Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Origin Frage

97 Beiträge, Schlüsselwörter: Spiele, Datenschutz, EA, Origin
Muckymuh
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Origin Frage

31.10.2011 um 18:28
Hallo liebes Forum .
Ich habe eine Frage zu Origin, was bei BTF3(battlefield 3) und Sims 3 Einfach Tierisch mitinstalliert wurde.
Was kann EA mit dem programm Origin "sehen" ?
Und was bringt Origin uns ?


melden
Anzeige
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Origin Frage

31.10.2011 um 18:30
Muckymuh schrieb:Was kann EA mit dem programm Origin "sehen" ?
Dich durch deine Webcam ;)


melden
Muckymuh
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Origin Frage

31.10.2011 um 18:30
@m7
lol , hab aber keine Webcam >:-D


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 18:31
origins sieht alles... darf deinen pc durchforsten um zu sehen ob du gecrackte ea spiele nutzt
es darf deine systemdaten sammeln und mit deiner ip und deinem namen verknüpfen... brauchst eigentlich nur mal googlen um zu sehen was das drauf hat, ist nicht mehr als spyware
Origin hat sich fröhlich in meinem Skype Ordner umgeschaut, sich bei meinem Druckerordner mit samt den eingescannten Dateien herumgetrieben und dann fröhlich noch ein paar andere Sachen durchsucht, die allesamt AUSSERHALB des Origin-Ordners waren.
http://www.amazon.de/review/R1ZIYDC3JAU8YX/ref=cm_cr_dp_cmt?ie=UTF8&ASIN=B004M17DVM&nodeID=301052&tag=&linkCode=#wasThis...

deshalb hat bf3 auf amazon fast ausschließlich 1-stern bewertungen

mittlerweile wurden die eula zwar entschärft wegen dem protest, aber ein seltsamer beigeschmack bleibt


melden
Muckymuh
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Origin Frage

31.10.2011 um 18:32
@dS
okay gut danke


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 18:36
@dS
die passagen wurden zwar aus der eula gestrichen aber das programm wurde wohl nicht geupdated.


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 19:06
@Muckymuh
Angeblich sammelt Origin sogar Steuererklärungen und Urlaubstfotos.
Hier ein Foto, wie Origin in den Steuerunterlagen eines Useres rumwühlt.
tuC91BX fglehhsj


melden
Muckymuh
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Origin Frage

31.10.2011 um 19:08
@Maxman90
oh, gut .
Hab eh keine urlaubsfotos auf dem pc-weil die alle viren haben ,dank des PCs meiner tante.
naja, auf jedenfall kontorllieren die oÔ


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 19:10
@Maxman90
origin wird ja auch von gängigen antiviren progs als malware, spyware, trojaner erkannt.
das sagt eigentlich alles


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 19:19
Hey, was ist denn Origin? Ich kenne nur den Origin Store (EA Store ), aber was ist es als Programm? Habe ich das richtig verstanden, dass man Battlefield 3 in die Tonne treten kann, weil da wieder irgend ein Spyware Mist mitkommt? Oder MUSS man es nicht mit installieren?

psych


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 19:26
psycho-wrack schrieb:Hey, was ist denn Origin? Ich kenne nur den Origin Store (EA Store ), aber was ist es als Programm?
http://www.gamestar.de/spiele/battlefield-3/artikel/analyse_zur_eula_von_ea_origin,45612,2561554.html
psycho-wrack schrieb:Oder MUSS man es nicht mit installieren?
Nein, man muss.


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 20:07
@dS

Ich habe mir neulich wieder Mass Effect II installiert und da mal meinen Content aktiviert (über das Cerberus-Netzwerk, die Bonusinhalte). Logischerweise musste ich dafür auch auf ea.com registriert worden sein.

Frage: Muss ich jetzt immer noch Origin herunterladen (EA meinte, das wäre bald Pflicht bzw. erfolgte in "Kürze" automatisch) und handle mir so quasi eine Spyware ein, oder muss ich es nicht?


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 20:08
@Mr.Dextar
hm, ich denke für bereits gekaufte spiele brauchst du das nicht
bin mir aber nicht sicher, ich hab mass effect für die xbox und bin am pc nur am cracken :D


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 20:12
@dS

Dann befürchte ich, dass ME III auch über Origin laufen wird. Kacke, da ist so eine Konsole besser, eigentlich. ^^


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 20:38
EA hat jetzt Stellung zu dem Thema bezogen, hier nen Link zum Thema: http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=104189


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 20:57
@Nerok
Nerok schrieb:origin wird ja auch von gängigen antiviren progs als malware, spyware, trojaner erkannt.
das sagt eigentlich alles
Wohl kaum, sprichst du aus Erfahrung? Von Kaspersky kann ich sagen wird an Origin nichts als Malware erkannt.


@Maxman90
Maxman90 schrieb:Angeblich sammelt Origin sogar Steuererklärungen und Urlaubstfotos.
Hier ein Foto, wie Origin in den Steuerunterlagen eines Useres rumwühlt.
Auch hier muss man genauer sein. Nach bisheriger Kenntnis werden solche Dateien nicht an EA übertragen. Es findet nur ein Scan durch Origin statt und es ist nicht genau bekannt was davon an EA übermittelt wird.
Ähnlich wie ein Virenscanner, der alle Dateien scannt und nach bestimmten Mustern sucht und nur diese gefundenen Muster erfasst und speichert. Dabei kann es sich z.B. um Lizenz Dateien handeln. Scheinbar verlässt sich Origin dabei nicht auf Dateiendungen und scannt die Dateien eines verdächtigen Verzeichnisses alle durch.


melden

Origin Frage

31.10.2011 um 21:15
Electronic Arts verkauft Spiele mit Schad- und Schnüffelsoftware

Von markus | Veröffentlicht am: 28.10.2011 um 21:09h | 45 Kommentare

Electronic Arts hat gerade Battlefield3 herausgebracht und ernet jetzt von Gamern und Datenschützern herbe Kritik. Mit dem Spiel installiert sich eine Schadsoftware, die einerseits auf dem Rechner nach anderen Electronic Arts Spielen schaut (Es könnten ja gecrackte Versionen drauf sein) und dann noch Informationen nach Hause sendet. SpOn fasst die Debatte und die Kritik zusammen. Die kritischen Punkte der Lizanzbestimmungen sind nach Ansicht von deutschen Juristen alle nichtig, die Schadsoftware wird trotzdem installiert:

Per Installation der Origin-Software stimmt der Nutzer zu, dass die Anwendung “automatisch Lizenzrechte für einige oder alle EA-Produkte prüfen kann, ohne dich separat darüber zu benachrichtigen”.
Außerdem sehen die Bedingungen vor, dass EA per Software Informationen über “Computer, Hardware, Medien, Software” die “Nutzung der Anwendung” verwenden kann, um “Lizenzrechte zu prüfen und die Anwendung zu aktualisieren”.
EA erlaubt sich und “seinen Partnern” – wer das ist, wird nicht ausgeführt – das “Sammeln, Nutzen, Speichern und Übertragen von technischen und verwandten Informationen” von den überwachten Computern. Konkret sind das unter anderem: IP-Adressen, Nutzungsdaten, Software-Ausstattung, Software-Nutzung und vorhandene Hardware-Peripherie. Die Informationen darf EA laut Nutzungsbedingungen auch zu “Marketingzwecken” nutzen.


http://netzpolitik.org/2011/electronic-arts-verkauft-spiele-mit-schad-und-schnuffelsoftware/


melden

Origin Frage

01.11.2011 um 07:55
Wie gut übrigens das wir (Millionen von Nutzern, eigentlich jeder der ein PC benutzt) kein Problem damit haben das unsere Nachrichtenverläufe in Windows Live Messenger und ICQ laut deren AGBs auf den Servern der Betreiber gespeichert werden dürfen.

Nicht das das eine Ähnlichkeit mit Spionagesoftware hätte die private Daten nach Hause schickt. Und es wäre Unrecht ein Vergleich mit einer Abhörwanze das Zuhause versteckt ist anzustellen :D
Und das FBI hat sich beim Verkauf von ICQ an ein russisches Unternehmen nur deswegen beschwert das sie nicht mehr das ICQ Netzwerk überwachen können weil sie natürlich nur böse Menschen verfolgen.


Und ja das eine ist keine Rechtfertigung für das andere, wollte nur mal aber hinweisen das diese Massenkritik selbst ein Hype darstellt. Sonst wären die Leute schon vorher ausgetickt wegen Datenschutzproblemen auf ihren Rechnern.


melden

Origin Frage

01.11.2011 um 10:17
@Lightstorm
Du machste echt keinen Unterschied zwischen einer Kommunikationssoftware, die die Daten, die man ihr zur Verfügung stellt (sonst könnten sie ja nicht gesendet werden) speichert, und einer Spielesoftware, die deinen gesamten Rechner durchsucht?

Dass irgendwer bei ICQ die Daten sehen kann und vielleicht auch speichert, kann man sich ja fast schon denken. Das durchsuchen des gesamten Rechners auf alle möglichen Daten, die mit der Software (es geht immer noch um ein Spiel) nix zu tun haben, plus das Recht diese Daten an beliebige Dritte weiterzuverkaufen, ist eine völlig neue Stufe.

Ich gebe z.B. meine Kontodaten nicht über ICQ oder ähnliches weiter. EA nimmt sich jedoch das Recht heraus, meine Festplatte auf alles, einschließlich z.B. Kontodaten, zu durchsuchen und sie an Dritte zu verkaufen! Das nennst du einen Hype?


Dazu kommt noch die Passage, dass neimand für irgendwelche Schäden von Origin haftet. Oh, der Kunde tut irgendwas dass uns nicht passt? Hoppala, jetzt hat Origin versehentlich seine Festplatte gelöscht.
Oh, der Kunde will uns verklagen? Ha, steht doch in den AGB dass sein einziges Rechstmittel die Kündigung des Kontos ist.

Wir reden hier von völlig neuen Größenordnungen als dem, was ICQ oder ähnliche Programme machen.


melden
Anzeige
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Origin Frage

01.11.2011 um 14:38
am besten kaufen und verklagen da ich mich genötigt sehe das prog zu nutzen, ich muss mich ja nicht zwingen lassen, gekauft hab ich es also will ich es auch nutzen. Was meint Ihr, kommt man damit durch? Ich will ja nur das Spiel und nicht irgendeine neue Plattform^^

Ist ja fast wie Microsoft früher^^ zwingt dem Kunden etwas auf was er nicht braucht.

MfG Heppy™


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt