Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

19.890 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, 1985, Schuldig + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

12.08.2019 um 23:40
ElvisP schrieb:Der Bewährungsausschuss erstellt ein Gutachten. Dieses dient dem Gouverneur als Vorlage für seine Entscheidung über den Antrag auf Begnadigung.
Danke für die Antwort. Ist hier der Antrag von Elizabeth gemeint? Der von Jens wurde doch im Januar abgelehnt - oder war das etwas anderes? Pardon, Parole, was hat er noch alles beantragt?
Marpelina schrieb:handelte es sich um eine Mausefalle
also doch Mausefalle, danke für die Klarstellung! Ob sich darauf Jens' DNA fände würde mich auch noch interessieren. Es gibt ja durchaus Mörder die es "witzig" finden, bestimmte Symbole zu hinterlassen. Auf der Mausefalle ist der Herstellername "Victory" zu lesen. Ich erinnere mich an Marcel Hesse und seinen Sack Zwiebeln und den Regenschirm. Die Zwiebeln standen für das Darknet - aber das ist ein anderes Thema.

Ansonsten. Ich denke Jens hat die falsche Strategie. Es schrieb hier jemand mal, dass man vielleicht mit einer Lüge durchkommt, in einer ansonsten zutreffenden Argumentation, aber nicht mit etwas was 100% auf Lügen aufgebaut ist.
Ich habe gerade noch ein paar Einträge auf soeringguiltyascharged.com gelesen und muss sagen, dass ich wirklich beeindruckt bin von den gut formulierten Posts. Zutreffend, gut recherchiert und teils sehr herzerfrischend süffisant - wenn man das bei diesem tragischen Thema so sagen darf. Ich kann es aber auch wirklich sehr gut nachvollziehen, dass man sich eines gewissen Sarkasmus nicht erwehren kann, wenn man gegen Jens' Medientamtam anschreiben muss, und womöglich deswegen verspätet begnadigt wird. Es geht hier um Lebenszeit eines Menschen. Angesichts dessen ist alles noch sehr zurückhaltend formuliert.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

13.08.2019 um 08:55
Tatort70 schrieb:Danke für die Antwort. Ist hier der Antrag von Elizabeth gemeint? Der von Jens wurde doch im Januar abgelehnt - oder war das etwas anderes? Pardon, Parole, was hat er noch alles beantragt?
Nein, gemeint ist der Antrag von JS (pardon).
Er hat aber auch den Antrag auf parole gestellt.


melden

Der Fall Jens Söring

13.08.2019 um 10:48
Tatort70 schrieb:oder war das etwas anderes? Pardon, Parole, was hat er noch alles beantragt?
Auch mir ist es anfangs schwer gefallen, die beiden Begriffe auseinanderzuhalten. Parole ist im amerikanischen Strafrecht die vorzeitige Haftentlassung auf Bewährung. Voraussetzung sind hier eine angemessene Verbüßung eines Großteils der Strafe, gute Führung und eine gute Sozialprognose. Ein Pardon dagegen ist eine Begnadigung durch den Präsidenten.

Wo ist jetzt der Unterschied, und warum reicht Söring seinen "Unschuldsbeweis" ein?
however, a pardon is sometimes offered when innocence is undisputed in order to avoid the costs that are associated with a retrial. Clemency plays a very important role when capital punishment is applied.

Pardons are sometimes seen as a mechanism for combating corruption, allowing a particular authority to circumvent a flawed judicial process to free someone that is seen as wrongly convicted.
Das präsidiale Gnadenrecht eröffnet also für Unschuldige und "Unschuldige" die Möglichkeit, auf dem kleinen Dienstweg durch die Hintertür entlassen zu werden, unter Umgehung des normalen Rechtswegs. Die Nachteile liegen auf der Hand:
Pardons can also be a source of controversy. In extreme cases, some pardons may be seen as acts of corruption by officials in the form of granting effective immunity as political favors.
Und genau dafür trommelt Söring. Auf der einen Seite seine wilde Story und der "DNA-Beweis", auf der anderen Seite viel öffentlicher Druck und diplomatsiche Unterstützung. Statt vor Gericht seine Unschuld zu beweisen, hofft er lieber, dass ein einzelner Entscheidungsträger umkippen könnte, so wie es in der Vergangenheit ja schon beinahe passiert ist.


melden

Der Fall Jens Söring

13.08.2019 um 22:39
Mr.Stielz schrieb:Statt vor Gericht seine Unschuld zu beweisen, hofft er lieber, dass ein einzelner Entscheidungsträger umkippen könnte, so wie es in der Vergangenheit ja schon beinahe passiert ist.
Das ist leider der negative Beigeschmack, den seine ganze Aktion hat. Denn er könnte ja auch eine Petition for a writ of actual innocence einreichen, auf Deutsch einen Antrag auf ein Wiederaufnahmeverfahren, nur da müsste er ein ganzes Gericht überzeugen, etc... Also tut er es nicht.


melden

Der Fall Jens Söring

14.08.2019 um 00:08
@ElvisP danke für die Klärung.

@Rick_Blaine kann man eigentlich ein trial transcript generell anfordern, von Prozessen in den USA - z.B. vom Gericht in Virginia? Oder sind diese transcripts nicht öffentlich zugänglich?

Ich wurde per PN darauf hingewiesen, dass der Hersteller der Mausefalle Victor heißt, nicht Victory. Es ist wohl ein rotes V darauf.


81gfbGY59L. SL1500


melden

Der Fall Jens Söring

14.08.2019 um 00:43
Tatort70 schrieb:@Rick_Blaine kann man eigentlich ein trial transcript generell anfordern, von Prozessen in den USA - z.B. vom Gericht in Virginia? Oder sind diese transcripts nicht öffentlich zugänglich?
Ja, in der Regel kann man das, man muss es allerdings bezahlen. Und die Gerichte bewahren solche Dinge nicht ewig auf.


melden

Der Fall Jens Söring

14.08.2019 um 00:51
@Rick_Blaine
Sehr interessant, danke für die Information. Kann man auch pauschal sagen, mit welchen Kosten man in etwa zu rechnen hätte? Ob die Transkripte von 1990 oder 1987 noch vorhanden wären?


melden

Der Fall Jens Söring

14.08.2019 um 01:41
Nein, pauschal kann man das nicht sagen, und ich befürchte, dass diese Transkripte nicht mehr vorhanden sind. Auch die Kosten können ganz verschieden sein, je nach dem wie umfangreich die transcripts sind und wann man sie bestellt. Das kann von $ 50 für ein hearing bis zu $ 3.50 pro Seite sein usw.

Falls Du an diesen hier interessiert bist musst Du wohl mal beim Gericht nachfragen.


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 01:44
@Rick_Blaine
ich habe auf der Web Page des Gerichts von Virginia geschaut: http://google.virginiainteractive.org/courtssearch.html
Man findet sogar online Dokumente - allerdings finde ich auf die Schnelle nur die Ablehnung des "writ of habeas corpus" von 1998 durch Sweeney. Die fand ich allerdings auch interessant: http://www.courts.state.va.us/opinions/opnscvwp/1971647.pdf

Z.B. beschreibt Sweeney es als Fakt, dass Elizabeth's Eltern die Beziehung zu Jens ablehnten und dies letzteren ärgerte.

Ich frage mich, ob Gerichts-Transkripte auch aus dem Ausland angefordert werden können?
Generell wäre es auch interessant, wie es sich in Deutschland verhält. In USA gibt es sowas wie den Freedom of Information Act, wie ist es bei uns? Kann man auch hier alle Akten anfordern?

Ansonsten, bzgl. dem Fall Soering muss man beim für Bedford County zuständigen Clerk anrufen, wenn ich das richtig verstehe. Vielleicht wäre es ja auch möglich die Briefe aus der Asservatenkammer anzufordern?


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 06:08
Tatort70 schrieb:Man findet sogar online Dokumente - allerdings finde ich auf die Schnelle nur die Ablehnung des "writ of habeas corpus" von 1998 durch Sweeney. Die fand ich allerdings auch interessant:
Das ist falsch, das ist kein Urteil des Richters Sweeney, sondern ein Revisionsurteil des Revisionsgerichts, das en banc den Fall angehört hat ("all the justices") und deren Berichterstatter, wie man es in Deutschland nennen würde, Richter A. Christian Compton, hat das Urteil verfasst.

Der Eingangsteil "From the Circuit Court of Bedford County, William W. Sweeney, Judge" bezeichnet von welchem Gericht und welchem Richter das angefochtene Urteil zum Revisionsgericht gekommen ist.

Heutzutage sind die captions etwas moderner und weitaus klarer, aber damals machte man das wohl noch so.

Du kannst ein Transkript auch aus dem Ausland anfordern, das ist normalerweise kein Problem. Du musst Dich nur um die Zahlung kümmern, da sich die Gerichte hier nicht mit Auslandsschecks, anderen Währungen usw. befassen wollen.

Asservate kann man nicht anfordern. In Deutschland gibt es kein Gesetz, das so weitgehend wie der Freedom of Information Act ist.


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 11:53
@Rick_Blaine
besten Dank wieder für die Aufklärung!

@Calligraphie
habe ich etwas verpasst? Bitte gerne per PN, ich bin sehr interessiert :-)

Die Briefe sind laut Produzent Ulf Meyer (Das Versprechen) im Privatbesitz von Jens. Jedenfalls scheinbar viele davon. Vermutlich alle die, welche er in London dabei hatte (?).
Er hat persönlich eine inhaltliche Auswahl getroffen gegenüber dem Filmteam.
Da er die Briefe von Liz nicht veröffentlicht, vermute ich dass diese nichts weiteres Belastendes enthalten.

Während des Prozesses wurden einige Briefe möglicherweise vorgelesen - da sind wir wieder beim Transkript, welches nötig wäre um die Briefinhalte auf diesem Weg zu erfahren. Noch interessanter wären die Filmaufnahmen des Prozesses die im TV übertragen wurden. Ich verstehe nicht, dass diese so schwer aufzutreiben sind.


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 12:22
Tatort70 schrieb:Ich verstehe nicht, dass diese so schwer aufzutreiben sind.
Es gab damals Youtube noch nicht :)


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 13:16
@Tatort70
Das video findest du hier im Wiki , es wurde am 2.06 .19 hier von mir verlinkt .
Joey it .


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 17:07
@Calligraphie

Das Wiki hatte ich mir noch gar nicht angeschaut.
Meinst du:
Cold Case Files: The Murders Of Elizabeth Parents Derek And Nancy Haysom [0:46:59]
oder
Crime Stories -- Lovers Leap [0:44:46]

beide sind leider nicht mehr verfügbar. Oder habe ich noch ein Video übersehen?


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 17:16
@Tatort70
Seite 921 im Thread, 10 Uhr 47 Uhr am 2. Juni 2019 gepostet Video : keine Gnade für Jens Söring . In der Leiste unter Videos : ist es das 6 . Von oben / ab Minute 9.44 ist die Sequenz zur aservatenkammer .


melden

Der Fall Jens Söring

15.08.2019 um 23:19
@Calligraphie

sehr interessant, vielen Dank!
Ich bin auch an einer kompletten Aufnahme des gesamten im TV übertragenen Prozesses interessiert. Irgendjemand müsste es doch aufgenommen haben?


melden

Der Fall Jens Söring

16.08.2019 um 00:04
@Tatort70
Der Prozess war uA auch deshalb so Aufsehen erregend, weil erstmalig in dem Umfang Kameras erlaubt waren.
Viele haben das im Nachgang kritisiert , weil es für manche einer Vorverurteilung gleichkommt .

Leider konnte ich bisher auch nichts umfassendes an Videomaterial dazu finden. Lediglich das was man so bei youtube findet oder in diversen Dokus. Aber komplett Mitschnitte ? Evtl weiß da jemand im Thread mehr. Angesichts der Dauer des Prozesses , kann ich mir nicht vorstellen , dass es eine lückenlose Aufzeichnung dazu gibt.


melden

Der Fall Jens Söring

16.08.2019 um 02:04
@Calligraphie

ich habe in irgendeiner Doku Gail Sterling Marshall mit einer Kiste voller Video-Bänder gesehen, wobei es sich um die Aufnahmen vom Prozess handelte.


melden

Der Fall Jens Söring

gestern um 03:54
Zuerst kommt man mit dem Lesen nicht mehr nach und jetzt plötzlich gar nichts mehr - warum das?

Ich habe einige Zeitungsartikel aus der Zeit des Prozesses gegen Elizabeth gelesen (aus dem wiki).
Mir fiel besonders die Stelle auf als Updike wiederholt nachbohrt ob es denn den Missbrauch durch die Mutter gegeben hat (full blown sexual relationship), und dass, wenn es nicht so wäre, Liz doch um Himmels Willen jetzt auf der Stelle den Namen der Mutter reinwaschen solle.

ungefähr:

"Also, gab es einen sexuellen Missbrauch?"

längere Pause

"Nein, gab es nicht"

Ich denke, Liz hat hier möglicherweise einen sehr, sehr schlechten Eindruck auf die Geschworenen gemacht, da diese denken mussten, sie hätte den Missbrauch erfunden - was natürlich für einen extrem schlechten Charakter sprechen würde. Ich denke dies hätte schon die Meinung der Geschworenen sehr negativ beeinflussen können - vorausgesetzt sie hätten nicht durchschaut dass der Nachsatz "ich möchte nicht öffentlich darüber sprechen" eigentlich aussagt, dass es den Missbrauch eben doch gab.

Hätte es keinen Missbrauch gegeben, hätte es auch nichts gegeben worüber man "nicht sprechen will".

Aber ich vermute das durchschauten die Geschworenen eben nicht.

Wäre die Strafe ohne das womöglich deutlich geringer ausgefallen?
Müsste nicht nach heutigem Stand (Missbrauch eben doch bestätigt durch Elizabeth), der Fall neu verhandelt werden, oder die Begnadigung eher erfolgen? Letzteres wäre doch das einfachste, um die Kosten eines neuen Prozesses zu vermeiden.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

gestern um 07:19
@Tatort70
es gibt ja momentan auch nichts groß zu besprechen zur causa JS. er wartet auf die entscheidung. seine Fangemeinde ist auch hier abgetaucht. alles hält die füße still.

ich bin mir sicher , daß es in den achtziger jahren noch nicht so thema in der US gesellschaft war, sexuellen abuse öffentlich, entlastend einzusetzen, als argument der verteidigung.

( siehe heute zb Fall Jodie Arias)

Elisabeth hat mit sicherheit, in den letzten 30 jahren, anwaltlichen rat gehabt in all ihrem handeln. sie wird t heute nicht mehr wollen, daß nachträglich nochmals in der familien historie gewühlt wird. The storm is over.
ihre möglichkeiten sind ebenfalls erschöpft. sie hat ihren termin 2032 vor augen.


melden
432 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt