Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Elon Musk träumt von Marskolonie

358 Beiträge, Schlüsselwörter: Elon Musk, Marskolonie

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 21:34
@Roesti

Was mir unverständlich ist, das er (Musk) seinen eigenen maßstab direkt im wahrtsten sinne des wortes so hoch gesetzt hat.

Wieso haben sie die latte zum anfang nicht niedriger gehangen, und ihre technik ersteinmal mit einer erfolgreichen bemannten mondlandung und zurück augetestet ?

Bzw. dadurch die öffentlichkeit und evtl. neue investoren überzeugt, das know how für einen bemannten marsflug auch zu besitzen.


melden
Anzeige

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 21:39
@aero

Ich verstehe diese Art auch nicht wirklich. Aber es gibt halt Menschen die denken so. Und offenbar ist es nicht immer falsch sich derart hohe Ziele zu setzen.
Bei SpaceX war das von Anfang an und bis jetzt schon immer so. "Moderne" Firmenstrukturen scheinen nur so zu funktionieren.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 21:39
aero schrieb:Was mir unverständlich ist, das er (Musk) seinen eigenen maßstab direkt im wahrtsten sinne des wortes so hoch gesetzt hat.

Wieso haben sie die latte zum anfang nicht niedriger gehangen, und ihre technik ersteinmal mit einer erfolgreichen bemannten mondlandung und zurück augetestet ?

Bzw. dadurch die öffentlichkeit und evtl. neue investoren überzeugt, das know how für einen bemannten marsflug auch zu besitzen.
Aktuell ist doch weder Mars noch Mond im Fokus sondern die Fertigstellung der Rakete und dies ist im Moment noch im Prototyp Stadium. Bis die Rakete einsatzbereit ist vergehen Minimum 2 Jahre, bis sie dann für einen Marsflug brauchbar ist noch einige Jahre mehr und wohl noch ein paar spektakuläre Explosionen dazwischen. Ob man zuerst den Mond anfliegt ist auch noch offen.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 21:40
taren schrieb:Ob man zuerst den Mond anfliegt ist auch noch offen.
Einen Flug um den Mond wird es wohl, falls der Kübel wirklich wie geplant funktioniert, geben:

Wikipedia: DearMoon_project

Darüber hinaus, keine Ahnung was alles umgesetzt werden kann


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 22:00
Nach unzähligen test´s, simulationen in zentrifugen und und und, die untrainierte vermutlich nur in todesgefahr angehen könnten, haben manche von den besten der besten piloten auf dem apollo-probeflug zum mond, zb. sich doch noch übergeben müßen, wie sie sagten "aus allen kanälen des körpers".

Und nicht nur das, vor kurzem wurde das in einer doku. nochmal von einem leidgeprüften erzählt, das sich das auch noch durch eine technische situation im ganzen innenraum der raumkapsel verteilte.

Auf knöpfe, schalter usw.

Wikipedia: Raumkrankheit
Etwa 70 Prozent aller Space-Shuttle-Astronauten erlebten sie während ihres ersten Fluges. Der erste Fall in der Raumfahrt ist, wie man heute vermutet, 1961 bei German Titow aufgetreten, der von Schwindelgefühlen und Übelkeit berichtete. Die ersten deutlichen Fälle sind bei den frühen Apollo-Flügen aufgetreten. Frank Borman bei Apollo 8 und Russell Schweickart bei Apollo 9 hatten beide deutliche und mäßig schwere Fälle von Raumkrankheit; bei Schweickart hatte dies eine Änderung des Einsatzplanes zur Folge.

Wie bei der Seekrankheit können die Symptome von leichter Übelkeit und Desorientierung bis zu Erbrechen und starkem Unwohlsein reichen; Kopfschmerzen und Übelkeit in unterschiedlicher Intensität werden oft berichtet. Etwa die Hälfte der Erkrankten haben leichte Symptome, nur etwa zehn Prozent leiden sehr.
Die kameraden ertrugen es mit faßung und gemeinsam reinigte man alles so gut es ging.

Aber ich sag mal, wenn man weiß das man "in ein paar tagen zurück ist", dann ist das alles mmn etwas anderes, als wenn dies nach dem start zum mars dann irgendwann jemanden (w/m ?) passieren würde.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 23:42
aero schrieb:Die kameraden ertrugen es mit faßung und gemeinsam reinigte man alles so gut es ging.
Herumfliegende Exkremente sorgten scheinbar für Belustigung, nunja, denke die Inneneinrichtung eines Marsraumschiffs wird etwas moderner sein und hoffentlich auch mehr Platz bieten. Sollte der Durchmesser im oberen Bereich nur annähernd auch 9m betragen, dann wäre dies mehr als bei Skylab und damit geräumiger als alle bisherigen Raumstationen, ok ISS wird wohl mehr Volumen haben aber halt mehr Schlauchförmig.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

28.08.2019 um 23:49
taren schrieb:Herumfliegende Exkremente sorgten scheinbar für Belustigung, nunja, denke die Inneneinrichtung eines Marsraumschiffs wird etwas moderner sein und hoffentlich auch mehr Platz bieten. Sollte der Durchmesser im oberen Bereich nur annähernd auch 9m betragen, dann wäre dies mehr als bei Skylab und damit geräumiger als alle bisherigen Raumstationen, ok ISS wird wohl mehr Volumen haben aber halt mehr Schlauchförmig.
Ob das in der verteilung des mageninhalts und/oder anderem in einer größeren räumlichkeit nicht eher nachteilig sein könnte, ist für mich noch eine unbeantwortete frage.

Und wie gesagt, wenn es sich nur um ein paar tage im weltraum handelt, kann man das auch beinahe schon mit humor sehen.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 08:54
aero schrieb:Wieso haben sie die latte zum anfang nicht niedriger gehangen, und ihre technik ersteinmal mit einer erfolgreichen bemannten mondlandung und zurück augetestet ?

Bzw. dadurch die öffentlichkeit und evtl. neue investoren überzeugt, das know how für einen bemannten marsflug auch zu besitzen.
Das läuft aufs selbe hinaus. Der Trip zum Mond steht nicht im Vergleich zu einer Reise zum Mars.


Es ist gut, dass der private Sektor einen Beitrag zur Erschliessung des Weltraums leisten möchte.

Aber Träumereien sollte man bei Seite lassen. Man stelle sich die Folgen vor, wenn eine Marsselbstmordmission zum angepeilten Datum freigegeben werden würde.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 10:32
aero schrieb:Nach unzähligen test´s, simulationen in zentrifugen und und und, die untrainierte vermutlich nur in todesgefahr angehen könnten, haben manche von den besten der besten piloten auf dem apollo-probeflug zum mond, zb. sich doch noch übergeben müßen, wie sie sagten "aus allen kanälen des körpers".
Die ISS langzeit Astronauten berichten auch davon. Allerdings sagen sie auch, das es so ähnlich wie Seekrankheit ist und es nach ein zwei Tagen verschwindet und man sich "normal" fühlt.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 10:44
Cantaloupe schrieb:Aber Träumereien sollte man bei Seite lassen. Man stelle sich die Folgen vor, wenn eine Marsselbstmordmission zum angepeilten Datum freigegeben werden würde.
Was muss da freigegeben werden, wenn die NASA nicht involviert ist dürfte Musk das nach Lust und Laune umsetzen können und aktuell steht der Termin wohl auf 2025. Das ist noch mehr als ausreichend Zeit für eine Umsetzung ohne größeres Risiko.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 12:58
taren schrieb:Was muss da freigegeben werden, wenn die NASA nicht involviert ist dürfte Musk das nach Lust und Laune umsetzen können und aktuell steht der Termin wohl auf 2025. Das ist noch mehr als ausreichend Zeit für eine Umsetzung ohne größeres Risiko.
Nicht wirklich.

knapp 5 Jahre? Wenn ich seine Ankündignungen so betrachte und wann sie denn zumindest halbwegs wahr wurden, passt das nicht.

5 Jahre ist schon Knapp für die Umsetzung, geschweige denn für eine mit hohen Sicherheitsredundanzen.

Dafür müsste der Kapitaleinsatz wesentlich höher liegen, aber wir bewegen uns im Mio Bereich, von daher...


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 14:25
taren schrieb:Was muss da freigegeben werden, wenn die NASA nicht involviert ist dürfte Musk das nach Lust und Laune umsetzen können und aktuell steht der Termin wohl auf 2025.
Freigegeben von Musk selbst.


Ob er das nach Lust nach Laune kann? Die sich freiwillig für die Marsreise melden und qualifizieren, werden eine Klausel unterzeichnen müssen, mit der sie erklären, dass im Todesfall Musk und seine SpaceX nicht verantwortlich gemacht werden kann. Auch nicht wenn grobe Fahrlässigkeit und ihr Ableben billigend in Kauf genommen erwiesen vorliegen.

Das ist aktuell der Stand, bis 2025 und darüber hinaus.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 14:39
Cantaloupe schrieb:Ob er das nach Lust nach Laune kann? Die sich freiwillig für die Marsreise melden und qualifizieren, werden eine Klausel unterzeichnen müssen, mit der sie erklären, dass im Todesfall Musk und seine SpaceX nicht verantwortlich gemacht werden kann. Auch nicht wenn grobe Fahrlässigkeit und ihr Ableben billigend in Kauf genommen erwiesen vorliegen.
So schlau werden seine Anwälte schon sein. Wobei müsstest ja sowieso erstmal fähige Leute haben die man zum Mars schickt.

Also wenn musk irgenwas bis 2025 heile zum Mars bekommt, wäre das schon ein großer Erfolg.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 16:21
Fedaykin schrieb:Nicht wirklich.

knapp 5 Jahre? Wenn ich seine Ankündignungen so betrachte und wann sie denn zumindest halbwegs wahr wurden, passt das nicht.

5 Jahre ist schon Knapp für die Umsetzung, geschweige denn für eine mit hohen Sicherheitsredundanzen.

Dafür müsste der Kapitaleinsatz wesentlich höher liegen, aber wir bewegen uns im Mio Bereich, von daher...
Das sie eine Besatzung zum Mars schicken halte ich auch eher für unwahrscheinlich aber ein paar der ersten Versorgungsflüge wären denkbar.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 16:23
Cantaloupe schrieb:Freigegeben von Musk selbst.


Ob er das nach Lust nach Laune kann? Die sich freiwillig für die Marsreise melden und qualifizieren, werden eine Klausel unterzeichnen müssen, mit der sie erklären, dass im Todesfall Musk und seine SpaceX nicht verantwortlich gemacht werden kann. Auch nicht wenn grobe Fahrlässigkeit und ihr Ableben billigend in Kauf genommen erwiesen vorliegen.

Das ist aktuell der Stand, bis 2025 und darüber hinaus.
Das dürfte bei jedem Marsflug immer der Fall sein, auf eigenes Risiko, glaub sie werden dennoch mehr als genug Menschen dafür finden. Zumindest in die Geschichte wirst du damit auf jeden Fall eingehen ;)


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 18:40
taren schrieb:Das sie eine Besatzung zum Mars schicken halte ich auch eher für unwahrscheinlich aber ein paar der ersten Versorgungsflüge wären denkbar.
Auch das macht keinen Sinn ohne einen Komplette Plan.

Also braucht man den Plan die Hardware und dann müssen die Zeitfenster Stimmen.

5 Jahre ist ein Zeitraum der viel zu klein ist für so ein Komplexes unterfangen.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 19:11
Fedaykin schrieb:Auch das macht keinen Sinn ohne einen Komplette Plan.

Also braucht man den Plan die Hardware und dann müssen die Zeitfenster Stimmen.

5 Jahre ist ein Zeitraum der viel zu klein ist für so ein Komplexes unterfangen.
Es war immer geplant zuerst mehrere Transport Schiffe zu schicken, wenn das Fenster 2022 für die Transporter nicht erreicht wird, dann rutscht der ganze Plan auf 2024 für die Transporter und anstatt 2024 dann die ersten bemannten zu schicken, wird es dann halt 2026 für die Crew. Ich sag mal so für die Transporter kann SpaceX ruhig ein paar Prototypen schicken, falls diese hops gehen, hat man halt was gelernt. Einzig als Rückflugkapsel sind sie dann halt ungeeignet aber Rückflug gibt es ja eh keinen ^^


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 19:19
taren schrieb:Es war immer geplant zuerst mehrere Transport Schiffe zu schicken, wenn das Fenster 2022 für die Transporter nicht erreicht wird, dann rutscht der ganze Plan auf 2024 für die Transporter und anstatt 2024 dann die ersten bemannten zu schicken, wird es dann halt 2026 für die
Transporter womit denn? Und wohin? Wir reden nicht über eine Urlaubsreise oder Campingurlaub.

Ein Blick auf sämtliche "Marsmissioen" seit den 50er zeigt in welchen Größenordnungen wir uns bewegen.

bis 2025 wird er keine Chemische Raketen haben die große Nutzlasten zum Mars bringt.


melden

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 20:03
Fedaykin schrieb:Transporter womit denn? Und wohin? Wir reden nicht über eine Urlaubsreise oder Campingurlaub.

Ein Blick auf sämtliche "Marsmissioen" seit den 50er zeigt in welchen Größenordnungen wir uns bewegen.

bis 2025 wird er keine Chemische Raketen haben die große Nutzlasten zum Mars bringt.
Damit gehst du ja schon praktisch davon aus das die neue Generation bis 2025 nicht fertig sein wird oder nicht einmal ein Prototyp fertig sein wird. Auch ein Prototyp kann eine Nutzlast zum Mars bringen, welche vergleichbare Rakete zur Starship Generation wurde denn bisher für Mars Missionen eingesetzt, keine einzige. Geht ja auch kaum da diese mehr Schub erreichen soll als eine Saturn V, es also nichts vergleichbares gibt bis dato. Dein Vergleich mit den Größenordnungen ist daher ziemlich sinnlos, da die Größenordnung durch die verfügbare Rakete bestimmt wird. Dazu kommt das die obere Stufe im Weltall betankt werden soll was die Nutzlast zum Mars noch einmal deutlich erhöhen wird. Bleibt also unterm Strich das du einfach nicht glaubst das SpaceX es schaffen wird bis 2025 einen flugfähigen Prototyp der Starship Generation hinzubringen, ja kann passieren, wenn sich das Edelstahl Design wie die ersten Versuche mit Carbon als Flop heraus stellt. Ein anderer Grund könnte sein wenn bei einem der Crew Demo Flüge Astronauten verloren gehen, dies könnte SpaceX das Genick brechen.


melden
Anzeige

Elon Musk träumt von Marskolonie

29.08.2019 um 20:40
@ taren
@ Fedaykin
@ Roesti
@ Cantaloupe

Einer der vielen weiteren knackpunkte ist mmn die funkverbindung.

Die Apollo-flüge zeigten wie wichtig es ist, bei auftretenden problemen den rat der bodenstation einzuholen.

Was wäre gewesen, wenn Armstrong beim manuellen anflug auf den mond in den letzten sekunden nicht oder mit ein paar minuten verzögerung die entscheidende meldung bekommen hätte, das der bordcomputer nur überfordert ist, man seine warnmeldungen übersehen und den landeanflug fortsetzen soll ?

Wikipedia: Lichtlaufzeit
Lichtlaufzeiten spielen in astronomischen Dimensionen eine große Rolle. Die Lichtlaufzeit von der Sonne zur Erde beträgt etwa 8 Minuten und 20 Sekunden. Die Lichtlaufzeit vom Mond zur Erde beträgt etwa 1,3 Sekunden. Die Entfernung Erde Mond lässt sich zum Beispiel durch Bestimmung der Zeit, die ein Laserpuls von der Erde zum Mond und zurück braucht, messen (etwa 2,6 Sekunden). Auf der Mondoberfläche stehen geeignete Reflektoren für solche Experimente (→ Lunar Laser Ranging).

Die astronomische Entfernungsangabe Lichtjahr ist genaugenommen eine Lichtlaufzeit. Die etwa 2,5 Millionen Lichtjahre entfernte Andromedagalaxie hat eine Lichtlaufzeit von ebendiesen 2,5 Millionen Jahren zur Erde.

Die Lichtlaufzeit muss auch bei der Satellitenkommunikation berücksichtigt werden. Beim GPS (Global Positioning System) wird zum Beispiel die Lichtlaufzeit zur genauen Positionsbestimmung verwendet.

Bei der Fernsteuerung von Robotersonden auf unserem Nachbarplaneten Mars bewirkt die Lichtlaufzeit von der Erde zum Mars von bestenfalls 3 Minuten, dass die Sonde kaum interaktiv gesteuert werden kann, da das Kamerasignal der Sonde erst frühestens nach 6 Minuten die Reaktion auf einen Steuerungsbefehl wiedergibt.


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt