Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 14:51
Zitat von zoizoi schrieb:Eure Gehässigkeit ist echt daneben. Woher kommt all der Hass?
wieso bist du froh darüber, dass man einen brutalen Doppelmörder vorzeitig freilässt? Ich finde das nicht sonderlich beruhigend und wüsste nicht, was das mit Gehässigkeit zu tun hat.


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:13
@Venice2009
Spätestens, wenn Doppelmörder Jens S. in die Nachbarschaft zieht, wird es vorbei sein mit der Toleranz und dem Mitleid.
Die Amerikaner sind keinesfalls plötzlich überzeugt von seiner Unschuld. Sie wollen diese beiden Mörder einfach loswerden.
Ich muss diesen Kerl nicht in meiner Umgebung wissen. Wer weiß, was in so einem Mördergehirn vor sich geht.


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:16
Ich hab die über Tausend Seiten jetzt nicht komplett durchgelesen, aber woher nehmen hier einige die Gewissheit, dass er tatsächlich diesen Doppelmord begangen hat? Er hat sein Geständnis widerrufen, die DNA-Vergleiche haben keine Übereinstimmung ergeben. Ja, er wurde verurteilt - wohl wegen des Sockenabdrucks, bei dem aber wohl auch nicht sicher ist, dass es seiner gewesen sein soll.


4x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:21
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:Ich hab die über Tausend Seiten jetzt nicht komplett durchgelesen, aber woher nehmen hier einige die Gewissheit, dass er tatsächlich diesen Doppelmord begangen hat? Er hat sein Geständnis widerrufen, die DNA-Vergleiche haben keine Übereinstimmung ergeben. Ja, er wurde verurteilt - wohl wegen des Sockenabdrucks, bei dem aber wohl auch nicht sicher ist, dass es seiner gewesen sein soll.
Oh nööö. Bitte nicht.

Lies den Thread komplett, dann wird Dir vieles klarer (falls Du klar sehen willst). Dauert zwar etwas, aber besser so als mitten in einem Thread fFragen aufwerfen die vor hunderten von Seiten schon abschließend behandelt wurden.


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:23
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:Ich hab die über Tausend Seiten jetzt nicht komplett durchgelesen, aber woher nehmen hier einige die Gewissheit, dass er tatsächlich diesen Doppelmord begangen hat? Er hat sein Geständnis widerrufen, die DNA-Vergleiche haben keine Übereinstimmung ergeben. Ja, er wurde verurteilt - wohl wegen des Sockenabdrucks, bei dem aber wohl auch nicht sicher ist, dass es seiner gewesen sein soll.
weil es viele Dokumente gibt, die seine Lügen enttarnen. Du wirst sicherlich den guilty Blog kennen.

Er hat nicht nur einmal gestanden, sondern mehrfach, auch in Anwesenheit eines Anwalts. Kann man das irgendwo von seiner Seite aus nachlesen? Es heisst immer nur, er hätte gestanden und dann widerrufen. Bis zu diesem Widerruf vergingen allerdings 4 Jahre, in dem er sich schuldig bekannte. Warum wohl?
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:ie DNA-Vergleiche haben keine Übereinstimmung ergeben
Stimmt, allerdings haben diese gefundenen DNA-Teilprofile eine genaue Übereinstimmung mit dem am Tatort gefundenen Blut der Blutgruppe A. Der Blutgruppe des Opfers Derek Haysom.
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:, er wurde verurteilt - wohl wegen des Sockenabdrucks,
Das stimmt doch überhaupt nicht. Er wurde verurteilt, weil er verfängliche Briefe schrieb, weil er sich unkooperativ verhielt als er seine Abdrücke abgeben sollte. EH hatte ihre bei der Polizei hinterlassen. Er ist genau zu diesem Zeitpunkt geflohen und er hat gestanden. Wo siehst du hier jemanden, der unschuldig ist?


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:38
Wenn ich mir hier alles so durchlese auch von wegen Nachbarn und so weiter müsste man Jens fast raten such Personenschutz zuzulegen.


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:39
@Venice2009
wo schreibe ich, dass er unschuldig ist? Ich habe lediglich nachgefragt. Interpretier doch bitte nicht irgendwas in meine Frage hinein.

Dass Blutspuren der Opfer am Tatort gefunden wurden, ist wohl normal. Immerhin gab es zahlreiche Messerstiche und -schnitte.

Ja, die Briefe ... wenn ich für jedes böse Wort, dass ich über bzw. gegen meine Eltern verloren habe, lebenslang in den Knast müsste ^^ Beispielsweise gab's vor einiger Zeit den tollen Werbespot eines Baumarktes "Der Morgen gehört uns", in dem eine Frau mit einem Spaten in der Dämmerung in einem Blumenbeet stand. Himmel, was hab ich da für Gedanken gehegt. Oder der Fall der in einer Garage eingemauerten Eltern. Seither gibt's bei uns den Spruch: Wenn ich einen Garagenbau beginne, wird's gefährlich. Ja, ich weiss: ich bin ganz schön makaber, aber deswegen noch lange keine Mörderin. Ich schwöre, meine Eltern erfreuen sich bester Gesundheit! Über etwas zu phantasieren/schreiben/denken ist doch etwas anderes als es in die Tat umzusetzen.

Und wäre JS nach deutschem Recht verurteilt worden, wäre er jetzt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon draußen - es sei denn, es wäre Sicherungsverwahrung angeordnet worden.

Die tatsächliche Wahrheit kennen im Endeffekt nur 4 Leute, von denen 2 leider nicht mehr leben.

Diskussionen in diesem Forum sind irgendwie sinnlos. Zumeist läuft es nach dem Motto: "Hängt ihn/sie höher"


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:43
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:Ja, ich weiss: ich bin ganz schön makaber, aber deswegen noch lange keine Mörderin. Ich schwöre, meine Eltern erfreuen sich bester Gesundheit! Über etwas zu phantasieren/schreiben/denken ist doch etwas anderes als es in die Tat umzusetzen.
du musst das als ein Ganzes betrachten. Dir nicht nur einen Teil herauspicken. Wer sollte ansonsten in diese Sache involviert sein, wenn nicht er, der von Beginn an an Bord gewesen ist? Wo sind denn die wahren Mörder abgeblieben?
Wie kann jemand derartig tief mit drin stecken der angeblich völlig unschuldig ist?


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:44
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:Ich hab die über Tausend Seiten jetzt nicht komplett durchgelesen, aber woher nehmen hier einige die Gewissheit, dass er tatsächlich diesen Doppelmord begangen hat? Er hat sein Geständnis widerrufen, die DNA-Vergleiche haben keine Übereinstimmung ergeben. Ja, er wurde verurteilt - wohl wegen des Sockenabdrucks, bei dem aber wohl auch nicht sicher ist, dass es seiner gewesen sein soll.
Anders gefragt, was macht dich so sicher, dass er es nicht war? Die Geschichte passt doch gut ins Klischee. Ein junger Duddel wird von seiner ersten grossen Liebe sexuell abhängig gemacht, entjungfert sozusagen und ist ihr hörig. Er denkt, dass er als Diplomatensohn damit schon durchkommt, was sich als Fehlanzeige erweist.

Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, das ist JS und seiner Crew aber über all die Jahre nicht gelungen.


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:45
Beim Lesen dieser zum großen Teil der vor Gemeinheit triefenden Kommentare frage ich mich wirklich, wie jemand gestrickt sein muss,
dass man sich solcherart Vorhersagen erlauben kann.
Schaut da jemand in die eigene dunkle Seele?


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:47
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:Über etwas zu phantasieren/schreiben/denken ist doch etwas anderes als es in die Tat umzusetzen.
Im Prinzip ja, aber es gibt da einen Punkt, der gerne vergessen wird: Söring und Haysom haben ihre Mordphantasien in die Tat umgesetzt. Das Ehepaar Haysom ist tot, und Söring hat daran einen weit größeren Anteil als seine Geliebte in ihren Mordgelüsten bestärkt zu haben.

Klar kann man sagen "30 Jahre sind eine lange Zeit. Schwamm drüber". Aber mir wäre es lieber gewesen, Söring hätte Verantwortung für seine Untat übernommen, statt sich mit Lüge und Verleumdung aus dem Gefängnis zu mogeln.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:50
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:Aber mir wäre es lieber gewesen, Söring hätte Verantwortung für seine Untat übernommen, statt sich mit Lüge und Verleumdung aus dem Gefängnis zu mogeln.
genau so sieht es aus. Scheinbar finden das allerdings einige Menschen toll, dass so jemand, der nie zu seiner Tat gestanden hat, nie Verantwortung dafür übernommen hat, keine Reue zeigte, nun freigelassen wird. Was läuft da wohl falsch?


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:55
@Venice2009
Hervorragender Beitrag. Man fragt sich wirklich, wie sich jemand von so einem Menschen derart einlullen lassen kann, dass man ihm seine verlogene Räuberpistole abnimmt.
Dass zwischen Geständnis und Widerruf Jahre vergingen steht so beispielsweise natürlich auch nirgends zu lesen. Zumindest nicht in der heutigen Presse.


melden

Der Fall Jens Söring

26.11.2019 um 15:57
Zitat von 19Alex7619Alex76 schrieb:Ich hab die über Tausend Seiten jetzt nicht komplett durchgelesen, aber woher nehmen hier einige die Gewissheit, dass er tatsächlich diesen Doppelmord begangen hat? Er hat sein Geständnis widerrufen, die DNA-Vergleiche haben keine Übereinstimmung ergeben. Ja, er wurde verurteilt - wohl wegen des Sockenabdrucks, bei dem aber wohl auch nicht sicher ist, dass es seiner gewesen sein soll.
Lies dir mal die Stichpunkte durch, die @ElvisP vor vielen Monden hier eingestellt hat. Da werden Sörings Aussagen ad absurdum geführt.

Vielleicht kann jemand helfen sie zu verlinken. Auf die Schnelle kann ich sie nicht finden.


melden