Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Datensicherung

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Daten, Sicherung, Backup, Acronis, Robocopy, Xcopy

Datensicherung

19.08.2010 um 05:45
Ich sichere jetzt etwas über 400GB auf einer externen Festplatte seit gestern. Es läuft seit fast 15 Std. und ist momentan bei 94% :D

Laut Microsoft soll man ab 200GB lieber ein Systemabbild machen da es performanter läuft, und ab 400GB geht die Performance in jedem Fall stark nach unten.


Momentan weiß ich auch wirklich nicht welche Alternativen ich mal ausprobieren könnte. Man hört oft von Acronis, doch es scheint aufgebläht zu sein und viele berichten von häufigen Abstürzen mit total Verlust der Daten.
Auch Tests zeigen das oft mehr als die Hälfte der Backup Software mangelhaft arbeitet, selbst das auslassen von Dateien ohne Meldung soll vorkommen, wundert man sich dann schön später wieso Dateien fehlen.


Scheint ja echt eine Herausforderung zu sein ein vernünftiges Backup Programm zu schreiben, tz tz :D
Da ist das beste wohl wirklich wie unter Linux sein eigenen Backup Script zu schreiben als Geld für fehleranfällige Software auszugeben, wo versucht wird mit möglichst viel Funktionalität zu überzeugen, was aber auch viele Fehler bedeutet.


melden
Anzeige

Datensicherung

20.08.2010 um 20:23
Die Sicherung hat sich gelohnt! bzw. auch das Systemabbild. Wirklich erstaunlich.

Ich hatte bestimmt mindestens seit 10 Jahren keinen Betriebsystem Crash wo das Betriebsystem kaputt ging weil das Dateisystem kaputt war oder viele Dateien beschädigt oder gelöscht wurden oder wieso auch immer.

Aber heute aus heiterem Himmel als ich den PC starten wollte, es wollte nicht richtig hochfahren, als dann Chkdsk unzählige Fehler "korrigierte" und ich endlich bis zum Desktop kam waren viele Programme kaputt und irgendwie fehlten meine Userprofil Dateien.


So ein Zufall das ich ausgerechnet vor paar Tagen mir eine externe Festplatte holte und zum ersten mal eine umfangreiche Sicherung anlegte. Mit dem Systemabbild konnte ich alles wiederherstellen.

Allerdings ist es glaube ich noch nicht vorbei, ich weiß immer noch nicht was der Auslöser war. Als ich dann gerade vom Energiesparmodus den PC einschaltete kratze das Catalyst Control Center ab und ich glaube kurz danach auch der ATI Treiber und BAM hatte ich den ersten Bluescreen seit Jahren und zum ersten mal auf Windows 7 :D

Habe nun die ATI Treiber und den CCC auf die neuste Version aktualisiert. Es kann aber eigentlich nicht daran gelegen haben, es machte nie Probleme.


melden

Datensicherung

29.08.2010 um 01:10
wenn ich mien daten sichern will was selten vorkommt ^^
dann benutz ich dafür kein tool sondern kopier des einfach auf meine externe und wenn ich se wider hamm will kopier ich sie wider rüber wo jetzt dasa prob is versteh ich net


melden

Datensicherung

29.08.2010 um 01:22
@bernd499

Naja wenn du 500GB einmal kopierst. Und in einer Woche haben sich z.B. 50 Dateien geändert, 20 wurden entfernt und 30 sind hinzugekommen, willst du dann wieder die 500GB kopieren? Bei großen Datenmengen frisst das unnötig Resourcen wenn es Stundenlang kopiert.


melden

Datensicherung

29.08.2010 um 01:29
ok jetzt leuchtet das ein ^^


melden

Datensicherung

29.08.2010 um 21:29
was ist denn der unterschied zwischen der sicherung bei windows 7 und der option "systemabbild erstellen"?
weil bei beiden werden ja alle dateien gesichert oder?


melden
melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Datensicherung

29.08.2010 um 21:49
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Naja wenn du 500GB einmal kopierst. Und in einer Woche haben sich z.B. 50 Dateien geändert, 20 wurden entfernt und 30 sind hinzugekommen, willst du dann wieder die 500GB kopieren? Bei großen Datenmengen frisst das unnötig Resourcen wenn es Stundenlang kopiert.
Das kann xcopy mit dem Schalter /M. Kopiert nur Dateien mit gesetztem Archiv - Attribut und setzt das Attribut zurück. mit /C erreicht man, dass das Kopieren auch bei Fehlern fortgesetzt wird (z.B. wenn Die Datei gerade verwendet wird).

Und mit Hilfe von Pipes kannst Du die Ausgabe, inklusive Errorlog sogar per E-Mail verschicken.

Starten kann man es wie jedes andere Programm über die geplanten Tasks.


melden

Datensicherung

30.08.2010 um 13:13
Also auf der Arbeit nutzen wir Acronis True Image Home 2010. Ist leicht zu bedienen, günstiger und schneller als Ghost und kompatibler was Treiber angeht, da es auf Linux basiert.
Mir gefällt es sehr gut.

Ansonsten würde ich auch auf ein RAID setzen.
Entweder RAID 1 oder RAID 5.

Wo bekommt man günstig NAS, die auch RAID 5 unterstützen? Hab zuhause 4TB Daten auf externen Platten, die ich gern bald in ein NAS bringen würde. Und wenn schon RAID 5 möglich ist, wieso nicht. Ohne ist mir inzwischen doch zu gefährlich.


melden

Datensicherung

30.08.2010 um 18:41
@OpenEyes

Danke, werde ich mir mal anschauen. Ist es sehr verbreitet und bewährt? Weil so kleineren wenig verbreiteten Tools traue ich dann nicht so sehr.


@Fennek

Ich hätte mir eigentlich vielleicht auch Acronis True Image Home 2010 geholt, aber wenn ich mir die Amazon Bewertungen anschaue wo von Abstürzen, vernichteten Daten, nicht funktionierender Wiederherstellung lese frage ich mich ob das Einzelfälle sind oder die Software nicht gerade sehr zuverlässig ist.


melden

Datensicherung

30.08.2010 um 19:13
@Fennek

Drobo´s sind ganz gut. Günstig naja geht los bei 332?

http://www.tomshardware.de/Drobo-RAID-Festplattenspeicher,testberichte-239751.html


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Datensicherung

30.08.2010 um 19:30
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Danke, werde ich mir mal anschauen. Ist es sehr verbreitet und bewährt? Weil so kleineren wenig verbreiteten Tools traue ich dann nicht so sehr.
Xcopy ist Bestandteil von Windows seit 3.11, eine DOS - Utility ohne allen Schnickschnack. Ich habe noch keine negativen Erfahrungen damit gemacht - keine Abstürze, keine verlorenen Daten etc.

Und seit Windows 2000 frisst das Ding auch nichtmehr die ganze CPU - Leistung durch den Keyboard - Poll.


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 04:33
@OpenEyes

Achso, ok, werde ich mal auch ausprobieren :)


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 05:44
Xcopy scheint Einschränkungen zu haben, in Wiki steht:

Bei sehr umfangreichen Kopieraufträgen ist XCOPY unzuverlässig. XCOPY erstellt zu Arbeitsbeginn eine Liste aller zu kopierenden Dateien. Wenn die Anzahl der Dateien größer als zehn- bis dreißigtausend ist, passt diese Liste nicht in den Speicher. Der Kopiervorgang ist dann unvollständig.
(...)
Microsoft hat für umfangreiche Kopierarbeiten ein besseres Programm entwickelt. Das Programm ROBOCOPY ist ein Kopierprogramm, welches deutlich robuster als XCOPY ist. Es gehört bis einschließlich Windows XP standardmäßig nicht zum Betriebssystem, sondern muss aus dem Internet heruntergeladen werden. In Windows Vista und Nachfolgern gehört es zum Betriebssystem, sogar mit Erläuterungen in deutscher Sprache.

http://de.wikibooks.org/wiki/Datensicherung/_Werkzeuge/_XCOPY


RoboCopy ist wirklich das was ich gebraucht habe.
Mit robocopy QUELLE ZIEL /mir wird die ausgewählte Quelle vollständig gespiegelt.

Bei erneuter Ausführung werden nur veränderte und neue Dateien kopiert und Dateien die im Quellverzeichnis nicht mehr existieren werden auch aus dem Zielverzeichnis entfernt.

Letzteres ist in der Windows Sicherung nicht möglich, ich habe es überprüft. Es entfernt die Dateien aus der Sicherung nicht obwohl sie in den ausgewählten zu sichernden Ordnern entfernt wurden.

Robocopy ist denke ich perfekt. Bin jetzt nur noch auf die Geschwindigkeit gespannt, es läuft gerade.


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 07:56
@Lightstorm
Also ich arbeite in der Industrie und wir sichern damit täglich mehrere Rechner. Nutzen das jetzt seit Anfang des Jahres und bisher gabs noch keine Probleme. Bei Ghost hingegen schon.

Aber Robocopy ist ja auch schön schlicht und gut.


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 08:09
@Fennek

Was waren das für Probleme mit Ghost? Gab es Datenverlust?

Also Robocopy bietet echt alles was ich brauche. Man kann es sogar als Dienst laufen lassen der dann z.B. jede Std. die Sicherung aktualisiert, die Zeit kann man selber einstellen.

Wer es mag, es gibt einige grafische Oberflächen für Xcopy oder Robocopy.


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 08:13
@Lightstorm
Bah, grafische oberfläche :D
Viele Abstürze, unbekannte Treiber und Probleme bei der Sicherung auf einen Server im Netzwerk.


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 08:15
@Fennek

Also ich bleib bei der Shell Ausführung.
Das was ich will geht mit der kleinen Standard Zeile. Grafische Oberflächen sehe ich da jetzt als potenzielle Instabilität und Fehler Faktoren :D
Aber wollte halt erwähnen für Leute die keine Befehlsreferenzen lesen, so kurz die auch sein mag :D

Edit:
Ich verstehe übrigens nicht genau wieso Microsoft für seine grafische Windows Sicherung nicht Robocopy genutzt hat. Die ist gegen Robocopy nämlich ziemlich primitiv gehalten mit der Funktionalität.


melden

Datensicherung

31.08.2010 um 08:19
Gut, dass ich noch mit nem 286er mit DOS aufgewachsen bin. Wenn ich die leute heut seh, die schon überfordert sind, wenn sie ein Programm in Win installieren wollen.


melden
Anzeige

Datensicherung

31.08.2010 um 09:26
So Sicherung mit Robocopy fertig, 340 GB in ca. 4 Std. kopiert.
In Windows 7 kann Robocopy auch mit mehreren Handlern kopieren, also mehrere Dateien gleichzeitig. Dann dürfte es wesentlich schneller sein.
Ich habe es jetzt nicht genutzt weil ich keine starken Performance Einbrüche der Festplatte haben wollte.

Mit der grafischen Windows Sicherung dauert es über 12 Std. :D
Liegt vielleicht auch daran das die Windows Sicherung die Dateien in zip packt und in 200MB Parts oder so aufteilt.

Ein Verzeichnis wurde anscheinend übersprungen laut Log Ausgabe, wüsste gerne welches.


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt