weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

44 Beiträge, Schlüsselwörter: PC, Spiele, Games, Konsole, Download, DLC, Downloadable Content
garret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 01:35
Hallo.

Tatsächlich spielt sich immer weiter ein Trend in der Spielebranche ab.

Dieser Trend heisst DLC - Donwloadable Content - Herunterladbarer Zusatzinhalt.

Ein Spiel, welches komplett fertig gecodet wurde und den Gold Status erreicht hat, lässt sich mit solchen Inhalten, die jedoch üblicherweise sehr viel später erscheinen, erweitern oder ergänzen. Natürlich aber meistens nur durch Bargeld.

Ich vertrat früher die Meinung, dass DLC's nicht wirklich einen hohen Stellenwert besitzen und man als Benutzer eines gekauften Produktes immer noch die Wahl hat, frei zu entscheiden, ob man ein DLC wirklich kaufen möchte oder nicht.

Wenn ich jedoch scharf darüber nach denke, bekommen DLC's immer weiter einen höheren Wert in Games -der automatisch dazu führt, dass man ein Stück weit gezwungen wird, dieser auch noch dazu kaufen zu müssen.


Assassins Creed 2 und die mysteriösen, fehlenden Levels

Ein Beispiel ist Assassins Creed 2. Dort wurde bewusst gegen den Schluss zwei Levels (klar formuliert) raus geschnitten.

Patrice Desilet von Ubisoft Montreal erklärte in einem Interview die Entwicklung von Assassin's Creed 2 und ging dabei auch auf diese umstrittene Entscheidung ein: "Ich dachte, 'Okay, es sind zu viele Dinge zu tun und zu beenden.' Also haben wir gesagt, 'Lasst uns ein Stück des Spiels herausnehmen, das geplant war und wir werden es als DLC nachliefern.'"

Man wollte so...

... Stress von den Schultern der Entwickler nehmen und konnte damit gleichzeitig sicherstellen, dass man Fans und den Leuten, denen das Spiel gefällt, noch mehr von Assassin's Creed geben kann.

http://www.gameswelt.de/news/42338-Assassins_Creed_2_-_Ubisoft_aeussert_sich_zu_DLC-Vorwurf.html#userComments

Beim grössten Respekt -so etwas lächerliches habe ich noch nie gehört, wenn es darum ging, Geld zu verdienen und man es durch solche Aussagen "Entschuldigen" möchte.

... Warum hat man den Release des Spiels nicht einfach weiter verschoben?
- Vielleicht um den Weinachtsverkauf / Release Datum nicht zu verpassen?

... Warum musste man dann aber in der Spiel-Kampagne extra die Kampagne ins stocken bringen und darauf hinweisen / werben, dass Level 12 + 13 fehlen?

... Warum hat man nicht einfach die beiden, Levels kostenlos nach geliefert?
- Weil durch das Programmieren Umtriebe zustande gekommen sind?

... Warum hat man die beiden Levels nicht in einem ganzen, kostenpflichtigen Paket geliefert? Warum mussten diese aber dann noch zusätzlich in zwei Pakete aufgesplittet werden und zeitlich versetzt released werden?


... Ok, dann nur noch eine Frage:

Warum wurden gerade vier Level Pakete über den Online Marktplatz vertrieben, von denen es (zu den kostenpflichtigen) Inhalten auch noch Premium Varianten gibt, die unter z.B. "Mission 13 + geheime Orte" zu kaufen ist, natürlich nochmals viel teurer?

http://marketplace.xbox.com/de-CH/Product/Assassins-Creed-II/66acd000-77fe-1000-9115-d8025553083b

Das ist wirklich nur noch knall hartes Marketing auf einem hinterlistigen Niveau. Nicht genug, zu den Levels gibt es auch noch etliche Trailer und Vorschauen zu den herausgeschnittenen Missionen, die den Nutzer dazu förmlich das Gefühl aufzwingen, etwas verpasst zu haben.

Jetzt das interessante: Es setzt sich fort

Assassins Creed: Brotherhood ist ein Paradebeispiel.

Man released vier Versionen (!) des Spiels, wo unter anderem, je nach dem welche Version man besitzt, wieder einmal die Levels fehlen / oder gross damit geworben wird, "Bonus Levels" zu beinhalten.

http://forum.4pforen.4players.de/viewtopic.php?t=104265&start=15&postdays=0&postorder=asc&highlight=&sid=327311cca3ceabf...

Die Leute kaufen, kaufen und kaufen einfach weiter. Bei Kommentaren wie
"hab die ps3 codex edition
hab also das absolute maximum
" wird mir schwindelig.

-Man hat also das "absolute Maximum" -natürlich gegen einen Aufpreis, versteht sich.
Der Fan Inhalt dieser Editionen ist natürlich mit einem aufpreis gerechtfertigt...

... Doch Was ist "Fan Inhalt", was ist "gratis", "Zusatzinhalte" und "Bonus"? Die Grenzen verschwimmen immer weiter, zugunsten der Spielebranche.


melden
Anzeige
garret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 01:57
Hier noch die Quelle der insgesamt 3 Editionen in Deutschland (4 in Amerika):

http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/0/2042143/index.html

Was haltet ihr davon, ist das ganze einfach zu ignorieren?


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 02:21
Hab mir heute gerade Dragonage - Return to Ostragar heruntergeladen

In manchen sachen mag es wie mutwillige Geldmacherei aussehen, meiner meinung, zumindest in Dragonage, sieht es eher so aus das unter anderem der wiederspielwert erhöht wird, weil mit der Zeit immer mehr und mehr sachen herauskommen.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 02:24
Ich habe Brotherhood limited codex edition bestellt :D
Das Spiel ist es mir Wert, will auch gerne die zwei zusätzlichen Multiplayer Caractere und den "Fan Inhalt".

Also du hast natürlich Recht das damit Geld verdient wird. Es ist inzwischen nicht nur eine Möglichkeit Erweiterungen für Spiele später anzubieten sondern wohl ein fester Plan. Aber man muss auch sagen ohne diese Erweiterungen macht das verkaufte Spiel ja nicht wirklich weniger Spaß.

Wer immer mehr Geld für solche Erweiterungen gibt ist eben seine Entscheidung. Man sollte das sicher kritisieren, aber letztendlich zwingt dich keiner die Zusatzinhalte zu kaufen. Ich tue das nur wenn mir ein Spiel sehr gefallen hat.

Ich habe es bei AC 2 getan und bei Red Dead Redemption. Die Undead Erweiterung für RDR lohnt sich wirklich, es bietet schon recht viel und ist sein Geld meiner Meinung nach Wert.


melden
garret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 02:44
@Lightstorm
@Adrianus

Ja, stimme zu.
Lightstorm schrieb:an sollte das sicher kritisieren, aber letztendlich zwingt dich keiner die Zusatzinhalte zu kaufen.
Klar, man hat immer die Wahl, die Inhalte zu kaufen oder es sein zu lassen, doch es wird einem immer mehr auf gezwängt, DLC's zu kaufen. -> auf Assassins Creed eingegrenzt.


Denn Missionen heraus zu schneiden und diese dann als Levels auf dem Markt wieder zu verkaufen setzt ein starkes, negatives Zeichen, welches mit AC: Brotherhood weitergeführt wird.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 16:05
Lightstorm schrieb:Aber man muss auch sagen ohne diese Erweiterungen macht das verkaufte Spiel ja nicht wirklich weniger Spaß.
Genau. Assassins Creed 2 war auch ohne DLC ein sehr umfangreiches Spiel. Trotzdem bleibt das komische Gefühl, dass man irgendwie verarscht wurde :/

Interessanter finde ich jedoch die Überlegungen von THQ, die Games künftig viel billiger zu verkaufen (ca 30€ statt 60) und dann mit DLCs den restlichen Kaufpreis nach und nach einzuholen bzw zu übertreffen.

Als Quelle kann ich leider nur BILD anbieten^^
http://www.bild.de/BILD/digital/spiele/2010/news/11/15/games-ticker/thq-fuer-billigere-videospiele.html

Ich bin da geteilter Meinung - einerseits klasse, dass man billiger einkauft, allerdings schätze ich die Gefahr, dass man im Endeffekt dann weitaus mehr fürs Spiel ausgibt weil man die Preise nicht mehr so übersichtlich hat, als sehr groß ein.
Es kommt dann halt drauf an wie das Verhältnis des Umfangs von Hauptspiel/DLC ist.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 17:25
dS schrieb: Interessanter finde ich jedoch die Überlegung von THQ, die Games künftig viel billiger zu verkaufen und dann mit DLC's den restlichen Kaufpreis nach und nach einzuholen
bzw zu übertreffen.
Ich würde das nicht unbedingt unterstützen wollen,da die Wahrscheinlichkeit, daß halbfertige Spiele zu Hauf released werden, stark zunehmen wird.
Wenn ich mich nicht irre ist z.B bei Fallout 3 auch danach eine Gold-Edition (inklusive allen bis dahin erschienenen DLC's) rausgekommen und hat glaub ich auch nur knapp 30€ gekostet.
Das Spiel an sich war auch sehr umfangreich und man hatte nie das Gefühl, dass irgendwo was absichtlich rausgeschnitten wurde, um es danach als DLC anzubieten.
Fans hatten halt dann nach und nach die Möglichkeit sich weitere Quests runterzuladen.
Also das Modell von THQ ist meiner Meinung nach auf jeden Fall das Schlechtere, da man wohl kaum ein Überblick haben wird und wie schon gesagt weitaus mehr fürs Spiel ausgibt.

Dann soll es lieber so bleiben wie es jetzt ist, einmal 50-60€ zahlen und meistens davon
ausgehen können, dass das Spiel auch komplett ist und nicht so offensichtlich dran rumgeschnitten wurde wie bei AC2.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 19:14
Gibt zwei Möglichkeiten was dagegen zu tun:

- auf DLC einfach verzichten

- auf die GotY, Gold, whatever-Edition warten


melden
garret
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 19:24
@Comguard2

Zweite Variante wird für mich wohl auf AC: Brotherhood zu treffen.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

17.11.2010 um 19:53
Allgemein habe ich kein Problem mit DLC, solange sie:

- nichts mit der eigentlichen Geschichte zutun haben, sondern eine eigene Story erzählen

- vom Preisleistungsverhältnis stimmen

- falls sie etwas mit der eigentlichen Story zutun haben, sollte die Geschichte im Hauptspiel ab-
geschlossen sein.

- im MP Modus nicht zum Vorteil gegenüber Nichtbesitzer werden

- wirklich(!) freiwillig sind.

Aber am wichtigsten ist, dass darunter nicht die Qualität und Länge des SP's leiden darf.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 10:21
Also DLC´s hab ich bisher nur einen einzigen bei Fallout 3 gezogen.

Auf Konsolen is man halt gezwungen Spielerweiterungen zu kaufen.
Auf PC kann man sich die Vollversion besorgen und dann die gecrackte Version aus dem NEtz saugen (auch net wirklich legal, aber man darf sich dann brüsten, dass man die Entwickler unterstützt).
Ich hab schon damals gewusst, dass Festplatten bei Konsolen zu so ner Kagge führt.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:22
@Gruselschinken
Gruselschinken schrieb:Auf PC kann man sich die Vollversion besorgen und dann die gecrackte Version aus dem NEtz saugen (auch net wirklich legal, aber man darf sich dann brüsten, dass man die Entwickler unterstützt).
häh, wie jetzt, du kaufst das Spiel aber den DLC ziehst du dir illegal?


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:22
Du würdest dich wundern, was man so alles in P2P Netzwerken findet, ausser Pornos.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:24
@Gruselschinken
Wer P2P nutzt ist selber schuld. Kannste dich direkt selbst anzeigen. Aber das ist ne andere Sache.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:26
@Gruselschinken

Das beantwortet nicht meine Frage, denn du schreibst ja
Gruselschinken schrieb:auch net wirklich legal, aber man darf sich dann brüsten, dass man die Entwickler unterstützt
, ich habe es ja jetzt so verstanden dass du den DLC einfach ziehst? Das wiederspricht sich ja, deshalb meine Frage was jetzt zutriffst, kaufst du oder ziehst du?


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:28
@Comguard2
Ich glaub er meint, er unterstüzt den entwickler, da er das Hauptspiel kauft. Den rest lädt er dann so.


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:29
Ich kaufe.
@Comguard2

P2P nutze ich nur für Sachen, deren Copyright abgelaufen ist und die ich nirgends anners finde, wie bei Lovecraftbüchern beispielsweise.
@Fennek


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:30
mit dem Fallout 3 DLC meinte ich bei Xboxlive runtergeladen, falls du das meintest.
@Comguard2


melden

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:31
Gruselschinken schrieb:Auf PC kann man sich die Vollversion besorgen und dann die gecrackte Version aus dem NEtz saugen
Dann meinst du wohl, dass allgemein die Möglichkeit besteht, aber du es nicht nutzt.


melden
Anzeige

Downloadable Content - Das effektive Geldverdienen

20.11.2010 um 12:32
@Gruselschinken
Gruselschinken schrieb:Auf Konsolen is man halt gezwungen Spielerweiterungen zu kaufen.
Auf PC kann man sich die Vollversion besorgen und dann die gecrackte Version aus dem NEtz saugen (auch net wirklich legal, aber man darf sich dann brüsten, dass man die Entwickler unterstützt).
Ich hab schon damals gewusst, dass Festplatten bei Konsolen zu so ner Kagge führt.
Ah, ok. Aber wo ist der Unterschied zum PC? Da ist der DLC ja auch nicht kostenlos?

Bei welchen Spielen kostet der DLC auf der Konsole und am PC ist es umsonst? Wieso hast du P2P jetzt überhaupt in Zusammenhang mit DLC erwähnt?


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden