weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Katastrophe, Der Plan
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 10:51
@blackout

Ach so, hm ja das könnte logistisch tatsächlich problematisch werden, hm...


melden
Anzeige

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:30
Hammelbein schrieb:Das lege ich niemanden in den Mund, so allwissend wie du dich aufspielst und aufbauschst, springt es einem redlich ins Auge.
Wieder so ein emphatisches Wunder das du Leute ohne sie zu sehen und dabei die Körpersprache zu beobachten kannst geschweige denn Kennst, nur Hilfe des Internet beurteilen kannst. Oh Wunder über Wunder.

Da du so persönlich wirst probier ich mal sachlich zu bleiben das Thema interessiert mich
Hammelbein schrieb:Da zitiere ich meinen Großvater am besten:" Wer Ahnung hat, behält Sie, denn er weiß dass er Recht hat, wer anderen sagt er hätte Ahnung will nur wissen ob er richtig liegt".
Kluger Mann dein Großvater hättest du seinen Rat mal beherzigt.

Weil so wie du dir das Vorstellst liest es sich wie ein Messiastrip. Moses massig Leute um sich sammeln mit ihren Hab und Gut und dann in die Wüste führen ohne richtige Plan rastlos umher irren und auf Manna das vom Himmel fällt hoffen. Für die Kranken und Schwachen hast du ja Vitamintabletten das wird die Diabetiker unter euch freuen.

Juhu Vitamine statt Insulin.

Ich hoffe ihr plant das wirklich noch besser durch es mag dir jetzt als gute Idee erscheinen aber noch ist sie Unreif wie ein Holzapfel im Juni.

Nächster Punkt was mich stört du planst mit ihnen an die Alpen zu gehen glaubst du bzw. ihr echt das die Leute euch dort mit offnen armen empfangen? Ihr Land ihr essen ihre Unterschlüpfe mit euch teilen?

Wie das ausgeht lehrt einen schon die Geschichte egal in welcher Epoche man sie heraus nimmt.
Aber somit habe ich im Umgang mit Situationen in derer es um Umgang mit Menschen in Gruppen mit Nahrungs- Knappheit zu tun hat, mehr repräsentative Erfahrung als Du.
Wieder oh welche empathischen Wunder, Lass das lieber oder bist du auch freiwilliger Rettungshelfer? Ich schon bei der Bergrettung. Und das seit gut 9 Jahren. Ja ich bin alt sehr alt. Aber auch realistisch.
Hammelbein schrieb:Du denkst, dass sich Gruppen direkt in die Birne schießen nach so einer Katastrophe, da biste aber komisch gewickelt...
Menschen sind Herdentiere und wenn Sie nicht gerade über ein defektes Hirn verfügen, werden Sie ihre Herde auch nicht gefährden.
Hm Ägypten, Tunesien oder Afrika Simbabwe Somalia ja solche Herdentiere das sogar Brüder sich gegenseitig an die Gurgel gehen nur fürs überleben. Ich frag mich wieso du so blauäugig bist oder einfach nur Naiv.
Hammelbein schrieb:Du bist anscheinend einfach nicht fähig dazu dir vorzustellen ein förderndes Teil einer Gruppe von Menschen zu sein.
Das ist gut wenn man das weiß, so gefährdet man immerhin dann nur sich selbst und niemand anderen.


Und wieder das emphatische Wunder, ahh ich lass das es hilft sowieso nicht.

Ich verbeuge mich vor deiner emphatischen Weißheit und wünsche dir das beste in deinen Leben ich mein das Ernst ein Langes und Gesundesleben Herr Hammelbein.


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:35
@DeepThought

Das ist hier mit vollkommer Absicht im UH erstellt worden! :D


Ich schrieb hier schon mehrmals dass es nur fiktiv ist und man sich einfach nur mal 5 Minuten Zeit nehmen sollte darüber zu grübeln.


Fakt ist, Insulin wirds nicht mehr geben, Diabetiker werden dem Darwinismus zum Opfer fallen und aufgrund ihrer "Schwäche" dahinsiechen.
Wird wohl so sein.


Es geht hier nur um folgendes Szenario:

7 Tage nachdem die Katastrophe X eingetreten ist und es absehbar scheint dass keine "Rettung" mehr erfolgt....

Was willst du machen?
Zuhause rumsitzen und däumchen drehen?


ICH zumindest wäre froh wenn ich wenigstens ein ZIEL hätte dem ich nachgehen kann...
Etwas wohin ich mich bewegen könnte, einfach etwas Hoffnung.


Die Realität ist ganz klar der größte Feind bei solchen fiktiven Ideen.
Denn sie haut dich knallhart mit dem Eisenrohr kapott... mit dem du vielleicht nicht das Reh erschlägst.


Das ganze isn "Gedankenspiel"...
Und auch Meinungen wie deine und Kritiken wie "Insulin, Medikamente" etc.... zeigen einfach nur WIE sehr am Arsch wir heutzutage ohne diese ganze Technik und den Fortschritt sind.
Was ja einem nur mehr den Sinn zeigt sich nur ansatzweise mal 5 Minuten Zeit zu nehmen, sich sowas durchzudenken.


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:42
Haben wir schon JodTabletten?



Ich habe mir in meiner damaligen "oh gott wir werden alle sterben" panik , eine liste zusammen gestellt gehabt, mit den sichersten Orten, Erdplattenmäßig.
Mit Inetseiten wo man Strahlenanzüge bestelllen kann (ist quasi nur über die Bundeswehr möglich und kaum zu bezahlen) und geile Höhlen in Deutschland gesucht.

Die einen eigenen Untertagesee hatten .

Mal gucken, vielleicht kriege ich das alles nochmal zusammen.
Ist auf jedenfall nen Hefter voll ^^ Für den Fall der Fälle.

Ich glaube zwar nicht dran, aber besser vorbereitet als danach am Arsch :D


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:43
@amoniak

Guck ma....


Ich akzeptiere all deine Meinungen zum Thema....
Ich finde das auch mehr als genial, deine Kritik hier zu lesen.

Denn Recht hast du.

Wie über diesem Post schon geschrieben..

Schwache und Kranke wirds dahinmetzeln...
Wie ein Moses will ICH niemanden iwo HINFÜHREN.

Es geht wie im ganzen Thread nur darum, sich mal dem Gedankenspiel auszusetzen und SICH SELBST Gedanken zu machen:

Was würde ich mitnehmen und WOHIN würde ich es mitnehmen.


ICH stelle niemanden hier einen Masterplan lol....
Deswegen hab ich das ganze auch im UH eröffnet.

Jeder soll sich 5 Minuten nehmen und überlegen wie er so einem Plan konstruktiv beipflichten kann.

Wenn DEIN PLAN vorsieht, mit deiner Famillie auf deinem Hof zu bleiben, dann ist das Gottverflucht die beste Entscheidung...

Auch wenn ich der Meinung bin dass man mit einer größeren Gruppe wahrscheinlich besser überlebt.

ABER es ist eben DEINE Ansicht und DEIN Plan...
Also hast du damit den Topic schon erfüllt und das ganz gut.


Periphär jedoch, ist ganz klar ersichtlich, seit deinem ersten Post liest man nichts anderes als " Ich hab voll die Ahnung und davon sowieso mehr als ihr".

Und das finde ich ganz einfach unnötig, weil es nicht darum geht, anderen Leuten zu erzählen wie fit man Survival Technisch ist, sondern wie man sich SO EINEN PLAN vorstellt und daran mitarbeiten will.

Für etwas WAS OHNEHIN NICHT in absehbarer Zeit passieren wird.


Wir können uns in der Mitte treffen und erstellen in der Rubrik "Menschen" einen "Survival" Thread.
Dann können wir MITEINANDER diskutieren, denn dann gehts auch wirklich Topic mäßig ums Survival und nicht um einen PLAN.

Lg


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:44
@Hammelbein
Nur WENN...mach ich den Plan richtig, auch wenns nur Unterhaltung ist im Moment und für die nächsten zehn Jahre


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:45
Ich finds ne coole Sache.

Soo sicher sind wir in Deutschland garnicht.
Wenigstens mal drüber Gedanken machen und wenns mal soweit ist, weiss ich das ich mit meiner Familie nach Kassel laufe :D

Wenigstens einer wird ja dann wohl auch da warten :)


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:46
@DeepThought

DER PLAN steht doch gar nicht rofl....

Der sollte sich im Thread entwickeln...

Aber ehe sich hier was entwickeln konnte kommen Leute wie Du und schreien...

KACK PLAN


Dabei gibt es noch KEINEN richtigen Plan rofl...

Also anstatt etwas zu kritisieren was es noch nicht gibt, füg dich lieber mal konstruktiv in den Thread.


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:48
Ich hab sogar noch ne Gasmaske mit scharfem Filter im Keller - Bundeswehrzeit war nicht ganz sinnlos :D


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:49
@blackout

Geil dann komm ich zuerst zu dir :D

Ich hatte im Inet nach Strahlenanzügen für Kinder gesucht.
Meinste da findeste sowas? Genauso wie Masken -.-

Scheiß erwachsene können alle gerettet werden und keiner denkt an unsere Brut !


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:49
@blackout

Achja Blackout.... der unreparable... lol..

Dich hab ich vergessen... du hast mich ja ge@ttet...^^


Ja ... kein Ding... wir spannen dich auf ne Motorhaube und zerren dich an Seilen einfach mit! :D


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:50
@Stonechen
Bitte keine Panikmache jetzt :D
Wir wollen mal positiv denken und den Plan unnötigerweise erstellen.

@Hammelbein
Wo steht Kackplan?? Organisatorisch nicht ganz richtig aufgezogen, denn wir haben noch immer keinen Treffpunkt und keine Ahnung was wer mitbringt. Es geht doch hier um eine Gruppe, und nicht was mach ich persönlich bei einer Katastrophe....zwing mich jetzt nicht dich zu zitieren, sprich wo trifft man sich usw..... :D



Wenn wir uns alle mitten in Berlin treffen nach der Katastrophe und warten bis auch der Österreicher im hintersten Eck Burgenlands dort angekommen ist .... dann hab ich auch einen Druiden in der Gruppe, der Insulinersatz aus irgendwelchen Pflanzen zaubert. Genauso realitätsnah...


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:51
@DeepThought

Ich mach keine Panik... oder siehst du mich hektisch durch den Thread rennen? *augenroll*


Strahlenanzüge sind aber nun ma ne wichtige Sache ! UND ICH WILL EINEN HABEN


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:53
@Hammelbein

Mein Wissen über das Überleben da draussen scheint unbezahlbar zu sein^^

@Stonechen

Klar alle ran, eine Maske reicht füt 20 Leute :p :D


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:53
DeepThought schrieb:Wo steht Kackplan?? Organisatorisch nicht ganz richtig aufgezogen, denn wir haben noch immer keinen Treffpunkt und keine Ahnung was wer mitbringt
Natürlich haben wir den noch nicht...

Wie denn auch, wenn keiner konstruktiv was vorschlägt sondern nur schreibt dass das sinnlos ist..

Ist doch total Paradox... wie soll man dabei etwas konstruktiv entwickeln?^^ :D
DeepThought schrieb:Es geht doch hier um eine Gruppe, und nicht was mach ich persönlich bei einer Katastrophe....zwing mich jetzt nicht dich zu zitieren, sprich wo trifft man sich usw..... :D
Ja genau, es geht um eine Gruppe...
Wo genau ist DEIN konstruktiver Vorschlag um diesen/einen Plan zu verbessern?^^
DeepThought schrieb:dann hab ich auch einen Druiden in der Gruppe, der Insulinersatz aus irgendwelchen Pflanzen zaubert. Genauso realitätsnah...
Gnaahhh.... leeesssst ihr was ich schreibe?

Insulin wird et wohl nicht mehr geben.... ist auch irgendwie klar nach so ner Katastrophe...

Also wiederhole ich mich gerne nochmal und schreibe:

Kranke und Schwache haben die Arschkarte! :D^^


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:54
@Stonechen

besonders Klasse beim Pinkeln ^^


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 13:56
@blackout

Nicht für 20 Mann.. aber für mich :D
Wo du dann deine her kriegst is mir doch dann wurscht :D

@DeepThought
Kann man alles irgendwie mit Beuteln regeln oder so .. ihr seit hier die Fachmänner. :D

Ich koche dann, ich nehm auch Hühner aus, kein Problem :D


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 14:00
Wo trifft man sich...wohin zieht die Gruppe.
Da stand ja Berlin als Vorschlag...wie lange will man da am Berliner Hauptplatz oder so stehen und warten? Auf wieviele???

Also...der Hammelbein zieht los, langsam...über Gebirge und Feldwege...(nach Österreich in die Alpen, Berge oder so, weil ich will mit) und sammelt Leute auf. Muss man aber die Strecke kennen wo er wandert.

In welcher Zeit ist er angekommen? Wielange sollen die Leute wo warten?

Dann, was bringt wer mit...
Reicht das als Gedankenanstoß??

Mal von vorne anfangen und durchplanen, damit ein Plan entstehen kann. Einen Punkt planen, abhaken, nächster Punkt. So erstelle ich Pläne. Gebt mir ne gute Wanderkarte aus Deutschland und ich erstelle den Wanderweg samt Ziel und Zeitplan


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 14:02
@Hammelbein

Ich wäre übrigens für einen kleinen Treffpunkt, denn in Städten ist der Überlauf von Menschenmengen gefährlich.
Besser wäre da ein Dorf oder ein Feld usw.

Wo man dann eben auch nächtigen kann bis alle angekommen sind usw.

Aber nicht weit weg von einer Stadt um noch "plündern" zu können.

Und Kassel ist schon nicht schlecht.. jedenfalls die Umgebung.
Da sind Höhlen :D Oder Bayern.


melden
Anzeige

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

12.01.2012 um 14:03
@Stonechen

Die verteidige ich bis zum Ende mit meinem Klappspaten^^


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden