weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Next big Web hype

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Facebook, Google, Twitter, Ebay, Hype, Myspace, AOL, Second Life, Yahoo, Zynga

Next big Web hype

15.12.2010 um 14:29
@Ezmeralda
Den gab es nie. War nur für insider.


melden
Anzeige

Next big Web hype

15.12.2010 um 14:53
@facebook

Facebook wird mit seiner eigenen Währung an den Start gehen. Das könnte die ganze Weltwirtschaft verändern. Ist ja zahlenmäßig schon jetzt das drittgrößte Land ;D


melden

Next big Web hype

24.12.2010 um 21:41
Facebook nervt, hab mich da mal ganz kurz unter falschem Namen angemeldet vor kurzem, um mir den Kram mal anzuschauen.
Ich bin schon auf WKW. Genau der gleiche Kram und ich nehms eher für Albereien, die noch niveauloser sind als meine Allmy-postings.
Ein grosser Spass für alle^^


melden

Next big Web hype

02.01.2011 um 01:54
Es ist recht schwierig zu sehen, was das Internet der Zukunft bringt, aber eins bin ich mir als ein selbsternannter "Hobby-Futurologe"sicher, dass das sogenannte Mobile Networking sich noch sehr viel stärker durchsetzten wird, und internetfähige Handys sind meiner Meinung nach gerade erst der Anfang einer neuen mobilen Web-Revolution.

Wir haben gerade das zweite Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts betreten. Noch im Jahre 2001 waren Handys mit Kameras eine Seltenheit, oder was heisst Seltenheit, sagen wir, nicht jeder hatte eins. Und teuer waren sie sowieso. Das erste Handy mit Kamera kam 1999 heraus.

it68083,1293929689,camesse-p240


Heute, im Jahre 2011, hat nahezu jeder Mensch ein Handy mit einer eingebauten Digitalkamera. Aber nicht jeder hat das neueste iPhone-Modell. Die meisten modernen Mobiltelefone besitzen einen Internet-Browser zum Surfen auf WAP- und Mobile-HTML-Seiten. Meiner Prognose nach wird sich das bis 2020 auf jeden Fall als Standart durchgesetzt haben - genauso wie ein Handy heutzutage eine Kamera hat, wird es bald auch genauso standartmäßig ein Internetzugang haben, auch wenn es ein billigeres Modell ist.

it68083,1293929689,apple iphone 4g big

Wenn sich das durchgesetzt hat, wird das mobile Web eine neue Renaissance feiern, eine Web - Revolution. Jeder Mensch ist überall erreichbar, ortbar, Eltern können ihre Kinder überwachen, ob sie auch wirklich brav zur Schule gehen (dafür gibt es bereits heute Applikationen) und es könnten weitere Applikationen entstehen. Bekannt ist mir noch das Face-Scanning, eine Methode, bei der man fotographierte Menschen anhand des Gesichtes in sozialen Netzwerken finden kann, wenn die gesuchten User dies genehmigen. Diese Anwendungen benötigen vor allem eines. Viel Rechenleistung und hohe Datengeschwindigkeiten. Ganz klar ist auch die Rechenleistungen unserer Computer, somit sollten solche Anwendungen in ferner Zukunft möglich sein. Ich rechne auf jeden Fall mit 100TB Festplatten bis 2020 und 8- bzw. 16-Kern-Prozessoren für Computer und eventuell 24, vielleicht sogar 48GB RAM. Dies ermöglicht komplett neue Internet-Anwendungen.
Auch glaube ich, dass sich digitales Papier und Zeitungen durchsetzen werden. Ob bis 2020 bin ich mir nicht ganz sicher, aber auch dafür wird es Internet-Anwendungen geben. Vielleicht wird man auf dem Music-Playern der Zukunft die Musik nicht auf den Speicher laden, sondern über einen Datenstream Live aus dem Internet hören. Auch das halte ich für denkbar.

Aber ich hoffe, dass dieser Text hier im Internet stehen bleibt, sodass die Leute im Jahre 2020 über ihn lachen können, mich eingeschlossen - oder total bestaunen, wie exrem präzise die Zukunftsvisionen waren, die dieser User hier niederschrieb. :D


it68083,1293929689,future search1 petitinvention


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Next big Web hype

04.01.2011 um 20:56
Mindslaver schrieb:Vielleicht wird man auf dem Music-Playern der Zukunft die Musik nicht auf den Speicher laden, sondern über einen Datenstream Live aus dem Internet hören.

http://mobile.grooveshark.com/iphone ist schon jetzt möglich, jedenfalls aufm handy, mp3 player sidn ja ehh am aussterben...


melden

Next big Web hype

04.01.2011 um 21:39
@25h.nox

Einiges ist heute schon möglich!

Aber ist es auch schon Standart? In 2020 zum Beispiel könnte es Standart sein! ;)


melden

Next big Web hype

05.01.2011 um 17:38
datenschleuder.de - hinterlassen sie spuren, die nicht wegzubekommen sind!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Next big Web hype

06.01.2011 um 18:21
Ich schätze mal Ipad und sowas.


melden

Next big Web hype

10.01.2011 um 20:29
Homo sapiens -Ray Kurzweil

Sehr interessant !


melden

Next big Web hype

10.01.2011 um 20:32
Artikel über Kurzweil's Zukunftsvisionen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,328128,00.html


melden

Next big Web hype

12.01.2011 um 13:50
@JonnyDepp

Sind die Prophezeiungen von Kurzweil denn auch eingetroffen bis 2009? Nicht das ich wüsste! Mir sind Kurzweils Bücher etwas zu transhumanistisch! Und vorallem eins: Übertrieben!


melden

Next big Web hype

12.01.2011 um 15:59
@Mindslaver

Apropos erfüllte Prophezeiungen ...

Kennst du den Unterschied zwischen einem Genie und einem Wahnsinnigen ?

... der Erfolg


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Next big Web hype

12.01.2011 um 18:47
@Mindslaver
Ich gehe eher ganz stark von Cloud Diensten aus in den nächsten Jahren.
Der Trend geht jetzt schon zu sparsamen Atom Prozessoren und Win8 erhält sogar support für ARM Prozessoren, nicht zu vergessen das Intel gerade NVIDAs know-how für Milliarden gekauft hat was die Unterbringung von der GPU auf die CPU meilenweit verbessern wird.

Deswegen wird man bald nur noch winzige PCs in den Wohzimmern finden die das OS wartugsfrei und immer auf dem neuesten Stand aus der Cloud laden.


melden

Next big Web hype

12.01.2011 um 20:05
Ich bin prinzipiell gegen die cloud aus Sicherheitsgründen und der Unberechenbarkeit der Firmen mit unseren Daten.


melden

Next big Web hype

13.01.2011 um 23:17
@Kongo_Otto

@JonnyDepp

Wir können uns aber sicher sein, dass sich nur das durchsetzt, was der Kunde und die Bevölkerung haben wollen.

Cloud-Systeme schließe ich ebenfalls nicht aus.


melden
facebook
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Next big Web hype

15.01.2011 um 14:41
Quora ist ein Dienst der explosionsartig Aufmerksamkeit bekommt und dem viele viel zutrauen. Sprich: Quora ist hype. Aber kann ein Frage-Antwort-Portal das neue Twitter sein? Oder gar noch viel größer werden? Auf jeden Fall haben die Macher hinter den Kulissen einiges richtig gemacht. Drei Meinungen aus der t3n-Redaktion liefern wir euch hiermit dazu. Und wie lautet eure?

http://t3n.de/news/quora-neue-hype-silicon-valley-292772/


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Next big Web hype

15.01.2011 um 15:28
das iBoard & iMat are the next big thing. <.<


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Next big Web hype

15.01.2011 um 15:29


OnLive ist eine interaktive Kompressionsmethode für Computergrafik und eine Games-on-Demand-Plattform, die auf Video-on-Demand basiert. Sie funktioniert im Sinne des Cloud Computing und wurde für Videospiele entwickelt. Die Spiele werden auf Hochleistungs-Servern installiert und ausgeführt. Dort wird die rechenintensive Hauptarbeit der 3D-Berechnungen und die Kompression der Bilddaten mit OnLive durchgeführt. Der Spieler sendet seine entsprechenden Eingabedaten an den Server worauf dieser sie verarbeitet und die fertigen Videobilder zurücksendet.

Mit dieser Technologie soll laut Aussage des Herstellers die Spiele-Branche revolutioniert werden. Es fallen z.B. die hohen Kosten für leistungsstarke Hardware des Spielerechners vor Ort weg, was ein Ziel der Entwickler war, um den Einstieg in Spielewelten so günstig wie möglich zu gestalten. Durch den Wegfall der lokalen Speicherung wird dabei auch ein Großteil der Betrugsmöglichkeiten durch Cheats verhindert. Auch sollen sich dadurch Downloads der Spieledateien, Ladezeiten, Spiele-Patches, Hardware-Upgrades und Medien für eine Installation erübrigen.
Der Dienst ist vorerst auf die USA beschränkt, auch wenn schon Vereinbarungen mit britischen[1] und belgischen[2] Telekommunikationsanbietern getroffen wurden. Es fallen monatlich keine Kosten für den Dienst an. Der Spieler kann einen Spiel-Pass für ein Spiel kaufen, welches ihm für 3 bzw. 5 Tage Zutritt zu einem Spiel gewährt, oder aber er kauft das komplette Spiel.[3]



Wikipedia: OnLive


melden

Next big Web hype

17.01.2011 um 13:06
@sator
ja und als nächstes bitte das
iHouse und das iCar


melden
Anzeige

Next big Web hype

17.01.2011 um 13:14
@sator
Onlive ist an sich nix anderes als ein KVM Extender, für den man monatlich Geld zahlt.
Oder ich glaube ein Remote Desktop trifft es besser.
Du streamst eigentlich nur das Bild von einem Spiel, was du auf einem anderen Rechner spielst.
Wenn du da aber nicht mindestens ne 16000er Leitung hast, kannste das knicken.

Ich kenne bisher niemanden, der sich dafür interessiert.

Die wenigsten hinterfragen leider, was mit dem tollen Cloud Computing passiert, wenn man mal kein Internet hat. Man z.B. mit dem Laptop irgendwo fernab was lesen möchte, oder einfach nur die Leitung tot ist.
Kein Internet -> Keine Cloud -> Keine Daten -> Trotzdem zahlen ;)


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden