weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cyborgs

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Cyborg

Cyborgs

10.01.2010 um 19:11
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,669567,00.html

nette neuigkeiten


melden
Anzeige
melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyborgs

05.07.2010 um 02:52
Cyborg She ist ein geiler Film

Wäre i-wie lustig eine Cyborgfrau zu haben^^


melden

Cyborgs

05.07.2010 um 03:03
@Braveheart17

"Wäre i-wie lustig eine Cyborgfrau zu haben^^"

Solange sie dich nicht mit ihrer "Liebe" erdrückt... :)
Eine Cyborg-Frau, die "Partnerin" für die Zukunft oder doch nur ein Traumgebilde pubertierender Spätentwickler ? Es ist eine interssante Frage, wieviel Intelligenz und Eigenständigkeit man einer Cyborg-Partnerin zubilligen möchte. Es geht ja wohl vielen eigentlich darum eine ideale Partnerin zu haben, die sich nicht am Bierkonsum oder der Sportschau stört, die brav die Schmutzwäsche vom Boden aufhebt und auswäscht, und die für alles und jedes immer zur Verfügung steht. Die Frage ist, soll sie einen dann auch wirklich mögen, oder reicht einem ein tiefgefrorenes Robotergrinsen ?


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyborgs

05.07.2010 um 13:03
@wolf359

sie soll ein mögen, mit der Zeit lernen Gefühle zu entwickeln.


melden

Cyborgs

06.07.2010 um 01:11
@Braveheart17

Das könnte aber auch danebengehen...

Dann heißt es vielleicht (als Beispiel...): trink nicht so viel Bier, schau nicht dauernd in die Glotze, wirf deine Sachen nicht durch die Gegend, wasch deine Socken gefälligst selbst, nie tust du irgendewas, was mir gefällt, nie schenkst du mir Blumen, ich hasse dich...

Eine gefühlsmäßige Entwicklung setzt in gewisser Weise die Möglichkeit voraus, sich frei zu entscheiden. Wenn man aber einem Cyborg erlaubt, sich frei zu entscheiden, dann kann alles mögliche dabei herauskommen. Von der liebenden Partnerin, die einen nimmt, so wie man ist, bis zu einer hass- und racheerfüllten wütenden Maschine mit übermenschlchen Kräften...

Ich bin nicht sicher, ob manche dann nicht mit einem hirnlosen Unterhaltungs- und Arbeitsroboter besser bedient wären, nur dann wären es eben nur simulierte Verhaltensweisen, die einprogrammiert wurden, um Menschen zu täuschen. Wer echte Gefühle erwartet, wird enttäuscht, andererseits müsste man sich schon fragen, warum man auf die echten Gefühle eines Cyborgs soviel wert legt...


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyborgs

06.07.2010 um 01:24
@wolf359

Ich fand den Film Cyborg She einfach nur cool^^

Aber i-wie hast du schon recht, dadurch das eine Maschine übermenschliche Kräfte hat, kann es übel für jemanden enden, falls sie Gefühle entwickelt und unzufrieden wird xD


melden

Cyborgs

06.07.2010 um 02:32
@Braveheart17

Vielleicht gäbe es dann bald Selbsthilfegruppen gepeinigter Männer, mit der Bezeichnung: mein Cyborg schlägt mich...

Man sollte schon aufpassen, was man sich von der Zukunft erhofft. Letztendlich möchte man vielleicht nur den idealen biologischen Partner an seiner Seite, den es womöglich gar nicht gibt, stattdessen versucht man sich einen Ersatz erschaffen, einen idealen Roboter, der auf die eigenen Wünsche eingeht, unabhängig davon, ob das für einen selbst auch das Richtige ist. Und natürlich soll einen der Roboter auch noch mögen.

Selbst wenn es irgendwann möglich wäre die perfekt funktionierende Maschine zur Erfüllung der eigenen Wünsche zu konstruieren, bekommt man letztendlich nicht das was man will. Die Gefühle eines Cyborgs haben mit menschlichen Gefühlen recht wenig gemeinsam. Es kann zu einem persönlichen Stillstand kommen, wenn man alle Wünsche schon erfüllt bekommt, ohne das man menschlich daran arbeiten muß. Man wird vielleicht träge, verlässt die Wohnung nicht mehr, lässt sich alles liefern und lebt nur noch vor sich hin. Egal, der Cyborg wird schon aufräumen, die Wäsche schon waschen, immer die Lieblingsspeisen kochen, und auch sonst für alles erwünschte sorgen, und er wird dabei lächeln, solange, bis man -wahrscheinlich viel zu früh- das Zeitliche segnet.

Und wieder einmal gilt der alte Satz:

Die Götter verderben den Menschen durch die Erfüllung seiner Wünsche...


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyborgs

06.07.2010 um 02:41
@wolf359

Dem kann ich nur zustimmen.


melden

Cyborgs

07.07.2010 um 18:25
ich würd cyborgs eher benutzen um ihn tschernobyl aufzuräumen
oder um Öl lecks am meeres grund zu stopfen


melden

Cyborgs

09.07.2010 um 11:40
ka ob das schon wer erwaehnt hat, aber die 1. Generation Cyborgs laufen doch schon laengst draußen rum. Herzschrittmacher, künstliches Herz, künstliche Nervenreize für gelaehmte zum gehen, oder der Typ der Sich als Glasauge ne Kamera besorgt hat.
Exoskelette sind auch schon auf dem Markt oder in der Produktion. Es fahlt nur noch ne Schnittstelle zum Menschen um ne direkte Verbindung herzustellen.

Bei solchen Sachen wie militaerischer Hightech sollte man nie vergessen das Innovationen niemals dem aktuellen Stand der Dinge entsprechen. Man laesst dich ja nur ungern in die Karten schauen.
Vorallem in den USA experimentiert man gern an den eigenen Soldaten herum. Weshalb ich es nicht für allzuweit hergeholt halte das man künstliche Muskelimplantate oder der Art zumindest schon mal versucht hat anzuwenden. Wenn versucht wurde die Leistungsfaehigkeit durch Chemie zu steigerr, warum nicht auch dann durch Technik.


melden
Madadschian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyborgs

23.07.2010 um 23:51
Für programmierte Arbeiten in vielen Bereichen wären sie doch richtig toll...
als Soldaten aller Art für jegliche Einsetzung einfach klasse, oder nicht...
darüber noch nachzudenken als unwissende Menschen die ihren eigenen Planeten nicht im Griff des Lebens haben ,
ist schon schlimm, nicht war...
wollte keinem aktiviertem Soldatencyborg begegnen,
aber welches die menschheit auch in der Zukunft tun möchte...
ich würde mich mit aller Kraft und Macht versuchen am Leben zu erhalten...
egal wie....

LG.

Madadschian


melden

Cyborgs

29.07.2010 um 01:31
@Madadschian

Einen Cyborgsoldaten zur Verfügung zu haben, der all diejenigen Einsätze übernimmt, die für einen Menschen zu gefährlich sind, scheint eine feine Sache zu sein. Produziert man sie am Fließband könnte man so relativ preiswert das Leben der eigenen Soldaten schonen, wenn auch nicht das der menschlichen Soldaten des jeweiligen Gegners, gegen den man vorgehen möchte. Vielleicht könnten die Cybersoldaten aber auch hocheffektive Betäubungswaffen einsetzen, um die gegnerische Truppe auszuschalten und dann gefangenzunehmen.

Der große Nachteil dieser Idee ist aber der, das der Feind nur einen einzigen dieser Cyborgs gefangen nehmen muß, um sein komplette fortschrittliche Technologie in die Hände zu bekommen. Er könnte dann entweder seine Schwachstellen ausmachen, oder anfangen selbst welche zu produzieren, vielleicht sogar welche, die besser sind. Die ganze millionenschwere Investition in die Cybertechnik wäre mit einem Schlage dem Feind bekannt plus einem praktischen Anwendungsbeispiel der Extra-Klasse...

Sicher würde die Auswertung der fremden Technologie eine Weile dauern, aber die Zeit- und Kostenersparnis gegenüber eigenen Forschungen wäre enorm.
So gesehen müsste man den Einsatz kostspieliger Technologie in Konflikten sorgfältig abwägen und vielleicht seine Cyborgs besser schützen oder mit einer effektiven Selbstzerstörung versehen, die aber vielleicht auch mal versagen kann...


melden

Cyborgs

29.07.2010 um 10:29
Man sollte sich bewußt machen das es bei den Cyborgs nicht um Roboter und/oder Androiden geht die ein programmiertes Gehirn (Computer) haben, sondern um Menschen die Technisch modifiziert bzw. ergänzt wurden. Um also einen Cyborg nach Tschernobyl oder auf den Meeresgrund zu schicken oder gar gegen andere Cyborgs im Krieg antreten zu lassen muß man genau so sein eigenes moralisches Hintergrundrauschen ausschalten und bewußt vergessen das es sich um, lebende, denkende und fühlende Menschen handelt.

Und die Cyborgfrau wäre genauso launisch wie ihr nicht-mechanisches Pendant ;)


melden

Cyborgs

29.07.2010 um 20:04
@AcidU

Cyborgs müssen nicht notwendigerweise menschlich sein. Ein Cyborg ist eine Mischung aus biologischen und technischen Komponenten. Das Mischungsverhältnis ist dabei nicht festgelegt. Und es wäre ja möglich, einen Körper zu züchten, den man zwar technisch aufrüsten kann, der aber kein eigentlicher Mensch ist.

Einen normalen Menschen aufzurüsten erscheint mir moralisch eher fragwürdig zu sein, außerdem ergäbe sich ein ähnliches Dilemma wie bei unveränderten Menschen. Jede Form eines militärischen Cyborg wäre aber für die Gegenseite eine fette Beute.
Wenn ein Cyborg besser kämpfen kann, als ein normaler Soldat, dann ergäbe sich immer der Vorteil, menschliche Soldaten vor dem Tod zu bewahren.

Und ob eine Cyborgfrau wirklich menschliche Gefühle haben kann, würde davon abhängen, wieviele menschliche Komponenten sie enthielte. Wenn aber ein Cyborg Gefühle hätte, die nicht menschlichen Ursprungs wären, dann könnten diese natürlich auch schwer berechenbar sein, und vielleicht durch spezielle Maßnahmen unterdrückt werden.

Welcher Art diese Gefühle sind, hängt von der Art des Cyborg ab...


melden

Cyborgs

29.07.2010 um 20:44


Das ist einfach nur noch genial! Bionische Handprothesen mit denen ein Mensch Oberflächen ertasten kann.




Bionische Beinprothesen, die beim Laufen kaum auffallen.


Es ist überaus erstaunlich zu was die Wissenschaft heutzutage im Stande ist. Ich hoffe, dass ich es noch miterleben werde, dass erstmals ein Gehirn direkt mit einem Computer verbunden wird.


melden

Cyborgs

30.07.2010 um 02:10
@rottenplanet

Es wäre schon interessant zu erfahren, ob die biologische Technik oder die Prothesen das Rennen um einen Ersatz für fehlende Gliedmaßen machen. In einer Zeit, wo die Wissenschaftler beginnen Gliedmaßen zu transplantieren, könnte die Prothesentechnik in Zukunft vielleicht ins Hintertreffen geraten. Andererseits gibt es vielleicht auch Patienten, die ein Transplantat nicht wollen, und deshalb auf Prothesen zurückgreifen würden, die ja auch immer besser werden. Vielleicht gibt es irgendwann aber auch eine Verbindung beider Ansätze, so das beispielsweise ein technisches Gerüst einen organischen Arm tragen könnte. Dieser Arm bestünde an seiner Oberfläche vielleicht aus gezüchteten Gewebe des Patienten, so das es keine Probleme mit dem Immunsystem gäbe. Der betreffende Mensch wäre dann so etwas wie ein Cyborg...

Seine biotechnische Prothese würde kaum jemanden auffallen, das sie ja teilweise organisch wäre, außer natürlich beim Gläseröffnen oder beim Armdrücken. Wichtig wäre aber in erster Linie, das immer mehr Menschen mit einer solchen Konstruktion geholfen werden könnte...

Vielleicht ist es irgendwann möglich, das Gehirn mit einem Computer zu verbinden, aber da diese Verbindung alles andere als natürlich ist, ist größtmögliche Vorsicht angebracht. Bei der Funktionsweise des Gehirns könnte es zudem schwierig werden, eine Informtion nur an einem einzigen Punkt einzuspeisen, der noch dazu nicht dafür vorgesehen wäre...


melden

Cyborgs

30.07.2010 um 09:42
@wolf359

Zugegeben muß ein Cyborg nicht zwangsläufig ein Mensch oder aus menschlichen Biologischen Komponenten bestehen. Es könnten genauso gut tierische sein. Aber an dem Fakt das es keine programmierte Maschine ist, wie ein Roboter und auch kein dem entsprechenden Vorbild nachempfundenes elektronisches "Wesen" wie ein Android, besteht kein Zweifel. Ursprünglich ging es um die Erweiterung eines biologischen Körpers mit mechanischen Komponenten. Und der Austausch des Gehirns gegen ein elektronisches oder positronisches Gehirn würde einen Roboter daraus machen. Ergo wäre in unserem Fall der Soldat immer noch ein Mensch, wenn auch mit mechanischen, kybernetischen Elementen, selbst wenn man das Gehirn sagen wir mal mit einer Festplatte erweitern würde (siehe Jonny Mnomic). Und auch die Cyber-Frau wäre ein Mensch mit Gefühlen, schließlich geht es um die Erweiterung/Verbesserung und nicht den kompletten Austausch. Da würde ja dann ein Roboter völlig reichen.


melden

Cyborgs

31.07.2010 um 03:03
@AcidU

Ein Cyborg kann aus menschlichen oder anderen biologischen Einzelteilen, verbunden mit technischen Komponenten bestehen. Dabei kann die Technik durchaus von einem Programm abhängen, das auch mit den biologischen Komponenten wechselwirken kann. Es ist nicht festgelegt, inwieweit ein Cyborg die biologische oder die technische Seite in sich zu bevorzugen hat. Demzufolge könnte vielleicht auch eine vorwiegend mechanische Konstrukion mit biologischen Nervenzellen fünktionieren, oder eine vorwiegend biologische Konstruktion ein künstliches Gehirn haben.

Natürlich wäre es im Falle menschlicher Cyborgs sinnlos biologische Komponenten gegen eine Technik auszutauschen, die eine Verschlechterung bedeuten. Demzufolge macht es schon Sinn, einem Cyborg sein biologisches Gehirn zu lassen. Ansonsten kann man ihn mit verbesserten Reflexen, einer höheren Geschwindigkeit, größerer Kraft, künstlichen Gliedmaßen, einer verbesserten Sehfähigkeit und anderem mehr ausstatten.

Es ist eben dann nur noch eine weitere moralische Frage, inwieweit man ihm so etwas wie Eigenständigkeit erlaubt. Ein Cyborg, der einfach keine Lust mehr hat, wäre eine Fehlinvestition, und er wäre allein deshalb gefährlich, weil er immer noch in die Hände des Gegners geraten könnte. Man könnte sich daher gezwungen sehen, bestimmte Maßnahmen dagegen zu ergreifen.

Ich bin also nicht sicher, ob man menschlichen Cyborgs, die noch die eine oder andere wichtige Aufgabe "im Dienste ihres Landes" auszuüben haben, erlauben würde, sich wie ganz normale Menschen zu benehmen und auch sich so zu fühlen. Wahrscheinlich wäre es eher so, das man sie zumindesten bis nach Erfüllung ihres Auftrages unter starken Arzneimitteln hält, damit sie es sich nicht noch anders übelegen, oder gar Zweifel an ihrer eigenen Existenz haben...


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Cyborgs

31.07.2010 um 11:03
Prothesen und künstliche Gelenke werden wohl in Zukunft in jeden Rentner eingebaut - so eine Zeitung über das jährliche OP Volumen bei diesen Dingen. Bist du also in Zukunft Rentner und es quietscht in der Hüfte, wird man das Ölkännchen herausholen und für die nötige Schmierung sorgen müssen. In der Perspektive werden im Zuge von lebensverlängernden Maßnahmen die Rentner wohl den Weg zum Cyborg gehen.

images
Vom Rentner zum Cyborg - diese Frau hat früher ein Nagelstudio besessen...

Alles was biologisch verschleißt wird durch künstliches ersetzt. Übrig wird wohl nur das Hirn bleiben, weil das Gesicht plastiziert wird um nicht mehr alt aus zu sehen. Gunter von Hagens Plastiziertechnik wird also so verfeinert, das der Rentner der Zukunft zum zeitlosen Wesen mutiert, das alle paar Wochen in einen Wartungkokon muß.

Der Rentner der Zukunft hat mehrere USB Schnittstellen, um sich zum Beispiel mit anderen C-Rentnern querzuschalten. C-Rentner (Cyborgs der ersten Generation) werden alle Bereiche der Gesellschaft durchdringen und können sich durch ihre Technik zu einer sozialen Einheit zusammenschließen.

it55835,1280567031,1243cyborg
ein CeG - Cyborg der ersten Generation

Nach den CeGs folgen dann die ersten Cyborgs, wo nur noch die Hirne menschlich sind. Ein Rentner stirbt dann nicht mehr, ihm wird nur noch seine biologische Hülle genommen und durch perfekt aussehende Kunstkörper ersetzt. Er braucht nur noch spezielle Hirninfusionen, um dessen Funktion zu erhalten. Auf andere Nahrung kann er verzichten.

it55835,1280567031,Cyborg Fantasy World

Solche Cyborgs werden nachwievor als menschlich angesehen, weil die wichtigste Komponente das menschliche Hirn ihn steuert. Er darf wählen gehen und er wählt immer die GCP, die "Grauen Cyborg Panther". Mit seiner mechanischen Dominanz wird er ohne Polizeischutz demonstrieren gehen und löst etwaige Gegendemonstrationen selbst auf. Da die Antifa schon länger keine Feindbilder mehr hat, hat sie sich in "Antiborg" umgetauft und geht mit Plakaten auf die Straße, wo die wichtigste Parole lautet: "Wenn ihr die Borgs nicht abschaltet, knipsen wir sie aus!"

it55835,1280567031,cyborg id by hideyoshi
allen Soldaten der Welt überlegen - die ArmyCyborg

In 500 Jahren tobt dann in einem ersten Land der erste Krieg zwischen Borgs und Jungmenschentum, um die Macht im Staate. Er geht ergebnislos aus, weil Cyborgs niemals Personalmangel haben und sich ständig neu rekrutieren können. Er wird sich ein eigenes Territorium erkämpfen und den ersten Cyborg-Staat errichten, der sich als Endstufe der menschlichen Evolution sieht. Unter der Parole: "Jeder wird mal zum Cyborg" werden alle irdischen Gesellschaftssysteme darauf ausgerichtet ihre Rentner in den Cyborg-Staat abzuschieben. Und dieser braucht Platz und er findet ihn in der Antarktis - denn Cyborgs sind kälteresisdent. Der ACS - der Antarktische Cyborg Staat, wird erste Weltmacht auf der Erde...


Für alle Rentner die in Zukunft nicht wissen, wohin sie sollen:

it55835,1280567031,borg


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden