Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Uploadfilter

487 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Gesetz, Urheberrecht, Artikel 13, Uploadfilter, Nouploadfilter

Uploadfilter

02.05.2018 um 20:04
Guten Abend, Allmystery.

Ich war heute auf Wikipedia und habe dort oben über dem Artikel eine Nachricht bezüglich dem kommendem Uploadfilter gefunden. Das Ding soll von der Bundesregierung entgegen dem Koalitionsvertrag beschlossen worden sein. Es geht darum, Uploads im Vorraus auf Urheberrechtsverletzungen zu überprüfen und gegebenenfalls auszusortieren.

https://blog.wikimedia.de/2018/05/02/danke-aber-das-reicht-nicht-nouploadfilter/

Wikipedia soll davon ausgenommen sein.

Was sagt ihr dazu? Ist so ein Gesetz notwendig oder ist die Regierung hier etwas übereifrig?


melden
Anzeige

Uploadfilter

02.05.2018 um 20:29
Jetzt sind die da in Berlin vollkommen übergeschnappt...

Noch mehr Überwachungsmaßnahmen...


melden

Uploadfilter

02.05.2018 um 21:11
Ferraristo schrieb:Jetzt sind die da in Berlin vollkommen übergeschnappt...
Laut dem Banner auf Wikipedia geht die Sache vom EU-Rat aus, sprich Berlin steht da wieder mal unter Brüssels Knute.

Die Frage ist,ob auch unser Allmy-Uplaoder betroffen wäre? Und ob die EU-Hacker da auf Zugriff auf gewisse nichtöffentliche Funktionen hätten *schwitz*


melden

Uploadfilter

02.05.2018 um 21:32
@Grymnir
Bitte, die NSA tut die Datenbank der nicht-öffentlichen Funktion doch täglich überspielen, zu "Recherchezwecken"


melden

Uploadfilter

03.05.2018 um 08:26
Uploadfilter haben wir längst.
Die heißen wicht, tubul, Lepus, FF ff

Ist das wirklich so schlimm, Urheberrechte zu wahren, den ganzen geklauten Content von YT zu feudeln?
Und ist eine Welt ohne Memes schlechter oder besser?


melden

Uploadfilter

03.05.2018 um 19:20
wuec schrieb: ff

Ist das wirklich so schlimm, Urheberrechte zu wahren, den ganzen geklauten Content von YT zu feudeln?
Und ist eine Welt ohne Memes schlechter oder besser?
Ja. Man macht so die gesamte Internetkultur kaputt.


melden

Uploadfilter

03.05.2018 um 20:40
... oder es werden Leute verknackt, die ,,aus versehen" mal das falsche Bild hochgeladen haben. Raubkopierer sind ja bekanntermaßen Verbrecher...


melden

Uploadfilter

04.05.2018 um 10:00
satansschuh schrieb:Man macht so die gesamte Internetkultur kaputt.
Kriminalität oder etwas weniger dramatisch formuliert: das Missachten von Normen, kann zwar eine Kultur dar stellen, aber in der Regel keine wünschenswerte. Das ist wie mit dem Wilden Westen. Wer die Knarre schneller zieht, hat recht. Aber das Etablieren allgemeingültiger Gesetze und die Vermeidung rechtsfreier Räume ist in aller Regel gerechter und fairer als eine Struktur, in der man sich nicht verantworten muss.
Klar hat man sich zu einem gewissen Grad daran gewöhnt, dass im Internet andere Regeln - oder teilweise keine - gelten. Aber ich finde, so etwas darf man durchaus soweit kaputt machen, dass zumindest für alle Beteiligten eine möglichst große Rechtssicherheit herrscht.
Grymnir schrieb:oder es werden Leute verknackt, die ,,aus versehen" mal das falsche Bild hochgeladen haben. Raubkopierer sind ja bekanntermaßen Verbrecher
Es ist (im schlimmsten Fall) ein Vergehen, kein Verbrechen. Es hilft ja auch nicht, hier mit einer Verzerrung der Realität eine Stimmung zu machen.
Es gibt - wie überall sonst - auch bei der Verfolgung von Urheberrechtssachen schwarze Schafe, die eine gesetzliche Regelung für ihren eigenen Vorteil ausnutzen. Aber das Grundproblem beim Urheberrecht ist, dass viele Menschen glauben, Software oder Kunst wäre nichts wert und würde einfach so ins Internet fallen. Deswegen sind sie entsetzt, wenn etwas, das nicht materiell ist, etwas kosten soll. Sich so etwas zu nehmen, sehen sie als ein natürliches Recht und wenn sich jemand dagegen wehrt, verstehen sie es nicht.

Das Problem an der Stelle ist alleine eine unverhältnismäßige Verfolgung von Rechten oder scheinbaren Rechten. Und der Umstand, dass eine Rechtsverletzung sehr einfach ist. Ein Bild oder Film ist schnell hochgeladen, das ist nicht, wie etwas reales zu stehlen. Deswegen erscheint es unbillig, wenn so eine einfache Handlung plötzlich empfindliche Konsequenzen hat. Man hat sich nichts dabei gedacht und plötzlich muss man dafür Geld bezahlen.


melden

Uploadfilter

05.05.2018 um 20:52
Wer garantiert denn, das es beim Urheberrecht bleibt? Wenn aller Ubload gefiltert wird, bleibt bestimmt die eine o. Andere unbequeme Wahrheit mit haengen! Viele "Revolutionen" beginnen damit, das ein Beitrag mindestens 10min. lesbar bleibt bevor ihn ein Admin loescht.

Fuer mich ist das pure Zensur!¡


:pony:


melden

Uploadfilter

11.05.2018 um 13:54
syndrom schrieb am 05.05.2018:Wer garantiert denn, das es beim Urheberrecht bleibt?
Die Gesetze. Allen voran unsere Verfassung.
Die garantiert u.a., dass du nicht politisch verfolgt wirst und dass Deine Grundrechte beachtet werden. Das schützt Dich viel besser, als die Möglichkeit, illegalen Kontent hochladen zu können.

Dein Argument wäre berechtigt, wenn es nicht um Filme, Musik oder andere geschützte Werke ginge, sondern um Deine eigenen Worte. Wenn das verboten werden würde, hätten wir ein Problem. Aber nicht, wenn es darum geht, sich fremde Leistungen anzueignen.


melden

Uploadfilter

12.05.2018 um 01:16
Hmmm, da gabs doch mal die Sache mit den "Techno wiking", der der das Video gemacht und auf YT gestellt hat, musste blechen und das Video entfernen. Das Video (hab gerade geschaut) gibts aber immer noch, weil das i-net nicht vergisst.
Das wäre halt ein positiver Effekt, wenn auch er dann sagen kann: Hier, setzt das mal in den Filter.
So braucht er nicht extra jeden verklagen. :D


melden

Uploadfilter

13.05.2018 um 20:41
Yooo schrieb:So braucht er nicht extra jeden verklagen. :D
Na, das ist doch aber mittlerweile eine Trendsportart geworden. Das peppige Fachwort dafür nennt sich ,,Multiple hardcore sueing"


melden

Uploadfilter

15.05.2018 um 07:49
@kleinundgrün
Die Verletzung des Urheberrechts kann nicht nur Schaden zufügen, sondern dem Urheber auch Vorteile im Sinne von kostenloser Werbung bringen, wie im Falle der Animeserie "Die Melancholie der Haruhi Suzumiya" :
Entgegen der allgemeinen Auffassung des Urheberrechts ging der Lizenzbesitzer Kadokawa Shoten nicht dagegen vor, sondern nutzte die starke Verbreitung von Fan-Videos auf den Portalen wie Youtube für ein langzeitiges und millionenschweres Experiment. So gab Geschäftsführer Tsuguhiko Kadokawa auf der Creative-Commons-Konferenz in Sapporo bekannt, dass gerade durch diesen „nachlässigen“ Umgang mit dem Urheberrecht die Serie ein großer Erfolg wurde. Über das Internet erreichte die Serie auch in entlegenen Teilen der Welt eine hohe Bekanntheit, noch bevor der Anime in einer lokalisierten Fassung angeboten wurde. Dies schlug sich trotz geringer Werbemaßnahmen in hohen Verkaufszahlen nieder.
Quelle: Wikipedia: Die_Melancholie_der_Haruhi_Suzumiya#Rezeption


melden

Uploadfilter

15.05.2018 um 11:38
satansschuh schrieb:Die Verletzung des Urheberrechts kann nicht nur Schaden zufügen, sondern dem Urheber auch Vorteile im Sinne von kostenloser Werbung bringen
Aber der Urheber darf und muss entscheiden können, welchen Weg er wählt.


melden

Uploadfilter

15.05.2018 um 21:20
@satansschuh

Außerdem ist das ein Beispiel, wo es mal so funktioniert hat.
Bei Musik ist es ja ähnlich: Sie verbreitet sich durch YT und co blitzschnell - doch was haben die Autoren und Interpreten davon? Nichts.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uploadfilter

18.05.2018 um 03:59
Auch gut. Dann darf demnächst sprichwörtlich nur noch in Keller aka Deep Web gelacht und getanzt werden ohne sich um irgendwelche möglichen Urheberrechtsverletzungen die Finger zu verbrennen. Dieses Land braucht endlich eine 100%ige Demokratie und keine arroganten Repräsentanten, die alles andere vertreten nur nicht die Interessen der demokratischen Mehrheit. "Die Menschen wollen verarscht werden, folglich werden sie verarscht."


melden

Uploadfilter

01.06.2018 um 10:05
https://juliareda.eu/2018/05/censorship-machines-link-tax-finish-line/

Der Uploadfilter könnte sich auch auf die Forenkultur hier auf Allmy auswirken. Kommt die parallel geplante Linksteuer, wird es hinderlicher, Behauptungen zu belegen, da Verlinkungen nun kosten werden.
https://www.steuerberaterscout.de/Magazin-web-link-steuer-deutschland-808


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Uploadfilter

01.06.2018 um 11:15
@satansschuh
Dieser absurde Wahnsinn kennt wohl kein Ende. Das wird umso mehr eine Völkerwanderung ins Dark Web provozieren, wenn's tatsächlich im Kraft tritt.


melden

Uploadfilter

03.06.2018 um 21:29
...dann könnte man ja nicht mehr mal ein Bild verlinken. Der Artikel spricht von 2016, und bisweilen ist noch nichts passiert. Der letzte Satz (ich zitiere ihn jetzt einfach mal :o: ) besagt:
der Vizepräsident der EU-Kommission und zuständig für den digitalen Binnenmarkt, besagte nun, dass es definitiv keine Steuern für Weblinks geben soll. Viel wichtiger wäre es jedoch zu klären, wie tatsächlich aktive Verkäufe besser versteuert werden könnten.
Also, doch eher Panikmache.


melden
Anzeige

Uploadfilter

10.06.2018 um 17:42
Es ist wie ich es sage:
Die geplanten Maßnahmen könnten das Internet, wie wir es kennen, zerstören.
https://www.gamestar.de/artikel/internet-meme-in-gefahr-geplante-eu-copyright-richtline-wird-kritisiert,3330780.amp
Keine Memes mehr, keine Fan-Remixe mehr, etc.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt