weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was war der Auslöser

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Entwicklung
Blickwinkel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 14:05
für unsere Rasante entwicklung,

ein beispiel : die ersten Pharaonen in Ägypten ließen die Steine herausmeiseln mit Hammer und Meisel, Primitiv, 2000 Jahre später immer noch, es gab was das anbelangt sogut wie keine weiterentwicklung,

bei uns wenn wir das was wir heute haben mit dem von vor 100, 200, 500 Jahren vergleicht ist es ein gewaltiger Sprung, aber was war der Auslöser, industrialisierung??? die war doch vor 100 Jahren, schon das was wir vor 200 Jahren hatten war enorm im vergleich zu meinem Beispiel das verstehe ich nicht


melden
Anzeige
kaszimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 14:15
Andere Regierungen und vielleicht auch eine andere Religion.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 14:23
- Kommunikation
- Zusammenrücken zur Gemeinschaft
- Das Streben nach vorne
- Elite die nicht täglich fürs Essen kämpfen musste
- ....


melden
Leibhaftiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 15:49
ich bin da eher für die dampfmaschine als beispiel ;-)
Denis Papin 1690 und Thomas Savery 1698 waren die ersten die sich daran versucht haben...wurde aber nix gescheites...dann kam Thomas Newcomen 1712, der konnte immerhin schon wasser aus einem bergwerk pumpen...anschließend kam der schlaue James Watt 1769 mit seiner stark verbesserten version.
man sieht deutlich: es gibt bei fast jeder erfindung 1-2 leute die es erfinden und ne menge leute die es dann weiterentwickeln. und das ist bei ziemlich jeder erfindung so.
einer erfindet das flugzeug...der andere denkt sich: ah das fliegt doch viel zu langsam und erfindet den düsenantrieb, während sich der dritte sagt: düsenantrieb? das geht doch schneller und baut ne rakete und schickt sie in die umlaufbahn der erde ;-)

oder nehmen wir mal das feuer...einer macht das erste lagerfeuer...ein anderer macht ne fackel daraus...ein anderer schmeißt fleisch rein und merkt das das ja gebraten viel besser schmeckt...ein anderer reibt dann das fleisch noch zusätzlich mit kräutern ein.

die größte bremse in der menschlichen entwicklung war und ist immer noch die kirche ;-)


melden

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 16:58
Krieg !

Das Beste Bsp . zweiter Weltkrieg, mit der Entwicklung der Raketen was wiederum im Kalten Krieg weiterentwickelt wurde .
Erster Weltkrieg , der die Flugzeuge erst tauglich gemacht hatte oder Waffen wie Panzer , MG , Flammenwerfer usw.


melden

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 17:00
Vielleicht waren sie ja damals auch schon weiter, nur wissen wir das heute nicht mehr und durch irgendwas sind sie einfach in der Entwicklung wieder zurück gegangen.


melden
kaszimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 18:59
@Strahlemann

stimmt teils.
ohne 2 Weltkrieg hätten wir heute wahrscheinlich keine EU, hätten noch nen Kaiser und Deutschland wäre teils sogar noch in vielen Dingen rückständig.


melden

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 19:02
@kaszimo

Wenn es den 2 WK nicht gäbe ,
dann wäre es der " 1 1/2 WK was auch immer .
Fakt ist das der 2 WK uns in der letzter Zeit die meisten Erungenschaften gebracht hatte , auf Kosten vieler Menschen.


melden

Was war der Auslöser

05.09.2010 um 23:38
Klar strahlemann, ohne die Kriege wären wir nicht so weit
mit unsere Technologie. Im Krieg wird ohne wenn und aber
geforscht und sofort gebaut und eingesetzt.

Mich würde noch interessieren, wie haben es die Ägypter geschafft
mit Hammer und Meissel ( aus Kupfer evtl schon aus Metall )
Steine aus den Fels zu hauen die man Heute nur mit Laser oder
Diamanten schneiden kann.

Entweder Aliens oder ähnl. haben denen geholfen oder die hatten
eine Technologie die verloren gegangen ist. Man kennt ja die Bilder
von Ägyptern mit den riesigen Glühlampen, also werden die wohl
auch was anderes erfunden haben.

MFG:


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 03:08
Ich stimme zu, dass Krieg ein starker Faktor in der technologischen Entwicklung von Ländern darstellt, v.a. was Fortbewegung, Maschinenbau und Transport betrifft, und ich glaube es geht hier rein um Technik.
Im Falle einer friedlichen Entwicklung, die naturgemäß langsamer von statten geht, dienen die Pyramiden als gutes Beispiel:
Der Zweck der Pyramiden war ja ein Grabmal, das darf man nicht außer Acht lassen, wenn man bedenkt, wer die bauen ließ. Ein Pharaoh wurde nicht nur als Gott betrachtet, sondern er "wusste" ja selbst, dass er ein Gott ist. Sollte er diese Welt verlassen, so darf man ihn nicht vergessen, also muss man was Sichtbares schaffen, etwas, womit sich die Nachwelt erinnern kann. Dass dann solche gigantischen Werke entstanden, liegt mit Sicherheit daran, das sich jemand durch etwas für den Einzelnen Unvorstellbares in das Bewusstsein der Menschen eingraben wollte (und gerade Cheops und sein alter Herr haben das ja sehr gut gemacht).
Aber die Pyramide und die notwendige Technologie ist ja nicht in kurzer Zeit entstanden. Erst waren da die Mastabas, dann die Stufenpyramiden und allmählich entwickelte sich das Wissen um den Bau solcher Monster in Gizeh.
Die erforderlichen Kenntnisse der Mathtematik sind unseren Vorfahren genauso zuzutrauen, wie man ja auch antiken Humor und Graffiti kennt - die Menschen damals unterschieden sich in der Menge allen Wissens sicher deutlich von uns, aber ihre Gehirne und Hände waren ebenso leistungsfähig wie die unseren heute.
Den Bau an sich zu beschreiben gestaltet sich schwerer, am beliebtesten ist die Rampentheorie, bei der man aber eine Menge Unklarheiten fand. Berichte von Herodot sprechen nie davon, jedoch auch von keiner Hilfe von "Außerhalb".
Doch Herodot, der c.a. 500 v.Chr. in Ägypten war, berichtet von "Maschinen aus Holz", ob es aber Kräne, Hebel etc. waren, bleibt Spekulation. Wir wissen nicht, was an High-Tech von damals verloren gegangen ist, aber es war nichts mit dem Stand von heute vergleichbaren und hatte nichts mit Elektrizität zu tun.
Eine sehr schlüssige Erklärung wäre allerdings eine Kombination aus Rampen und dem Schaduff, den man schon vom Wassertransport kannte (man sieht sie heute noch z.B. bei den ungarischen Ziehbrunnen).

Das Herausarbeiten der Steine ist da leichter beantwortet, es wurde nämlich nicht nur gehämmert und gemeißelt, sondern es wurden Kupfersägen und -bohrer mit Schleifgemisch (Gips, Wasser, Sand) benutzt. Die Kupferwerkzeuge dienten zur Führung der Linie bzw. des Bohrlochs, der Sand selbst schnitt bzw. schliff den Stein (so wurde und wird es auch in Marmorsteinbrüchen gemacht, es schont das Baumaterial).
Ich hoffe ich habe dir mit dem Versuch einer Ausführlichen Beschreibung geholfen!
Die "Alien-These" ist übrigens wissenschaftlich nicht annerkannt ;-) sie erklärt auch nix.

http://www.aegypteninfo.de/pyramiden.htm#einmaleins
Die Britannica weiß viel mehr dazu:
"technology, history of." Encyclopædia Britannica. Encyclopaedia Britannica Ultimate Reference Suite. Chicago: Encyclopædia Britannica, 2010.
"pyramid." Encyclopædia Britannica. Encyclopaedia Britannica Ultimate Reference Suite. Chicago: Encyclopædia Britannica, 2010.


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 11:24
@kaszimo
Was wäre, wenn. =)

@Strahlemann
Ich würde es nicht unbeding auf den Krieg beschränken, sondern auf die starke Konkurrenz besser, schneller und effizienter zu werden. Deswegen war ja schließlich


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 11:42
Rasanter wechsel durch das nutzen der Foslien Energie ->voher die Beschränkung auf Wind,Wasser und Tiere.


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 11:45
Es ist überigens ein Aberglauben das Kriege die Entwicklung wirklich voranbringen.

denn in Kriegen wird nur das eventuell als Fertiges Produkt auftauchen was Theoretisch und in den Grundlagen abeghandelt ist.

Der Krieg begünstigt dann halt Technologien die sich Militärisch nutzen lassen, bzw das Geld wird stärker Reingepumpt, würden aber die Mittel im Frieden bereitgestellt wären die Erfolge ungleich größer

Dieser Irrtum kommt glaube ich weil in Kriegen hatl einige technologien Populär wurden oder im großen Masstab auftauchten.


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 11:48
Mich würde noch interessieren, wie haben es die Ägypter geschafft
mit Hammer und Meissel ( aus Kupfer evtl schon aus Metall )
-------------------------------------------------------------------------



------------------
Steine aus den Fels zu hauen die man Heute nur mit Laser oder
Diamanten schneiden kann.
------------------------------

von welchen STeinen redest du? Ein Bildhauer hatu seine STatuen ja auch nicht mit Diamant oder Lasern aus dem Granit.

aber ich verweise mal auf eine Seite zum Thema Agypten/Pyramidenabau sofern du die nicht kennst.

http://doernenburg.alien.de/arch/bau/bau_00.php


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 13:01
ich denke, der tatsächliche anstoß war die entdeckung des elektrischen stroms.


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 15:52
die entdeckung wohl weniger


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 15:59
Darwin ist einer der wichtigsten Eckpfeiler im Sprung unserer Entwicklung.

Durch die Entstehung der Arten hat er nicht nur der Naturwissenschaft weitergeholfen sondern auch das Selbstbild des Menschen maßgeblich verändert.


melden
kollaps
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 18:18
das nächste wäre, eine biologische Lebensform auf einem anderen Planeten zu finden..damit wären hundert Jahre Darwin auch mal endlich erweitert , der nächste Meilenstein...hoffentlich bald mal!
Auslöser:
Leibhaftiger schrieb:oder nehmen wir mal das feuer...einer macht das erste lagerfeuer...ein anderer macht ne fackel daraus...ein anderer schmeißt fleisch rein und merkt das das ja gebraten viel besser schmeckt...ein anderer reibt dann das fleisch noch zusätzlich mit kräutern ein.
Die Abnutzung fossiler Brennstoffe beschleunigen natürlich die Suche nach Alternativen.


melden

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 21:32
@Fedaykin
Ich habe das so gemeint: Das Militär stellt für alle Forschungszweige am meisten Geld zur Verfügung (sogar manche europ. Forschergruppen werden von der US-Armee finanziert), und die US-Army besteht nicht zu Fiedenszwecken. Nicht unbedingt Krieg im Sinne von "es wird gerade Krieg geführt" sondern auch "es wird wieder Krieg geben" bringt die Menschen zum Forschen.
Ich glaube, auch die Fremen haben auch so gelernt, auf einem Shai-Hulud zu reiten ;)


melden
Anzeige

Was war der Auslöser

06.09.2010 um 22:25
Ich glaube nicht daran das nur eine bestimmte Kultur oder Ideologie der springende Punkt ist für Innovation und Fortschritt. Ideologien/Kulturen sind höchstens förderlich oder hemmend für den Fortschritt, aber nicht auslösend.


Mit der zunehmenden Anzahl an technischen Geräten lief eine Art Kettenreaktion statt. Immer mehr technische Geräte und Werkzeuge führten zu immer mehr neuen Kombinationen die zu Erfindung neuer Geräte führten. Viele berühmte Erfindungen wären ohne die Vorarbeit von kleineren Entwicklungen anderer technischer Geräte und Werkzeuge gar nicht möglich gewesen.

Als dann noch die Möglichkeit hinzu kam Kohle und Erdöl zu fördern gab es auch eine riesige und sehr günstige Energiequelle. Die Technisierung konnte nun auf diese Energiequelle zugreifen und erschloss damit zahlreiche neue Möglichkeiten.

Wie war das noch, 1 Liter Erdöl erzeugt so viel Arbeitskraft wie 100 Menschen bei der Feldarbeit oder so in der Richtung.

Allgemein gesagt könnte man sagen mit der Zeit entstehen neue Zweige des Fortschritts, anfangs verlaufen diese noch sehr träge. Doch manche Zweige (wie die Industrialisierung also Mechanisierung von Arbeit) haben ein so riesiges Potenzial das eine sprunghafte Entwicklung stattfindet wenn die Rahmenbedienungen die das begünstigen mehr oder weniger plötzlich eintreten.

Ohne Kohle, Erdöl oder Gas wären große Bereiche der Technik nie möglich gewesen. Elektrizität wäre ohen diese Energiequellen nur begrenzt und schwach realisierbar.


Und es kann sein das der Fortschritt normalerweise immer schneller wird. Denn mit Fortschritt steigen die Möglichkeiten und mit den Möglichkeiten erhöht sich auch die Anzahl der Erfindungen.
Diese Entwicklung bremst sich erst ab wenn wichtige Voraussetzungen abnehmen oder plötzlich ausfallen.

Wenn die Menschheit beispielsweise es nicht schafft günstige alternative Energieformen zu entwickeln wird die Verteuerung von Energie zwangsläufig auch den Fortschritt abbremsen.
Oder wenn politische Veränderungen Freiheiten einschränken kann das Fortschritt nicht verhindern aber hemmen.

Jedenfalls scheint es in der Geschichte öfter passiert zu sein das Wissen verloren ging und man sogar "Rückschritt" hatte.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden