Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

257 Beiträge, Schlüsselwörter: Wasserstoff, Brennstoffzelle, Erneuerbar, Co2frei

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

05.11.2010 um 00:51
Warhead schrieb:Dilithiumkristalle...was denn sonst??
Ach je, dieses ganze Kristallgedöhns in der Technobabelszene werde ich eh nie verstehen. Aber lustig isses schon wenn da angeblich frisch gebrochene Naturkristalle als super wichtige aktive Leistungsbauteile in irgendwelchen Schaltungen eingesetzt werden.

Das ist so wie wenn man sich für sein Auto einen Austauschmotor im Herstellerwerk bestellt und einen Container voll Eisenerz geliefert bekommt ;-)


melden
Anzeige

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

05.11.2010 um 19:32
Hallo @Badbrain , hallo @alle !

Hier scheinen viele Leute die Lösung für unsere Energieprobleme im Weltall zu suchen.

Sonnensegel in der Umlaufbahn würden sich um die Erde drehen. Dabei hätten sie mal die Sonne von "vorne" mal im "Rücken". Nur bei einer geostationären Umlaufbahn könnte man einen Übergabepunkt auf der Erde dauerhaft anpeilen.Bei einer kleinen Ungenauigkeit der Ausrichtung würde der gebündelte Energiestrahl irgendwo Schaden anrichten.

Das sind keine guten Voraussetzungen um Sonnenenergie im Weltall einzufangen und zur Erde zu senden.

Gruß,Gildonus


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

05.11.2010 um 21:40
@Gildonus
Ich bilde mir schon ein, daß wir da was machen können, denn wir(ich meine Spezies Mensch), sind ja nich blöde und wissen um die Problematik. Alles wird lösbar sein. Nebenbei bemerkt:nenne mal Deine Alternative bitte.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 07:23
Also ich habe da folgendeTheorie:
Am anfang war das nichts und ein Glühender Erdball mit einer giftigen Athmosphäre, über Jahrmillionen schafften es Biomassen einen Blauen Planeten mit einer Nutzbaren Athmosphäre zu schaffen. Diese Biomasse verwandelte sich in Fossile Brennstoffe. Wenn wir, die Krone der Schöpfung es schaffen alle Fossilen Brennstoffe (Energieträger) zu verheizen ist der Schluss doch klar die Arbeit von Jahrmillionen wird zunichte gemacht und übrig bleibt ein glühender Erdball mit einer giftigen Athmosphäre und alles beginnt von vorne. Ich hoffe nur das in 35mrd Jahren eine Spetzies existiert die nicht so egoistisch, machthungrig, gierig und arbeitsfaul ist wie die Spezies Mensch und alles besser macht. Unser Ende ist besiegelt. Ich habe vor ca 30 Jahren mal einen Spruch gelesen der ging so: Erst wenn der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gefällt, der letzte Brunnen vergiftet ist werden wir feststellen das man Geld nicht essen kann. (oder so ähnlich).
Wir machen uns Sorgen wie die Energieversorgung von morgen aussieht um unsere Gemütlichkeit und Faulheit weiter uszubauen, wir müssen Endlich begreifen das der Zug bereits abgefahren ist. Wer soll in Zukunft die saubere Energie nutzen?


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 07:28
@energie1967

in 5milliarden jahren ist unsere erde eh weg,
da wird es keinen geben der es in 35milliarden jahren besser macht.
aber trotzdem gebe ich dir recht, die menschen haben es verkackt, keine frage!


