weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

255 Beiträge, Schlüsselwörter: Katastrophe, Der Plan

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

27.07.2012 um 16:33
ne Falltür wäre nicht Schlecht.


@Wolfgang001

deine Vorstellung eines voll eskalierten WW3 sind dann doch etwas seicht. Kassel ist Garnisionstadt und Industriezentrum, also durchaus Kernwaffenziel

weiterhin glaube ich das du beim Polsprung in der Esotherikecke gelandet bist. Gegographische Pole springen nicht einfach (Die Energie würde deine keine Erdbebenthese eh ababsurdum führen.

Ganze Ehrlich wenn du wirklich siche sein Willst, such dir lieber nen Resort auf der Südhalbkugel (gib so einige Kleinstaaten und Isseln) Ist günstiger und bequemer

sorry ich glaub ds wurde von einem anderen Gepostet


melden
Anzeige
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 17:08
Hi Allmys,
bekomme ich Atemschutzmasken als Privatperson irgendwo her?
Klingt lächerlich, aber im Falle von zB Vulkanausbruch, oder die Stadt brennt wegen Plünderungen, oder was weiß ich ....und man muß weg, raus aus dem Krisengebiet.
Woher bekomme ich welche zu kaufen?
Wie kann ich in dem Gewühl von Anwendungsgebieten, zB hier http://www.draeger.com/AT/de/products/personal_protection/escape/filter/com_Parat_4500.jsp?showBackButton=true (15 Minuten is ja nicht viel, ne.)
überhaupt das richtige Modell finden, so als blutiger Laie? Gibts irgendwas was länger hält? :ask:

@hAmMeLBeIn
@StUffz
@GilbMLRS


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 17:38
@popcorncandy
Ja, klingt tatsächlich lächerlich.
Du müsstest erstmal den Zweck festlegen.
dementsprechend muss man den Filter auswählen.
Beim Bund hatten wir nur Aktivkohlefilter.
Die sollten ein bis zwei Stunden ABC Kampfstoffe aufhalten. Danach ist Filterwechsel angesagt.
Das heißt, tief einatmen, dann laaaaaaaaaangsam ausatmen und währenddessen den alten Filter ab und den neuen draufschrauben.

Ehrliche Antwort?
Du wirst nie so ein Ding brauchen.
Und jeder, der den Schnuffel mal auf dem Gesicht hatte, freut sich, wenn er ihn wieder los ist.

Unnütze Geldausgabe.
Ansonsten bekommste die Standard Natomasken sicherlich in jedem BW Shop.
Allerdings müssen die aufs Gesicht passen, dazu gibts verschiedene Größen.

Und ob das Ding dann dicht ist, sei mal dahingestellt.

Meine war es nie, bis die ABC Leute die mal richtig eingestellt haben.
Das ganze wird dann mit nem Messgerät getestet. Durch den Trinkhalmschlauch wird ne Messonde eingeführt und dann muss man ne Viertelstunde rumhocken und abwarten. Das Ding zählt dann die Partikel in der Maske im Vergleich zu "draußen".

Wenn das klappt, dann gehts ins Tränengas.
Da sollte sie dann dicht sein :D

Aber wie gesagt, gib das Geld für was Sinvolles und nicht für son Müll aus.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 18:31
- an einem Ort mittig von Deutschland (Ideen her! ^^ Kassel z.B)
Ich würde dahin gehen, wo keine Menschen sind.


melden
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 19:16
sich irgendwo mittig zu treffen halte ich für keine gute Idee, da ein Speer kaum reichen wird um sich z.B gegen Maschinenpistolen zu verteidigen. Man sollte falls man sich die Mühe überhaupt machen will lieber einen eigenen Versteckten unterschlupf suchen bis das schlimmste vorbei ist.
Das normale Volk sieht in so einem Fall die größte Arschkarte.


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 19:21
Ja ein paar freunde von mir haben schon einen schönen Ort gefunden, so ein Naturpark. da ist sogar ein See

Einen Plan für den notfall haben wir uns auch angefertigt. Einen Rucksack fertig gepackt steht in der Ecke
mit allem drum und drann


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 20:59
@popcorncandy
wenn die stadt brennt wieso dann eine gasmaske?


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 21:00
gegen den Rauch, weil der giftig ist, also wenns viel ist. @oiwoodyoi


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 21:04
@popcorncandy
Dann reicht erst mal ein nasses tuch im gesicht auch, die probleme von den teilen hat ja stuffz schon beschrieben


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 21:05
ja, nach Problemen und kompliziert hat es sich wohl angehört. ;)
stimmt, hast recht. @oiwoodyoi


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 21:06
gutes thema. wohl die wenigsten wären auf solche situationen ausreichend vorbereitet.

aber ehrlichgesagt möchte ich in so einem fall (nach einer größeren katastrophe, die zum ende der zivilisation führt) auch gar nicht zu den übrig gebliebenen zählen. glaube nicht dass sich dann alle zusammenraufen und gegenseitig helfen, jedenfalls nicht grundsätzlich. denke es wird im überlebenskampf eher heißen "jeder gegen jeden".


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 21:10
@popcorncandy
Ich denke du wirst ein sehr schnelles auto brauchen


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 21:21
@hAmMeLBeIn
Ich würde ne Knarre mitbringen und Euch umlegen.
1. Dann habt ihrs schneller, braucht Euch nicht rumquälen.

2. Das Zeug kann man ganz gut gebrauchen.
- an einem Ort mittig von Deutschland (Ideen her! ^^ Kassel z.B)
- bringt Medikamente mit die man vorrätig hat sowie Wasser Reinigungstabletten
- Batterien/Solar Akkus - Panels , Treibstoff
- Medizinische Fachliteratur (soweit vorhanden)
- Werkzeug u. Materialien
- Waffen (was man so dahat)
- Nützliche Dinge wie : Sackkarren, Rollis, Rollstühle
- Decken, Felle etc...
- Taschenlampen
Gebt mir früh genug den Treffpunkt bekannt. :D


melden

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

06.11.2012 um 22:15
2. Das Zeug kann man ganz gut gebrauchen.
- an einem Ort mittig von Deutschland (Ideen her! ^^ Kassel z.B)
- bringt Medikamente mit die man vorrätig hat sowie Wasser Reinigungstabletten
- Batterien/Solar Akkus - Panels , Treibstoff
- Medizinische Fachliteratur (soweit vorhanden)
- Werkzeug u. Materialien
- Waffen (was man so dahat)
- Nützliche Dinge wie : Sackkarren, Rollis, Rollstühle
- Decken, Felle etc...
- Taschenlampen
- Notsrom Generator
- Axt-Schaufel-Säge Kombination
- Messer


melden
Anzeige
orbiphlanx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Plan - Das Leben nach der Katastrophe

07.11.2012 um 16:14
nehmen wir mal an es ginge um eine Zombieapokalypse

- Gameboy der ganz alte mit 10 packeten Batterien
wer wird schon die nerven haben ein buch zu lesen.
- MP5 mit Schalldämpfer gegen alle die mich plötzlich mit nem Speer jagen
- Jagdmesser und Wurfbeil
- Kompass und Landkarte
- Wasserdichte Klamotten mit Gasmaske um durch die Kanalisation von Ort zu Ort zu wandern zu können
- Ausnahmsweise doch ein Buch über Ernährung im Wald und Tunnelbau
- MP3 Player um die Nerven zu behalten
- 5 Liter Kanister mit Wasser und Babynahrungspulver und 1 Packet flocken für den Notfall
- Stift und notizblock um Tagebuch zu führen


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
46am 27.12.2013 »
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden