Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

6 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telepathie, Headset, AlterEgo ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

26.02.2020 um 16:57
Youtube: AlterEgo - MIT's Computer system transcribes words users “speak silently”
AlterEgo - MIT's Computer system transcribes words users “speak silently”


Vor Monaten schon mal dazu was gelesen, da war es aber richtig Werbung für eine (reales) Produkt, dass als Headset vermarkte wurde, mit Hörer und BT und App. Zwei Benutzer standen glaub ich im Zug und konnten sich so unterhalten.

Habe das mehr für eine Abzocke gehalten und nun mal im Netz gesucht, die Anzeige hab ich bisher nicht wieder gefunden, aber das hier:

https://www.heise.de/ct/artikel/Der-Weg-zum-Gedankenlesen-Spracherkennung-fuer-inneren-Monolog-entwickelt-4191547.html

Wenn wer die Anzeige auch gelesen hat, oder sie noch hat, nur her damit.

Ja wird spannend, ...

Wer will es haben, würde es kaufen und wie teuer darf es sein? Vermutlich würde es sogar die eigene Sprache lernen können und dann damit sprechen.


melden

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

04.03.2020 um 23:34
Eigentlich Schade, dass das Thema keinen interessiert.
Als Maussteuerung kann man das mit nem Raspi bauen- aber ich meine, die paar Elektroimpulse in sinnvolle Sprache wandeln braucht eine echt komplexe KI und damit Rechenleistung die (noch) nicht in ein Smarty passt! Mal Abwarten.


:mlp:


melden

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

05.03.2020 um 19:19
@syndrom

Ja ich hatte echt mehr hier im Forum an Resonanz erwartet. Auch gehofft, wer kennt die Werbung, denn da war so ein Gerät gezeigt, aber anders, schwarz und so, klang klar kommerziell, war wo glaub ich ein Bild in einer U-Bahn, wo zwei sich so unterhalten.

Ich rechne so mit fünf Jahre, oder 10, dann könnte das so üblich wie Headset sein.

Wichtig ist, die KI und Technik muss in der Lage sein, Sprache in beliebigen Stimmen erzeugen zu können, überzeugend. Sonst wird es wohl kaum in den Massenmarkt übernommen.

Man könnte sicher auch die Muskelbewegungen mit UV-Laser oder was auch immer für eine Frequenz abgreifen, glaube da geht was, gehe davon aus, dass da kein direkter Kontakt zur Haut gegeben sein muss.

Das wäre dann schon hart.


melden

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

05.03.2020 um 23:09
Die Stimme sollte man selbst anlernen koennen, wie beim Navi- da hab ich Joda drauf weils mal was anderes ist ;) (Dein Ziel in weiter Ferne liegt, doch zunaechst du Abbiegen musst, in 300 Metern ) und Klingonisch ist mir zu anstrengend beim Fahren!


melden

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

10.05.2020 um 09:53
🤔
Wer hätte sich darüber gefreut...?
(Falls seine Motoneuronen noch die nötigen Signale gesendet hätten)
steven-hawkingOriginal anzeigen (0,2 MB)

Vielleicht können sich andere darüber freuen... falls es durchstartet!


melden

AlterEgo - Technik dicht an der Telepathie

11.08.2020 um 12:03
Die Idee ist schon interessant und klingt zunächst plausibel. Bei manchen Leuten erkennt man angedeutete Mundbewegungen, wenn sie still einen Text lesen. So überrascht es nicht, wenn sich an den Nerven um den Mund herum Signale abgreifen lassen, die diesen Bewegungen entsprechen. Diese in Sprache umzuformen, ist ein Problem. Die Sprache anschließend zur Gerätesteuerung zu interpretieren, ist ein weiteres. Dafür verwendet Googles Alexa ein ganzes Rechenzentrum.

Der Aufwand zur Interpretation der Nervensignsle dürfte vergleichbar sein, mit dem Ablesen von den Lippen. Manche Leute können das zwar recht gut, es lassen sich aber nur um die 15% der Wörter zuverlässig ablesen. Das reicht nicht, wenn keine Gebärden oder Ähnliches mithelfen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lippenlesen

Die andere Seite, das hörbar machen von Schall über die Knochen gibt es bereits. Entsprechende Kopfhörer werden unter der Bezeichnung "bone conduction headphones" angeboten.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: Was kommt nach dem Smartphone?
Technologie, 120 Beiträge, am 10.11.2018 von parabol
guyusmajor am 17.09.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6
120
am 10.11.2018 »