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 07:34
Also sehe ich das richtig

@gecu

die Erde hatte nur eine changse und wir, die Krone der Schöpfung habe das schlechteste draus gemacht.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 07:44
@energie1967

also ich glaube(hoffe) kaum das wir krone der schöpfung sind, zum. nciht im universum.
und hier auf der erde kann man ebenfalls nur hoffen, dass wenn wir uns einmal ausgerottet haben,
es eine bessere intelligente lebensform gibt. somit glaube ich nicht, dass die erde nur eine chance hatte. obwohl ich nicht genau weiss, was du damit meinst.
aber wir menschen werden es wohl nicht mehr weit bringen, dafür haben wir schon zu vieles
schlechtes, bzw schlimmes angerichtet.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 07:59
@gecu

wer schon im Altertum behauptet ein Übergeordnetetes Wesen hat Ihm gesagt machet euch die Erde Untertan der sieht sich selbst als Krone der Schöpfung. Und wenn nur ein haufen Schrott zurückbleibt braucht die Evolution 35mrd Jahre um Aufzuräumen (wie am anang so auch in aller Zeit) also nach deiner ansicht 30mrd Jahre zu lange.

Aber das weicht zu weit vom Thema ab die Energie der Zukunft ist Geothermie, wir haben ja bereits angefangen unseren Planeten zu verheizen, aber wenn wir heisse Füße krigen haben wir keinen Ort wo wir hinkönnen.


melden
Adamkadmon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 10:34
Wir sind die Krone der Schöpfung. Daran solltest Du nicht zweifeln.
Deine Feststellung, dass die Menschheit am Ende angelangt ist, stimmt ebenfalls.
Es gibt aber einen Neuanfang.
Es ist das "Reich Gottes"


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 11:05
Ja Klar erzähl das mal den Einwohnern von Hiroschima oder Nagasaki oder den Bewohnern des Bikini Atolls die kennen die neuen Energien zu genüge und wenn du denen was von Gott erzählst und von dem Himmelreich fangen die an zu strahlen.


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 13:39
Oh je. Noch haben wir ja Benzin. Das mit dem Wasserstoff ist ja noch lange nicht einheitlich. Was danach kommt ist schwer zu sagen. Vielleicht müssen diese Stoffe noch hergestellt werden.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 15:57
1.Bakteriengel das mit CO2 Wasserstoff erzeugt.
2.Powerzellen auf 2 Dimensionaler Graphit Basis die 5 mal höhere Energiedichten haben wie jetzt das Benzin.
3.Fusionsgeneratoren in VW-Bus Größe.
4.Durchsichtige Dünnschichtsolarfarbe die auf alle Oberflächlichen aufgetragen und sofort genutzt werden kann.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 18:06
Hallo @Badbrain , hallo @alle !

Solartechnische Anlagen funktionieren heute schon hervorragend und Wüstengebiete gibt es auf der Erde reichlich, da braucht man nicht in das Weltall um zu produzieren. Einige dieser Anwendungen sind auch für unsere Breiten geeignet.

Bedauerlicherweise sind Sonnenkraftwerke heute noch nicht konkurenzfähig und die Infrastrucktur müßte erst noch aufgebaut werden. In 50 Jahren könnte das aber anders aussehen.

Gruß, Gildonus


melden
Hacker1209
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 18:23
Durch Windkraft in 10.000 Meter höher. Stichwort: Jetstreams.^^


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 18:49
Der Pups natürlich.

Da sich die Erde erwärmt, werden in Zukunft auch Weideflächen veröden und Massentierhaltung nahezu unmöglich machen.
Also werden die Menschen zu Vegetariern, was global zu einer Steigerung der Blähungen führt. Da allein die Geruchbelästigung kaum auszuhalten ist wird eine neue Synthetik. entwickelt die das Gas bindet. Abends wird die Kleidung zu Hause in einen Druckbehälter gelegt der das Gas wieder freigibt und über ein Leitungsystem direkt zum Kraftwerk befördert. Ein Gasvolumenzähler lässt sehen welche Tages, Wochen und Monats Kapazitäten eingespeist wurden, die dann bei der Jahresrechnung gegengerechnet werden. Im Grunde muss nur noch der Preis für die Wartung und Unterhaltung der Kraftwerke gezahlt werden, was den Energiepreis traumhaft günstig macht;-)


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

06.11.2010 um 22:05
@Gildonus
Sicher haben wir riesige Gebiete auf der Erde, nur am effektivsten wäre es im All direkt, wegen der direkten Strahlung ungefiltert durch die Atmosphäre. Hinzu kommt, dass Du die Panels in der Wüste öfterer warten und ersetzen mußt als die im all, so hatte ich es gelesen.


melden
Adamkadmon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

18.11.2010 um 07:22
Solarkraftwerke wären heute schon wirtschaftlich, wenn man meinen Vorschlägen folgen würde.

Ich bin einer der ersten Pioniere im Bereich der Sonnenenergie und habe wesentlich zur Entwicklung beigetragen. Ich habe Professoren, Elektroingenieure, Installateure, Dachdecker, Fassadenbauer und viele mehr geschult und mit erheblichen Mitteln Projekte finanziert und Studenten gefördert.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

18.11.2010 um 07:26
@Gildonus
Gildonus schrieb am 06.11.2010:Bedauerlicherweise sind Sonnenkraftwerke heute noch nicht konkurenzfähig und die Infrastrucktur müßte erst noch aufgebaut werden. In 50 Jahren könnte das aber anders aussehen.
Was sind den das für absurde Vorstellungen?

Solarthermische Anlagen laufen seit Jahrzehnten. Es werden augenblicklich mehrere in USA, Spanien und Saudi-Arabien gebaut. Augenblicklich beginnt der Bau eines 1000MW-Kraftwerkes in den USA. Die Technik ist erprobt, zuverlässig und kostengünstig. Und zwar jetzt und nicht irgendwann.

Und die notwendige Infrastruktur (Drehstrom-Überlandleitungen bzw. Hochspannungsgleichstromleitungen sind seit 100Jahren, bzw. 20Jahren im Dauereinsatz.


melden

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

18.11.2010 um 07:38
Außerdem sind solarthermische Kraftwerke regel- und grundlastfähhig, da Hitze kostengünstig und einfach zwischengespeichert werden kann, bzw. bei längerer Sonnenflaute einfach auf alternative Wärmeerzeuger (Öl/Gas/Biomasse,whatever) ausgewichern werden kann und dadurch die Stromerzeugung auch unabhängig von der aktuellen Sonneneinstrahlung geregelt werden kann.

Solarthermische Anlage vereinfachen dadurch den Aufbau und die Investitionssumme in die Stromnetze, da keinerlei kostspielige Stromspeicher oder zusätzliche schnellregelfähige Spitzenleistungskraftwerke benötigt werden.


melden
Anzeige
Adamkadmon
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie wird die Energie der Zukunft erzeugt?

18.11.2010 um 15:57
Betrachtungen eines Visionärs
-
-
Zunächst die gegenwärtige Situation:
-
Wir stellen fest, dass sich die Temperatur in der Erdatmosphäre von Jahr zu Jahr erhöht. Die Wissenschaftler sind sich im Moment uneins, ob die Hauptursache im Ausstoss von CO2-Gasen zu suchen ist. Das CO2-Problem einzeln betrachtet ist nicht die Ursache allein. Alle leichten Gase, aber vor allem CO2 steigen in die Stratosphäre und verhindern in Kumulation mit der kosmischen Strahlung die Abstrahlung der Sonnenwärme in den Weltraum. Diese wissenschaftliche Erkenntnis wird in Kürze in Genf bei der CERN mit Hilfe des neuen Teilchenbeschleunigers wissenschaftlich bewiesen werden.
-
Wir haben noch 7 Jahre Zeit um unseren Ausstoss an leichten Gasen so wesentlich zu reduzieren, dass ein Stoppen dieser verheerenden Wirkung bis in ca. 50 Jahren erreicht werden kann.
-
Die jetzigen Anstrengungen einzelner Länder sind nicht ausreichend um dieses Ziel auch nur annähernd zu erreichen.
-
Die Anstrengungen in der Vergangenheit mit Reduzierung von CO2-Ausstoss durch Veränderung des Konsums, von Produktionsmethoden, Einbau von wirksamen Filtern und anderen Massnahmen sind nur ein „Tropfen auf den heissen Stein“.
-
Begleitet werden diese Anstrengungen durch mangelnde Aufklärung der Verbraucher. So wird behauptet, dass bei Einsatz von Gas, Biotreibstoffen, gewonnen aus pflanzlichen Rohstoffen (Raps, Mais, Palmöl u.a.) dazu bei tragen unsere Umwelt zu schonen. Dies ist ein grosser Irrtum. Alle diese Alternativen führen zu keiner wesentlichen Reduzierung von CO2-Gasen, sondern haben noch zu dem ökologisch fatale Auswirkungen. Es wird damit lediglich die Abhängigkeit von Erdöl reduziert.
-
Die Projekte im Bereich von Solar-, und Windenergie zur Einspeisung ins Netz führen bei den derzeitigen Auslegungen alle zusammen nicht zu einer Ablösung von Kern- und Kohlekraft. Die Stromwirtschaft braucht eine für 24 Stunden garantierte Stromlieferung die durch die heutige Philosophie mit alternativen Energien nur unwesentlich erfüllt werden kann. Das Ziel muss sein, diese Kraftwerke so schnell wie möglich abzuschalten und auf den Bau von neuen Kraftwerken zu verzichten. Alle diese Alternativlösungen sind nicht in der Lage 24-stündig gleichmässig Strom einzuspeisen und führen deshalb zu grossen Problemen mit Spannungsschwankungen im Netz und werden deshalb von der Stromindustrie argwöhnisch beobachtet.
-
-
-
-
-
Photovoltaikanlagen grösserer Leistung für die Netzeinspeisung führen in die Sackgasse. Aus folgenden Gründen:
-
1. Zu teuer.

Die Herstellung der Siliziumzellen, der Bau von Modulen und die Herstellung von Grossmodulen (Verkabelung und Montagestrukturen) sind aufwendig.
-
2. Störanfällig.

Bei Ueberspannungen (Blitzeinschläge die nicht durch Blitzschutzmassnahmen abgedeckt werden können) sind speziell die parallelen Felder gefährdet. Die Schwachstellen sind die Verbindungen zwischen den einzelnen Zellen. Diese werden porös und schmelzen, was zu Spannungs- und Leistungsverlust führt. Dazu kommt eine aufwendige Fehlersuche da diese Unterbrüche optisch kaum erkannt werden können. Jede Reparatur führt zur Abschaltung der Anlage. Hohe Wartungs- und Reparaturkosten ist die Folge.
-
-
Wie erzeugen wir unsere Energie in der Zukunft?
-
Die beiden tragenden Säulen der mittelfristigen Zukunft werden wie folgt aussehen:
-
1. Es sind Hybride Solarkraftwerke im Gigabereich zu bauen. Die Planungen für solche Anlagen müssen kurzfristig erfolgen damit die neuen Kraftwerke mittelfristig erstellt und Strom liefern können. Es werden Solarkraftwerke sein mit Parabolspiegeltechnik. Diese werden Quadratkilometer gross sein, vorrangig in Nordafrika installiert werden und mittels einer Kraftstromverbindung über Sizilien nach Italien ins europäische Netz einspeisen. Sie bestehen aus einzelnen Feldern, die mit niedrigen Temperaturen vorzugsweise mit dem Prinzip der Sterlingmotoren, jedoch mit Turbinen Strom und Wasserstoffgas produzieren. Ca. 40 % der installierten Leistung eines solchen Kraftwerkes wird für die Herstellung von Wasserstoffgas verwendet werden damit bei Beschattungszeiten der Spiegel und in der Nacht die fehlende Strommenge bereitgestellt werden kann. Die bisher bereits erstellten Anlagen und immer neue Prototypen führen zu keinem brauchbaren Ergebnis da sie nicht in der Lage sind 24 Stunden garantiert Strom zu liefern. Ebenfalls sind die Konstruktionen technisch viel zu aufwendig, so dass sie unwirtschaftlich sind. So werden zum Beispiel die Spiegel motorisch dem Sonnenstand nachgeführt und auf einen einzigen Empfänger konzentriert. Dies führt einmal zu hohen Investitionen und zum anderen zu vorhersehbaren Störungen und Stillstandszeiten. Die hart legierte Spiegeloberfläche wird durch Umwelteinflüsse, wie natürliche Korrosion, Staub und Sand angegriffen und muss nach einer mittleren Betriebszeit bereits erneuert werden. Bedenken Sie, dass Sandstürme einen ähnlichen Effekt hervorrufen, wie eine Sandstrahlung. Die Spiegel werden matt, was zu einer Leistungsreduktion führen wird. Ebenfalls dringt der Feinsand in die Motorengehäuse ein und wird zu Ausfällen führen. Bei meinem Konzept haben wir einzelne autonome Felder im Kraftwerk, die Parabolspiegel sind leicht auswechselbar. Wir benötigen keine Motoren für die Sonnenstandsnachführung.
Wir erzeugen keine extrem hohen Temperaturen, sondern fahren im unteren Bereich mit mehreren Empfängern. Lediglich die Empfänger werden dem Sonnenstand nachgeführt, nicht jedoch die einzelnen Parabolspiegel. Diese einzelnen Leistungen werden dann zusammengeführt und führen zu einer garantierten 24-stündigen Stromlieferung. Diese Kraftwerke sind wirtschaftlich und liegen im Interessenbereich der Stromindustrie.
-
2. Die zweite Säule unserer Energieerzeugung in Zentraleuropa werden GEO-Thermische Kraftwerke sein die national erstellt werden und die eine Unabhängigkeit vom Importstrom ermöglichen. Geologen müssen günstige Standorte ermitteln. Dort werden zwei Bohrungen erfolgen. Die erste Bohrung wird in eine Tiefe erfolgen um eine 80° Temperatur zu erreichen. Es wird dann ein geschlossener Kreislauf mit flüssigem Helium eingebaut, welches optimal Wärme speichern kann. Mit einem Wärmetauschersystem wird dann oberirdisch heisses Wasser erzeugt und in die Häuser geliefert. Die Anlagenkapazität wird auf die Winterbedürfnisse ausgelegt. Im Sommer wird mit der überschüssigen Wärme und dem Prinzip der Sterlingmotoren Wasserstoff erzeugt, der für unsere Verkehrsmittel der mittleren Zukunft benötigt werden wird. Die zweite Bohrung führt tiefer. Eingeleitetes Kaltwasser wird verdampft und wir betreiben oberirdisch Dampfmaschinen und erzeugen Strom. Die Stromproduktion wird auf die Spitzenlasten ausgerichtet. Diese Kraftwerke liefern garantiert 24 Stunden Strom. Mit dem überschüssigen Strom (nachts benötigen wir weniger Strom) werden wir wiederum Wasserstoffgas erzeugen, welches verflüssigt wiederum als Kraftstoff für unsere Verkehrsmittel zur Verfügung stehen wird. Die Herstellung von Wasserstoff, die Bereitstellung und die Verteilung (Tankstellennetze) fallen in den Interessenbereich der heutigen Erdölindustrie da Sie das heutige System mittel- und langfristig ablösen werden.
-
Die Planung und die Herstellung von vielen Komponenten die für die Kraftwerke benötigt werden, könnten in der Schweiz und Europa hergestellt und Arbeitsplätze erhalten und neue schaffen.
-
Der importierte Strom wird hauptsächlich für die Erzeugung von Wasserstoff dezentral benötigt und sichert mittel und langfristig unsere Kraftstoffversorgung.
-
Der Import von flüssigem Wasserstoff und der Transport über längere Distanzen kann nicht in Frage kommen da die Wasserstoffmoleküle Metalle molekular verändern, was zur Folge hat, dass Pipelines und Tankanlagen undicht werden.
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Um auf den Bau von weiteren A-Kraftwerken verzichten zu können, sind folgende Massnahmen kurzfristig zu planen und umzusetzen:
-
1. Stromsparbewusstsein bei Bevölkerung und Industrie ist zu schaffen. So sind tagsüber (nicht nachts, wenn wir eine Strom-Ueberproduktion haben) stromfressende Geräte in den Betrieben einzuschränken oder auszuschalten. Grosse Verbraucher sollten vermehrt zeitverzögert (Impulsgesteuert) nacheinander eingeschaltet werden. Dies führt zum Herunterfahren der Frühmorgens benötigten Stromspitzen.
-
2. Einrichtung von stationären Batteriebanken die optimal die Stromspitzen im Bereitschaftsparallelbetrieb wesentlich herunterfahren helfen. So genügt zum Beispiel in Berlin eine einzige solche Batteriebank um die Spitzen eines ganzen Stadtteils wesentlich herunterzufahren zu können. Man nennt diese Technik „Spitzenlastenausgleich mit Stationären Batterien“.
-
Diese Massnahmen und andere mehr verschaffen uns die nötige Zeit bis die neuen Energiekonzepte realisiert werden können.
-
-
-
Mittelfristige und langfristige Massnahmen:
-
In der Hausinstallation sind 2 verschiedene Stromnetze einzuführen. Ein Kraftstromnetz für Herd, Wasch- und Geschirrspühlmaschinen. Ein Gleichstromnetz für Beleuchtung und übrige Verbraucher. Man bedenke, dass die Geräte der Unterhaltungselektronik, Telefon, Computer, Drucker, Fernseher, Mobiltelefone, elektronische Spiele und viele andere mit Gleichstrom betrieben werden und unsinnigerweise alle einzeln mit Umwandlern von 220 Volt auf Gleichstrom versorgt werden. Diese Umwandlung verbraucht mehr Strom als die Geräte selbst benötigen. Wir erreichen zusätzlich mehr Sicherheit im Haus. Man bedenke die Gefahr im Badzimmer und mit den Steckdosen für die Kinder. Gleichstromsteckdosen sind ungefährlich. Die gesamte Beleuchtung kann problemlos auf Gleichstrom umgerüstet werden. Millionen von unnötigen Stromwandlern und Ladegeräte könnten durch eine einzige Umwandlung in der Hausinstallation abgeschaltet werden.
Einrichtung von 2 beziehungsweise 3 Wasserversorgungen in der Hausinstallation. Eine für hochwertiges Trinkwasser, ein zweites für Brauchwasser (Bad, Toilette) und eine dritte durch Zurückhalten einer Menge des Dachwassers für Pflanzen und Reinigungsmassnahmen.
-
Ich nenne hier nur die wichtigsten und die effektivsten Sparmassnahmen neben anderen, wie bessere Isolation der Wetterfassaden, Dächer und Fenster etc.. Es gibt noch unzählige Ideen die jedoch alle zusammen geplant und umgesetzt zu Resultaten führen werden.
-
Die heutigen Verbrennungsmotoren werden sparsamer werden, Hybridfahrzeuge werden vermehrt auf den Markt kommen. Mittelfristig werden wir dann Wasserstoffmotoren haben.
Danach wird der von mir erfundene „Elektromagnetische Kugelmotor“ diese Motoren ablösen. Dieser zum Patent angemeldete Zukunftsmotor und die elektronische Steuerung (Beschreibung siehe Beilage) soll so weit wie möglich in der Schweiz gebaut und der Autoindustrie zugeliefert werden. Es sollen hier in der Schweiz Arbeitsplätze und Lehrstellen gesichert und neue geschaffen werden.
-
Um diese Ziele zu erreichen, werden wir in Brunnen die besten Ingenieure zusammenführen und koordinieren, so dass die Planungen zu machbaren und wirtschaftlich rechenbaren Lösungen führen werden.
-
-
Subventionen dürfen nur Anschubreize sein und kein Element um unwirtschaftliche Konzepte doch noch realisieren zu können.
-
-
Ralf Günther


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden