja in der Regel auch noch eine Straftat vorliegt, weil die Akkus ja nicht registriert (Archiv-Version vom 01.02.2020) sind.

Es gibt übrigens noch eine gute Möglichkeit zu überprüfen ob da Betrüger am werkeln sind. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Fan von Amazon, aber dort werden auch negative Rezesionen veröffentlicht. Fake-Akkus findet man dort deshalb eher selten. Und wenn ein Akku der bei Ebay angeboten wird, bei Amazon nicht zu finden ist, dann würde ich die Finger davon lassen.


melden

Fake-Akkus

26.01.2020 um 21:10
Fölix
schrieb:
Es gibt übrigens noch eine gute Möglichkeit zu überprüfen ob da Betrüger am werkeln sind. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Fan von Amazon, aber dort werden auch negative Rezesionen veröffentlicht. Fake-Akkus findet man dort deshalb eher selten. Und wenn ein Akku der bei Ebay angeboten wird, bei Amazon nicht zu finden ist, dann würde ich die Finger davon lassen.
Täusch dich da mal nicht!
Du musst bei Amazon trennen, es gibt Amazon und den Marketplace. Beide sind so dicht verwoben das es nur den wenigsten auffällt, schau mal bei den Versendern rechts in der Preisangabe.

2020-01-26 20 49 30-FirstPower Blei-Gel

Das gibt es noch als "Verkauf und Versand durch Amazon" bzw. "Verkauf durch XYZ und Versand durch Amazon". Und Bewertungen sind heute auch nicht mehr viel wert, die kauft man sich zur Not einfach für ein paar Cents. Das Produkt 4 TB-USB-Stick (der dann 1Gb oder weniger hat) bleibt gleich, nur die Vertreiber wechseln im Minutentakt. Was zur Zeit eine neue (naja sooo neu ist es nicht) Masche ist, man bietet ein hochpreisiges Produkt als Gebrauchtware massiv rabattiert an. Bestellst du da ganz normal dann kommt die Kaufbestätigung etc, die dann nach 1-2 Tagen einfach storniert wird. Die Verkaufsshops wechseln alle paar Tage und einige haben oft bis zu 4.000 Bewertungen die darauf hindeuten das der Laden seriös ist. Geht man in denen ihr Impressum, dann wollen die das man per Email vorher anfragt ob das Produkt noch vorrätig ist, und macht man das dann wollen die eine Geldzusendung/Überweisung auf ein anderes Konto als über Amazon. Man ahnt es schon, Geld weg und keine Ware. Einige schreiben dich dabei sogar noch über Amazon an! Wenn du dir den Spaß mal geben willst dann suche mal auf Amazon nach: Skywatcher Montierung EQ-6 Pro SynScan GoTo dann auf die Gebrauchtverkäufe und schau dort zu wie im Tagesrythmus die Shops da durchrauschen. Die machen sich langsam nicht mal mehr die Mühe noch Bewertungen zu kaufen. Bei hochpreisigen Produkten ist Amazon hinterher, aber bei sehr billigen Teilen wie USB-Sticks etc. scheint das Amazon egal zu sein. Die Betrüger hauen ihr Produkt 1-2 Wochen raus und machen dann einen neuen Shop auf.


melden

Fake-Akkus

27.01.2020 um 17:08
@Fölix
Fölix
schrieb:
Fake-Akkus findet man dort deshalb eher selten.
Dafür jede Menge Fake SD Karten und Festplatten. Aber, wie Du schon sagst, werden negative Kritiken veröffentlicht, man erhält sein Geld zurück, Amazon haftet auch dafür, falls der Händler flöten geht. Was er meistens tut, wenn sich genügende Leute beschweren. Dann wird er auch schon mal von Amazon aus ausgeschlossen.


@Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
Und Bewertungen sind heute auch nicht mehr viel wert, die kauft man sich zur Not einfach für ein paar Cents.
Na, aber sicherlich nicht alle. Im Übrigen kann man die gekauften, so oder so, es gibt ja auch Leute, die negativ kritisieren, obwohl sie das Produkt gar nicht erworben haben, doch einigermaßen erkennen.
Schon seit einiger Zeit kann man sehen, ob der Kunde das Produkt überhaupt bei Amazon erworben hätte.
Thorsteen
schrieb:
Bestellst du da ganz normal dann kommt die Kaufbestätigung etc, die dann nach 1-2 Tagen einfach storniert wird.
Das kommt vor, nur erleidet man dadurch keinen Verlust. das Geld erhälst Du ja wieder, wenn auch nicht unbedingt vom Händler.
Mach ich gerade. Es gibt keine einzige Bewertung. Und ein Porto von e 2,99 für ein Trum riecht eigentlich sehr verdächtig.
Thorsteen
schrieb:
Skywatcher Montierung EQ-6 Pro SynScan GoTo


melden

Fake-Akkus

27.01.2020 um 17:10
@Thorsteen

Hihi, der Verkäufer von "Skywatcher Montierung EQ-6 Pro SynScan GoTo" ist allerdings ein ganz ein frecher. Schon alleine, dass man nicht über den <Einkaufswagen> kaufen soll, sollte einem die Alarmglocken läuten lassen. Ebenso, dass es auf der offiziellen Anzeigeseite keine einzige Rezension gibt. Dann der Name des Anbieters: "Freaky & Nuts".
Alles klar. ;)


melden

Fake-Akkus

27.01.2020 um 22:03
off-peak
schrieb:
Hihi, der Verkäufer von "Skywatcher Montierung EQ-6 Pro SynScan GoTo" ist allerdings ein ganz ein frecher. Schon alleine, dass man nicht über den <Einkaufswagen> kaufen soll, sollte einem die Alarmglocken läuten lassen. Ebenso, dass es auf der offiziellen Anzeigeseite keine einzige Rezension gibt. Dann der Name des Anbieters: "Freaky & Nuts".
Alles klar. ;)
Die wechseln im Tages bis Stundenrythmus! :D Deswegen ist das ganze auch so lustig, schlecht nur für Shops die wirklich Gebrauchtware verkaufen. Bei den billigen USB-Sticks werden sich viele gar nicht beschweren, die wirft man weg und ärgert sich nur drüber ohne was zu unternehmen. Wenn die Shops das öfter durchziehen udn wechseln dann dürfte einiges für die hängenbleiben, bei Akkus merken die meisten ja gar nicht welche Kapazität die haben. "Sind halt billig, da halten die nicht so lange"

2020-01-27 21 27 57-Window


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 16:57
@Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
Bei den billigen USB-Sticks werden sich viele gar nicht beschweren, die wirft man weg und ärgert sich nur drüber ohne was zu unternehmen.
Das stimmt leider. Ich bin auch so eine faule. Habe erst vor kurzem vom selben Anbieter USB Sticks erstanden, angeblich 1, 2, 4 GB, aber alle speichern nicht mehr als 500 MB ab. Dann kommt eine Meldung, das Format FAT32 könne nicht mehr speichern, ich soll die als exFAT oder NTFS speichern. So ein Schmarrn.

Ich werde jetzt aber meine Lethargie überwinden und die mal verpetzen.
Thorsteen
schrieb:
Wenn die Shops das öfter durchziehen udn wechseln dann dürfte einiges für die hängenbleiben,
Allerdings, zumal sie ihren Betrug ja nicht nur bei einem Anbieter durchziehen.


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 18:03
off-peak
schrieb:
abe erst vor kurzem vom selben Anbieter USB Sticks erstanden, angeblich 1, 2, 4 GB, aber alle speichern nicht mehr als 500 MB ab. Dann kommt eine Meldung, das Format FAT32 könne nicht mehr speichern, ich soll die als exFAT oder NTFS speichern. So ein Schmarrn.
Nur sind die Fakesticks denn wirklich so billig?
Ein Kingston DataTraveler DTSE9G2 16GB Speicherstick USB 3.0 kostet 7,20€ und 9€ in der 32 GB-Version. Die funktionieren und was will man da noch groß sparen? Man setzt ja nicht hunderte von USB-Sticks ein.
off-peak
schrieb:
Allerdings, zumal sie ihren Betrug ja nicht nur bei einem Anbieter durchziehen.
Ja die ziehen durch alle Anbieter durch die es gibt, dann wird die Identität gewechselt und es geht weiter. Alles was sich einfach faken lässt wird man auch faken und dann unter die Leute bringen. Mal sehen wann man den ersten großen Airbus für 399€ kaufen kann. :D


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 18:08
@Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
Nur sind die Fakesticks denn wirklich so billig?
Eben nicht. Der Preis war durchaus der übliche. Auf die verdächtig billigen fallen ich ja nicht rein.


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 18:18
@off-peak

Also Fakes von Markenprodukten? Das bringt man ja auch ganz gern mal zustanden, gerade auf EBay geht es da heiß her. Von den oben genannten Kingston Sticks gab es auch mal eine Serie von Plagiaten die Händler über den Amazon-Marketplace verkauft haben. Die haben zwar funktioniert, aber man hat ja keine Ahnung was da wirklich drin steckt. Aber scheinbar kann man selbst bei dem geringen Preis noch was verdienen.


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 18:50
@Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
Also Fakes von Markenprodukten?
Das waren sie nicht, aber auch das kommt vor. SAMSUNG oder KINGSTON werde da schon mal gerne imitiert.
Thorsteen
schrieb:
Aber scheinbar kann man selbst bei dem geringen Preis noch was verdienen.
Das ist eigentlich das Erstaunlichste dran. Obwohl es ja sein kann, dass diese Leute nur versuchen zu verdienen, sie müssen es deswegen ja nicht unbedingt auch schaffen. Oder sie geben sich eben mit einem bescheidenem Gewinn zufrieden.

Da sie außerdem irgendwo in China sitzen, ist es absolut sinnlos, an eine strafrechtliche Verfolgung auch nur zu denken.


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 19:51
Eine riesen Schweinerei ist mir im Mediamarkt passiert, ich schaue nach einem neuen Handyakku für mein mitlerweile 5 jahre altes Handy im internet bei Mediamarkt da steht ganz frech LG * original akku für 34,99€!! Ich hole ihn mir letzten Samstag im Markt vor Ort ab und teste ihn die letzten Tage, der neue Akku hat eine Leistung von ca 20% gegenüber meinem ALTEN 5 Jahre alten Akku!! Er hällt nichtmal mehr Standby den ganzen Tag. Ich wollte ihn zurrück geben aber ich habe den Kassenzettel verloren, ich könnte vor WUT PLATZEN


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 22:02
@off-peak

13.500 Bewertungen, das muss doch ein realer Shop sein oder?

2020-01-28 21 59 33-Amazon.de  Einkaufsa

Ich bin ja fast am Überlegen einen EMail-Account anzulegen und denen zu schreiben das ich kaufen will. Wobei ich schon ahne was kommt. :D


melden

Fake-Akkus

28.01.2020 um 22:24
@wanagi
wanagi
schrieb:
Er hällt nichtmal mehr Standby den ganzen Tag.
Du solltest sie trotzdem darauf aufmerksam machen, dass sie da offenbar einen Fake Akku verkaufen und gegebenfalls für eventuelle Schäden, die der verursacht, haftbar gemacht werden können.


@Thorsteen
Thorsteen
schrieb:
13.500 Bewertungen, das muss doch ein realer Shop sein oder?
Bestimmt. :D
Bleibt allerdings die ernsthafte Frage, wie so etwas möglich ist?
Thorsteen
schrieb:
Ich bin ja fast am Überlegen einen EMail-Account anzulegen und denen zu schreiben das ich kaufen will.
Warum nicht? Spaß muss sein. Man gönnt sich ja sonst gar nichts. ;)


melden

Fake-Akkus

12.02.2020 um 18:37
Ich habe mir jetzt eine neue Taschenlampe gegönnt, eine Fenix PD36R. Bei dieser ist ein Ladegerät samt Ladebuchse in die Lampe verbaut und der Akku ein Original Fenix 21700 mit 5000 mAh.

Ähnliche Lampen mit wechselbaren 18650er Akkus haben originale 2600er Akkus dabei, die aber separat geladen werden müssen.

Der Langzeittest steht damit bei der PD36R noch an. Dann entscheide ich, ob ich noch einen Wechselakku dazu hole oder ob der 5000er so für den Alltag reicht.

Allerdings würde ich dann doch eher zu dem (teureren) Originalzubehör tendieren, statt an der falschen Stelle zu sparen.

Ähnlich hatte ich es bis dato mit selbst wechselbaren Handyakkus gehandhabt, SonyE K-810i und Samsung Galaxy S5. Mit "günstigeren" Akkus habe ich da eher schlechte Erfahrungen gemacht und die Originalen waren auch nicht wirklich teuer (SonyE und S5 je 13,50 €).

Man sollte das bedenken, bevor sinnlos Geld weg ist oder ein teures Gerät beschädigt oder gar zerstört wird durch solchen "Billigmurks".

LG
Eye


melden

Fake-Akkus

12.02.2020 um 21:01
PrivateEye
schrieb:
Allerdings würde ich dann doch eher zu dem (teureren) Originalzubehör tendieren, statt an der falschen Stelle zu sparen.
Überflüssig, da sich darin, im Gegensatz zum Handy, eine Standartzelle befindet, die du problemlos auch im Netz bestellen kannst.


melden

Fake-Akkus

13.02.2020 um 10:38
Alibert
schrieb:
Überflüssig, da sich darin, im Gegensatz zum Handy, eine Standartzelle befindet, die du problemlos auch im Netz bestellen kannst.
In dem Fall ist in der Lampe aber ein originaler Fenix-Akku verbaut. Da würde ich ungern etwas anderes reinpacken. Es sei denn, ich wüsste genau, das NoName-Hersteller X auch der Hersteller der Originalakkus ist.

Aber ich vermute beinahe, auch wenn die Tests noch nicht abgeschlossen sind, das der mitgelieferte Akku locker hält für den normalen Alltag und ein Reserveakku eher überflüssig sein wird, da er wohl die meiste Zeit nur ungenutzt rumliegt und sich selbst entlädt auf Dauer.


melden

Fake-Akkus

13.02.2020 um 14:26
PrivateEye
schrieb:
In dem Fall ist in der Lampe aber ein originaler Fenix-Akku verbaut. Da würde ich ungern etwas anderes reinpacken. Es sei denn, ich wüsste genau, das NoName-Hersteller X auch der Hersteller der Originalakkus ist.
Wo sind deine Bedenken? Wenn in deinem Auto die Starterbatterie platt ist, gehst du dann wirklich zum Markenhändler und kaufst dort deine neue Batterie?

Es gibt auch namhafte Betriebe, die Markenzellen mit einer Schutzschaltung versehen (sofern die Fenix so etwas benötigt). Ich greife lieber gleich zu Zellen der Hersteller (Samsung, LG, Panasonic usw.)
PrivateEye
schrieb:
Aber ich vermute beinahe, auch wenn die Tests noch nicht abgeschlossen sind, das der mitgelieferte Akku locker hält für den normalen Alltag und ein Reserveakku eher überflüssig sein wird,
Ich weiß ja nicht, wie dein Alltag ausschaut, aber in meiner Lampe hält der Akku (auch ein 21700er) sehr lange, benutze für den normalen Gebrauch aber auch selten Stufen >200lm. Lediglich für Fotos in einem Lostplace brauch ich dann mal für 10s 3000lm.
PrivateEye
schrieb:
selbst entlädt auf Dauer.
Dauert, bei einem guten Markenakku bei einigermaßen guter Lagerung, Jahre.


melden

Fake-Akkus

13.02.2020 um 14:58
@Alibert
Solange der eine Akku ausreicht, brauch ich ja keinen neuen. Wie gesagt, wäre ja Quatsch wenn der zweite (oder dritte) dann nur sinnlos rumliegt und gammelt, wenn der erste reicht. ;)

Ich werd ja sehen wie es wird. :Y:


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt